Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Tobias77 » 09 Sep 2017 11:22

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

bläulich ölige Kahmhaut

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x50x50 - 300L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* siehe Picture

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9-13Uhr / MIttagspause / 16-22Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LED - 54W

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

CristalProfi e1900


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard und Silikatex

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1900L

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Aussenreaktor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer - Hydor Aussenheizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* vor kurzem

Temperatur in °C:* 25

KH-Wert: 6

GH-Wert: 9

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aquarebell Eisenvolldünger - 5ml/Tag
Aquarebell Kalium 5ml/Tag
Aquarebell Phosphat 3ml/Tag


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 2 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 50 % Leitungswasser / 50 % Osmose

Pflanzenliste:

siehe Bild

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* siehe Bild

Besatz:

7x Kongos
10x Corys
25x Neons
3x indische Fadenalgefresser
2x Wels L75


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 16

Leitungswasser GH-Wert:* 8

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ~80

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ~17

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.A.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* k.A.

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A.

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo liebe Leute,

ich habe seit längerem ein Problem mit einer Kahmhaut. Ich bringe sie einfach nicht weg!

Kann es eventuell auch sein das der ständig aufgewirbelte Mulm/Dreck von den Corys, der sich an der Oberfläche
absetzt und dadurch die Kahmhaut ensteht? (Den aufgewirbelten Dreck kann man im AQ eigentlich immer sehen)

Da viele keine Fans von Skimmers sind, frage ich aber trotzdem ob es vielleicht nicht besser wäre einen zu verwenden, damit der abgelegte Dreck an der Oberfläche gleich abgesaugt wird, so kann erst diese Kahmhaut
garnicht entstehen??

Habe jetzt mal 3 Tage das Düngen weggelassen, die Kahmhaut ist aber trotzdem weiter gewachsen!
Habe gestern wieder eine ganze Küchenrolle benötigt :shock:

Habe mal ein paar Bilder vom aktuellen Aquarium angehängt!


Ich bin für weitere Ratschläge gerne offen,

Liebe Grüße
Tobias

Attachments

Tobias77
Posts: 39
Joined: 06 Oct 2016 18:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 09 Sep 2017 17:32
Hallo Tobias,

1. Siehe "Ähnliche Themen" am unteren Ende der Seite. :thumbs:

2. Oder versuche es mal hiermit:
https://www.google.de/search?q=immer+wiederkehrende+Kahmhaut&oq=immer+wiederkehrende+Kahmhaut&aqs=chrome..69i57j69i60.1698j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1159
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Kejoro » 09 Sep 2017 20:29
Hi Tobias,

Kahmhaut ist eine bakterielle Erscheinung. Damit lässt die sich auskonkurieren. Mit einem Skimmer "ertränkst" du die Kahmhaut, bzw. bringst die Nahrung dieser Erscheinung ins Wasser, wo sich im Anschluss sesshafte Mikroflora diese Nahrung gönnt. Damit nimmst du der Kahmhaut die Nahrung - sie bildet sich nicht mehr.
Natürlich müssen sich die sessilen Bakterien erst noch bilden. Daher kann es nötig sein, dass der Skimmer mehrere Wochen/Monate mitlaufen muss.

Die Theorie dahinter ist mMn schlüssig und das mit dem Skimmer praktiziere ich seit etwa 1 Woche. Noch bildet sie sich, aber ich hoffe auf Besserung in Bälde ^^

Futtermenge und Düngeranpassung haben bei mir nicht gewirkt.

Grüße,
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 579
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias77 » 10 Sep 2017 11:22
@Ebs
bevor ich hier ein Thema eröffnet habe, habe ich sicher zuvor 2 Monate im Internet rum gewühlt um vielleicht
das Problem zu finden. Alles nichts geholfen :(

@Kejoro
viele teilen die Meinung das diese Bakterien bzw. dann Mikroflora eigentlich nicht im Filter zu suchen haben,
darum bin ich ein bisschen skeptisch der Sache gegenüber :sceptic:

Habe auch schon versucht, den Dünger weg zu lassen und auch mit der Futtermenge sehr gespart. 2 mal in der
Woche sogar Futterpause eingehalten.

Weiß einfach nicht mehr so richtig weiter :(

Lg Tobias
Tobias77
Posts: 39
Joined: 06 Oct 2016 18:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 10 Sep 2017 13:40
Hallo Tobias,

Tobias77 wrote:bevor ich hier ein Thema eröffnet habe, habe ich sicher zuvor 2 Monate im Internet rum gewühlt um vielleicht
das Problem zu finden. Alles nichts geholfen :(

dann bleibt nur: Mit Küchenkrepp die Kahmhaut weiter aufnehmen und hoffen, dass sie irgendwann doch verschwindet.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1159
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Kejoro » 10 Sep 2017 13:48
Hi,
Tobias77 wrote:viele teilen die Meinung das diese Bakterien bzw. dann Mikroflora eigentlich nicht im Filter zu suchen haben
Darunter zähle auch ich :D und du?

Beim Skimmer kann man das Filtermedium entfernen, was bei deiner Filteranlage wohl kaum ins Gewicht fällt. Die Kahmhaut beseitigst du, indem die Nahrung durch andere Bakterien verwertet wird. Ob diese im Filter oder auf der Unterwasseroberfläche (Pflanzen, Deko, Scheibe, Boden) sitzen ist egal. Die Kahmhaut wird dann weg sein.
Mit dem Skimmer bringst du die Kahmhaut + die Nahrung in dein Wasser und stellst sie anderen Organismen zur Verfügung. Aufsammeln mit Küchenkrep habe ich etwa 5 Packungen (3 Monate) mitgemacht, jeweils morgens und abends - ohne Erfolg. Will das nicht pauschalisieren, bei dir kann das funktionieren.

Eine Alternative hierzu wäre, die Nahrung der Kahmhaut zu entfernen... Aber damit hatte ich noch nie Erfolg. Wenn das eine ganze Bakteriengemeinschaft ist, können das auch unterschiedliche Substanzen sein, die verwertet werden.

Entfernt das SilikatEx nicht auch Phosphat?^^Ich würde das entfernen, damit es in deinem Setup übersichtlich bleibt.

Grüße,

Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 579
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias77 » 10 Sep 2017 16:31
Hallo Kejoro,

meinst du eventuell einen bestimmten Skimmer? Oder verstehe ich hier etwas falsch :gdance: ?
Ich habe einen ganz normalen Skimmer von OFA rum liegen, der würde dann auf den Außenfilter dran hängen.

Küchenkrepp funktioniert auch nicht richtig, am nächsten Tag ist dann wieder die ganze Oberfläche mit einem Film belegt. Damit macht sich nur Frustration breit finde ich.

SilikatEx würde ich gerne drin behalten, mein Silikatwert ist im Leitungswasser gewaltig hoch, mit dieser Hilfe
habe ich auch Kieselalgen in den Griff bekommen.

Durch Verzweiflung habe ich mir gestern bei Amazon das sogenannte "MICROBE-LIFT Special Blend" bestellt,
vielleicht hilft ja das ein bisschen weiter...mal sehen...

LG
Tobias
Tobias77
Posts: 39
Joined: 06 Oct 2016 18:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Kejoro » 10 Sep 2017 18:38
Hi,

mich wundert es, dass die Kieselalgen nicht verschwinden... normalerweise legt sich das.

Welcher Skimmer ist egal.
Der OFA (OberFlächenAbschäumer?) sollte taugen (wenn es der ist, den Google mir zeigt ^^)
Wichtig ist, dass der Filtereinlass das Wasser von der Oberfläche absaugt. Damit spült es die Kahmhaut+ Nahrung dieser ins Becken.

Wenn du jetzt noch microbe Special Blend (MB-SB) dazugibst, würde ich kurz danach das SilikatEx definitiv entfernen (1 Woche). Die Bakterien im SB konkurrieren mit den Kieselalgen im Biofilm. Damit du siehst, wie dein Becken bakteriell aufgestellt ist, würde ich alle Einflüsse minimieren (Filtermaterial). Sollte es Probleme geben, kannst du es ja wieder hinzufügen.
Wie du merkst, geht es nur um Bakterien.

Also erstmal den Skimmer installieren und 3 Wochen oder mehr beobachten. Die Kahmhaut wird abgezogen und ist erstmal nicht mehr sichtbar. Nur nicht zu schnell abbrechen.
Mit dem SB würde ich warten, um Einflüsse zu minimieren. Sonst weiß man nicht, was gewirkt hat.

Viele Grüße,
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 579
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby Tobias77 » 10 Sep 2017 19:56
Hy,

du meinst mit "ins Becken" vorerst in den Filter oder?

Also mit Filtermaterial entnehmen habe ich nicht so Freude damit :shock: , ich werden einfach morgen
mal den Skimmer installieren und mal einige Wochen gucken. Wenn ich das dann richtig verstanden habe, müsste
es danach ohne Skimmer funktionieren, da ja die Mikrooraganismen sich ja dann innerhalb von Becken befinden, richtig?

SB lasse ich vorerst dann mal weg ;)

Liebe Grüße
Tobi
Tobias77
Posts: 39
Joined: 06 Oct 2016 18:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Obiwan » 10 Sep 2017 20:05
Ich finde den Eheim Skim 350 ganz gut. Läuft autark mit einer integrierten 5Watt Pumpe und man kann ihn schnell ein und ausbauen...

Eheim Skim 350
Viele Grüße
Rene
User avatar
Obiwan
Posts: 105
Joined: 24 Jun 2017 10:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias77 » 11 Sep 2017 18:50
Ohh super, den werde ich ggf. auch mal ausprobieren, würde den ca. 2h vor morgendlichen Lichtbeginn
via Zeitschaltuhr laufen lassen, somit kein unnötiges Problem mit CO2 Austrieb

Danke für den Link bzw. Vorschlag,

LG Tobias
Tobias77
Posts: 39
Joined: 06 Oct 2016 18:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Obiwan » 12 Sep 2017 18:34
Ich habe diesen selber im Einsatz und bin wirklich überzeugt. Das Problem mit den Bakterien der Kahmhaut im Aussenfilter durch einen "normalen" Skimmer wollte ich auch umgehen. Für mich ist es die perfekte Lösung und nicht teurer als ein Standard Skimmer.

Ein Freund der schon seit Ewigkeiten aquarianer ist, hat den Skimmer auch bei mir im Becken entdeckt und sich sofort selber einen geholt. Auch seine Rückmeldung ist sehr positiv.

Bei meinen 200L Becken ist die Kahmhaut innerhalb von max. 10 Minuten verschwunden. 2h sind nicht notwendig...

Anbei ein kleines Video:
https://www.youtube.com/watch?v=6xTcoWznHlw
Viele Grüße
Rene
User avatar
Obiwan
Posts: 105
Joined: 24 Jun 2017 10:05
Feedback: 0 (0%)
Postby Kejoro » 12 Sep 2017 21:09
Guten Abend,

heute kam bei mir der Eheim Skim 350 an und löst damit meine sehr wartungsfreudige Eigenbaulösung ab. Ich lasse den durchlaufen. CO2-Austrieb ist mit dabei egal, bzw. merke ich nicht.
Das hat folgenden Hintergrund. Wenn der Skimmer nicht durchläuft, bildet sich wieder eine "Nährstoffschicht (?)" an der Oberfläche. Die Kahmhaut bildet sich binnen Stunden (Bläschen sammeln sich) und wird nach 8h milchig sichtbar. Der Auslauf der Pumpe war gegen die Oberfläche gerichtet^^ Die Haut ist hartnäckig... mit dem durchlaufendeb Setup hat die Kahmhaut keine Chance mehr und die entsprechenden Bakterien müssen sich an anderen Oberflächen setzen.

Das Intervallsetup macht Sinn, wenn die Kahmhaut etwas länger zum Entstehen braucht (>24h).
Man muss eben schauen, was zu einem passt. Die Hintergründe sollten dazu hier bereits geklärt sein , um eine Entscheidung treffen zu können.

Um an die Lobrede Renes anzuknüpfen: der Skimmer 350 passt sich wunderbar der Oberfläche an und lässt sich drosseln, womit ein ruhiger Betrieb möglich ist (ohne Luftansaugen). Mir gefällt er und die Strömung ist top (30l-Cube)

Gute Nacht,
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 579
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby Thumper » 19 Sep 2017 12:51
Hallo Tobias,

wie sieht's aus? Hast du schon sichtbare Ergebnisse ?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2767
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Cyanos - Immer und immer wieder
Attachment(s) by lukask » 16 Dec 2019 21:34
9 507 by themountain View the latest post
17 Dec 2019 21:43
Kahmhaut, die 1000ste.
Attachment(s) by eheimliger » 13 May 2016 20:37
14 1281 by eheimliger View the latest post
14 May 2016 18:55
Mal was neues: Kahmhaut
Attachment(s) by Der_Loki » 28 Jul 2016 11:16
6 872 by JasonHunter View the latest post
29 Jul 2016 23:52
Kahmhaut ansteckend?
by P.iv » 09 Aug 2019 12:59
0 298 by P.iv View the latest post
09 Aug 2019 12:59
Mangelerscheinungen + Algen + Kahmhaut
Attachment(s) by Solarcamper » 27 Dec 2012 15:56
10 2169 by Solarcamper View the latest post
07 Jan 2013 21:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests