Post Reply
150 posts • Page 1 of 10
Postby Shalimar » 19 Nov 2014 21:51

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hartnäckiger Cyanobefall

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein, bzw. doch - seit einer Woche läuft Twin Start und nebelt

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 10 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 110l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzel, Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2xT8 Röhren, 18 Watt, Reflektoren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Fluval U2


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Zwei Schwämme und Purigen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 150 l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Dennerle Difusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 36

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Pro Flow 800 und
Twin Star mini (seit einer Woche)


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19-11-2014

Temperatur in °C:* 24°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JPL Tr??pchentest


pH-Wert: 6,8-7,2

KH-Wert: 6

GH-Wert: 14,6

Fe-Wert (Eisen): 0,02

NO3-Wert (Nitrat): 20-30

PO4-Wert (Phosphat): 0,02

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Täglich 3 ml Aqua Rebell Nitrat
alle 2-3 Tage 2 ml Ferro von Easy Life


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Einmal wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Destilliertes Wasser

Pflanzenliste:

Anubis(e), diverse Farnarten, Mini-Seerose, Valerien und einige, deren Namen ich leider nicht zur Hand habe

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 40

Besatz:

Kupersalmer, Rote von Rio und Endler

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 9

Leitungswasser GH-Wert:* 14,6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 65

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 23,9

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.A.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* unter 5,0

Weitere Informationen und Bilder:


Nachdem ich mich nun innerlich von meinem Becken verabschiedet habe, geht die Runde nach 10 Monaten Kampf wohl eindeutig an die Cyanos… :(

Ein zweites Becken werde ich am Wochenende geliehen bekommen und ich würde von Euch gerne wissen, ob der geplante Ablauf so ok ist?

Becken alt: Wasser raus und in das neue Zwischenlager-Becken inkl. aller Technik und den Fischen.

Becken alt: Alle Steine, Pflanzen und Wurzeln sowie das Soil raus. Eventuelle Turmdeckelschnecken raussammeln und ins Zwischenlager-Becken geben. Steine und Wurzeln abkochen bzw. im Backofen sterilisieren (oder im Becken mit sterilisieren?).

Altes Becken mit frischem Leitungswasser auffüllen und mit 0,25 l 30 %gen Wasserstoffperoxid Lösung für 24 Stunden desinfizieren. Danach das Wasser wieder entfernen.

Poolfiltersand ins neue Becken, neue Pflanzen rein, mit 50% Leitungs- und 50% destilliertem Wasser auffüllen. Starterbakterien hinzufügen.

Und dann? Wie geht es weiter? Wann kann ich die Fische wieder einsetzen?

Kompetenter Rat wäre echt hilfreich – weniger hilfreich wären wilde und seitenlange Diskussionen. Der ein oder andere weiß, was ich meine…

Jedenfalls bin ich momentan schlicht überfordert und für jeden Tipp (wie immer) dankbar! :thumbs:
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby droppar » 19 Nov 2014 22:18
Hi Jacqueline,

Vorgehen klingt soweit gut.
Würde aber bei den Pflanzen und Wurzeln aufpassen, dass du dir nicht wieder Cyanos mit rübernimmst.
U.u. wäre es da besser neue Pflanzen zu kaufen (in vitro, oder hier ausm Forum für kleines Geld sone gute Startermenge an Pflanzen).

Eventuell wäre auch Filtermedien reinigen ne gute Idee, da du ja eh mit neuen Starterbakterien arbeitest.
Zum Thema Starterbakterien würde ich dir Microbe Lift Nite Out II empfehlen und gleich zum vorbeugen und plattmachen eventueller übriger Cyanos an Pflanzen und Wurzel das Microbe Lift Special Blend.
In der Zeit würde ich noch zusätzlich belüften, damit die Bakkies genügend Sauerstoff haben. (Schon mal über nen zusätzlichen Oxydator nachgedacht? Ich finde die durchaus ganz gut für sowas / Vorbeugung)

Wenn du konsequent mit Starterbakterien arbeitest... puh. Nach 3-5 Tagen? Nitritpeak sollte es ja keinen geben eigentlich, da die Bakkies von Anfang an verfügbar sind und Bodengrund, Pflanzen, Wurzeln, (sauberes) Filtermedium besiedeln können.
Aufdüngen könntest du dann auch gleich für NO3, PO4 und SE lieber etwas niedriger dosieren am Anfang.

Das wären jetzt so meine Ideen/Vorschläge zu Deinem Vorhaben.. alles in allem wünsche ich dir viel Erfolg und viele starke Nerven dafür! :)

Beste Grüße,
rob
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby Shalimar » 21 Nov 2014 18:37
Rob, ich danke Dir für Deine Rückmeldung. :tnx:

Etliche In-Vitro-Pflanzen sind schon bestellt. Sand liegt auch bereit. Dann muss ich nur noch in die Apotheke und 30 %ge Wasserstoffperoxid Lösung besorgen.

Da versenke ich dann alles an Technik. Bloß schade, dass meine alten Pflanzen auf diese Weise nicht ebenfalls desinfiziert werden können. Das tut mir in der Seele weh, die weg schmeißen zu müssen... :(

Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby shift » 21 Nov 2014 19:07
Shalimar wrote:Da versenke ich dann alles an Technik. Bloß schade, dass meine alten Pflanzen auf diese Weise nicht ebenfalls desinfiziert werden können. Das tut mir in der Seele weh, die weg schmeißen zu müssen... :(


Hi,

also die Easy Cabo Kur hat bei meinen Pflanzen Wunder gewirkt: algen/easy-carbo-ec-kur-t23385.html

Wegschmeissen kannst du die Pflanzen dann ja immernoch falls es bei dir nicht funktioniert.
Gruß, Manuel
shift
Posts: 56
Joined: 04 Sep 2012 16:52
Feedback: 15 (100%)
Postby shift » 21 Nov 2014 19:07
Edit: doppelt gepostet, bitte löschen, Danke!
Gruß, Manuel
shift
Posts: 56
Joined: 04 Sep 2012 16:52
Feedback: 15 (100%)
Postby Shalimar » 21 Nov 2014 20:44
Danke Dir für Deinen Post, Manuel!

Mein Problem sind ausschließlich Blaualgen - und ich möchte sicher sein, jede einzelne dieser verf.. :stumm: .ten Bakterien ausgemerzt zu haben und durch nichts mit ins neue Becken zu schleppen. Das Risiko ist mir definitiv zu groß. Gegen meine Pinselalgen, die ich phasenweise hatte, hat EC großartig gewirkt. Da muss und kann ich Dir zustimmen!
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby droppar » 21 Nov 2014 21:04
Huhu Jacqueline,

Ohje, ohje ... Pflanzen wegschmeißen tu ich auch absolut ungern :(
Aber wenn sie nicht mehr zu retten sind.. und bevor man die verdammten Cyanos wieder weiterverschleppt.
Aber Manuel hat schon Recht, versuchen könntest dus schon.
Kannst ja ne 50ml EC auf 1 Liter aqua dest. kippen und dann nochmal 5ml 30% H2O2 (Achtung! Bitte Schutzbrille und Handschuhe.. mein 19.9% H2O2 verätzt schon die Haut böse.. möchte mir nicht vorstellen was ein irre geleiteter Tropfen von 30% mit den Augen macht .. brrr) dazukippen.
Den Sud schön umrühren und die ganzen Pflanzen reinschmeißen für.. eine Minute? 15Minuten?
Das ist dann schon doch recht harter chemischer Cocktail.. glaube das schadet den Pflanzen auch, aber die Cyanos sollten dabei wirklich draufgehen.
Aber das würde ich auch nur als Notlösung für absolut geliebte wichtige Pflanzen machen :)

Dein leeres Becken, wie behandelst du das mit H2O2?
Ich würde dir ne Sprühflasche empfehlen, 100ml aqua dest und dann 20-50ml H2O2, vorsichtig mischen und das ganze Becken von oben beginnend einsprühen. (Augenschutz, Handschuhe und Atemschutz ist da vllt günstig, nicht dass du dieses H2O2 Aerosol einatmest). Würde das dann einfach so ne Stunde einwirken lassen, und dann auswaschen. Essigessenz ist auch ein guter Killer, aber mein Liebling ist immernoch Dan Klorix - das macht alles platt - dauerhaft :D Stinkt halt übelst nach Chlor, aber danach ist alles "sauber" :D

Ich empfehle dir im neuen Becken immernoch für den Anfang (oder dauerhaft :P) nen Söchting Oxydator. Hab den mittlerweile überall drin und bin echt zufrieden damit, habe keine negativen Auswirkungen (sagen mir auch meine Heikel-garnelen).

Ich drück dir weiterhin die Daumen, dass es alles ordentlich läuft :)

Liebe Grüße,
rob
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby Shalimar » 21 Nov 2014 21:49
Rob, über den Söchting Oxydator muss ich mich erstmal schlau machen - kenn ich nämlich nicht. Und die Vorgehenswese zur Desinfizierung ist eine aus dem I-Net:

Zitat: "Desinfizieren Sie Ihr bereits gebrauchtes Aquarium mittels Wasserstoffperoxid
(in Apotheken oder Drogerien erhältlich).Dosierung der Wasserstoffperoxid
Lösung:0,5 Liter der 30 %gen Wasserstoffperoxid Lösung auf 180 Liter Wasser.
Bitte vermeiden Sie direkten Kontakt mit dem Wasserstoffperoxid!
Es besteht Verätzungsgefahr! Bitte Schutzbrille und Handschuhe tragen!
Aquarium mit Wasser füllen und o.g. Dosierung der Wasserstoffperoxid-Lösung dem
Wasserinhalt untermischen. So desinfizieren Sie die Beckeneinrichtung, die Filter, das
Zubehör (Netz) und auch das Wasser. Die Lösung bitte 24 Stunden einwirken lassen.
Danach einen 99 prozentigen Wasserwechsel machen und das Aquarium wieder mit
neuem Leitungswasser befüllen."

Allerdings klingt Deine Art unkomplizierter...
Übrigens: Dan Klorix mag ich gut leiden - riecht wie Schwimmbad. :D
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby droppar » 21 Nov 2014 22:34
Huhu Jacqueline,

nur noch kurz bevor ich schlafen gehe.. ich fall gleich um und meine Augen sind halbzu o.O
30% H2O2 wirkt bestimmt auch gut, allerdings würde ich Dan Klorix Lösung benutzen.
Chlorreiniger im allgemeinen sind ja dafür bekannt, dass sie alles plattmachen.
Wenn du dir da sone 1.5L Flasche kaufst, eine Sprühflasche vollmachst und damit das Aquarium von oben bis unten einsprühst und das über Nacht einziehen lässt, ist alles an Mikroorganismen hinüber.

Dan Klorix ist ja Hypochlorit, d.h. es zerfällt nach ner Weile und bildet ein lustiges Salz (soweit ich das jetzt im müden Zustand weiß..).

Würds am nächsten Tag einfach ausspülen und gut ist.. Mir is Dan-Klorix als komplett Desinfektion persönlich lieber, H2O2 kommt nur in meine Oxydatoren und zur Spotbehandlung bei Pinsel/Bartalgen ;)

Söchting Oxydatoren sind super eigentlich. Ich nehm weniger Reaktorsteinchen als vorgeschrieben und hab keine Probleme mehr im Sommer mit zuwenig Sauerstoff nachts im Becken :)

Beste grüße + gute Nacht,
müder rob
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby Shalimar » 22 Nov 2014 10:06
Guten Morgen, Rob, :smile: hab mich jetzt mal ein bisschen eingelesen in den Oxydator... :kaffee1:

Da ich ja nur ein 110 l Becken habe, in dem ja seit kurzem auch der Twinstar Mini läuft, wird mir das alles ein bisschen viel Technik im Becken. Zumal der Twinstar ja auch Sauerstoff produziert. Wäre das nicht doppelt gemoppelt? Oder mache ich da einen Denkfehler?
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby droppar » 22 Nov 2014 17:34
Guten Abend Jacqueline (cooler Name im übrigen :)),

Aaaalso, ich kenne mich mit dem Twinstar nicht so wirklich aus, ich weiß nur / habe aufgeschnappt, dass er zur Algenvorbeugung / Kontrolle wirken kann. Anscheinend indem er Hydrolyse betreibt und kurzzeitig hoch-reaktive Sauerstoff(?)-Radikale bildet, die dann aufgrund ihrer Reaktionsfreudigkeit latente Algensporen oxidiert(?) und sie damit aus der Beckengleichung reduziert. Insofern produziert der Twinstar keinen Sauerstoff, von dem die Beckenbewohner etwas haben.
Inwiefern das funktioniert und wie gut, sei mal dahingestellt - wie gesagt, ich habe keine Erfahrung damit.

Der Söchting Oxydator erzeugt Sauerstoff und Wasserstoff indem er Wasserstoffperoxid kontrolliert spaltet (=Katalysator-steinchen (Braunestein)).
Dieser Sauerstoff wird ins Becken abgegeben und erhöht den Sauerstoffgehalt des Wassers merklich. Ein netter Effekt, den ich nicht so ganz reproduzieren kann, soll sein, dass dieser "aktivierte" Sauerstoff auch zb. organische Materialen schneller oxidiert und somit auch Mulm in den höheren Bodenschichten aktiver abbaut, was Fäulnis oder Cyanonester vorbeugen soll.

Ich kann das nicht so ganz reproduzieren.. weil bei mir läuft es eigentlich immer irgendwie mit dem Bodengrund (Soil). Ich pass da nicht so wirklich auf, noch wühl ich ständig drin rum. Faulen, Blubbern oder sonstwas seltsames tut er auch nie, ich sorge nur dafür, dass die Pflanzen gut reinwurzeln und möglichst an den Fütterungsstellen ein Bodendecker lange Wurzeln im Boden hat, damit er eventuelle Nährstoffe aufspalten kann.

||edit||
Der Oxydator ist nur nicht so fancy hübsch.. ich versteck den immer hinter Wurzeln oder in Farn oder so.

So, schon wieder soviel getippt.. auf zum Samstag-Abend-Party :bier: ;D

Baba,
rob
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby Shalimar » 24 Nov 2014 17:28
So, Rob, damit Du auf dem Laufenden bleibst :D

Steine ausgekocht, Wurzel zwei Stunden bei 200° im Backofen gebrutzelt. Und mein Becken badet gerade - Deinem Tipp folgend - in Dan Klorix-Lösung. Inkl. Filter und allen anderen Utensilien. Bis morgen. Dann folgt Schritt 2. 110 l Wasser wieder raus und spülen, spülen, spülen... (puuuuh :eek: )

Schönen Wochenstart!
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
Postby droppar » 24 Nov 2014 17:42
Huhu Jacqueline,

klingt doch gut soweit! :thumbs:
Dan Klorix macht dem allen den gar aus ;) (Morgen wirds als Salz ausgefällt sein, dann kann mans prima rauswaschen und hat keine Chlorrückstände)

Beste Grüße,
rob
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
Postby AQ Dave » 24 Nov 2014 18:19
Hi,

ich muss mich mal kurz einklinken. Ich habe das evtl auch bald vor mir , aber sagt ihr reinigt auch den Filer komplett mit Clor ? Sprich lasst ihr in auch durchlaufen mit Clorwasser? Weil klar den Filterbehälter,Körbe usw kann man ja einlegen aber der gesamte Filterkopf ?

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby Shalimar » 24 Nov 2014 18:56
Dave, ich hab jetzt den kompletten Filter inklusive der Schwämme und dem Purigen im Chlorwasser liegen. Nach einem monatelangem Kampf gegen Cyanobakterien will ich ganz sicher sein, dass diese Pest endlich ausgerottet wird. Lasse das Becken dann quasi von Null starten - wie ein Neustart halt. Mit Filterbakterien, neuen Pflanzen und allen Zipp und Zapp.

Und eins weiß ich: Wenn die Biester trotz allem wieder kommen :shock: , dann war's das mit meinem Aquarium. Dann gebe ich auf. :(
Wünsche einen schönen Tag
und schicke liebe Grüße

Jacqueline
User avatar
Shalimar
Posts: 193
Joined: 19 Feb 2014 09:19
Feedback: 0 (0%)
150 posts • Page 1 of 10
Related topics Replies Views Last post
neues Becken, Fadenalgen, richtig düngen
Attachment(s) by pacmansh » 12 Jun 2011 00:23
30 2690 by Mox View the latest post
21 Jun 2011 13:23
Becken wieder richtig zum laufen bringen
Attachment(s) by celenio » 16 Jul 2013 19:35
51 4139 by celenio View the latest post
23 Sep 2013 18:00
Wie richtig düngen? Brauche Düngkonzept für 160L Becken!
Attachment(s) by selman55 » 09 Jan 2013 20:26
14 1326 by java97 View the latest post
15 Jan 2013 17:36
Wie dünge ich richtig?
Attachment(s) by cameron » 02 May 2012 11:50
6 890 by cameron View the latest post
07 May 2012 14:45
Wie Dünge ich richtig.
by WiTTi » 21 Oct 2014 14:48
6 672 by java97 View the latest post
30 Oct 2014 09:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests