Antworten
41 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon Floyd » 12 Nov 2014 17:24

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen oder Mangelerscheinungen setzen dem Pflanzenwuchs zu. Ich hätte gerne mehr Pflanzen, muss aber dauernd schneiden, weil sie nicht ordentlich aussehen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Die Düngung habe ich seit zwei Wochen etwas umgestellt, was zu einem stärkeren Wachstum der Bacopa speziell geführt hat. Es wird mehr Eisenvolldünger von AR hinzugegeben.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Etwas mehr als 1 Jahr.

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 30x30x35cm

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Red Bee Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Seegebirge

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 mal 11W Klemmleuchte mit geputzen Reflektoren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Vorgänger Scapers Flow mit Acrylteilen vom SF


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 150L, vielleicht mehr

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Paffrathschale

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: unwichtig

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Hang on Dropchecker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aquasabi 20mg/l

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 09.11.

Temperatur in °C:* 23°C ohne Heizer

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest, Filter King


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 5

GH-Wert: 7

NO3-Wert (Nitrat): 10-20

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dünger von AR:
1ml N täglich (früh)
1ml K basic täglich (früh)
7-8ml Po4 basic nach jedem Wasserwechsel
1ml Eisenvolldünger täglich (abends), außer bei WW


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* strickt Wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Bacopa australis 10%
Hydrocotyle cf. tripartia 5%
utricularia graminifolia 70%
eleocharis acicularis 5%
Flammenmoss 10%
HCC 0,01%


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 90%+

Besatz:

Neocaridina Red Fire weniger als 10, aktuell etwas Nachwuchs
Boraras brigittae 10


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4

Leitungswasser GH-Wert:* 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 37

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 7

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0-2

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 23

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0-1

Weitere Informationen und Bilder:


Hi,

kämpfe jetzt schon ne ganze Zeit und mein Ziel ist es den Algen aufs Fresssbrett zugeben, bevor ich mein heissgeliebtes Amano Becken mit teurer Technik aufstelle. Ich möchte Erfahrungen im Umgang mit Algen sammeln. :ops:
Die sind nie dominant gewesen oder sind es jetzt. Sie stören und beeinträchtigen die Pflanzen aber trotzdem.











Der Bodendecker wird regelmäßig geschnitten, damit er nicht verkommt. Ich bin für jede Hilfe sehr sehr dankbar. Ich scheibe das nicht einfach so, ich habe vorher so schon ausprobiert und z.B. Erfolge gegen den Nitritmangel erzielt. Die unteren Blätter der Bacopa sind nämlich regelmäßig abgestorben, ist aber schon lange her. Das stagnierende Wachstum der bacopa konnte ich mit Ev beikommen, wächst jetzt vielleicht 1-2cm pro Tag. Man sieht also einen deutlichen Unterschied. Den Tipp mit dem Ev hab ich ausm Chat. Vielen dank an denjenigen. :smile:
Die beste Pflanze ist die Utricularia, die fast nicht befallen ist und ausgezeichnet wächst.

Meine BioCo2 Anlage ist mit ADA Teilen getunt, d.h. das Grundmodell ist die einfache Anlage von Dennerle. Die grünen Saugnäpfe und der Schlauch wurden gegen die Teile aus dem Clear Parts Set ausgetauscht. Joint Glas rundet die Sache ab und für mehr Power habe ich einen Verteile mit Joint Sticks und Stop Caps, falls nicht beide Reaktoren angeschlossen sind. Falls Co2 Überschuss besteht, kann ich vor dem Abend die Notbremse ziehen.

An Düngern habe ich auch noch den Flowgrow und NPK da.

Da eine Beratung meist viel Zeit in Anspruch nimmt und Nerven kostet, wäre ich bereit denjenigen, die merklich zur Verbesserung des Zustandes beigetragen haben neugewachsene, algenfreie Pflanzen aus meinem Bestand als Entschädigung zu geben. :bier:

LG Florian
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Floyd » 12 Nov 2014 19:08
Hi,

ich nochmal. Die Fadenalgen sind wahrscheinlich eher Bartalgen und weil diese durch zuviel Eisen etnstehen können, habe ich über einen Monat gar kein Eisen zugegeben. Allerdings hat sich nichts verändert und durch die Anregung mehr Eisen zu düngen habe ich das dann auch gemacht.
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon troetti » 13 Nov 2014 07:42
Hi Florian,

wie sieht es mit Deinem Phosphat-Werten aus?
Du hast auf jeden Fall ein Ungleichgewicht in den Macro-Düngern. Da Du anscheinend den PO4-Wert nicht kennst, vermute ich, dass genau da "der Hase im Pfeffer" liegt.

Ich habe dazu mal etwas geschrieben. :wink:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Floyd » 13 Nov 2014 16:43
Hi,

ich hab den Phosphatwert bisher nur 24h nach der Stoßdüngung gemessen. Da lag er ziemlich niedrig, fast bei 0 und einige Stunden später habe ich dann wieder Eisenvolldünger gedüngt. Rechnerisch müsste der Wert nach der Stoßdüngung knapp über 1mg/l gewesen sein. Ich wollte halt, dass es nicht zu Eisenphosphatausfällung kommt. Man liest ja relativ oft, dass man das getrennt düngen soll. Da die Pflanzen Phosphat ja gut speichern, bietet sich eine Stoßdüngung ja an. Eisen dosier ich dann täglich.

Nette Seite, überzeugt durch Inhalt und Design.

Achja, habe gerade noch Leitungswasserwerte mit meinen Tests gemessen, weis jetzt nicht, ob das sinnvoll ist, da es ja zwangsläufig immer zu Ungenauigkeiten kommt. Die anderen werte hatte ich ausm Labor.

Fe: 0
Po4: 0
No3: 15-18

LG FLorian
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon isco001 » 13 Nov 2014 17:28
Hi Eddy,

finde deine Seite echt Top. Macht vor allem auch optisch einiges her.
Lässt Du dann das Becken nach der Stoßdüngen und dem Flowgrow so stehen oder düngst Du doch noch täglich?

Gruß
isco
isco001
Beiträge: 2
Registriert: 23 Okt 2014 16:58
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon troetti » 13 Nov 2014 18:05
Floyd hat geschrieben:...ich hab den Phosphatwert bisher nur 24h nach der Stoßdüngung gemessen. Da lag er ziemlich niedrig, fast bei 0...

Hi Florian,

Du solltest erst einmal den PO4-Wert auf 1 - 1,2mg/l dauerhaft aufdüngen. Da kommst Du mit einer Stoßdüngung einmal pro Woche nicht hin.
Die Pflanzen benötigen im Zeitraum von zwei bis drei Wochen ausreichend Phosphat, weil sie in dieser Zeit ihren Bedarf danach decken und ihr individuelles Depot "auffüllen".
So ein Becken frißt bis dahin ordentlich PO4.
Da heißt es mind. jeden zweiten Tag den PO4-Wert messen und nachdüngen. :wink:

Danach relativiert sich der Bedarf und eine wöchentliche Stoßdüngung klappt dann supergut. :wink:

FE betrachte ich als "Leckerchen" für die Pflanzen und dosiere es sehr gering alle 3 Tage.
Wie hoch..? mußt Du selber herausfinden, denn wenn FE "messbar" ist, ist es meistens zu viel. :wink:

Good Luck! :thumbs:

isco001 hat geschrieben:Lässt Du dann das Becken nach der Stoßdüngen und dem Flowgrow so stehen oder düngst Du doch noch täglich?

Hallo "isco",

Willkommen im Forum.
Ich/wir möchten Dich bitten Deinen realen Namen zu verwenden. Das ist bei uns Flowgrow'ern so üblich.
Ein "Hallo" und ein "Tschüss" gehören bei uns ebenfalls zum guten Ton.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Du das auch umsetzen würdest. :wink:

Zu Deiner Frage:
In der "Einfahrphase" dünge ich jeden zweiten Tag PO4 nach.
Danach reicht bei mir die wöchentliche Stoßdüngung.

ABER: Jedes Becken ist anders! :wink:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Floyd » 13 Nov 2014 18:50
Hi,

ok, dann werde ich jetzt die Mengen umdrehen: Jeden Tag Po4 und nur nach dem Wasserwechsel Eisen. Ich werde in einer Woche wieder berichten, wenn man denn dann schon was erkennen kann.
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon troetti » 13 Nov 2014 19:14
Floyd hat geschrieben:...dann werde ich jetzt die Mengen umdrehen: Jeden Tag Po4 und nur nach dem Wasserwechsel Eisen.

Ich gebe zwar keine Garantie, aber ich bin mir sicher, dass es dann besser laufen wird. :thumbs:
Lass mich/uns wissen, was geht. :smile:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Floyd » 13 Nov 2014 19:18
Hi,

hab gerade gerade mal noch einen Test vom Aquarienwasser gemacht um mich vor dem Lernen zu drücken :stumm:

Po4: 0 mg/l
Fe: 0,01<>0,05mg/l
No3: 15<>20mg/l

Edit: Po4 müsste ich dann morgen früh 6,6ml stoßdüngen und dann den weiteren Verbrauch messen und aufdüngen. Dazu kommt ja noch Spezial N, dass werde ich da am Abend düngen, der Wert ist ja ok, also bleibe ich bei 1ml Zugabe am Tag.
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon troetti » 13 Nov 2014 20:04
Hi Florian,

versuche den Nitratwert auf plus/minus 20mg/l zu halten und dünge PO4 auf 1 bis 1,5 mg/l hoch.
Am besten mit den Düngern von Aqua Rebell.

Wenn Du den AR "NPK" verwendest, hast Du auf jeden Fall auch genügend K (Kalium) im Einsatz. :wink:
Dazu noch den Einzeldünger "AquaRebell Phosphat" um auf den Werte (1 bis 1,5 mg/l) zu kommen, und alles ist gut. :smile:

Wenn Du dann in der derzeitigen Phase 6 - 10ml (- nicht mehr -) AR "Flowgrow" pro Woche dazu gibst, sollte es passen.

Good Luck and let us know what's going on. :thumbs:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Floyd » 13 Nov 2014 20:49
Gut, da dus sagst. Wer so viele Dünger hat, hat die Qual der Wahl. :(

Also dünge ich jetzt morgen früh 2ml NPK und 7ml Po4:

+ 1,7mg/l No3
+ 1,3mg/l Po4
+ 2,6mg/l K
+ 0,17mg/l Mg

Dann messe ich am Nachmittag (16:00) und melde mich nochmal. :smile:
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon troetti » 13 Nov 2014 21:29
:thumbs:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Wasserpantscher » 14 Nov 2014 08:10
Hallo und guten morgen zusammen,

möchte mich hier mal einmischen und eine Frage in eigener Sache loswerden. @Florian: Hoffe das ist ok für dich!? Vielleicht hilft es dir ja auch mit weiter.

@Eddy: Habe mir deine Seite mal durchgelesen und finde sie :thumbs: genau wie deine Becken!!! Sehr sehr geil.

Auf deiner Seite und auch hier im Post schreibst du ja, dass du deine Werte nach dem WW immer auf Stoß auf die Wunschwerte aufdüngst. So handhabe ich das bei meinem Becken auch. Einziger Unterschied ist, dass mein Leitungswasser bereits einen sehr hohen Po4 Wert mit sich bringt (ca. 2 mg/l). Das heißt ich beschränke mich bei meiner Düngung auf No3, FE und K. Beim WW dünge ich das Wechselwasser auf 10-15 mg/l No3 und K auf ca. 10 mg/l auf. FE dünge ich während der Woche 2x ca. je nach dem.

Ich dünge allerdings tgl. No3 (und dann auch K) mittels des AR Makro Spezial N nach. Ist das nötig oder speichern die Pflanzen das No3, dass eine wöchentl. Stoßdüngung nach dem WW ausreichen würde?? Leider ist meine No3 Messflüssigkeit vor kurzem ausgegangen, sodass ich aktuell auch nicht messen kann.

:tnx: dir im voraus...
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Beiträge: 329
Registriert: 05 Okt 2013 21:30
Wohnort: Altomünster
Bewertungen: 23 (100%)
Beitragvon Floyd » 14 Nov 2014 18:16
Hi,

No3: 10mg/l
Po4: 0,01mg/l

Ist irgendwie echt wenig, dafür, dass ich heute früh soviel reingekippt habe. :shock: Pflanzenmasse ist ja nicht so dolle bei mir und im Filter habe ich ja nur einen groben und einen feinen Filterschwamm, keine Röhren oder so.
Wenn ich jetzt jeden tag 7ml Po4 reinkippe, wird meine Flasche schnell alle sein. :stumm:

LG FLorian

Edit: Hab nochmal gemessen und peinlichst genau auf alles geachtet, Werte bleiben unverändert.
LG Florian
Benutzeravatar
Floyd
Beiträge: 191
Registriert: 04 Sep 2013 15:53
Wohnort: Etzdorf
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon troetti » 14 Nov 2014 18:38
troetti hat geschrieben:Die Pflanzen benötigen im Zeitraum von zwei bis drei Wochen ausreichend Phosphat, weil sie in dieser Zeit ihren Bedarf danach decken und ihr individuelles Depot "auffüllen".
So ein Becken frißt bis dahin ordentlich PO4.
Da heißt es mind. jeden zweiten Tag den PO4-Wert messen und nachdüngen. :wink: :

:wink:
Gruß Eddy
Benutzeravatar
troetti
Beiträge: 941
Registriert: 19 Jan 2012 18:23
Wohnort: Bedburg-Hau
Bewertungen: 1 (100%)
41 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Hartnäckige Algen - Wer hat Ideen?
Dateianhang von jerry1980 » 24 Sep 2018 19:50
40 1062 von jerry1980 Neuester Beitrag
04 Nov 2018 21:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste