Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby pSx » 17 Mar 2012 13:35

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Fadenalgen an jeder Pflanze , und schlechter Pflanzenwuchs besonders Staurogyne und Cubakraut

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 25 L Fluval Edge

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Guemmer Sand 0,4 - 0,8 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Moorholzwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* von 9 bis 13 Uhr und von 17 bis 21 uhr also 8 std

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Fluval Edge Beleuchtung wurde ersetzt durch eine Aufsetzleiste mit 1m verbauten Ultra Bright LED Stripes
900 Lumen


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Aquaclear 20


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard Aquaclearfilterung ohne Aktivkohle

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* max 378l /h läuft auf min 125 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor , Einwaschung im Filter

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca 15

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja Dennerle Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] ka

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] keine

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* Aktuell

Temperatur in °C:* 22-24 °C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest Sera


pH-Wert: ca 6,8

KH-Wert: 4

GH-Wert: 5

NO3-Wert (Nitrat): 10 mg /L

PO4-Wert (Phosphat): ca 0,5 mg / L

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Einmal die Woche

3ml Easylife Profito
Wechsel mit Easylife Nitro und Fossfo aufdüngen

Täglich

0,3 ml Easylife Carbo

Düngung läuft allerdings erst seit ein paar Tagen ( seitdem sind Algen schlimmer geworden)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Einmal die Woche 30 - 40 %

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Wasser wird von Silikat weitesgehend befreit

Pflanzenliste:

Zwergnadelsime
Kuba Zwergperlkraut
Staurogyne repens
Flammenmoos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80 %

Besatz:

Bis jetzt 6 Geweihschnecken

REd Bee Garnelen sollen Folgen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4,5

Leitungswasser GH-Wert:* 5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 34 mg / L

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 1,9 mg / L

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* < 2,5 mg / L

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* < 1 mg / L

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Tag Liebe Flowgrow Gemeinde

Bin seit ca 2 Monaten Besitzer eines Fluval Edge. Dies läuft seit ca 5 Wochen ein. Die ersten 2 Wochen ca lief alles gut,
aber ab da fingen Fadenalgen an sich breit zu machen gefolgt von Braunalgen die ich aber mitlerweile in den Griff bekommen habe dadurch das ich das Wechselwasser weitesgehend von den hohen Silikatanteil in unserem Leitungswasser befreie.
Ich bin neu in der Aquaristik und habe deswegen noch nicht so viel Erfahrungen was Mangelerscheinungen bei Pflanzen angeht.
Allerdings habe ich mir hier im Forum schon so einigens durchgelesen und mir deshalb auch eine Reihen von Wassertests zugelegt mit denen ich dann festgestellt habe das bei mir Nitrat und Phosphat gar nicht nachweisbar waren. Das es anscheinend so ist das Algen sich breit machen wenn manche Nährstoffe fehlen habe ich mir Düngeprodukte besorgt dich ich nun seit einigen TAgen wie oben beschrieben Dünge. Seitdem hat der Algenwuchs allerdings merklich zugenommen.

Jetzt meine Frage an euch wie kriege ich es hin das meine Pflanzen an WAchstum und an grün zulegen und ich gleichzeitig die lästigen Fadenalgen loswerden .

Danke schonmal im Voraus für die Antworten.

Attachments

pSx
Posts: 15
Joined: 17 Mar 2012 12:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 17 Mar 2012 20:21
Hallo,

ich würde die Beleuchtungspause weglassen und die Zeit auf 10 Std. erhöhen, dazu CO2 auf ca. 25-30 mg/l erhöhen (= PH 6,6-6,7), bzw. den Dauertest bis hellgrün.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:110 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 15/20; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. T5 2x 28W + 1400 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1085
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby GruBaer » 17 Mar 2012 21:15
N'Abend!

Algen in den ersten wochen sind ja fast normal. nicht desto trotz kann man was dagegen tun.
mich würde erstmal interessieren was dein wasser so an nährstoffen bietet. guck doch einfach mal bei deinem trinkwasserversorger nach, einfach mal googlen.

auffällig ist, dass dein po4 viel zu hoch ist. po4 sollte zwischen 0,1 und 0,2 mg/l liegen. also po4 reduzieren.
nitrat liegt bei dir bei 10 mg/l. dies soll wirklich reichen. ich komme beispielsweise mit 5mg/l sehr gut aus.
Da du kein starklicht becken hast sollte dieser wert auch reichen. Drak empfiehlt bspw. einen no3 von 3 bis 8 mg/l

ich würde wie folgt verfahren.
1) gucken was aus deiner letung kommt. infos vom trinkwasserverorger einholen.
2) teilwasserwechsel von mindestens 50 % alle 7 Tage
3) fosfo weglassen bzw. wenn kein phosphat aus deiner leitung kommt Düngung drastisch reduzieren.
4) nitro reduzieren.
5) profito 1/7 der wochendosis am tag vor der ersten beleuchtungsphase
6) carbo kannst du drin lassen. ich bin persönlich nicht so der fan von dem zeug aber gegen das algenproblem ist es ganz nützlich. wichtig ist aber, dass du wissen musst das carbo glutaraldehyd ist. durch eine chemische reaktion mit wasser entsteht letztenende eine kohlenstoffquelle für deine pflanzen. ABER: carbo entzieht dem wasser O2. also immer direkt zur ersten beleuchtungsphase geben. nicht abends oder so.

Die beleuchtungspause kannst du weglassen. habe persönlich keinen unterschied bzgl. algenwachstum feststellen können
die beleuchtungszeit sollte die 8 stunden aber nicht überschreiten.

mach dann erstmal so weiter und gucke wie deine pflanzen sich entwickeln (ob sie mangelerscheinungen zeigen etc. hierzu ist das nährstoffmangeldiagramm echt super.) und dann geziehlt düngen.

gruß
björn
GruBaer
Posts: 134
Joined: 24 May 2011 12:27
Feedback: 6 (100%)
Postby GruBaer » 17 Mar 2012 21:16
hallo nochmal!

läuft dein co2 auch nachts?
lass co2 mal schneller einlaufen. das der indikator hellgrün wird

gruß
Björn
GruBaer
Posts: 134
Joined: 24 May 2011 12:27
Feedback: 6 (100%)
Postby pSx » 18 Mar 2012 18:44
Erstmal danke für die Antworten.

Also die Trinkwasserwerte hatte ich ja oben angegeben. Mein Wechselwasser wird Phosphatfrei sein weil ich durch das rausfiltern vom Silikat ja glaub ich auch Phosphat rausfilter oder? Ich filter das mit SilikatEx oder so von JBL ...
Oder meint ihr das ich das gar nicht brauche ? Ich weiß jetzt nicht ob sonst die hässlichen Braunalgen wieder kommen...

Nachtabschaltung habe ich leider keine bei meinem Nano co2 set von dennerle.. Wenn ich co2 noch höher mache wird das denn nachts nicht zum problem wenn Besatz drinne ist ?

Könnte das eventuell auch an einen Mangel an Magnesium liegen ? hab ja so gut wie nichts im Leitungswasser...

Naja dann werde ich jetzt erstmal die Beleuchtungszeit wieder durchgängig machen und Co2 etwas erhöhen...
Mal gucken ob das was bringt... Ach ja was ich noch Fragen wollte.. Ich löse mein co2 ja zur Zeit im Filter ist das eher schlecht oder ist das egal ? Wollte halt in dem Becken nicht soviel Technik sichtbar haben weil es ja eh schon so klein ist :-)
Habe nämlich das Problem das mein Test irgendwie kaum oder wenn nur mit einem Tag verzögerung auf ein Blasenzahländerung reagiert...

LG Peter
pSx
Posts: 15
Joined: 17 Mar 2012 12:48
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen und schlechter Pflanzenwuchs
by beflo87 » 13 Mar 2018 08:43
5 510 by beflo87 View the latest post
20 Mar 2018 21:16
grün-/fadenalgen - schlechter pflanzenwuchs
by daniel_89 » 23 Aug 2011 21:38
3 981 by Arami Gurami View the latest post
25 Aug 2011 18:53
Schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Heiko2602 » 25 Apr 2011 15:43
19 1727 by Markus112L View the latest post
26 Apr 2011 19:05
Schlechter Pflanzenwuchs
by Frank leo1 » 24 Nov 2014 10:34
2 515 by Ebs View the latest post
24 Nov 2014 12:28
Schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by Phoenix » 19 Jun 2015 19:23
1 479 by MarcK View the latest post
19 Jun 2015 23:01

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests