Post Reply
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Jessy1984 » 06 Nov 2016 14:21

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo ihr Lieben,
habe schon seit Wochen Probleme mit Fadenalgen (alles fing mit sera Tremazol-Medikament gegen Kiemenwürmer an). Hatte da Haaralgen/Pelzalgen.
Diese hatte ich anschließend mit EASYCARBO webgekommen :-) Bis auf einige Stellen. Gleichzeitig stellten sich Fadenalgen ein. Musste leider viele Pflanzen entsorgen (HCC, Moose). Sie waren nicht mehr zu retten. Das Problem besteht weiterhin. Versuche immer diese Fäden manuell abzuzupfen. Mit wenig Erfolg. Habe nach der EASYCARBO Kur keine weitere gemacht (sehr sauerstoffzehrend). Ein VC-Entkeimer habe ich nun gekauft vor 2 Wochen. Immernoch nicht besser. Wie düngt man denn überhaupt bei Fadenalgen-Problem?
Meine Pflanzen wachsen weiterhin sehr gut.
Meien Werte haben sich auch nicht verändert:
NO3 - 2
NO2 - 0
PO4 - <0,05
FE - 0,25 (n bisschen hoch)
ph - 6,8 (m ph-Controller und Jolub-Sonde)
GH - 12
KH - 6
Temperatur - 24-24,5 °C (Thermo-Control)
Filter Eheim Experience 350, Beleuchtung: 10 Std. 2x Eheim Power LED 30W (1x plants, 1. daylight)
Düngung:
CO2 und AquaRebell NPK 2x pro Woche und Eisen Basic täglich 5 ml


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Bin nun runtergegangen mit dem Eisendünger auf 3 ml (täglich)
ansonsten keine Veränderung im Becken (vor einigen Tagen Besatz aufgestockt, Werte aber unverändert)
Was kann ich machen?
habe heute nach dem WW (30%) 5 ml EASYCARBO mal reingetan.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 3 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 250L (100x50x50 cm)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Quarts Kies, kleine Körnung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2x Moorkien-Wurzeln sehr viele Pflanzen

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Std. durchgehend

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x Eheim Power LEDs 30 W (1x plants, 1x daylight)

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Experience 350


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filtermatten fein, grob (Eheim Media Set)

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1025 L

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Dennerle Flipper (600L)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, Dennerle Glas

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AquaRebell 30mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer Jäger, UVC-Klärer Eheim Reflexx 500, Dennerle ph-Controller evolution deluxe (nachts wird CO2- nicht angestellt, der ph-Wert wird weiterhin stabil gehalten), Jolub-Glassonde, Temperatur-Steuerung für den Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* heute

Temperatur in °C:* 24,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL, sera, Tröpfchen


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 6

GH-Wert: 12

Fe-Wert (Eisen): 0,025

NH4-Wert (Ammonium): <0,05

NO3-Wert (Nitrat): 2

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

K-Wert (Kalium): kein Test

Mg-Wert (Magnesium): kein Test

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AquaRebell NPK Basic (2x pro Woche MI + SO (SO nach WW immer abends) 5 ml
AquaRebell Eisen Basic täglich morgens 3 ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x pro Woche 30-40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein, auch kein Wasseraufbereiter mehr (hatte ich am Anfang)

Pflanzenliste:

HCC,Ludwigia palustrea, Ludwigia inclinata verticulata, Moose, Pogostemon helferi, Echinodoren,... kann nicht alle aufzählen, zu viele

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 90-100 %

Besatz:

15 Rotkopfsalmler, 10 Zwerg-Leopardbärblinge, 20 Neon Tetra 'Diamantkopf', 1 Betta Splendens-Männchen, 1.1 Kap Lopez Prachtkärpflinge, 20 Amanos, 3 CPOs, 3 Schmetterlingsnuntbarsche

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6

Leitungswasser GH-Wert:* 12

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* k.a.

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* k.a.

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* k.a.

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* k.a.

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.a.

Weitere Informationen und Bilder:


keine
Jessy1984
Beiträge: 232
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Pardu » 08 Nov 2016 08:27
Hallo Jessy,
da ich ähnliches problem gerade hinter mir habe
"zum Glück" und meine wasserwerte von deinen nicht weit
weg liegen würde ich dir den Tipp geben dein Nitrat wert
eIn wenig zu erhöhen so zwischen 5 -10
das fehlte meinen Pflanzen nämlich daher schlechter Pflanzenwuchs
uNd die Algen haben sich immer gefreut
Gruß Pardu
Pardu
Beiträge: 21
Registriert: 07 Nov 2016 12:21
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Jessy1984 » 13 Nov 2016 20:31
Hallo Pardu,
danke für die Antwort (sry jetzt erst wieder reingeschaut)..
ja das werde ich probieren..:-) habe nun auch NPK Basic von AquaRebell..hatte mich immer nicht getraut den zu benutzen (es heißt ja immer, dass z.B. Rotkopfsalmler empfindlich auf NO3 reagieren) . Hatte immer nur den Eisen Basic benutzt.
Ich las nun auch noch von EASYLIFE AlgEXIT und habe es mir bestellt. Heute das 1. Mal 25ml dosiert..soll super gegen Grünalgen halfen :-)
Denk auch man muss Geduld haben..das ist das Einzige.
Mein schöner HCC-Teppich löst sich leider durch die Algen auf :-/ wie gesagt Geduld und Ausdauer gg.

Ich danke dir für deine Antwort..freue mich sehr darüber und werde nun Makro-Nährstoffe versuchen in Kombi mit ALGEXIT :-)

Ich berichte weiterhin wie es läuft :-)

LG und DANKE
Jessica
Jessy1984
Beiträge: 232
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon steppy » 14 Nov 2016 11:26
Jessy1984 hat geschrieben:Mein schöner HCC-Teppich löst sich leider durch die Algen auf :-/


Hallo Jessica,
dein Teppich löst sich auf weil die Nährstoffversorgung nicht gut ist. Die Algen haben damit nicht zu tun. Sie sind nur eine weitere Folge deiner schlechten Nährstoffversorgung. Ich würde erst einmal auf das AlgExit verzichten und zusehen, dass die Pflanzen besser wachsen. Danach würde ich das Algenproblem angehen (wenn es sich dann nicht von selbst erledigt).

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
steppy
Beiträge: 210
Registriert: 18 Aug 2014 08:42
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon HeWa471 » 14 Nov 2016 19:27
Hallo Jessica,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Dein Leitungswasser hat nichts an Makro-Nährstoffen. Die 5ml NPK sind da ein Tropfen auf den heißen Stein.
Sammel am besten alle Fadenalgen so gut es geht mit einer Dübelstange oder einem Pfeifenreiniger ab. Einfach aufdrehen. Dann einen guten Wasserwechsel und N, P und K so aufdüngen, dass du auf min. 10mg/l NO3 kommst. Denke fürs erste sollte dass mit dem NPK Dünger gehen. Das wiederholst du dann jede Woche.

Den Eisendünger kannst du erstmal sparsamer reingeben oder sogar erstmal ganz weglassen.
Gruß Hendrik
HeWa471
Beiträge: 134
Registriert: 10 Jan 2016 12:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 14 Nov 2016 23:40
Hi,

ich hab' früher bei geringerem Tierbesatz und Starklicht nie NPK gedüngt (nur Ferrdrakon) und hatte außer in der Einfahrphase nie Grünalgen. Und die Pflanzen sind gewuchert. Das bischen Futter hat denen locker gereicht. NO3 und PO4 waren nie nachweisbar. An Algen gabe es nur Cyanos.
Die Algen kommen nicht von zu wenig NPK. Wenn jetzt NPK zugegeben wird, wird es nur noch schlimmer.
Jessicas Aquarium steht gerade mal drei Monate. Nach meinem letzten Setup hat es 8 Monate gedauert, bis die Algen verschwanden. Das kann schon mal länger dauern, bis die Destruenten (Bakterien) die Produzenten überwiegen. Algen wachsen m.E. immer. Sie kommen nur nie hoch, wenn es genug Destruenten gibt.

Die letzten Jahre seit dem letzten Setup hatte ich nur dann Fadenalgen (einzelne Fäden teilweise 20cm lang), wenn ich zu viele Pflanzen rausgeschnitten habe und dann die NPK-Düngung nicht reduzierte. Die Fäden verschwanden nach ein paar Tagen immer von selbst.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2482
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 03 Dez 2016 15:59
Hallo ihr Lieben,

VIELEN Dank für die zahlreichen Antworten :-)

Ich muss sagen, seitdem ich AR NPK täglich dünge (10 ml auf 250L) und ab und zu AR N sind meine Algen fast weg :-)
Denke auch das ALGEXIT hat damit wenig zu tun ^^

Bin sooo froh.
Den HCC-Teppich vorn hab ich übrigens rausgenommen und von vorn eingepflanzt in kleinen Teilchen, so als wenn man sie ganz neu aus Töpfen pflanzt :-) Die sehr veralgten Stücke habe ich entsorgt. Vorher hab ich die HCC nach dem Rausnehmen in in kurzes EASYCARBO mit Wasser (halb, halb) ein paar Minuten getunkt.
Bin ja mal gespannt ob die wiederkommen die Algen. Ich hoffe nicht :-/

Habe nun folgende Werte gemessen (hatte allerdings vorher immer 10ml NPK tägl. auf 250L gedüngt, das war zuviel wie ihr an NO3 seht. Werte sind von HEUTE :

Temperatur: 23,5 °C
KH: 5
ph: 6,75
GH: 10
NO2: 0
NO3: 50!!! (da seht ihr die Auswirkung des NPK-Düngers, hab WW gemacht (40%) heute und werde heute abend 1/2 Dosis geben 5 ml)
PO4: 0,2
NH4: <0,05
FE: 0,1

Habe außerdem die algenbefallenen Stellen und Pflanzen stark gekürzt. (Kahlschlag)

Ich danke für EURE Hilfe. Hätte nie gedacht, dass es an den fehlenden Makros liegt ^^
Ich schicke sehr gern Vorher/Nachher Bilder zu. Leider sind die größer als 2 MB :-/ Kann sie hier nicht hochladen.

LG
Jessy
Jessy1984
Beiträge: 232
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Hilfe Pinsel und Fadenalgen
Dateianhang von Feldfrosch » 04 Feb 2012 11:48
5 709 von FiPie Neuester Beitrag
05 Feb 2012 23:52
Hilfe benötigt bei Fadenalgen
Dateianhang von Smou » 11 Feb 2013 19:49
17 949 von Smou Neuester Beitrag
16 Feb 2013 13:40
Hilfe! Fadenalgen und Pflanzensterben!
von Marrycules » 26 Jun 2016 21:03
2 280 von Marrycules Neuester Beitrag
27 Jun 2016 06:33
Hilfe!! Schlechter Pflanzenwuchs und Fadenalgen
Dateianhang von pSx » 17 Mär 2012 13:35
4 869 von pSx Neuester Beitrag
18 Mär 2012 18:44
Fadenalgen/Grünalgen - bitte um Hilfe
von Stele » 05 Jan 2014 23:23
31 1490 von Stele Neuester Beitrag
10 Feb 2014 13:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast