Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby struppel » 20 Aug 2016 13:07

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Büschelalge nach Enfernung von Schwanzfleck schmerlen
eingefallen.
Neue Schmerlen schon besorgt, aber noch zu klein wegen C. Regani


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* im Dezember zwei Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150x60x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies mittel ohne zusatz

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* kleine wurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8,0std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

3x Leds von Econlux

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Innenfilter Eigenbau + Schnellfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Sera sipurax 5 Liter

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ca. 300 Liter

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 55

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 18.08.16

Temperatur in °C:* 28,2

pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 2,0

GH-Wert: 5,0

Fe-Wert (Eisen): 0,05 bis 0,1mg/l

NH4-Wert (Ammonium): kein Test

NO2-Wert (Nitrit): 0,0

NO3-Wert (Nitrat): ca 12mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,050 mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

alle drei Tage 20ml Easy Life Profito


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2x 60 Liter/ Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:* nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: ja 1 : 4

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Anabias, Hornkraut, lobelia cardinalis, Javamoos, Vallisneria gigantea, Entensuppe

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 70

Besatz:

7x Diskus ( 4 ausgewachsen + 3 kleine )
9 x Panzerwelse
2 x Crenicichla Regani
9 x Sternflecksalmler
2 Saugschmerlen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 20 geschätzt

Leitungswasser GH-Wert:* 11 geschätzt

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* keine

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* keine

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* keine

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 12 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,0

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo, ich habe Probleme in meinem Diskus Becken.
Grund : seit fast einem Jahr Infusorien die ich nicht in den Griff bekomme.
Tausende kleine weißliche Partikel die durchs Wasser schwirren.
Das Wasser ist dadurch immer leicht getrübt, ähnlich wie man es kennt wenn mit
den Filterbakterien etwas nicht stimmt.
Habe alles versucht was es so gibt, bin auch kein Anfänger, aber sie
sind nicht kaputt zubekommen.
( außer Chemie )
Hat hier vieleicht jemand Erfahrungen in dieser Richtung ?
Das Netz gibt leider seeehr wenig her zu meinem Problem.
Ich habe mehrere Becken die alle stabil laufen, nur dieses nicht :nosmile:

Gruß Struppel

Ps. kann es sein das mein PO4 Gehalt zu gering ist mit 0,050 mg /l ???
struppel
Posts: 6
Joined: 20 Aug 2016 12:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 20 Aug 2016 13:40
Hallo Struppel,

..aber Diskusjungfische sind es nicht? :pfeifen:

Grüße
harvey
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby struppel » 20 Aug 2016 15:07
doch Harvey, drei sind erst ca. 8cm groß und 2 Monate bei mir.
Da ich Rinderherz seit 2 Wochen abgesetzt habe ( auch wegen der Infusorien )
habe ich Mühe die satt zubekommen.
Wenn die nicht wären würde ich mal das füttern drastisch runterfahren um keine
Nährstoffe für die Infus einzubringen.
Geht mit jungen Disken nat. nicht.
Die andern vier sind Jumbos .
Alle Fische 14 Tage raus, und das Problem wäre wohl beseitigt.
Läßt sich aber nur schwer umsetzen.

Gruß
struppel
Posts: 6
Joined: 20 Aug 2016 12:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 20 Aug 2016 18:55
Hallo, hatte ich 2 Jahre lang in meinem Flossensaugerbecken..immer schön Pantoffeltierchen..teilweise hab ich auch meine Vietnamesischen Kardinalsfischbabys da rein zum Mästen :lol:
Seit 3 Körbchenmuscheln mit drin sind, hat sich das Thema erledigt...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby struppel » 20 Aug 2016 19:48
Moni, wie körbchenmuscheln ???
Die sollen da aufräumen?
Die kommen doch janich in Kontakt
mit den Biestern.
Oder nur wenig.
Das sind tausende !!!
Bißchen mehr bitte darüber wenn möglich.

Gruß
struppel
Posts: 6
Joined: 20 Aug 2016 12:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 Aug 2016 07:17
Hallo, warum explodieren Pantoffeltierchen/weiße Schwebealgen in einem Becken und im andern nicht?
Das liegt daran, das zuviel Futter für Pantoffeltierchen im Wasser ist und zu wenige Verbraucher für Pantoffeltierchen.
Futter für Pantoffeltierchens sind Bakterien. Ich zieh so bisschen Minifische nach und züchte zu dem Zweck auch Pantoffeltierchen, Rettichtierchen und Rädertierchen, aber auch zb. Moina und Wasserflöhe. (und habe mich eingehnd mit dem Thema befasst.
Weiterführende Lektüre:
http://www.kakerlakenparade.de/plankton-uebersicht.html
Die ganze Rubrik Protisten kannste Dir mal reinziehen..vielleicht hat die ja den Ahaeffekt?

Wenn die Wasserflöhe/Moina nicht richtig wollen, gibts schonmal Pantoffeltierchen, als Futter, dann explodiert so ein Ansatz. Im Prinzip ist das Futterkette und die sollte es auch im Aquarium geben. Ich muß auch immer aufpassen, das ich immer von klein nach Groß an den Ansätzen arbeite, sonst kann es mir passieren, das ich plötzlich in den Pantoffeltierchenansätzen Rettichtierchen hab :sceptic: und der Pantoffeltierchenansatz futsch is.
Es läuft darauf hinaus, das Deinem Becken die Verbraucher fehlen, die Pantoffeltierchen fressen.
In einem Flossensaugerbecken war das ebenso. Also hab ich die 3 Körbchenmuscheln irgendwann eingebracht. Die wollte ich sowieso und sie passen sehr schön in das kalte, gut beströmte Becken. Das hat keine 2 Tage gedauert und das Wasser war klar. Die haben ganzschön Durck drauf und strudeln sich das Wasser aktiv in die "Mundöffnung" und durch eine andere mit richtiger Düse wieder raus. Sieht man gut, wenn es Futtertabs gibt, wie die Partikel angezogen werden. In einem großen Diskusbecken bräuchte man natürlich mehr als 3 und evt. eine größere tropische Art.
Statt Muscheln ginge auch ein UVC-Klärer, ein fest mit Filterwatte gestopfter Schnellfilter der täglich gereinigt wird oder das JBL Diatomenfleece in den Filter...
Besser wäre ansiedelung von Glockentierchen, Muschelkrebsen, Cyclops, diversen filtirerenden Würmchen die im Bodengrund leben und sonstigem Kleingedöns. Warscheinlich leben die in Deinen andern Becken und sorgen dort für klares Wasser..ich hab mich damals auch geweigert das Flossensaugerbecken anzuimpfen. Da ich das ungern mache.
Diskusleute mögen das ja auch nicht unbedingt. Stichwort Parafreie Diskus.
Meisten kommen die Kleinstlebewesen irgendwann sowieso, wie auch immer.
Was bei den Garnelenmenschen, die auch bisweilen mit bakterienempfindlichen Tieren arbeiten empfohlen wird, ist ein Fingerhut unbelasteter Kompost oder Gartenerde auf 100 Liter. Darin leben jede Menge Infusorien, die für klares Wasser und guten Abbau sorgen, allerdings keine pathogenen Keimen, wie man sie in Teich oder Aquarienschlamm finden kann. Auch Heilerde oder Montmorillonit kann klären, aber bei meiner Pantoffeltierchenplage hat das nicht geholfen :?
Weiße Schwebealgen, wären noch ein Thema..die bekämpft man mit Becken abdunkeln. Damit entzieht man ihnen die Nahrungsgrundlage (feinste Schwebealgen) für paar Tage und vorbei :D

Kannst Du mal Microskopieren, mit wem Du es überhaupt zu tun hast?

So, genug Denkanstöße?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby struppel » 21 Aug 2016 16:57
Plantamaniac :thumbs: und Danke !
Puuuu, da bin ich ja von den Socken über den Umfang wie du dich hier reinkniest.
Vorweg was ich schon probiert habe :

-UV Klärer war wohl ein ganzes Jahr dran. Eine Wirkung war für mich nicht zu erkennen.
Allerdings hatte das Teil nur 10 Watt.
der Antrieb sich extra einen stärkeren zu kaufen hält sich in Grenzen.
das ständige kontrollieren +nachreichen des FEs ging mir auch auf n Keks wegen dem UV Klärer.

-dieses Microfasertuch von JBL habe ich auch schon versucht, und war guter Hoffnung
das damit das Problem beseitigt wird.
Unvorstellbar, aber optisch NULL Wirkung.

- Einen Innenschnellfilter mit ganz dickem festen Schaumstoff habe ich zusätzlich
wegen der ungebetenen Gäste gekauft und der wird einmal die Woche ausgedrückt.
Also nicht täglich.
Da kann normal von der Größe die im Becken zu erkennen ist auch nichts durch.
Bringt aber auch nichts gegen meine kleinen Freunde.

- Rinderherz abgesetzt, und nur noch gut gespültes F.Futter + Lebendfutter

- Temperatur etwas runter auf 28,2 Grad

- eine Woche lang abgedunkelt und nur wenig weiße leb. Mücke gefüttert.
Hatte auch Wirkung, das Wasser sah entschieden besser aus.
Tag später aber wie gehabt :nosmile:

- tümpeln gegangen und tausende von Cyclops mit nem feinen Netz ins Becken gehangen, da
ich dachte beim durchströmen des Netzes werden die Cycklopen aufräumen.
Erfolg : NULL

- und und und

- das einzige was sichtbaren Erfolg bringt ist wenn ich Easy Life Filter Medium
reingebe.
Durch das Zeug stehen die Disken wie mit nem Schalter angeknipst entschieden
besser in der Farbe und sind agieler.
Den Durchbruch hat es aber auch nicht gebracht.
Ich verschneide hier 1:4 und da sollte es doch wohl auch ohne Wasseraufbereiter
auf Dauer was werden.
Wird also nicht mehr gekauft.

Was meinst Du dazu wenn ich mal ca. zwei Wochen NUR Lebendfutter gebe.
Also kein F. Futter was ja trotz spülerei immer noch viel Dreck ins Wasser beim füttern
abgibt.
Das heißt weiße Mücke und Enchys könnte ich ohne Probleme täglich servieren.
Müßten doch entschieden weniger Nährstoffe für meine Gäste ins Becken gelangen.
Oder ?
Wie ich das rauslese legst du dich bei mir ungesehen auf Pantoffeltierchen fest.
Richtig ?
Microskopieren kostet hier wenigstens 40 Teuros da ich kein Microskop besitze.
Dafür würde es nat. schon ein einfaches Micr. geben was für diese Zwecke ausreicht.
Liegt aber dann nur rum hier, und davon habe ich hier schon reichlich :smile:
Ich habe hier in der Nähe sogar nen Fisch Doktor, da kostet das Tag sagen aber schon
nen Zwanni.
Werde ich aber wohl nicht drum herumkommen wenns nicht bald Fortschritte gibt.

Gruß

Ps. Flossensauger mag ich auch gerne, und es ist auch schon etwas geplant.
Hatte vor Jahren schon einmal Flossensauger.
Da waren die noch richtig teuer.
Becken 120 x25 x25 mit Perlhühnern + Nannacara Anomala + Hechtlinge wird es werden.
Das Becken is im momentan in Beschlag, wird aber demnächst frei.
Einziges Manko, unter 24,5 Grad Wassertemperatur kann ich nicht anbieten.
Werde mir dann noch ni Strömungspumpe besorgen für die kleinen Racker.
struppel
Posts: 6
Joined: 20 Aug 2016 12:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 Aug 2016 17:11
Hallo, naja...trübe Beckens sind mein Hobby :lol:
Neee, was in Unreifen Becken gerne Trübung verursacht, sind Grindal.
Meine werden mit Haferflocken gefüttert und immer wenn sie grad am besten laufen, ist haufig Stärkestaub dabei, was Infusofien unglaublich lieben :lol: Wenn ich Junge Perlhühner oder sonstige Winzlinge hab, gibts dann schonmal einen Schluck davon ins Aufzuchtbecken...dann ham die immer schön Microorganismen zum Naschen.

Wenn Easylife ffm hilft, sind es keine Pantoffeltierchen..dagegen hilft das nämlich absout Null.
Hast Du im Becken irgendwelche Tonminerale? Düngerkugeln oder Bodendünger in Verbindung mit Panzerwelsen?
Oder Soil mit Panzerwelsen? Die machen dann unheimlich Sauerei...
Statt Easylife FFm nehm ich Montmorillonit. Ist fast das gleiche..die Wirkung ist zumind. die selbe, nur viel billiger.
Ich nehm das auch für mein Wasserfass mit dem Regenwasser. Über Nacht abgestanden ist es dann kristallklar und bindet etwaige Schwermetalle und Umweltverschmutzung.

Klar hilft pures Lebendfutter. Mußte halt auch gut spülen, damit nix an deren Futter ins Wasser gerät.
Lebendfutter enthält ja keine zermatschten Zellen, aus denen irgendwelche Nahrhafte Flüssigkeiten ausbluten und auch keine Stärke, wie viele Flockenfutter, Granulate oder Tabs.
Hast Du auch Futtertierzuchten? Oder kaufst Du das Lebenfutter?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Gast » 21 Aug 2016 17:15
Hallo,
ja, füttere am besten nur noch Lebendfutter. Du musst versuchen, das Wasser so viel wie möglich zu wechseln. Ich hatte einen Bekannten mit einem kleinen Becken, der auch so eine Bakterientrübung über ein Jahr nicht los wurde und sogar andere Becken damit infiziert hat. Hab schon eine Weile keinen Kontakt mehr und weiß daher nicht, ob schließlich etwas gewirkt hatte. Er hatte es mit allen möglichen Düngezusätzen probiert, aber das Wasser wurde eigentlich nur klarer nach dem Wasserwechsel. Eines meiner Becken stand dort auch eine Weile und war infiziert. Als ich es wieder hatte, habe ich die Trübung aber sehr schnell durch Wasseraustausch ohne weitere Zugaben herausbekommen.
Rinderherz macht furchtbar Dreck..ich hatte neben den Diskus immer noch andere kleinere Beifische und große Welse mit im Becken, die gut geputzt haben, was übrig blieb. Das Frostfutter bringt auch immer viel organische Lösung mit ins Aquarium, vor allem, wenn man mehrmals täglich füttern muss..
Die Idee mit den Muscheln finde ich auch gut..kenne ich nicht, aber Muscheln haben wirklich eine ziemliche Filterleistung.

Grüße
harvey
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby struppel » 21 Aug 2016 19:07
Plantam. Du hast aber seltsame Hobbys muß ich sagen :D
Ich habe nichts dergleichen was du aufzählst im Becken, und habe auch alles was nur im
enferntesten verdächtig war rausgenommen.
Pflanzen habe ich ohne auf die Optik zu achten massig aus meinen
anderen Becken eingebracht um NO3 und PO4 auf gute Werte zu bringen.
Das ist jetzt auch alles iO. aber meine Besucher hat das nicht beeindruckt.
Ich habe mit dem Easylife nicht gemeint das es bei meinen Gästen etwas bewirkt, nur das
meine Disken es mir sofort zeigen das es ihnen nun noch besser geht.
Es gibt wohl keinen anderen Fisch der dir sofort zeigen kann wenn ihm was
nicht paßt oder auch andersrum.
Lebendfutter gehe ich kaufen für die großen, aber für alles andere was hier
noch so rumpaddelt gehe ich tümpeln im Stadtpark.
Da sind aber fast nur Coklops ( sind nat. gut ) drin die der diskus nicht einmal sieht.
Das geht im Moment aber auch nicht da der Teich gekippt ist.
War knallevoll mit Fladenbrot.
Ob es einer entsorgt hat, oder nicht wußte das es für die ca. 10 Enten etwas
zuviel ist weiß ich nicht.
Vor ein paar Jahren habe ich Perlhühner und Skalare gezüchtet.
Zu dieser Zeit habe ich Artemia und Enchys gezüchtet.
Habe ich aber keine Lust mehr drauf im Moment.
Ich muß mal sehen das ich mir sone Kampfschnecken besorge.
Kann ja wohl nicht schaden.

Harvey, ja das mit dem Dreck durch das Rinderherz hat mich schon immer geärgert, aber es scheint
nicht die Ursache allein für mein Problem zu sein, da ich es ja nun schon eine Weile abgesetzt habe.
Ich werde mich nun diese Woche mit Lebendfutter eindecken und das 14 tage durchfüttern.
Wenn das auch nichts bringt komme ich um den Fischdoktor wohl nicht rum.
Ich werde berichten sobald Ergebnisse vorliegen.
Welse habe ich auch ni ganze Armada drin, und die jungen Disken picken auch wie die
Hühner am Bodengrund rum.
Da gammelt nix.

Gruß struppel
struppel
Posts: 6
Joined: 20 Aug 2016 12:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 21 Aug 2016 19:41
Hallo Struppel,

struppel wrote:Lebendfutter gehe ich kaufen für die großen, aber für alles andere was hier
noch so rumpaddelt gehe ich tümpeln im Stadtpark.
Da sind aber fast nur Coklops ( sind nat. gut ) drin die der diskus nicht einmal sieht.
Das geht im Moment aber auch nicht da der Teich gekippt ist.
War knallevoll mit Fladenbrot.

Gruß struppel


Das kann auch der Grund für deine Trübung sein. Bestell dir mal nur gezüchtete Mülas oder ähnliches (gibt es z.B. für den Sommer günstig abgepackt bei ebay und direkt geliefert). Mit so einem Teichwasser aus einem Ententeich kannst du dir sonstwas ins Becken schleppen...Und jetzt ist der auch noch gekippt..da würde ich niemals etwas abkäschern und in meine Becken geben. Diskusjungfische habe ich immer mit selbstgezogenen Grindal gefüttert.

Grüße
harvey
Last edited by Gast on 21 Aug 2016 19:43, edited 1 time in total.
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 21 Aug 2016 19:42
Hallo, viele Wasserwechsel können es in dem Fall sogar schlimmer machen :sceptic: .
Weil evt. immerwieder nahrhaftes nachgeliefert wird. Bei mir war es nach 80% Wasserwechsel innerhalb von 2 Tagen wieder wie vorher :sceptic: Aussitzen hat ehr was gebracht.
Filter reinigen muß man ausprobieren. Kann nach hinten losgehen oder auch die Lösung sein.
Ein 80cm von mir meldet vollen Filter mit grüner Kahmhaut. Dann läuft der noch ziemlich lange bis er komplett zugeht, aber da kann man ja nicht mit zusehen :lol: Nach Filterreinigung is wieder Ruhe.
Andere Becken sind nach Filterreinigung erstmal leicht trüb und wenns wieder zuglibbscht, wieder klar.
Jedes Becken is anders..muß man halt rumprobieren.
Bei Becken mit Schwammfilter nützt es machmal den Schwamm einfach zweidreimal zusammendrücken ohne auswaschen, im Becken..dann ist er wieder durchlässig und das Wasser am nächsten Tag wieder klar.

-----------------------------
Plantam. Du hast aber seltsame Hobbys muß ich sagen :D
-----------------------------
Nennt sich auch Fischkeller oder 30 Jahre nass bis zu den Ellenbogen :pfeifen: ...
Da summieren sich solche Fälle dezent über die Jahre,
oder, man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu :grow:
Bin da relativ schmerzfrei, solange es meinen Tieren dabei gut geht :D
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Plantamaniac » 21 Aug 2016 19:50
Aber trüb wird ein Becken deswegen schon lange nicht. Vor allem weil die Cyclops ja auchnoch abgesiebt und gespült werden vor dem verfüttern. Oder :sceptic: So Tümpelbeute enthält auch sehr viele Microorganismen, die hilfreich sind. Fische werden keine drin sein, sonst gibts auch keine Cyclops.
Ich mit meiner Planarienpanik würd es allerdings auch nicht machen...mir macht mein eigenes Lebendfuttergedöns Spaß :grow:
Hab zb. grad Artemia im Eimer draußen. Der 20 Litereimer stand letztes Jahr schon. Leider sind sie im Frühjahr nicht wiedergekommen..der Eimer war aber auch 1/2 voll mit Blättern, die reingefallen waren. Hat bös gemockt...hab ihn dann ausgeleert und im Mai neu befüllt...immer mit dem abgesiebten Wasser aus den Artemiaflaschen und hab den Eimer dann als er 3/4 voll war, mit einem Siebchen Artemianaupilen angeimpft..zur Zeit paddeln riesen Viecher mit riesen Eierbollen am Hintern drin rum und unzählige Kleine. Verfüttern tu ich die nicht...
Das is nur zwecks der Gaudi... :paket:
Wasserfloheimer gehen auch gut..ich fütter mit trockenem Unkraut. Löwenzahn zb. abreisen und daneben schmeißen, wenn er trocken is immer mal ein Blatt rein. Das läuft gut :thumbs: parafreie Spitzschlammschnecken sind auch mit drin, als Putzgeschwader. Außerdem unmassen Rotarien. Die wären genau richtig, Dein Becken zu klären.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Gast » 22 Aug 2016 02:22
Plantamaniac wrote:Hallo, viele Wasserwechsel können es in dem Fall sogar schlimmer machen :sceptic: .
Weil evt. immerwieder nahrhaftes nachgeliefert wird. Bei mir war es nach 80% Wasserwechsel innerhalb von 2 Tagen wieder wie vorher :sceptic: Aussitzen hat ehr was gebracht.
Chiao Moni


Was möchtest du bei einem Diskusbecken, dazu noch mit Jungfischen gerne "Aussitzen"? Den Supergau? Du hast es hier mit Highend-Nährstoffproduzenten zu tun...

Nichtsdestotrotz hat mein Bekannter mit seinem kleinen Pflanzenbecken das Ganze auch "Aussitzen" wollen und hat ein Jahr lang vor seiner Trübung gesessen...Er hat sich die Nährstofflast dann später bei jedem Wasserwechsel wieder durch seine Düngezugaben implantiert. Mein eigenes Becken habe ich einfach mit Leitungswasser sauber bekommen. Meine Trübung war sofort beseitigt.

Ein wöchentlicher Wasserwechsel ist bei einem Diskusbecken unabdingbar und sollte Standard sein, um die Fischgesundheit aufrecht zu erhalten. Düngezugaben würde ich im vorliegenden Fall unterlassen, um erstmal die Bakterien raus zu bekommen. Normalerweise sollte es möglich sein, die Fische kurzfristig auf Leitungswasser umzustellen (ich selbst passe meine Fischhaltung sowieso immer den vorliegenden Leitungswasserwerten an).

Grüße
harvey
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 22 Aug 2016 02:31
Plantamaniac wrote:Aber trüb wird ein Becken deswegen schon lange nicht. Vor allem weil die Cyclops ja auchnoch abgesiebt und gespült werden vor dem verfüttern. Oder :sceptic: So Tümpelbeute enthält auch sehr viele Microorganismen, die hilfreich sind. Fische werden keine drin sein, sonst gibts auch keine Cyclops.
Chiao Moni


Mit Absieben kannst du keine Bakterien aus den Körpern der Kleinkrebse bekommen. Die Infektion ist in keinem Fall auszuschließen.
Und wo hast du gelesen, dass es in einem Teich keine Fsche gibt, wenn Wasserflöhe vorhanden sind? Das ist eine lustige Theorie und hat nichts mit Erfahrungswerten zu tun .....

Grüße
harvey
Gast
Feedback: 0 (0%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pinselalgen plage
by Stefan2589 » 10 Oct 2016 18:48
0 534 by Stefan2589 View the latest post
10 Oct 2016 18:48
Hilfe!!!Froschlaichalgen Plage
Attachment(s) by Peacemaker » 25 Oct 2012 17:22
5 803 by *AquaOlli* View the latest post
26 Oct 2012 06:13
Ich kriegs nicht hin - Cyano Plage
by Anolis3 » 28 May 2017 16:48
0 455 by Anolis3 View the latest post
28 May 2017 16:48
Diskus krank??
Attachment(s) by @julia@ » 09 Nov 2017 10:56
0 504 by @julia@ View the latest post
09 Nov 2017 10:56
60l Becken + Algen
Attachment(s) by Peda 22 » 28 Jan 2011 21:03
96 3920 by Peda 22 View the latest post
02 May 2011 17:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests