Post Reply
33 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon Andreas.M » 05 Aug 2017 16:06
Von weitem sieht es ganz gut aus :lol:

Dateianhänge

Andreas.M
Beiträge: 13
Registriert: 25 Jul 2017 18:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 05 Aug 2017 19:12
Na dann :D
Jammern auf hohem Niveau :lol:
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3165
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Andreas.M » 07 Aug 2017 19:12
Hallo Ihr Lieben Aquarianer,
ich habe heute meine drei Zwerg Schilderwelse, und drei von den vier Siamesischen Rüsselbarben, den vierten habe ich nicht gekriegt, der darf nun bleiben, gefangen, und zurück zu meinem Fachhändler gebracht. Ich musste dafür mein halbes Aquarium abbauen :D Ich hoffe nun, dass es meinen Pflanzen bald besser geht.

Gruß Andreas
Andreas.M
Beiträge: 13
Registriert: 25 Jul 2017 18:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Andreas.M » 13 Aug 2017 13:59
Hallo Ihr Lieben,
ich melde mich mal wieder bei euch, da es bei mir nicht wirklich besser wird.
Letzte Woche habe ich meine drei Zwerg Schilderwelse abgegeben.
Den NPK Dünger von Aqua Rebell nehme ich nicht mehr.
Dünge nun täglich 5 ml Eisen von Aqua Rebell.
Eisen Wert 0,05 mg/L
Den PH Wert habe ich auf 7 gesetzt, Dauertest zeigt grün an.
Meinen Aussenfilter habe ich gereinigt, und das Eheim Substrat Pro entfernt.
Ich habe jetzt in meinem Filter, unterster Korb Tonröhrchen, darüber eine blaue Filtermatte.
Zweiter Korb zwei blaue Filtermatten. Dritter Korb eine blaue Filtermatte. Zum Abschluss ein Feinfilterflies.

Das einzige was vernünftig wächst, ist die Rote Tigerlotus und die Riesen Valesnerie Giganta.
Die Rote Ozelot und die Amazonas Schwert Pflanze sehen am schlimmsten aus :nosmile:
Hat vielleicht noch jemand einen Tipp für mich??
Es macht einfach keinen Spass mehr :nosmile:

Gruß Andreas

Dateianhänge

Andreas.M
Beiträge: 13
Registriert: 25 Jul 2017 18:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ebs » 13 Aug 2017 16:49
Hallo Andreas,
Andreas.M hat geschrieben:
Die Rote Ozelot und die Amazonas Schwert Pflanze sehen am schlimmsten aus .


ich würde versuchsweise die Beiden gegen Neupflanzen austauschen, da aus den alten wahrscheinlich nichts mehr wird (zu verkümmert).

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6/7; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K 5-10; Fe 0,1; Ca/Mg 8 :1; Bel.T5 2x 28W + 1400L LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Ebs
Beiträge: 1023
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 13 Aug 2017 21:22
Nää, die werden wieder.
Besonders die, reagieren gut auf Düngerkugeln.
Dauert halt etwas. Die müssen erst kräftige Wurzeln bilden, dann wirst Du sie verwünschen, das sie Dir das Becken zuwuchern.

Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3165
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Andreas.M » 13 Aug 2017 21:51
Hallo Moni,

Wurzeln ist nicht das Problem, haben beide Pflanzen ohne Ende. Hab nach geschaut :smile:
Düngestäbchen haben die auch an den Füssen.
Es werden immer neue Blätter ausgetrieben, aber die Gammeln immer sofort :nosmile:
Oder liegt es an meinen Düngestäbchen?
Ich nehme die Düngestäbchen von Compo für Orchideen. Die wurden mir mal empfohlen!

Gruß Andreas
Andreas.M
Beiträge: 13
Registriert: 25 Jul 2017 18:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 14 Aug 2017 08:08
Naja, so teuer sind jetzt Aquaristische Düngerkugeln auchwieder nicht.
Die funktionieren wenigstens.
Ich hab mir mal die größte Packung Dennerle Nutriballs gekauft (ok, hab auch mehrere Becken :D )
Daran hab ich wohl die nächsten 10 Jahre. Tut einmal kurz weh, dann hat man nurnoch Spaß daran.
Kein Becken ist wie das andere und ob Substral oder Orchideenstäbchen funktionieren, kommt immer darauf an, wie das Becken sonst behandelt wird. Die Gesamtheit von Wasserwechseln und Düngung (Überschüssiges entfernen und fehlendes Nachfüllen) sind ausschlaggebend, ob es gelingt. Auch das Liebigsche Minimumgesetz
https://www.google.de/search?q=Liebigsches+Minimumgesetz&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwjTuPGik9bVAhXJh7QKHf7ZCGYQBQgjKAA&biw=1349&bih=644
beschreibt gut, wie das Funktioniert, das Pflanzen wachsen können. Es kommt ehr weniger auf die Menge der einzelnen Nährstoffe an, sondern auf die Vollständigkeit. Dazu passend Licht, Co2 und Temperatur.
Wenn etwas zuviel (unverhältnismäßig) ist, kann es die Pflanzen auch behindern. Was man gut merkt, wenn man einfach mal nur paarmal den Filter putzt und Wasser wechselt ohne zu Düngen. Das wird Reset genannt und kann überschüssige Nährstoffe austragen, die das Becken "versalzen" Es ist nicht immer zu wenig...Schütt mal überdosiert Blumendünger in einen Blumentopf. Damit kannste Pflanzen umbringen...Anschließend hilft nur rechtzeitiges Umtopfen, sonst verbrennen Wurzeln und Blätter.
Viel hilft nicht unbedingt immer viel.
Wenn der eine gute Erfahrungen mit Orchideenstäbchen macht, heißt das noch lange nicht, das sie bei Dir auch funktionieren.

Emerse Echinodorus kann man übrigens mit Brennesseljauche, Substralstäbchen grün und rot, Blaukorn, Substralseerosendüngerkegeln und Hakaphos traktieren. Aber nur dann wenn die Wurzeln perfekt (ab Mitte Juni) und das Wetter bombig ist. Macht man das im oder kurz nach dem Winter, gibt es Totalschaden.
Deine sehen aus, als ob sie das nichtmehr lange mitmachen.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3165
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Frank2 » 14 Aug 2017 08:48
Moni kann es sein, dass die Echinodoren durch die Düngestäbchen bereits überdüngt sind? Er schüttet ja auch noch massig Flüssigdünger rein.

Ich nehme für Echinodoren, die eine Höhe von 40 cm und eine Breite von 30-40cm haben 2!! Dennerle Nutribals für 6 Monate. Das reicht dicke. Die beiden Kümmerlinge im Becken hier sollten doch mit all dem, was da zu Verfügung steht, explodieren.
Beide werden groß, die Beleherae 50-70 cm hoch und die Breite ist auch enorm, ich kann die im Substrat eingepflanzt in keinem Becken mehr halten seit C02 Zudüngung. Nichtmal in 360 Litern, die hat mir dieses Becken vor ein paar Jahren gesprengt. Da ist dann eine Hälfte von 130 cm Länge 1 Pflanze! . Die passt da sowieso nicht hin, der farbige Ozelot schon. Aber auch der braucht Platz - 30-35 cm Höhe und 20-30 cm Breite sind einzukalkulieren.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 14 Aug 2017 20:16
Hallo Frank, Echis, die wachsen können einiges vertragen, aufnehmen und verwerten.
Echis die nicht wachsen, eben nicht. Die sind damit überfordert und "verbrennen" an zuviel Dünger.
Egal ob submers oder emers.
Glaub mir, gerade Emerse habe ich schon genug zur falschen Jahreszeit sterben sehen. Da kannste Dünger reinschütten soviel Du willst, dran ziehen, schieben und was einem sonst noch einfällt, damit beschleunigst Du das ganze nurnoch.
Die haben garantiert keine gesunden Wurzeln, niemals, sonst würden die auch wachsen.
Ein Teufelskreis.
Pflanzen die mickern muß man in mageres Substrat setzen, damit sie vor lauter Hunger viele Wurzeln schieben.
Sind sie schon komplett ausgelaugt, schaffen sie es evt. nichtmehr, wie Ebs schon erkannt hat.
Ich würd trotzdem positiv denken und ihnen ein Chance geben.
Nutriballs sind ehr mager. NPK-Kugeln wären in dem Fall zu heftig, die wären erst dran wenns richtig abgeht.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3165
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 29 (100%)
Beitragvon Andreas.M » 15 Aug 2017 13:12
Hallo ihr Lieben,
ich werde jetzt folgendes versuchen. Da meine Wasseroberfläche voller Luftblasen ist, tippe ich mal auf Nährstoff Überschuss. Meinem Eisen Test traue ich nicht mehr, und werde einen neuen besorgen. Ich habe gestern wieder gemessen. Eisen fast null, Kalium 20 mg/L
Da passt doch was nicht :nosmile:
Ich werde heute, morgen und Übermorgen große Wasserwechsel machen, und die Düngung erst mal komplett einstellen. Und dann mal schauen :smile:

Gruß Andreas
Andreas.M
Beiträge: 13
Registriert: 25 Jul 2017 18:57
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon themountain » 15 Aug 2017 20:36
Bisschen Bastelton..Kugeln machen (2cm)..in den warmen Backofen fuer 10 minuten..raus und abkuehlen ...unter die besagten Pflanzen druecken ..fettich! Kostet ungefaehr 2 euro ;)
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Lima !
Benutzeravatar
themountain
Beiträge: 127
Registriert: 13 Jun 2013 10:29
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 16 Aug 2017 07:20
Hallo Andreas,

Eisen fast null, Kalium 20 mg/L


doch das kommt ganz oft vor. Insb. wenn man mit einem NPK Dünger düngt.

Die Trennschicht oben muss nicht schlimm sein, stell doch mal das Strahlrohr nach oben, dass es zumindest etwas aufreist. Nur wenn sich eine Kahmhaut bildet einschreiten.
Das kommt oft vom Volldünger.

Insgesamt verstehe ich bei den eingesetzten Pflanzen sowieso die ganze Düngerei nicht, aber da muss wohl jeder seinen eigenen Weg aus dem Dickicht finden.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Ebs » 16 Aug 2017 11:32
Hallo Andreas,
Andreas.M hat geschrieben: Da meine Wasseroberfläche voller Luftblasen ist, tippe ich mal auf Nährstoff Überschuss.

Frank2 hat geschrieben:
Das kommt oft vom Volldünger.


oder evtl. von einer zu hohen organischen Belastung (Filterung nicht optimal ?), wie z.B. gegen Sommerende am Strand bei stark frequentierten Badeseen zu sehen.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6/7; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K 5-10; Fe 0,1; Ca/Mg 8 :1; Bel.T5 2x 28W + 1400L LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
Ebs
Beiträge: 1023
Registriert: 02 Jan 2011 10:20
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Frank2 » 16 Aug 2017 12:08
Guter Einwand Ebs :thumbs:

Ich verzichte zb ganz bewusst auf die hier propagierte Geringst - bis gar nicht Filterung aus ebendiesem Grund (organischer Eintrag Fische hoch), aber ich schaue danach, dass die Filtermedien nicht alt, vergammelt sind, dass der Filter auch öfter gereinigt wird, dass ich keinen roten Schlamm darin vorfinde sondern schwarzen und natürlich keine Sinterglasmaterialien. Man kann auch unterfiltern, da sind dann ebenso Probleme vorprogrammiert.

Grüße
Frank
Frank2
Beiträge: 1398
Registriert: 09 Jul 2014 06:10
Bewertungen: 0 (0%)
33 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Blaualgen - Weiß nicht mehr weiter
von k3viN » 22 Apr 2012 07:55
3 1113 von ghostfish Neuester Beitrag
02 Mai 2012 13:06
HILFE! Ich weiß nicht mehr weiter!
Dateianhang von 50Sven » 29 Jan 2015 21:49
9 510 von 50Sven Neuester Beitrag
30 Jan 2015 12:21
Fadenalgenexplosion - weiß nicht mehr weiter...
Dateianhang von xcoaster » 03 Jan 2017 14:20
16 1384 von xcoaster Neuester Beitrag
24 Jul 2017 15:25
Faden- und Pelzalgen? Ich weiß nicht mehr weiter
Dateianhang von lukasg » 09 Dez 2011 15:40
20 1364 von FiPie Neuester Beitrag
13 Dez 2011 22:22
OMG Algen brauche dringend hilfe weiss nicht mehr weiter
von sebi1985 » 09 Nov 2013 11:04
5 604 von sebi1985 Neuester Beitrag
09 Nov 2013 16:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste