Post Reply
24 posts • Page 1 of 2
Postby Twitchler » 21 Dec 2014 23:16

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Schlechter bzw. kaum Pflanzenwuchs
Bestehende Algen vermehren sich anscheinend auch nicht


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Vor 14 Tagen nur noch Schwämme in den Filtern

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Monate (?)

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120*40*50; 240l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand; 0.1-1.0mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Nichts

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Eheim fresh power daylight
T5 2*39w


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim ecco pro 300 & Eheim biopower 160


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwamm ("Grob, Mittel und Fein")

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Biopower: Bis zu 650l/h ; Ecco pro: bis zu 750 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* Heute

Temperatur in °C:* 19-20°C

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

10ml Profito + 2ml Ferro (Easy life) nach Wasserwechsel


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Alle 3 bzw. 4 Tage

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Vallisneria torta
Vallisneria spiralis
bacopa australis
hydrocotyle tripartita
Restbestände von cabomba und Wasserpest


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 10

Besatz:

2 Goldfische (Schleierschwänze)

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 20.92

Leitungswasser GH-Wert:* 22.6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 111

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 30.7

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3.3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 19

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0.1

Weitere Informationen und Bilder:


Hi,

ich benötige Hilfe mit meinem Aquarium, mittlerweile habe ich es selber hinbekommen, dass die Algen nicht mehr wachsen, die ALgen sind am Anfang auch etwas zurückgegangen, aber mittlerweile passiert nichts mehr. Die anderen Pflanzen wachsen auch eher schlecht als recht.
Es sind vor allem Bartalgen (oder Pinselalgen/Fusselalgen) und Kieselagen, ansonsten sehen alle PFlanzen nicht so gut aus, es bilden sich viele Luftwurzeln, die Blattränder von den Vallisnerien sind nicht glatt und allgemein ist alles nicht so "grün".
Wenn ich die Düngung mit Profito oder Ferro erhöhe, fangen die Algen wieder an zu wachsen.

Mein Gedanke momentan ist mir eine Bio co2 Anlage zu besorgen und Kalium nachzudüngen, da ich sonst die Mangelerscheinungen nicht wirklich zuordnen kann und (wie ich denke) basierend auf den Wasserwerten des Leitungswassers alles ausreichend vorhanden sein müsste, außer Kalium.
Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby Twitchler » 21 Dec 2014 23:29
Irgendwie bekomme ich es nicht hin, Bilder hier im Forum hochzuladen.

Bitte nächstes mal hier einlesen: thema10934.html

Attachments

Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby Hübby » 22 Dec 2014 10:01
Hallo Namenloser,

Mich wunder es mal garnicht das in dem Becken außer Algen nichts wachsen möchte. Viel zu wenig Licht kein CO2 und laut Wasserversorger auch kein Phosphat. Das du Bartalgen hast wundert mich auch nicht du düngst ja nur mit Eisendünger. Wer soll die ganzen Spurenelemente denn aufnehmen.

Mein Vorschlag mehr Licht über das Becken eine CO2 Anlage und einen Phsophat Dünger dann werden die Pflanzen wohl auch wachsen.

Gruß
Steffen

P.S. lese dir mal den Einsteiger Leitfaden durch kannst einfach in der Suche eingeben mit einem + davor dann müsstest du ihn finden
Gruß
Steffen
Hübby
Posts: 358
Joined: 21 Jul 2013 08:39
Feedback: 6 (100%)
Postby Twitchler » 22 Dec 2014 10:52
Hi Hübby (?),

in meinem Aquarium (vivaline 240) dessen Leuchtbalken ist es nur möglich, zwei Leuchtstoffröhren einzubringen. Für 200€ eine Led Einheit zu kaufen wäre ein bisschen schlecht für mich :hintern:
Ich würde mir dann den Phosphat Dünger von Aqua Rebell kaufen und eine Bio Co2 Anlage von jbl.

Ich hätte aber noch eine Frage: Wieso heißt es bio co2?
Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby tobischo08 » 22 Dec 2014 11:20
Hallo ? (hier könnte dein Name stehen),
Solange du deine Wasserwerte aus dem Aquarium nicht kennst brauchst du dir auch keienen Dünger kaufen...
Bio Co2 heist es weil in den anlagen mit hilfe von Biologischergährung Co2 hergestellt wird (Zucker+Hefe).
Meiner meinung bringt eine JBL Bioanlage nur was in 60-max100L Aquarien etwas.

Mfg.
Tobias

Ps. wir sprechen uns hier beim Vornamen an,
in der regel bekommt man besser auskunft wenn man sich an die Forenregeln hält. :thumbs:
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby Twitchler » 22 Dec 2014 13:09
[attachment=0]
tobischo08 wrote:Hallo ? (hier könnte dein Name stehen),
Solange du deine Wasserwerte aus dem Aquarium nicht kennst brauchst du dir auch keienen Dünger kaufen...
Bio Co2 heist es weil in den anlagen mit hilfe von Biologischergährung Co2 hergestellt wird (Zucker+Hefe).
Meiner meinung bringt eine JBL Bioanlage nur was in 60-max100L Aquarien etwas.

Mfg.
Tobias

Ps. wir sprechen uns hier beim Vornamen an,
in der regel bekommt man besser auskunft wenn man sich an die Forenregeln hält. :thumbs:


Hallo Tobias (und Moderator),

ich entschuldige mich für mein Fehlverhalten, bin leider noch etwas an wbb Foren gewöhnt :thumbs:
Mich könnt Ihr eigentlich einfach Twitchler nennen, alt. Philipp.

Jedenfalls wollte ich es schon mit der proflora bio 160 Anlage versuchen, zur Not könnte ich mir immer noch selber eine weitere Anlage basteln und mit anschließen, ansonsten halte ich auch keine besonders schwierige Pflanzen.

MfG

Attachments

Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby Wasserpantscher » 22 Dec 2014 13:47
Hallo Philipp!

Was mir als erstes auffällt, dein Becken ist für 240 l extrem wenig bepflanzt. Das muss voller werden. Dagegen spricht allerdings der Besatz, da die zum einen Kaltwasserfische sind und wohl auch recht gerne im Grund buddeln. Kaltwasser ist für die meisten Pflanzen eher ungeeignet, hier ist eine Temperatur von 20-24 Grad besser. Wobei man hier die Pflanzen auch danach aussuchen könnte.

Da ich schon beim Besatz bin :pfeifen: für mich sind die Schleierschwänze eher was für einen Teich, die haben m. M. nach nichts in einem Aquarium zu suchen. Ist aber auch Geschmackssache. Und wenn dann sollten sie in Gruppen gehalten werden!

Jedenfalls wollte ich es schon mit der proflora bio 160 Anlage versuchen, zur Not könnte ich mir immer noch selber eine weitere Anlage basteln und mit anschließen, ansonsten halte ich auch keine besonders schwierige Pflanzen.

Damit wirst du bei einem 240 l Becken nicht froh. Hier wirst du nie einen grünen Dropchecker hinbekommen.

Also meine Überlegungen sind:
  • Viel mehr Pflanzenmasse einbringen!
  • Besatz überlegen und ggf. abändern!
  • Ordentliche Co2 Anlage zulegen oder die Pflanzenauswahl entsprechend anpassen!

Das Licht dürfte für Pflanzen mit mittlerem Lichtbedarf ausreichen denke ich.

P.S. Mir sieht dein Becken eher wie ein "Übergangsbecken" aus. Kann es vielleicht doch sein, dass die Schleierschwänze einfach ihr Winterquartier bezogen haben??? Wenn ja, dann würde ich es so belassen und auf die Algen :pfeifen: ... Falls nein, überleg dir die o.g. Punkte.
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby Frank2 » 22 Dec 2014 13:55
Hallo.

Ich schließe mich Tobias und Martin an.

Zum Licht: Das Licht reicht vollkommen aus für viele Pflanzen aber eben nicht für alle. Die Leuchten von Eheim sind zudem sehr gut mit Lumen bestückt das ist optimale Ausbeute. Wichtig ist der Einsatz guter Reflektoren. Dieses Vivaline Becken läuft seit vielen Jahren so beleuchtet und das funktioniert bei vielen sehr gut. Ich habe das 180er mit derselben Beleuchtung(andere Röhren allerdings), mir war es etwas zu viel (den Fischen) habe daher schon lange den vorderen Reflektor rausgenommen. Beim 240er geht das aber nicht mehr. Problematisch beim 240er dass die Seiten nicht gut ausgeleuchtet sind da kurze Röhren. Hier würde ich schattenliebende Pflanzen setzen. Unterm Licht kannst du aber durchaus schnell wachsende schön hinbekommen.
Von Deinen gewählten Pflanzen sind nicht alle ideal unter diesem Licht. Geh doch mal hier in die Datenbank oder schau Dir die Pflanzendatenbank von Tropica an (easy-Pflanzen).

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Twitchler » 22 Dec 2014 14:26
Hallo alle zusammen,

mir ist bewusst, dass in meinem Aquarium eigentlich noch wenigstens ein weiterer Goldfisch den bereits zwei vorhandenen Gesellschaft leisten sollte, aber ich wollte erstmal das Becken richtig hinbekommen. Geplant sind noch zwei weitere.
Das Aquarium ist kein Überwinterungsbecken, die Frage, ob die Tiere dadrinnen gehalten werden sollten, führt glaube ich nirgends hin und passt auch nicht hierhin :wink:
Jedenfalls bin ich der Einschätzung, dass man Empfehlungen von Experten folgen kann, wieso bei Goldfischen immer rum genörgelt wird, aber bei anderen Fischen nicht, ist mir nicht ganz klar.

Im Becken waren auch mal mehr Pflanzen, aber einen Großteil habe ich aus Unterschiedlichen Gründen entfernt. Momentan komme ich auch nicht sonderlich gut an neue Pflanzen, der Aquaristik Händler bekommt erst im nächstem Jahr neue Pflanzen, ggf. kaufe ich vielleicht online welche.

Für eine ,,normale" Kohlenstoffdioxid Anlage habe ich eigentlich auch kein Geld über, bei Preisen von 150€+ Da passe ich lieber meine Pflanzen an die Umgebung an und nicht andersrum :putzen:
Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby Wasserpantscher » 22 Dec 2014 14:51
Das Aquarium ist kein Überwinterungsbecken, die Frage, ob die Tiere dadrinnen gehalten werden sollten, führt glaube ich nirgends hin und passt auch nicht hierhin :wink:
Jedenfalls bin ich der Einschätzung, dass man Empfehlungen von Experten folgen kann, wieso bei Goldfischen immer rum genörgelt wird, aber bei anderen Fischen nicht, ist mir nicht ganz klar.

Ich habe keines falls genörgelt, das ist nur meine persönlich Einschätzung. Ob du dieser folgst bleibt allein dir überlassen. Ich habe auch nicht gesagt, dass du den Besatz tauschen sollst. Wollte dir nur klar machen das diese Fische eher kühleres Wasser mögen, was für das Pflanzenwachstum einiger Pflanzen vielleicht nicht förderlich ist. Was man evtl. (Mutmaßung) auch an deinem Pflanzenwuchs sieht!?

Eine Co2 Anlage muss man nicht haben, gebe ich dir recht. Ist für ein ordentliches Pflanzenwachstum aber durchaus hilfreich. Wie schon gesagt, bleibt jedem selbst überlassen. Schau dich einfach hier in der Datenbank um da kannst du die Pflanzen gut filtern und die für dich passenden raussuchen. Günstige Pflanzen kann man auch hier über´s Forum kaufen über das Biete-Forum.

Nochmals... ist nur meine Einschätzung und meine Erfahrung. Manchmal ist es leider doch so, dass man wenn man billig kauft auch durchaus 2x kauft oder wg. Misserfolgen das ganze irgendwann ganz sein lässt.

:bier:

Da passe ich lieber meine Pflanzen an die Umgebung an und nicht andersrum :putzen:

Wenn die das mit sich machen lassen... :-/
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby Twitchler » 22 Dec 2014 18:03
Wasserpantscher wrote:Ich habe keines falls genörgelt, das ist nur meine persönlich Einschätzung. Ob du dieser folgst bleibt allein dir überlassen. Ich habe auch nicht gesagt, dass du den Besatz tauschen sollst. Wollte dir nur klar machen das diese Fische eher kühleres Wasser mögen, was für das Pflanzenwachstum einiger Pflanzen vielleicht nicht förderlich ist. Was man evtl. (Mutmaßung) auch an deinem Pflanzenwuchs sieht!?

Eine Co2 Anlage muss man nicht haben, gebe ich dir recht. Ist für ein ordentliches Pflanzenwachstum aber durchaus hilfreich. Wie schon gesagt, bleibt jedem selbst überlassen. Schau dich einfach hier in der Datenbank um da kannst du die Pflanzen gut filtern und die für dich passenden raussuchen. Günstige Pflanzen kann man auch hier über´s Forum kaufen über das Biete-Forum.

Nochmals... ist nur meine Einschätzung und meine Erfahrung. Manchmal ist es leider doch so, dass man wenn man billig kauft auch durchaus 2x kauft oder wg. Misserfolgen das ganze irgendwann ganz sein lässt.

:bier:



Hallo Wasserpantscher - Martin,

das war nur ein vorbeugender, nicht böse gemeinter Kommentar. Basierend auf meinen Erfahrungen gibts sehr schnell aua bubu auf die Nase bei Tierthemen.

Jedenfalls würde ich morgen bei meinen zwei Örtlichen Fressnäpfen schauen, ob ich einen Eisen und Po4 Test bekomme und dann je nach dem den Aqua rebell phosphor Dünger bestellen.

Da passe ich lieber meine Pflanzen an die Umgebung an und nicht andersrum :putzen:

Wenn die das mit sich machen lassen... :-/
Damit war gemeint, dass ich passende Pflanzen kaufe.
Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby Frank2 » 23 Dec 2014 07:32
Damit war gemeint, dass ich passende Pflanzen kaufe.


Moin. Das empfiehlt Dir Martin ja auch.

Ich verstehe immer nicht, und das sehe ich wirklich relativ oft, warum man sich Pflanzen kauft, die in keinerlei Weise zur Beleuchtung passen. Das kann in die Eine, wie in die andere Richtung gehen. Anubias in der vollen Sonne unter 1 W/L geht zumeist auch schief. :D

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Twitchler » 23 Dec 2014 08:53
Frank2 wrote:
Damit war gemeint, dass ich passende Pflanzen kaufe.


Moin. Das empfiehlt Dir Martin ja auch.

Ich verstehe immer nicht, und das sehe ich wirklich relativ oft, warum man sich Pflanzen kauft, die in keinerlei Weise zur Beleuchtung passen. Das kann in die Eine, wie in die andere Richtung gehen. Anubias in der vollen Sonne unter 1 W/L geht zumeist auch schief. :D

Grüße
Frank


Hallo Frank,

ich weiß nicht, wie es bei anderen ist, aber bei mir war es so, dass man zum einen vom Aquaristik Händler nicht sonderlich viel gesagt bekommt und zum anderem einfach nur nach Pflanzen aussucht, die mit einem einfachem Schwierigkeitsgrad angegeben werden (und schnell wachsen).

Was bei irgendwie allen Umständen schnell wächst scheint nur die Schmalblättrige Bastardludwigie zu sein bzw. habe ich nichts anderes gefunden.

Jedenfalls bekomme ich wahrscheinlich nächste Woche von der Tauschbörse Myriophyllum spicatum und Heteranthera zosterifolia, die gehen hoffentlich, oder? :lol:

MfG
Twitchler
Posts: 16
Joined: 21 Dec 2014 22:27
Feedback: 2 (100%)
Postby Frank2 » 23 Dec 2014 09:56
Moin.

Erstere hatte ich noch nicht, die Heteranthera zosterifolia geht sehr gut.
Du hast normale Beleuchtung am unteren Rand, darunter kannst Du aber enorm viel zum Wachsen bringen.

Unter diesem Licht wächst von den schnell wachsenden

- sehr viele Ludwigia-Arten
- lymnophilia Sessiflora
- div. Ceratophyllum-Arten
- Hygrophilia-arten wie Polsperma, Corymbosa-Gruppe
- Rotala Rotundifolia (echte green -Variante eher nicht bzw grenzwertig)
...und und und

schau doch mal hier rein, ich rate zur Eigeninitiative.

http://tropica.com/de/pflanzen/suche/?mode=search&sew=&dif=Easy&pgr=&ori=&use=

Bedingung aber: Gute Reflektoren. Und eine ausreichende Versorgung mit Makro (Fische oder/und zusätzliche Düngung) -und Mikronährstoffen. Dazu Co2. Dunkelgrün reicht hier aus. :smile:

Unser Einzelhändler hier bzw die dort Agestellten sind hervorragend ausgebildet und beraten die Leute bei den Pflanzen wirklich sehr gut. Das ist aber vermutlich dann auch eher die Ausnahme denn die Regel?

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 23 Dec 2014 10:11
Hallo, das Licht reicht für einheimische Teichpflanzen und es geht auch wunderbar ohne Co². Da das Verhältnis in kühlem Wasser dann passend ist.
Ich habe auch kühle Garnelenbecken, sogar mit Luftblubber und ohne Co².
Im Moment wächst dort prächtig, bei aktuell teilweise nur 15°
-Wasserpest
-Hornkraut
-Hottonia palustris
-Myriophyllum Brasiliense (bzw. andere einheimische Arten)
-Anubien gehen auch wieder erwarten sehr gut
-Quellmoos+ Spießmoos
-Lemna trisulca
-Diverse Schwimmpflanzen
-Sagittarien müßten auch gehen
, da gehen noch mehr..muß aber jetzt mal nach dem Weihnachtsbaum sehen ;-)

Was noch gehen würde wären diverse Laichkräuter und sonstige Pflanzen aus der Teichabteilung.

Je mehr Pflanzen im Becken sind, desto mehr Co2 wird nachts produziert.
Ein Microdünger in halber Dosierung sollte ausreichend sein bei mind. 50% Bepflanzung des Bodens
Die Fische sorgen sich für ausreichend NPK

Fressen die Fische keine Pflanzen? Teiche sind manchmal schneller leergefressen als man gucken kann :shock:

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4022
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
24 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Algenwuchs auf allen Oberflächen und Pflanzen
by supermaus » 01 Mar 2017 15:17
3 483 by strauch View the latest post
02 Mar 2017 14:00
Algenprobleme und kaum noch Pflanzenwachstum
by lukas7495 » 23 May 2016 19:00
21 1372 by lukas7495 View the latest post
06 Jul 2016 11:06
Kaum Nährstoffe nachweisbar -> kein Wachstum + Algen
Attachment(s) by ralph11 » 11 Jan 2011 22:11
13 1306 by flashmaster View the latest post
17 Jan 2011 06:46
Heteranthera zosterifolia kaum Wachstum + weiß + löchrig
Attachment(s) by Andi7890 » 15 Jun 2011 12:03
2 677 by Sash View the latest post
17 Jun 2011 19:38
Kaum Wuchs, helle weisse Triebspitzen, Verkrüppelungen
Attachment(s) by kunzi » 05 Mar 2019 23:57
26 1462 by Lixa View the latest post
12 Sep 2019 08:56

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests