Post Reply
49 posts • Page 3 of 4
Postby kiko » 06 Oct 2014 15:44
@frank
Ist das hier ein Fischforum?
Nein, ist es nicht - nur wenn du alles lesen würdest, hättest du jetzt nicht nach Langzeitbelastungen gefragt, weil dann wüßtest du das H202 nach X Stunden in Wasser/Sauerstoff zerfällt, sowie das auch LC50 Werte aufgelistet sind.

Nur gibt es auch nur irgendeinen Grund, das ich mich hier vor dir oder sonstwem, wegen irgendwelchen anderen Treads rechtfertigen soll -die in rein gar keinem Zusammenhang- zu diesem Thema hier stehen?
Keinen Grund gibt es dafür.

der diese in seine Düngern eingebracht hat

Ja sicher, so wird es sein, die von Aquasabi, Tropica, Vimi und Co haben ALLE keine Ahnung, da NUR der Dennerle + Kramerdrak diese "ganz besonderen Benefits" in ihre Dünger eingebracht haben. Ohh man, wie konnte ich nur andere Dünger kaufen --ich fühle mich ja schon richtig um mein Geld betrogen. :shock:
Nur wie eigenartig, Tausende, zehntausende weltweit richten sich (erfolgreich) nach simplen Düngesystemen wie Estimate Index von Tom. (wo kein Hahn nach dem Schmarn da kräht)
Nur du aufeinmal, bist plötzlich schlauer als abertausende vor dir, indem du mit irgendnem Benefits-Werbeflyerwissen nach Firma XY dahergetanzt kommst: "So hat man nicht zu düngen (aber wie kann ich auch nicht sagen)"
Das ist einfach nur unglaublich und falls das ernsthaft deine Grundeinstellung sein sollte, dann kannste du gerne mit jedem anderen hier fortdiskutieren, nur nicht weiter mit mir. :bier:
grüße Olaf-Peter
Last edited by kiko on 06 Oct 2014 16:08, edited 1 time in total.
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Frank2 » 06 Oct 2014 16:07
Off Topic Nein, ist es nicht - nur wenn du alles lesen würdest, hättest du jetzt nicht nach Langzeitbelastungen gefragt, weil dann wüßtest du das H202 nach X Stunden in Wasser/Sauerstoff zerfällt, sowie das auch LC50 Werte aufgelistet sind.


Ich habe den thread vollständig gelesen und die Schädigung eines Organes hat uU überhaupt nichts damit zu tun, wie lange eine Noxe auf ein Organ einwirkt, als Beispiel sei hier die Leber genannt. Du arbeitest hier fortlaufend mit Unterstellungen.
Ich sehe im übrigen sehr wohl Zusammenhänge mit fehlerhaften Düngungen und anschließdem Behelf bei Algenplagen über Noxen.

Ja sicher, so wird es sein, die von Aquasabi, Tropica, Vimi und Co haben alle keine Ahnung, da nur der Dennerle + Kramerdrak diese "ganz besonderen Benefits" in ihre Dünger eingebracht haben.


Das habe ich nicht geschrieben und auch nicht gedacht. Ich habe lediglich auf Deinen Hinweis, alle Dünger seien im Prinzip gleich, Einwendungen gebracht. U.a. auch den mit den "Benefits".

Ich kann Dir nur aus meinen persönlich gemachten Erfahrungen heraus berichten, dass unterschiedliche Dünger zu unterschiedlichen Ergebnissen geführt haben. Ich habe das Beispiel mit Profito gebracht. Wenn Du der Meinung bist dass es egal ist welchen Dünger man verwendet, die unterschiedlichen Chelatierungen egal sind, die Aufspaltung von Eisen und Mangan zu anderen Nährstoffen in jedem Fall sinnlos ist (in vielen ist es das) und alle zu demselben Ergebnis führen ist das doch ok so. Jedem seine Meinung das ist ja glücklicherweise in unserem Land so möglich. Da widerspreche ich Dir auch nicht, das sind dann Deine gemachten Erfahrungen.
-
Wir sollten aber - völlig unabhängig von einzelnen angebotene Düngern - auch nicht die abertausende von algengeplagten Aquarianer unter den Tisch kehren, denn mit zum größten Umsatz der Industrie zählen Algenbekämpfungsmittel aller Art! Sonst würde es nämlich solche threads, wie die angesprochenen, nicht geben in zahlloser Form in allen Foren und sonstigen Gruppen.Und da sind auch sicher manche dabei, die nach Tom Barr düngen. Nur weil Du den hier explizit benennst.

Viele Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 06 Oct 2014 16:16
Dann gib doch eine wissenschaftliche Studie in einem Labor zu H202 und Easy Carbo in Auftrag wenn es dich so sehr interessiert, anstelle rumzunörgeln.
Aber laß mich raten: Da bist du nun (mehr oder weniger verständlich) als Hobbyaquarianrer doch irgendwie zu geizig für und beschränkst dich dann lieber darauf, das andere sich mit solchen "Details" (die in keinem Zusammenhang zur Pflanzenpflege stehen) gefälligst beschäftigen oder sonstwie auseindersetzen sollten.

Geht gar nicht, so eine Einstellung.

Zum Rest ist auch alles bereits gesagt, denn mehr als das den Werbeslogan "Benefits" kriegst du offensichtlich nicht raus und kannst nix dazu fundiert begründen. Aber sei versichert, (fast) alle Aquariendünger sind heutzutage mehrfach chelatiert.

denn mit zum größten Umsatz der Industrie zählen Algenbekämpfungsmittel aller Art!

Ja, und wenn es nach Leuten wie dir ging, gehört das alles verboten und die Leute hätten besser ihr Geld in irgendeinen anderen Hokuspukus zu investieren. Das kann von mir aus gerne jeder tuen, nur erwarte nicht das jeder sich dem automatisch anschliessen "muß".
Mir persönlich ist es nämlich ziemlich egal, was die Industrie mit ihren Algenmitteln an Umsätzen macht.
grüße Olaf-Peter
Last edited by kiko on 06 Oct 2014 16:37, edited 1 time in total.
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Frank2 » 06 Oct 2014 16:36
Dann gib doch eine wissenschaftliche Studie in einem Labor zu H202 und Easy Carbo in Auftrag wenn es dich so sehr interessiert, anstelle rumzunörgeln.


Das brauche ich nicht weil es für mich sonnenklar wäre, die Fische derartigen, nicht abschließend einordenbaren Belastungen, NICHT auszusetzen. Die Fische, für die ich die Pflege übernommen habe sind keine Versuchskarnikel unausgegorener Laienberatungen von Noxen, die diesbezüglich überhaupt nicht einschätzbar sind. Ergo kämen bspw. bei einer Blaualgenplage und einem solchen Einsatz die Fische vorher raus. Ich denke das sollte doch eigentlich sebstverständlich sein. Und da vermisse ich Hinweise auf etwaige nicht abschätzbare Langzeitrisiken. Und da Du diesen thread ins Leben gerufen hast warst Du auch der Adressat meiner Kritik.

Aber sei versichert, (fast) alle Aquariendünger sind heutzutage mehrfach chelatiert.


Richtig. Aber sie sind teils unterschiedlich chelatiert. Und das hat sehr wohl individuelle Auswirkungen bei manchen Becken. Du brauchst mir aber nichts zu versichern. :smile:

Abschließende Grüße

Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 06 Oct 2014 16:45
Ja ja, und der nächste pflegt Frösche, der andere Axelots - der nächste einen Molch und warten wir also noch auf einen mit ner kunterbunten Wasserschlange.
Und ich bin natürlich verantwortlich mich um all das zu sorgen und wenns nach dir ginge, bin ich wahrscheinlich auch noch verantwortlich für die hunderten Easy Carbo Treads im Flowgrow die ich nichtmal erstellt habe.
Sonst hast du aber keine Tagträume, oder? :lol:

Für mich endet die Diskussion hier,
machs gut und troll dich bei anderen künftig aus. :smile:
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby Biotoecus » 06 Oct 2014 16:57
Hallo,

Frank2 wrote:
Dann gib doch eine wissenschaftliche Studie in einem Labor zu H202 und Easy Carbo in Auftrag wenn es dich so sehr interessiert, anstelle rumzunörgeln.


Das brauche ich nicht weil es für mich sonnenklar wäre, die Fische derartigen, nicht abschließend einordenbaren Belastungen, NICHT auszusetzen.


Natürlich ist das einordenbar. Nur im vorliegenden Fall nicht von dir.
Oder nimm mit der Firma Söll Kontakt auf.

Die Fische, für die ich die Pflege übernommen habe sind keine Versuchskarnikel unausgegorener Laienberatungen von Noxen, die diesbezüglich überhaupt nicht einschätzbar sind.


Natürlich ist der Einsatz von H2O2 einschätzbar.
Wird seit Jahren in der Aquaristik angewandt ohne Probleme und Komplikationen.

Ergo kämen bspw. bei einer Blaualgenplage und einem solchen Einsatz die Fische vorher raus. Ich denke das sollte doch eigentlich sebstverständlich sein. Und da vermisse ich Hinweise auf etwaige nicht abschätzbare Langzeitrisiken. Und da Du diesen thread ins Leben gerufen hast warst Du auch der Adressat meiner Kritik.


Es gibt keine Langzeitrisiken wenn man H2O2 so verwendet wie es im H2O2 Thread geschildert ist.
Und wo es nix gibt kann man auch nix reindeuteln.
Das scheint allerdings große Mode zu sein.
Man weiss zwar nicht wie oder wogegen etwas wirkt, also ist man erstmal dagegen.
Die eigenen Bauchgefühle sollen dann andere entschärfen und wissenschaftliche Beweise bringen.

Aber sei versichert, (fast) alle Aquariendünger sind heutzutage mehrfach chelatiert.


Richtig. Aber sie sind teils unterschiedlich chelatiert. Und das hat sehr wohl individuelle Auswirkungen bei manchen Becken. Du brauchst mir aber nichts zu versichern. :smile:

Abschließende Grüße

Frank


Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Wuestenrose » 06 Oct 2014 17:10
Servus…

Ich habe 1995 begonnen, mir meine Dünger selber zu mischen. Mein Glaube an "Benefits" hört spätestens dann auf, wenn die natürliche Zufuhr über Fütterung oder speziellen Bodengrund ("Soil") die durch die Düngung zugeführten Mengen deutlich übersteigen.

Frank2 wrote:Da sind schon einige Benefits enthalten, die es ansonsten bspw. nur im Kramerdrank oder im Daydrakon enthalten sind, in vielen anderen Volldüngern nicht.

"Kramerdrank" find ich Klasse. "Kramertrank" würde mir noch mehr gefallen :lol: .

Die Mengen an "Benefits", die da drin sind, kann man getrost als homöopathisch bezeichnen. Keine Düngersubstanz ist 100 %ig rein, über die normalen Verunreinigungen, Fütterung und/oder Soil bekommt man schon mehr rein. Zudem darf man den Nutzen dieser "Benefits" stark bezweifeln. Laut "Principles of Plant Nutrition" (K. Mengel, E. A. Kirkby, 2001) überwiegt bei einigen dieser "Benefits" (beispielsweise Iodid, Aluminium, Selen, Fluorid) die giftige Wirkung, so "beneficial" ist das Zeug also gar nicht.

Apropos "Giftigkeit": Warum schimpfst Du so eigentlich auf das sich schnell abbauende Wasserstoffperoxid, wenn Du gleichzeitig so giftige Substanzen wie Kupfer, Zink, Aluminium, Selen und andere bedenkenlos ins Wasser kippst? Kann es ein, daß Du mit zweierlei Maß misst?

Und da vermisse ich Hinweise auf etwaige nicht abschätzbare Langzeitrisiken.

Komisch. Kupfer und Zink, beide giftig für Fische und Wirbellose, kippst Du Dir aber bedenkenlos ins Aquarium. Warum macht Du Dir da keine Gedanken über "etwaige nicht abschätzbare Langzeitrisiken"? Warum nicht? Das passt doch nicht zusammen!

Gleichzeitig gebe ich Entwarnung: Die Menge der "Benefits" kommt meist kaum über homöopathische Verdünnungen hinaus. Ihre angebliche Wirkung kann man leicht mit dem Effekt der illusorischen Korrelation erklären. Warum? Weil man sich neben der Düngergabe einfach intensiver, gründlicher, sorgfältiger beschäftigt und die dem Wunderwasser zugeschriebenen Wirkungen eigentlich dem unwillkürlichen, intensiveren, bewussteren Umgang mit dem Aquarium geschuldet sind.

Und warum verkaufen die Firmen so ein Zeux dann? Ganz einfach: Weil der Kunde danach verlangt. Auf kaum einem Sektor der Aquaristik wird soviel Schindluder getrieben wie mit der Düngung. Unter Anpreisung vielfältiger Wunderwirkungen wird irgend ein hochverdünntes Wässerchen, oder einfach auch mal nur Essig, unter die Leute gebracht. Wenn die Namen Kramer, Amano, Knott, etc. dahinter stehen, dann muß das sündteure Zeug doch einfach gut sein. Muß, muß, muß! "Marketing" heißt man das offiziell. Ich nenne es "Ver*rsche".

Wenn das Zeug wirklich so gut ist, warum findet man es dann weder in Aquarienpflanzengärtnereien, noch im kommerziellen Pflanzenbau?

Denk mal drüber nach.

In diesem Sinne,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Frank2 » 06 Oct 2014 19:11
Hallo Robert.

Du beantwortest doch Deine an mich gestellte Frage einen Absatz weiter schon selber. Und daher ist das nicht "komisch".

Beim Thema Landpflanzendüngung wundere ich mich über Deine Aussage, 15-jährige eigene Erfahrung in einer Landschaftsgärtnerei sind da andere. Bspw. ist Kupfer an der Ligninsysthese entscheident beteiligt und unter dem Namen der Heidemoorkrankheit schon lange jedem, der damit zu tun hat, ein Begriff. Und wie Du es sagt - es reichen Spuren aus in homöopathischen Dosen und sind dann, wie Du es ausführst, unproblematisch. Ich finde den homöpathischen Eintrag insb. interessant in Bezug auf Leute die bspw. mit Osmosewasser fahren. aber lassen wi das - hier geht es ausschließlich um gegenseitige Denunzation, beweisen wollen dass man besser ist, wie in einem Kindergarten.

Zum Thema H202 habe ich das gesagt was zu sagen ist. Mir ist keine randomisierte Doppelblinstudie hierzu an Fischen bekannt und vorher schütteich es auch nicht ins Wasser. Soll jeder machen wie er will. Ich rate hiermit davon ab. So einfach ist das.

Kramerdrank" find ich Klasse. "Kramertrank" würde mir noch mehr gefallen :lol: .


Was soll das? ich bin Legastheniker und bin echt froh dass es mittlerweile wenigstens einigermaßen mit dem Schreiben klappt. Habe Abi und Studium dennoch ganz gut hinbekommen, hat schon lange keiner mehr drüber gelacht, das war in meiner Kindheit das letzte mal.
Und an genau das erinnert mich das Ganze hier gerade. An einen Kindergarten. Erwachsene Männer, die sich aufführen wie kleine beleidigte Jungs. Wegen ein paar Wasserpflanzen und Düngvorschlägen, die einem nicht in den selbstgestrickten Kram passen.
Wenn es so abwegig ist was ich sage dann ignoriert es doch einfach. Da lohnt sich doch dann jede noch so herabsetzende Äußerung nicht. :D
ich habe ein breites Kreuz, mich stört sowas überhaupt nicht, mich kann man mit sowas nicht persönlich treffen.

So und jetzt packe ich meinen Koffer, mein Flieger ans rote Meer wartet.
-----

Noch ein edit:
Beim Thema Landpflanzendüngung wundere ich mich über Deine Aussage..weil ich Dein Ausführungen gerade zu diesem Thema eigentlich allesamt immer sehr gut finde und du weißt wovon du redest!
das sollte noch mit rein. :D

Sonnige Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 06 Oct 2014 19:34
Servus…

Frank2 wrote:Und wie Du es sagt - es reichen Spuren aus in homöopathischen Dosen und sind dann, wie Du es ausführst, unproblematisch.

Naja, Kupfer und Zink, beides für Wirbellose und Fische giftige Elemente, werden durch übliche Dünger in gar nicht mehr so homöopathischen Dosen eingebracht. Mein "homöopathisch" bezog sich auf die (m. E. vollkommen überflüssigen und darüberhinaus ziemlich giftigen) "Beneficials" wie Selen (Selenverbindungen sind giftiger als Zyankali) und Aluminium. Deine Art und Weise ist bigott, Du misst mit zweierlei Maß. Substanzen, die für Dich "beneficial" sind, kippst Du Dir trotz Ihrer Giftigkeit bedenkenlos ins Aquarium, während Du deutlich harmloseres Zeugs verurteilst.

Was soll das?

Ich fand und finde den Verschreiber witzig. Daß Du jetzt einen auf die Mitleidstour machst, finde ich dagegen albern. Dafür hat jeder aktuelle Browser eine Rechtschreibprüfung.

Wegen ein paar Wasserpflanzen und Düngvorschlägen, die einem nicht in den selbstgestrickten Kram passen.

Ja. Faß Dich doch bitte an Deine eigene Nase, ja?

Beim Thema Landpflanzendüngung wundere ich mich über Deine Aussage..weil ich Dein Ausführungen gerade zu diesem Thema eigentlich allesamt immer sehr gut finde und du weißt wovon du redest!

Kannst Du das bitte näher erläutern, welche meiner Aussagen wunderlich sind? Und wenn wir schon dabei sind: Warum denn findet man solche Wunderwässerchen weder in Wasserpflanzengärtnereien, noch im Landpflanzenbau? Spurenelementezubereitungen für Landpflanzen kommen mit Eisen, Mangan, Bor, Kupfer, Zink und Molybdän aus. Aus welchem Grund sollen sich die Ansprüche der Pflanzen ändern, wenn sie untergetaucht kultiviert werden?

Vielleicht kannst Du diese offenen Fragen ja noch beantworten, bevor Du abfliegst.

祝你旅行愉快!
老罗
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 06 Oct 2014 22:13
Hallo Frank,

ich werde nun mal wirklich böse....

Was soll das? ich bin Legastheniker


Das schliesst ein, dass Du nicht richtig lesen kannst.
Und eben diese Leseschwäche offenbarst Du immer wieder!

Du schreibst zwar viel, sagst aber wenig. Und komischerweise sind die Texte da dann auch in Ordnung.
Lass bitte diese Schutzbehauptungen weg und beleidige nicht andere Leute duch die verwendung dieser Behauptung!
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby manu » 08 Oct 2014 17:31
Hallo Zusammen,

hier ein Mini-Update.

es wächst so langsam und gedeiht :-)

Habe mir doch neue Dünger geholt:
AR Mikro Spezial Flowgrow
AR Makro Spezial N
AR Makro Basic Phosphat

Heute nochmal die Werte getestet:
PH 6,5
KH 3
NO3 5-10
FE 0,05-0,1
Phospat nicht nachweisbar
Co2 Dauertest zeigt dunkles Olivgrün an (obwohl ich 30 Blasen die min eingestellt habe)


PS: Ja, der Heizstab stört. Musste aber Kurz ein bisschen Temp. erhöhen.

Grüße
Manuel

Attachments

manu
Posts: 28
Joined: 14 Sep 2014 18:09
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 17 Oct 2014 07:48
Hallo Manuel,

wie siehts denn jetzt, nach weiteren 10 Tagen aus?

Grüße
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby manu » 19 Oct 2014 10:37
[size=150]UPDATE TAG 21[/size]

Hallo :smile:

es sieht meiner Meinung nach gut aus. Algen bis jetzt keine, auf dem linken Stein sind ein paar sehr kleine Stellen mit grünen Moos oder Algen?! bedeckt.

Zu den Wasserwerten kann ich erst heute nach dem Wasserwechsel etwas sagen. Nitrit ist auf jedenfall bei der Messung stark angestiegen.

Zu meinem Dünge-Konzept: ich habe noch keins:/..Wenn ich nach dem Messen feststelle Eisen, Nitrat oder Phosphatwerte sind zu niedrig, dünge ich mit meinen AR Düngern etwas auf.

Sollte ich die Pflanzen schon trimmen oder erst noch schön gedeihen lassen?

Kurze Frage zum Filter: Wann muss ich den mal reinigen? Will da jetzt nicht das Gleichgewicht stören, das sich langsam einpendelt.

Grüße :smile:

Attachments

manu
Posts: 28
Joined: 14 Sep 2014 18:09
Feedback: 0 (0%)
Postby prutschmar » 19 Oct 2014 17:42
Hi Manuel!

Sieht doch toll aus :cool:
Den Filter würd ich reinigen, wenn die Strömung immer mehr nachlässt, ansonsten nicht. Die Schwämme nur leicht in einem Eimer mit AQ Wasser auswringen.
Die Pflanzen kannst schneiden wenn sie zu lang werden :wink: :lol:

Nitrit ist auf jedenfall bei der Messung stark angestiegen.

Hast du da einen Messfehler? Wiehoch ist das Nitrit derzeit?
Gruß, Mario
bacia-do-rio-amazonas
prutschmar
Posts: 363
Joined: 27 May 2014 19:04
Location: Im grünen Herzen Österreichs
Feedback: 0 (0%)
Postby manu » 19 Oct 2014 18:04
Hey Mario,

danke :smile:

Okay, Strömung ist eigentlich noch so wie am Anfang. Habe nur grade nachdem ich den Dünger reingemacht habe, bei genauer Beobachtung gemacht das ich vereinzelnd Fadenalgen habe :down:
Hoffe die vermehren sich jetzt nicht allzu stark!!!

Mitte dieser Woche hatte ich 1,0 aber eben nach dem Wasserwechsel hatte ich ca. zwischen 0,1-0,2 Nitrit.

die anderen Werte wollte ich morgen messen, da kann ich nochmal die aktuellen Werte hier preisgeben :wink:

Grüße
Manuel
manu
Posts: 28
Joined: 14 Sep 2014 18:09
Feedback: 0 (0%)
49 posts • Page 3 of 4
Related topics Replies Views Last post
Neueinstellung Fluval Edge wegen Algen-/Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Joni99 » 14 Apr 2020 16:30
6 353 by Joni99 View the latest post
09 May 2020 16:41
Düngen? Ja aber wie?
Attachment(s) by michael101 » 15 Jan 2014 18:50
37 2730 by Nunduun View the latest post
16 Jul 2015 17:15
Wann anfagen mit Düngen
by installer » 26 Mar 2014 02:21
0 399 by installer View the latest post
26 Mar 2014 02:21
Schwacher Wuchs - wie richtig Düngen?
Attachment(s) by masterds » 21 Oct 2011 12:56
22 1814 by Haeck View the latest post
27 Oct 2011 04:11
Grünalgen ! Düngen oder nicht ?!
Attachment(s) by markus1380 » 10 Jan 2012 20:57
15 6144 by java97 View the latest post
05 Feb 2012 17:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests