Post Reply
27 posts • Page 1 of 2
Postby sebi0809 » 30 Jan 2018 20:45

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algenbefall
Schlechtes Pflanzenwachtum


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Da meine alte T5 Beleuchtung ihren Geist aufgegeben hat musste ich mir eine neue zulegen.
Bis ich zur Juwel HeliaLux 1000 kam stand das Aquarium ca. 14 Tage recht dunkel.
Meiner meinung nach kann es gut möglich sein das danach die Algen kamen.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 180L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Nährboden vorhanden mit Kies (Körnung kann ich nicht sagen)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzel und Stein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 7 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Juwel Helialux 1000

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* standart

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* --

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab
Teekugel mit Gerstenstrohpellets (Soll gegen Algen helfen)


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 25.01.2018

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Testsreifen, Tr??pfchen


pH-Wert: 7,6

KH-Wert: 8

GH-Wert: 8

NO3-Wert (Nitrat): 10

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Düngerstäbchen vor ca 1 Woche


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Jede woch 1/3 oder 1/2

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Ceratophyllum demersum, Cryptocoryne albida , Cryptocoryne beckettii "Petchii" ,Cryptocoryne beckettii "Viridifolia" ,Echinodorus grisebachii 'Bleherae' ,Egeria densa ,Eleocharis sp. "Mini" ,Ludwigia repens

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* --

Besatz:

3 Hexenwelse

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* --

Leitungswasser GH-Wert:* --

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* --

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* --

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* --

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* --

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): --

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

vielen dank erst mal noch für die Aufnahme im Forum.

Was kann ich den gegen den Algen befall tun?
Und das meine Pflanzen besser wachsen?

Ich habe euch mal ein paar Bilder gemacht.









Soll ich vielleicht noch mehr Pflanzen rein stellen?
Hatte an 2 Limnophila sessiliflora gedacht.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby sebi0809 » 31 Jan 2018 18:57
Was meint ihr ? Mehr Pflanzen? und wenn ja die alten komplett raus oder nur beschneiden?

Eventuell paar Garnelen? Finde ich ganz schön und die Fressen so was ja ganz gern.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby sebi0809 » 09 Feb 2018 06:29
Moin Moin,

was soll ich sagen.

Die stark befallen Pflanzen habe ich aus dem Becken genommen und richtig gereinigt. Die Algen gingen sehr gut ab.

Das Gerstenstroh habe ich Entferner.

Es schwimmen jetzt zusätzlich 5 Amano Garnelen durchs Becken

Und ich habe noch 3 Schnellwachsende Pflanzen dazu gekauft.

Glaube habe erst mal alles getan das sich das Becken besser einfährt.

Die Fütterung habe ich auch stark runter gefahren alle 2-3 Tage gibt es jetzt Futter.


Bei der BIO- CO2 Anlage steige ich jetzt noch auf eine Paffrathschale um, ist schon im Bau.

Neue wirklich erholte Bilder des Aquarium folgen.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan*90 » 09 Feb 2018 23:17
Hey,

ich mach jetzt mal den Anfang. Wasserwerte deines Leitungswasser währen interessant findest du meist auch schon im Internet oder du kannst diese vom Wasserversorger anfordern.

Genauere Daten über die Wasserwerte deine Beckens Po4, Kalium, Mg, Calcium. Eisen usw.

Was noch hilfreich währe ein Co2 Dauertest dann aber bitte nich das Dennerle Ei. Einfach um mal sagen zu können wie deine Co2 Sättigung ist.

Wie viel Lumen pro Liter hat deine Beleuchtung. Sorry bin grad nicht daheim sonst würd ich´s dir ausrechnen findest du aber hir auf Flowgrow nen tollen Rechner.

Mit Was ist dein Filter genau bestückt? Würde da prinzipiell nur Filterschwämme verwenden. Je nachdem was du jetzt anstrebst großer Besatz oder eher das Hauptaugenmerk auf Pflanzen?

Ich denke Wenn du deine Wasserwerte, genauere Angaben deiner Aquariumwasserwerte, co2 Dauertest und alles was ich geschrieben habe hier nachholst und die Angaben machst kann dir bestimmt einer der Profis helfen. Was schwebt dir denn genau für eine Düngemethode vor?

Gruß Stefan
Stefan*90
Posts: 130
Joined: 09 Jul 2017 15:35
Feedback: 0 (0%)
Postby sebi0809 » 14 Feb 2018 16:18
Halli Hallo,


So dann möchte ich mal etwas Daten liefern.

Wasserwerte meines Versorgers.







Ich habe mal ausgerechnet mit einen lumenrechner laut diesen haben ich 31lumen pro Liter
Wenn ich das richtig gemacht habe. 180L 5625lumen 45watt LED

Mein Filter ist in etwa so aufgebaut. Bild ist schon etwas alt, ist natürlich alles neu. Filter waren vom Vorbesitzer. Ganz oben habe ich filterwatte drauf. Die Wechsel ich wöchentlich.


So ich hoffe das reicht erstmal.
Einen Test muss ich mir noch besorgen.


Aktuell schaut es so aus.
Hatte Pflanzen draußen sie sauber gemacht sowie die deko.

Füttern tue ich die 3 Hexenwelse und die 5 Garnelen sehr sehr wenig. Da ich ja noch paar Algen habe. Bekommen 2-3 mal die Woche Futter 1 oder 2 Futter Tabletten.

Attachments

Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Seiruy » 14 Feb 2018 17:10
Hi,

bezüglich deines Filters würde ich, wie Stefan schon geschrieben hat, alles bis auf die unteren blauen Filtermatten heraus nehmen, damit bin ich bei meinem alten Rio 125 sehr gut gefahren. Es gibt bezüglich der "Geringfilterung" hier im Forum einen sehr guten Artikel von Nik, den würde ich mir mal durchlesen.

Bio CO2 finde ich für ein Becken dieser Größe recht mager. Wenn es sich machen lässt, würde ich auf eine Druckgas-Anlage wechseln, damit solltest du ohne Probleme 20-30 mg CO2 ins Wasser bekommen. Aber vorher auf jedenfall einen gescheiten Dauertest installieren.

Bei deinem Wasserversorger ist so gut wie kein Nitrat vorhanden. Wenn du deine Wasserwerte im Becken messen würdest, dürfte der Nitratwert dort auch gegen 0 sein. Der sollte schon im Bereich 10 - 25 mg liegen.

Bei deiner Beleuchtung komme ich, wenn ich mich nicht verrechnet habe auf 30,86 lm/l. Das sollte für die Pflanzen, die du im Becken hast ausreichend sein.
Wenn du deinen CO2-Wert stabil fährst von 20 mg/l, dann haben die Pflanzen schon einmal alles was sie für ihre Photosythese brauchen.

Zur Düngung: Ich bin mit dem NPK und dem Eisenvolldünger von AR immer sehr gut gefahren. Alles andere kam je nach Bedarf zusätzlich noch dazu. Wenn die Wasserwerte von deinem Becken stehen, kannst du sie ja gerne mal posten, dann kann einer der Düngeexperten dir eine passende Empfelung geben.

Gruß

Sebastian
Gruß
Sebastian
User avatar
Seiruy
Posts: 11
Joined: 23 Sep 2017 18:18
Location: Wilhelmshaven
Feedback: 0 (0%)
Postby sebi0809 » 14 Feb 2018 18:00
Ich habe nik mal eine pn geschrieben. Sehr interessantes Thema diese gering Filterung.
Und sehr ausgiebig.

Welchen nitrat Dünger oder Zugabe könnt ihr empfehlen.
Oder kennt ihr einen gedämmt Dünger wo ich den Wert auch mit hoch bekomme.

Ich habe gerade mal getestet
NO3 und No2 liegen beide bei 0

Wünsche mir einfach das meine Pflanzen etwas grüner Bzw rot und besser wachsen.

Sowohl das der bio Kreislauf einfach besser läuft.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Seiruy » 14 Feb 2018 20:02
Hi Sebastian,

Nitrit bei 0 ist schon mal gut. Dein No3 ist natürlich nicht vorhanden. Zum ersten ist in deinem Leitungswasser so gut wie nichts drinnen, zum anderen hast du mit dem NitratEx von Juwel das bischen was vorhanden ist herausgefiltert.

Ich würde an deiner Stelle nicht nur Nitrat düngen, sonden über einen NPK-Dünger die gesamten Makros düngen.
Welchen du da nimmst ist dir überlassen. Wie gesagt ich habe mit dem NPK von AR gute Erfahrung gemacht und nutze ihn immer noch.

Da du in deinem Becken keine Bodendecker hast, oder andere Stickstoff zehrende Pflanzen eingesetzt hast, sollte das schon ausreichend sein, meine Meinung.

Ich würde mit der niedrigsten Menge anfangen und mich langsam an eine andere Dosierung rantasten. Denk immer daran das du zwischen den Änderungen an der Düngung eine Zeitspanne von 2-4 Wochen lässt , damit sich das Ökosystem im Becken umstellen kann. Erst dann kannst du sehen, ob die Richtung stimmt oder ob du an einer anderen Stellschraube drehen musst.

Gruß

Sebastian
Gruß
Sebastian
User avatar
Seiruy
Posts: 11
Joined: 23 Sep 2017 18:18
Location: Wilhelmshaven
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan*90 » 14 Feb 2018 22:01
Hey,

da kann ich Sebastian nur beipflichten die Aqua Rebell Palette ist da wirklich schon sehr sehr gut. Ob du Jetzt NPK über den NPK Dünger oder Estimative Index oder über Einzelkomponenten zuführst ist natürlich dir überlassen. Aber Sebastian hat dich da mit dem NPK Dünger von Aqua Rebell eh schon gut beraten auch wenn ich mit dem Estimative Index dünge. Würde dann immer einmal die Woche nach dem WW N auf ca. 10 aufdüngen P auf 0,5 und K auf 5. Einfach mal als Richtwerte auch im Hinblick auf deine Beleuchtung und vermutlich dem wenigem co2 (mal abwarten was der Dauertest sagt).

Dann erstmal alles einpendeln lassen und warten. Dann kann man evtl noch den Verbrauch an No3 über die Woche ermitteln und gegebenfalls mithilfe von Spezial N oder GH Boost N den errechneten täglichen Verbrauch zudüngen. Po4 dürfte die Stoßdüngung nach dem WW ausreichen. Den GH Boost N kann man auch super zum aufdüngen nach dem WW verwenden und mit dem NPK Dünger verwenden um die Wunschwerte aufzudüngen.

Achja was ich noch fragen wollte wie ist dein Magnesiumwert? Im Leitungswasser hast du ja sehr sehr wenig. Man peilt im Aquarium immer ein Ca. : Mg : K Verhältnis von ungefähr 3 : 1 : 0,5 an. Wenn du Kalium auf 5 aufdüngst und du eh schon einen Calciumwert von um die 30 im Leitungswasser hast dann würd ich Magnesium auf ca. 10 anheben und gut ist. :thumbs:

Gruß Stefan
Stefan*90
Posts: 130
Joined: 09 Jul 2017 15:35
Feedback: 0 (0%)
Postby sebi0809 » 15 Feb 2018 02:59
Moin Moin,

also den NPK Dünger habe ich jetzt mal ins Auge gefasst.

Für den Dauer CO2 Test habe ich mir schon mal so ein Glaskorpus bei eBay bestellt. Die Test Flüssigkeiten kann man ja extra kaufen.

Bodendecker habe ich bis jetzt noch keine das ist war ich würde allerdings gerne noch Hemianthus callitrichoides für meine 5 Garnelen pflanzen.

Zu meinen Filter hätte ich aber doch noch mal eine frage. Ist es auch möglich ganz langsam auf eine minimal Filterung umzustellen? Anstatt gleich fast alles raus zunehmen.
Gibt auch sehr unterschiedliche meinungen lass den letzten 'Filter drin oder lass die Röhrchen drin und die Watte.
Was ist da die Beste Endlösung?

Ich würde gerne langsam umstellen auf eine gering Filterung.
Welchen filter sollte ich da als erstes raus nehmen? Oder einfach mal Filterwatte weg lassen. Ganz ehrlich die sieht jede Woche Total dreckig aus so das ich sie einmal in der Woche Wechsel.
Könnte es auch ein Fehler sein das ich bisher jede Woche 30% bis 50% Wasser gewechselt habe? Sollte ich das vielleicht einfach sein lassen?

Vielen dank!

Wünsch euch allen einen Schönen Tag.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Seiruy » 15 Feb 2018 10:01
Moin,

die Filterung langsam umzustellen macht auf jedenfall Sinn. Ich würde als erstes den grünen NitratEx-Schwamm entfernen. Wenn das sich alles soweit eingependelt hat, dann würde ich den Kohleschwamm und zum Schluss das Siporax entfernen. Die Filterwatte könnte du so weglassen.
Testflüssigkeit für den CO2-Dauertest kann ich dir auch von AquaRebell empfehlen. Hier musst du nur schauen, welchen CO2-Wert du anstreben möchtest.

Die Wasserwechsel würde ich erst mal Wöchentlich bei 50 % belassen. Das ist momentan, da du noch keinen Dünger nutzt, die einzige Quelle um Nährstoffe ins Becken zu bekommen. Außerdem stabilisiert du damit auch dein Ökosystem.
Gruß
Sebastian
User avatar
Seiruy
Posts: 11
Joined: 23 Sep 2017 18:18
Location: Wilhelmshaven
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 15 Feb 2018 13:17
Hallo Sebastian,

das ist deine Filterbestückung? ....
Seiruy wrote: Ich würde als erstes den grünen NitratEx-Schwamm entfernen. Wenn das sich alles soweit eingependelt hat, dann würde ich den Kohleschwamm und zum Schluss das Siporax entfernen. Die Filterwatte könnte du so weglassen.

Das war dir im Fragebogen die schlichte Antwort "Standard" wert? Na ja, ich hatte dir ja schon per PN geschrieben, dass du den Fragebogen nicht brauchbar ausgefüllt hast und ich von solchen Threads die Finger lasse. Das gibt immer Quark.Das Becken sieht aber auch genauso aus, wie ich es bei der Bestückung erwarten würde.

Trotzdem mein Tipp. Bei dem geringen Besatz kann sofort alles raus aus dem Filter außer einem einfachen, groben Filterschwamm! Wenn das Becken gut umgerührt wird und du eine Woche die Hälfte fütterst, so denn die Hexenwelse überhaupt was brauchen, dann funktioniert das. Wenn dir nach Filterwatte ist, dann mach' das, bitte ohne Übertreibung und nur, wenn du die wöchentlich wechselst!

Dann suchst du dir ein beliebiges, hier im Flowgrow beschriebenes Düngesystem, gibst Magnesium zu, wie hier schon beschrieben und wartest ab! Wenn es ein bisschen eleganter werden soll, dann schaust du nach der Düngung in meiner Signatur. Ach ja, um auf deine seltsamen Ideen zum Wasserwechsel einzugehen, solange es nicht läuft, wöchentlich die Hälfte oder zwei Drittel! Dein Bio-CO2 reicht, die üblichen Mengen ab 20 mg/l machen mastige Pflanzen.

Ist doch einigermaßen übersichtlich und händelbar. Du musst nur nur noch mal das Ca/Mg/K-Verhältnis zurückblättern. ^^

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7026
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby sebi0809 » 15 Feb 2018 13:53
Hallo,

Vielen Dank für eure Antworten.

Es stimmt ich habe nicht alle fragen beantwortet was ein Resultat daraus ist das ich das Aquarium gebraucht geschenkt bekommen habe. Die Filter materialen waren zb vom Vorbesitzer neu dabei aber schon ausgepackt. So das ich die Namen nicht wusste.
Ich weis nicht die beste Lösung. Aber ich bin halt zum Anfang sehr blauäugig an die Sache ran gegangen. Und habe mir von Zoo Geschäften einiges aufschwatzen lassen.

Inzwischen habe ich dann doch schon mehr dazu gelesen habe einen Fachhandel gefunden zu den ich zwar km weise fahren muss. Aber die beraten wenigsten richtig und wollen es nicht einfach nur verkaufen.

Für die tips zur gering Filterung danke ich dir und werde mir nochmal deine Beiträge zur Düngung durchlesen.

Dann werde ich heute mal den ersten Schwamm entfernen.

Nur dazu laut freundlichen Zoo Händler ein muss es geht garnicht ohne die Watte. Die muss rein da sonst der ganze dreck die anderen Filter nur zu stark verstopfen und belasten.


Leider habe ich dieses Forum erst sehr spät gefunden sonst hätte ich vielleicht einige anders gemacht.

Dennoch muss ich sagen mag ich mein Aquarium so wie es optisch ist. Vielleicht spiegelt es nicht die Realität wieder da die Pflanzen sehr durcheinander sind aber es kann ja noch besser werden.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 15 Feb 2018 15:12
Hallo Christian,

Christian Kölble wrote:Nik, dass wird ...musst nur am Ball bleiben.

Ich habe als Außenfiltermaterial, Blauer Schwamm (grob) und etwas Filterwatte mehr nicht !

das musst du nicht mir sagen ^^, die meisten Becken, es ist der Regelfall, rühre ich nur mit einem Pümpchen.

Wegen der schnellwachsenden Pflanzen, die haben ihre Wirkung, weil über sie auch Biofilm eingebracht wird. Nur weil die zusätzlich Nährstoffe verbrauchen, tut sich gar nichts. Im Mikroflora-Thread hatte ich ein Aquarium völlig ohne Pflanzen, trotzdem mit Düngung eingefahren. Geht auch. ^^ Der Biofilm ist der Punkt.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7026
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby sebi0809 » 15 Feb 2018 18:10
Habe gerade das Wasser gewechselt.
Für den Anfang habe ich erstmal den Grünen Filter raus genommen.
Ich habe jetzt noch 2 blaue ganz feine dann den Kasten mit den Röhrchen darauf einen dünnen schwarzen und die filterwatte.
Das zum Aufbau meines Filters.

Werde heute Nacht wenn ich Zeit habe mich über das gering filtern und düngen in Niks Beiträgen nochmal schlau lesen.


Vielen Dank bis hierher.
Vielen Dank

Für eure Hilfe!!!

Sebastian
sebi0809
Posts: 13
Joined: 30 Jan 2018 16:55
Feedback: 0 (0%)
27 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen / Algenbefall
by hew0234 » 06 Jun 2014 10:19
2 379 by hew0234 View the latest post
06 Jun 2014 18:45
Akuter Algenbefall
by annamiatoepfer » 08 Sep 2017 20:37
2 429 by eheimliger View the latest post
10 Sep 2017 14:25
Starker Algenbefall im 63L Iwagumi
Attachment(s) by Hauerli » 05 May 2011 16:05
29 1796 by Hauerli View the latest post
23 Jun 2011 15:42
Pelziger,flächiger Algenbefall auf Pflanzen + Blaualgen
Attachment(s) by zapp26 » 13 Aug 2012 21:13
12 3121 by zapp26 View the latest post
25 Aug 2012 13:33
schlechter Plfanzenwuchs, Algenbefall, absterbende Blätter
Attachment(s) by DaSir » 07 Jul 2013 14:34
20 1121 by java97 View the latest post
14 Dec 2013 18:35

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest