Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby Jasmorg » 22 May 2020 07:05

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Ich habe seit Monaten die Fadenalgen.
Zuerst hatte ich nur mit Eisenvolldünger Ferrdrakon nach Packungsbeilage gedüngt. Die ersten 2-3 Monate war kein Algenproblem und dann kamen sie nach und nach und wurden immer schlimmer.
Ich habe dann die Wasserwerte gemessen und gemerkt dass ich Nitrat und Phosphat bei 0 hatte und Kalium bei 0-5 immer. Also habe ich einen NPK Dünger besorgt mit Ammonium und hinterher erfahren, dass das Ammonium auch nicht gut ist. Also wieder einen anderen NPK Dünger besorgt, festgestellt dass mir damit Kalium explodiert (über 20) und bin jetzt bei Aqua Rebell Düngern gelandet (GH Boost N, Macro Basic Phosphat, NPK und Micro Basic Eisen.

Ich halte die Werte:
N 10
P 1
K 5-12
Fe 0,05 - 0,1

Mein Verbrauch im Becken ist bei
N 1 pro Tag
P 0,2 pro Tag
K so gut wie gar nichts
Fe 0,05 - 0,2 pro Woche


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Die letzten 6 Wochen wurde nichts verändert, davor wurde die Düngung angepasst

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Monate ca.

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 125 Liter (Rio 125)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand mit Düngekugeln von Dennerle

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzel, Stein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8,5 Std

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LED 6500K 14 Watt 1610 Lumen
LED 9000K 14 Watt 1610 Lumen

Gesamt 25 Lumen pro Liter


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow M


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1x Cirax ansonsten nur grobe und feine Schwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600 Liter pro Stunde

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 21.5.

Temperatur in °C:* 23

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest JBL


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 12

GH-Wert: 25

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 1

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 50

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dünger von Aqua Rebell :
Täglich GH Boost N auf 10
Täglich Macro Basic Phosphat auf 1
Wöchentlich bei Bedarf NPK bis K bei 10
Wöchentlich Micro Basic Eisen bis 0,1
Die Menge ist unterschiedlich je nachdem was verbraucht wurde


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Monte Carlo Bodendecker
1 Mooskugel
Helanthium bolivianum
Javamoos
1 Bucephalandra
Javafarn
1 Rotala
Froschbiss
8 Cryptocorynen
Javafarn


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80-90%

Besatz:

Guppys (Akt ca. 30)
1 brauner Antennenwels
Neocaridina
Posthornschnecken
Turmdeckelschnecken
1 Rennschnecke


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10-15

Leitungswasser GH-Wert:* 25-29

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 125

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 51

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 12,5

Weitere Informationen und Bilder:


41159

Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte diese Fadenalgen wieder weg zu bekommen. Was stimmt bei meiner Düngung nicht? Sollte ich vllt eine Dunkelkur machen?
Bin um jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße
Jasmin
Jasmorg
Posts: 7
Joined: 22 May 2020 06:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Jasmorg » 22 May 2020 07:35
Hier noch ein paar Bilder

41162

41161

41160
Jasmorg
Posts: 7
Joined: 22 May 2020 06:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Jasmorg » 24 May 2020 19:39
Kann mir denn niemand weiterhelfen?
Jasmorg
Posts: 7
Joined: 22 May 2020 06:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Mummbel » 24 May 2020 20:07
Hi Jasmin,

Ich bin leider auch ein absoluter Noob. Ich kann dir nur sagen wenn die nur im Moos sind, dann warscheinlich weil genau die Strömung darauf pustet, so war es bei mir.

Ich hoffe hier könn dir noch andere weiterhelfen die bissl mehr Plan als ich haben.

LG René
LG René
Mummbel
Posts: 81
Joined: 03 Jan 2020 12:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 24 May 2020 21:08
hallo jasmin,

du betreibst ein schwachlichtaquarium mit nährstoffkonzentrationen, die für starklichtaquarien mit co2-düngung empfohlen werden, jedoch eine co2-zugabe gibt´s nicht. das bedeutet, dass du den pflanzen ihre "hauptnährstoffe" co2 und licht verweigerst, aber trotzdem düngst, als würdest du wöchentlich 1 kg pflanzenmasse aus dem aquarium ernten.

da stimmt also etwas nicht und das machen sich natürlich die algen zunutze. sie sind als s.g. niedere pflanzen wesentlich anspruchsloser und nutzen jede lücke im system.

du hast jetzt 2 möglichkeiten, dein aquarium zu verändern:

- pack ordentlich licht plus co2 ins sytem oder
- lass die düngung weitestgehend sein
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 225
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Jasmorg » 26 May 2020 08:28
@ Rene: Danke!
Die Algen sind im Bodendecker und im Moos nur schwer zu entfernen, eigentlich kommen sie überall

@Joachim: Vielen Dank für deine Antwort!
Ich habe mich an den Werten orientiert, die man halt überall so findet für die Düngung, dass ohne CO2 und viel Licht andere Werte gelten ist mir gar nicht in den Sinn gekommen.
Mehr Licht und CO2 möchte ich zum momentanen Zeitpunkt nicht zufügen, da ich auch extra nur anspruchslose Pflanzen gekauft habe.
Du meinst ich sollte dann einfach gar nicht mehr düngen oder gibt's dann andere Nährstoffwerte auf die ich aufdüngen sollte?
Mein Leitungswasser hat halt viel Nitrat (12,5) und Kalium (3,5), aber dafür gar kein Phosphat und Eisen. Sollte ich das dann in irgendeiner Form ausgleichen und entsprechend Phosphat und Eisen zufügen?
Jasmorg
Posts: 7
Joined: 22 May 2020 06:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Kopernium » 26 May 2020 09:48
Hallo Jasmin,

ich habe bei mir die Düngung eingestellt und die Beleuchtungszeit auf 6 Stunden reduziert. Das hat bei mir innerhalb kürzester Zeit geholfen.
Auch habe ich gemerkt, dass meine Garnelen und Schnecken wesentlich besser die Algen fressen, wenn man die Fäden möglichst kurz hält.
Viele Grüße
Sven
User avatar
Kopernium
Posts: 26
Joined: 14 Jan 2020 11:26
Location: Aalen
Feedback: 1 (100%)
Postby Joachim Mundt » 26 May 2020 10:12
hallo jasmin,

da du vermutlich deine tiere auch fütterst, führst du damit deinem aquarium bereits neben stickstoff und kalium natürlich auch phosphat, eisen und andere spurenelemente zu. die könnten bei deiner konstellation u.u. bereits ausreichen.

die einzelnen stoffe müssen im wasser auch nicht immer nachweisbar sein, da die pflanzen in der lage sind, die meisten benötigten nährstoffe zu speichern. an den natürlichen standorten sind die nährstoffe auch meist in so niedriger konzentration vorhanden, dass sie mit unseren messmöglichkeiten unterhalb der nachweisgrenze liegen.

und was deine algen angeht, würde ich die ursache eher bei der filterung suchen. so halte ich die durchsatzleistung deines filters für zu hoch. vllt solltest du mal drüber nachdenken, die pumpe in deinem filter gegen das kleinere modell auszutauschen, das nur 300 l/h fördert.
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 225
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 26 May 2020 13:43
Jasmorg wrote:Du meinst ich sollte dann einfach gar nicht mehr düngen oder gibt's dann andere Nährstoffwerte auf die ich aufdüngen sollte?
Mein Leitungswasser hat halt viel Nitrat (12,5) und Kalium (3,5), aber dafür gar kein Phosphat und Eisen. Sollte ich das dann in irgendeiner Form ausgleichen und entsprechend Phosphat und Eisen zufügen?

Hallo Jasmin,

Ja, vorerst nicht düngen. Das Wichtigste ist im Leitungswasser drin. Später kannst du Micro Basic Eisen nach dem Wasserechsel nach der Packungsangabe für Schwachlicht-Becken düngen (also maximal 8 ml) und Kalium auf 5 mg/l im gewechseltem Wasser hinzugeben. NO3 ist im Leitungswasser und PO4 kommt vom Futter.

Praktischerweise hast du Javafarn im Aquarium. Der bekommt bei PO4 Mangel sehr deutliche Mangelsymptome mit deutlich braun umrandeten Löchern in älteren Blättern. Nur dann könntest du kleine Mengen beim WW hinzufügen. Die meiste Zeit sollte PO4 nicht messbar bleiben damit die Algen nichts zum wachsen haben - die höheren Pflanzen haben mehr Speicher und die sind jetzt bestimmt randvoll.
Falls du deinen Garnelen und Schnecken Laub fütterst, sollte PO4 daraus ausreichen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Jasmorg » 28 May 2020 10:44
@ Sven: Die Düngung habe ich jetzt auch eingestellt und einen großen Wasserwechsel gemacht. Die Beleuchtungsdauer kann ich auch mal noch reduzieren, danke für den Tipp! Wie schnell ging das dann bei dir bis die Algen weg waren?

@ Joachim: Kann ich den Durchsatz des Filters nicht auch durch die Bestückung regulieren? Wenn ich vllt einfach mehr feine Schwämme rein packe? Ansonsten schaue ich mal nach einer anderen Pumpe, danke! Ich versuche es jetzt einfach mal ganz ohne Dünger und mache 1x die Woche einen großen Wasserwechsel, dass der Dünger aus dem Wasser kommt

@ Alicia: Ich mache alle zwei Wochen ein Seemandelbaumblatt rein und ein paar Erlenzapfen, dann sollte das wohl an Phosphat ausreichen. Also sollte ich dann nur Eisen düngen? Ab wann sollte ich damit anfangen? An meinem Froschbiss sollte ich einen Eisenmangel ja auch erkennen, oder? Meinen Javafarn werde ich jetzt auf jeden Fall mal im Auge behalten, danke für die Tipps!
Jasmorg
Posts: 7
Joined: 22 May 2020 06:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 28 May 2020 10:56
Jasmorg wrote:@ Joachim: Kann ich den Durchsatz des Filters nicht auch durch die Bestückung regulieren? Wenn ich vllt einfach mehr feine Schwämme rein packe? Ansonsten schaue ich mal nach einer anderen Pumpe, danke! Ich versuche es jetzt einfach mal ganz ohne Dünger und mache 1x die Woche einen großen Wasserwechsel, dass der Dünger aus dem Wasser kommt


die drosselung über die verdichtung des filtermaterials ist nicht der richtige weg.

du könntest alternativ natürlich auch den filter umstellen auf diffusionsfilter light. infos dazu findest du hier: Diffusionsfilter Light
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 225
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
Postby Jasmorg » 19 Jun 2020 19:55
Hallo Leute,

ich habe gegen meine Fadenalgen jetzt folgendes unternommen:
- jede Woche 70% WW
- Düngung komplett eingestellt
- Die 600L Pumpe durch die 300L Pumpe ersetzt
- Beleuchtungsdauer auf 6 Stunden reduziert
- Eine ganze Ladung Hornkraut noch zusätzlich ins Becken

Das Ganze jetzt seit seit dem 26. Mai, aber bisher merke ich leider keinen Unterschied, die Algen wachsen fröhlich vor sich hin und werden immer mehr :(
.
Wie sollte ich jetzt weiter machen?
Ich habe schon überlegt mir so ein DIY CO2 Set zu kaufen, aber macht das überhaupt Sinn, wenn ich nicht die Beleuchtung ändere? Für eine starke Beleuchtung bin ich ja auch mindestens bei 250€ was ich so geguckt habe, das möchte ich eigentlich schon vermeiden wenn möglich, ich bin mit meiner Beleuchtung so zufrieden.

Was habe ich noch für Optionen? Algizid? Dunkelkur?

Wäre schön wenn mir nochmal jemand helfen könnte

Liebe Grüße
Jasmin
Jasmorg
Posts: 7
Joined: 22 May 2020 06:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 19 Jun 2020 22:14
Hallo Jasmin,

Wie sind denn die aktuellen Wasserwerte? Gibt es aktuelle Fotos?

Die Algen sterben in der Regel nicht, sonder hören meist nur auf zu wachsen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Subsub » 19 Jun 2020 22:47
Hallo Jasmin

Also ich habe zu Zeit das selbe Problem.
Da ich das AQ länger vernachläsigt habe allgemein kammen Probleme und jede Menge Algen aller Art.
Habe mich entschieden wieder etwas zu tun und habe zuerst eine 6 Tage Kur mit Easy Carbo 4 fache menge
also 4ml auf 50 Liter danach grosser WW ebenso etliche Pflnzen mit Befall entfernt.
Danach einige neue Pflanzen langsam und schnell wachsende eingesetzt eine co2 Anlage Druckgas besorgt.
Kurz habe die Algen gestoppt die meisten weg...... jedoch die Bart Pinsel Algen kammen wieder.
Habe nun auch den Filter auf Light umgestellt (Laut HR J Mundt) also nicht mehr zwangdurchströmmt.
Mein nächster Schritt wird wahrscheinlich folgender werden,
NPK Düngung einstellen Eisendüngung minimal Humminsäuren zB Tetra Torumin Mandelbaumblätter usw zufügen Futter reduzieren Licht bleibt Gleich Wasserwechsel reduzieren
Wöchentlich max 20% WARUM nun der einzige Feind der Algen sind doch Pflanzen und Biofilme im Aquarium.
Durch ständig grosse WW verhindere ich doch ein Ansiedeln von Biofilm im Becken und setze das Becken fast immer
auf NULL den Algen ist das ziemlich egal die nehmen alles auch minimum, aber den Pflanzen schade ich damit
wie sollen die Wachsen ganz ohne in Praktisch fast reinem Leitungswasser!
Ich glaube das Geheimniss liegt in einem guten Biologischen Gleichgewicht von Pflanzen Tieren Nährstoffen Biofilmen
und Bakterien, und all dies kann ich doch mit ständigen grossen WW nie erreichen ja sogar behinderen zumindest
solange die Pflanzen nicht wieder Wuchern und Wachsen wie blöd........
für mich wäre das Logisch vielleicht liege ich auch falsch aber Natürlich Logisch wäre es doch.
Naja mal sehen wir werden und noch hören.

LG Erich
User avatar
Subsub
Posts: 98
Joined: 18 Nov 2007 12:51
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Joachim Mundt » 20 Jun 2020 01:47
hallo jasmin,

leider ist deine trinkwasserbasis für ein gut funktionierendes aquarium bereits äußerst ungünstig. eine gh von 25-29° überschreitet bereits die toleranz vieler pflanzen und vor allem den, der meisten fische.

du solltest in die anschaffung einer osmoseanlage investieren (ab 40-50 €) und dann das osmosewasser mit leitungswasser im verhältnis 2-3:1 verschneiden, damit du auf ein vergleichsweise gutes wasser kommst.

und weiterhin behaupte ich, dass du mit riesigen wasserwechseln dieser alge nicht beikommen wirst. reduziere die wasserwechselmenge auf max. 20% wöchentlich.

bei deinen paar fischchen (ich vermute, dass ein erheblicher anteil der 30 guppies aus jungfischen besteht), frage ich mich, wofür du überhaupt filterst. deshalb nochmal mein hinweis auf umrüstung deines filters auf diffusionsfilter light. den link zu meinen videos habe ich bereits in einem der letzten posts angegeben.

so, genug von meinen ideen. was du draus machst, bleibt natürlich dir überlassen, frei nach dem motto: viele wege führen nach rom :lol:

nur eins noch: geduld ist die oberste tugend des aquarianers. was nicht funktioniert ist das motto: viel hilft viel :wink: (außer bei bodengrund :D )
lg Joachim
-----------------------------------------------------------
besuche mich auf YouTube: Joachim Mundt
besuche meine Homepage: aquaristik-hilfe.de
User avatar
Joachim Mundt
Posts: 225
Joined: 02 Sep 2019 17:31
Location: Gelsenkirchen
Feedback: 0 (0%)
22 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Ich bekomme sie nicht los
Attachment(s) by vredo » 12 Dec 2015 12:50
8 636 by Frank2 View the latest post
13 Dec 2015 07:00
Bekomme die Algen nicht weg
Attachment(s) by Neuling » 19 Feb 2011 12:12
10 1647 by Neuling View the latest post
21 Mar 2011 16:26
Bekomme Algenproblem nicht in den Griff
by der_An79 » 24 Apr 2013 19:32
14 1130 by DAU View the latest post
09 May 2013 19:26
Bekomme Algen nicht in Griff
by Tom52 » 15 Mar 2018 01:32
8 1208 by Gast View the latest post
17 Mar 2018 17:25
Bekomme meine Algen nicht los
Attachment(s) by Supadone » 21 Jul 2018 20:58
12 791 by Supadone View the latest post
30 Jul 2018 18:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests