Antworten
32 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon Thumper » 13 Mai 2018 16:10

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

kurz und knapp: in allen 3 meiner Scapes habe ich aktuell Probleme mit Fussel/Fadenalgen, denen ich nicht Herr werde und solangsam gehen mir auch die Ideen aus.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

- Nutzung Microbelift Special Blend (in 2 von 3 Becken).
- Dünger selbst angemischt (jedoch auch Testweise mit den "alten" Düngern gearbeitet - kein Unterschied)
-> Düngerdosierung (in mg/L) blieb gleich. Zusammensetzung blieb gleich.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Monate, 7 Monate, 16 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 40L, 16L, 120L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand (0,2-0,6mm) in allen 3 Becken

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Loa Rocks, kein Hardscape, Drachensteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden jedes Becken

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

alle mit LED bei 40-55 Lumen / Liter

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Außenfilter, Innenfilter, Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 10ppi Matte, Geringfilterung

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 3-6x Umwälzung

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor bzw. Inline Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: unbekannt

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi - CO2 Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] AquaRebell 20mg/L

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Osmose + MBVE, aufgehärtet mit SaltyShrimp GH+ auf 250µS/cm.

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 13.5.2018

Temperatur in °C:* 22-24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tropfen M&N: N,P,K,Fe | JBL Tropfen GH | Lyphan-Steifen pH


pH-Wert: 5.5

KH-Wert: 0,1-0,2

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,7

K-Wert (Kalium): 9

Mg-Wert (Magnesium): 12

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Wechselwasser auf:
No3: 15 mg/l
Po4: 0 mg/L
K: 9 mg/L

Auf Stoß nach WW:
Po4: 0,7 mg/L
Fe: 0,08 mg/L

Täglich:
No3: +2-3 mg/L


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 7 Tage

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 100% Osmose

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Saltyshrimp Bee Shrimp Mineral GH+ auf 250??S/cm

Pflanzenliste:

Diverse. mittel bis stark Bepflanzt

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60-100%

Besatz:

16L: Garnelen
40L: Garnelen
120L: Apistogramma, Corydoras, Amanos


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* nicht von Bedeutung

Leitungswasser GH-Wert:* nicht von Bedeutung

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* nicht von Bedeutung

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* nicht von Bedeutung

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* nicht von Bedeutung

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* nicht von Bedeutung

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht von Bedeutung

Weitere Informationen und Bilder:


Moin,

wie schon Eingang erwähnt habe ich aktuell in allen meiner Scapes Probleme mit Fusselalgen/Fadenalgen. Das ganze fing im März an.
Ich habe in 2 von 3 Becken von Februar bis mitte April Special Blend eingesetzt und vermute ein zusammenhang -> reduktion Allelochemikalien?
Warum im dritten Becken aber auch die gleichen Probleme auftreten kann ich nicht sicher sagen.

Ich habe alle 3 Becken in der zwischenzeit mehrfach 2x90% Wasser gewechsel und auf die oben angegebenen Werte aufgedüngt.

Mein nächste Idee wäre mit einer Mischung aus SaltyShrimp GH+ und GH/KH+ mein Osmosewasser auf:
KH: 1°dH
GH: 7°dH
einzustellen, um den pH anzugeben.

Bilder:
37175
37173
37172
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Laetacara dorsigera » 13 Mai 2018 16:12
Hallo,
Fällt direktes Sonnenlicht ins Becken?
Gruß
Helmut
Laetacara dorsigera
Beiträge: 261
Registriert: 05 Mai 2013 17:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 13 Mai 2018 16:15
Hallo Helmut,

Nein in keines der 3 Becken.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 13 Mai 2018 16:37
Hallo,

Hab einen ähnlichen Fall aktuell und habe die Urea Düngung im Verdacht, ich lass mal ein Abo hier.
Gruß Julian

Colorful
Julian-Bauer
Beiträge: 427
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon Thumper » 13 Mai 2018 17:13
Moin,
Julian-Bauer hat geschrieben:Urea Düngung

würde ich Urea düngen, wäre das auch meine erste Vermutung.
Allerdings dünge ich nur mit dem folgenden:
1 Flasche mit: KNO3
1 Flasche mit: KH2PO4
1 Flasche mit: Ca(NO3)2 × 4H2O und Mg(NO3)2 × 6H2O

Als Eisendünger nutze ich den TNC Trace.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 13 Mai 2018 21:41
Hallo Bene,

was hast du denn bisher probiert? Ich denke, du hast zuerst mal ein bisschen mehr CO2 probiert (sofern das bei deiner geringen KH möglich ist), was sonst?

Düngung? Hast du mal etwas mehr Phosphat probiert? Deine 0,7 mg/l sind ja nun recht mager gegen die bis zu 4,2 mg/l bei Estimative Index...

Filterung? Ja, mein Evergreen: Hast du es mit Zeolith probiert?
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 681
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 13 Mai 2018 22:01
Moin,

Versucht habe ich jeweils für 2-3 Wochen in einem der Becken:
- Po4 bis auf 2mg/L hochfahren -> Keine merkliche Änderung der Algen, Krüppelung der Triebspitzen bei Rotala sp Enie
- Co2 auf 30mg/L -> stärkere Algenbildung
- No3 auf 30mg/L hoch und runter bis 10 mg/L -> keine merkliche Änderung
- Licht Reduktion -> Verlangsamte wuchs
- anderes Aufhärtesalz (SaltyBee) -> Pinselalgen

Edit: das 16L Becken habe ich eine Zeit lang mit EI gefahren, das vertrug es überhaupt nicht und ich hatte direkt Faden + Pinselalgen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 13 Mai 2018 22:27
Kalium hast du noch nicht probiert zu erhöhen oder zu senken? - Also jetzt abgesehen vom EI-Experiment...

Ansonsten sieht mir dein Mikro-Dünger etwas komisch aus. Ich meine Nik hatte mal etwas geschrieben, Fe/Mn sollte 10:1 sein und hatte sich über das Verhältnis im AR Mikro Spezial Eisen gewundert... Das war wohl in der Diskussion zum AR Spurenelemente-Dünger. Bei deinem Mikro-Dünger ist ja nun ein bisschen mehr Mn drin.
Apropos: Mit AR Mikro Basic Eisen (oder Andere) hattest du auch getestet?
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 681
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 13 Mai 2018 22:35
Moin,

unbekannt1984 hat geschrieben:Kalium hast du noch nicht probiert zu erhöhen oder zu senken?

Gibt recht schnell grüne Scheiben bei mir. Ist beim EI passiert.

unbekannt1984 hat geschrieben:Mit AR Mikro Basic Eisen (oder Andere) hattest du auch getestet?

AR Micro Basic Eisen hatte ich auch getestet. Kein Unterschied.

unbekannt1984 hat geschrieben:Fe/Mn sollte 10:1 sein

Ich dachte immer eher richtung 2:1 ?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 13 Mai 2018 22:50
Thumper hat geschrieben:Ich dachte immer eher richtung 2:1 ?

Dann denkst du richtig, ich habe den Post von Nik gefunden: Aqua Rebell - Spurenelemente Dünger - Brainstorming - der 2te Beitrag von Nik.
Sorry, das habe ich dann durcheinander gebracht.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 681
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 14 Mai 2018 06:16
Hallo,

diese Algen gibt es bei mir auch, allerdings nur in Starklicht bei Osmose pur und sehr geringem/keinem Fischbesatz und ohne zusätzliche Düngung mit Laub.

Bei Osmose pur, starkem Licht und organischer Belastung des Wassers habe ich das nicht.

Organische Belastung/huminstoffe und Alge muß nicht in Zusammenhang stehen, ist nur eine Vermutung. Allerdings habe ich diese Sorte Alge schon in Verdacht eher eine Sauberwasseralge zu sein.

Noch eine Vermutung: Fische bekommen bei mir oft Lebendfutter mit ordentlich Detritus dabei, also viel viel Mikroflora/fauna kommt mit ins Becken. Und bei Fischbesatz habe ich diese Alge nicht. Ich glaube allerdings nicht, daß nachträglicher stärkerer Fischbesatz die Alge wieder verschwinden lässt.

Ich würde anstatt des Salty Shrimp ganz normales Leitungswasser zum Erhöhen von KH/gH versuchen und den Rest darauf einstellen.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
online
Beiträge: 706
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon Thumper » 14 Mai 2018 08:51
Moin,

moskal hat geschrieben:Fische bekommen bei mir oft Lebendfutter mit ordentlich Detritus dabei, also viel viel Mikroflora/fauna kommt mit ins Becken.

In 1 von 3 Becken gibt's das bei mir auch 2-3x die Woche. Ansonsten gibt's hin und wieder Lebendfutter aus eigener Zucht.

moskal hat geschrieben:Ich würde anstatt des Salty Shrimp ganz normales Leitungswasser zum Erhöhen von KH/gH versuchen und den Rest darauf einstellen.

Leider so direkt nicht machbar, da in 2 von 3 Becken "empfindliche" Garnelen wohnen. Ich werde aber mal die KH auf 1°dH einstellen. Vielleicht liegt es ja am pH und der damit anders arbeitenden Mikroflora.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Thumper » 14 Mai 2018 12:11
Moin,

ich finde dieses Thema sehr interessant. Kurt hatte darin beschrieben, das er die Alge auch mal hatte.
Allerdings hat bei ihm ein radikales Einkürzen und aufdüngen geholfen. Über den Punkt bin ich bereits hinaus...
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Sepp0207 » 14 Mai 2018 12:42
Hallo Bene,

in meinen Augen passt Mg/K Verhältnis nicht. Auf dem ersten Bild sieht man glaube ich, dass Tonina nicht strickt aufrecht wächst. Bei mir machen das die Pflanzen wenn zu viel K im Verhältnis zu Mg drin ist. Ich würde K mal ne Zeit auf 5 mg/l drücken. Außerdem würde ich die Kh ruhig mal ne Zeit auf 2 anheben. Der damit einhergehende pH Anstieg fördert die Ca und Mg Aufnahme. Ist nur ne Idee vom Laien.

Gruß
Sebastian
Sepp0207
Beiträge: 122
Registriert: 04 Okt 2015 11:53
Wohnort: Westerwald, Rheinland-Pfalz
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Thumper » 14 Mai 2018 12:50
Moin Sebastian,

ja da hast du recht. Meine Pflanzen neigen allesamt nicht zum geraden Wuchs.
Die KH habe ich in zwei Becken (40L, 120L) zum Test auf 1°dH gehoben.
Nächstes Wochenende, wenn wieder Wassergewechselt wird, werde ich den Kalium Wert mal auf 5-6 mg/L einstellen. Bis dahin sollte auch mein Fotometer da sein :bier:

Ich editier mir noch n Wolf: Nochmal auf das Thema Mikroflora zurück - Ich fahre alle Filter sehr gering Bestückt, vielleicht zu gering? Ich werd's mal testen. Hab ja noch ein Becken ohne Veränderung die Woche.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1154
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
32 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
fussel und bartalgen
Dateianhang von Polarfuchs4711 » 22 Jul 2011 19:11
7 495 von Polarfuchs4711 Neuester Beitrag
27 Jul 2011 17:25
Wassertrübung ganz plötzlich nach mehreren Wochen... warum?
von Marcjoeeel » 01 Nov 2014 12:51
3 713 von Erwin Neuester Beitrag
01 Nov 2014 14:44
Faden Algen
von Hakuna » 23 Okt 2012 08:15
0 501 von Hakuna Neuester Beitrag
23 Okt 2012 08:15
Faden- und Kieselalgen
von KeiJei » 04 Nov 2013 18:34
1 689 von DAU Neuester Beitrag
31 Mai 2014 08:54
Algen (Faden- und Pinselalgen)
Dateianhang von Nylo » 10 Mär 2011 22:36
4 1279 von Nylo Neuester Beitrag
17 Mär 2011 22:08

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste