Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby JasonHunter » 17 Dec 2015 11:16
Hallo Frank,

Frank2 wrote:Du kannst ein total grünveralgtes Becken haben mit Phosphat Null wo alle Pflanzen bereits abgestorben sind. Offenbar reicht es etlichen Grünalgen aus, geringste Spuren an Phosphat zu haben, um prächtig gedeihen zu können. Hier hast Du eine Nährstofflücke, die für Pflanzenwuchs nicht mehr ausreichend ist.
Selbstverständlich - nur nicht en Detail nachweisbar - gibt es dasselbe auch bei den Mikros.

Die Diskussion um Nik's Becken mit extremen Nährstofflücken und absterbenden Pflanzen beweist dass es nicht immer zum Vorteil für Grünalgen sein muss.

Zu der Konkurrenz zwischen Algen und Wasserpflanzen muss ich mich etwas detaillierter äussern, da missverstanden:
Dennerle zum Beispiel ist der Ansicht, man solle ein umfangreiches Nährstoffangebot ohne Lücken anbieten und möglichst viele Pflanzen im Aquarium haben um mit den Algen zu konkurrieren. Wo bitte ist hier die Konkurrenz gegeben, wenn im Aquarium mit umfangreicher und konstanter Düngung keine der Pflanzen untereinander um Nährstoffe kämpfen müssen? Da gibt es einfach keine Konkurrenz, wenn Pflanzen mit Nährstoffen "gemästet" werden! Und darum geht es mir beim Thema Konkurrenz, und das ist was gedüngte Becken angeht völlig fehl am Platz.

Frank2 wrote:Überdosiert sind durchaus auch Effekte auf Bakterien möglich.

Ich würde gerne ein Becken sehen, deren Biologie durch eine vernünftige EC-Überdosierung aus dem Ruder gelaufen ist. Ich habe schon 10-fach überdosiert und es gab keine Probleme.

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 17 Dec 2015 11:40
Hallo Jason

es gab auch hier bereits Berichte wonach es nach Überdosierungen im Anschluss zu Bakterienblüten kam. Ich selber hatte das ebenfalls vor Jahren einmal nach einer EC-Überd. Behandlung. Soviel dazu. Das gibt es also auch.... .

Zum Thema Konkurrenz. Wenn Du natürlich ein Becken hast, das mehr als umfangreich mit allen Nährstoffen versorgt ist, gibt es kein Konkurrenzproblem. Das ist aber nunmal nicht immer der Fall, daher ist der Hinweis auf etwaige Nähstofflücken durchaus oftmals angebracht.
Ich bin auch nicht der Meinung dass ein Becken vollgstopft sein muss mit Pflanzen. Anfangs kann es - insb. beim unerfahrenen Aquarianer -alles durchaus alles etwas leichter machen..... . Ich denke dass das die Intention von Dennerle ist. Jemand der sich wie Du auskennt braucht derartige Ratschläge natürlich nicht (mehr).

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Funkytown » 20 Dec 2015 11:57
Hallo Zusammen,

erstmal Danke für die hitzige Diskussion.

Aktuell scheint das EC wahre Wunder zu wirken (10ml/150L früh und mittag jeweils 5ml). Die Pflanzen wachsen unglaublich schnell. Schneller als die Algen, das ist schon mal in Ordnung, so könnte ich nach und nach mühevoll die stark befallenen Pflanzen/Blätter entfernen.

Die Sache ist die, nachdem ich aktuell nur EC ins Becken gebe und wöchtl. WW(Osmose) mit Duradrakon aufgehärtet. Wird das wie schon geschrieben nicht reichen. Irgendwo muss ja der Hund begraben liegen, denn die Algen wachsen noch.

Ich werde den Tipp mit dem großzügigen zweifachen WW kommende Woche berücksichtigen, versuchen EC zu reduzieren und ab Mitte der Woche erstmalig wieder düngen. HIER MEINE FRAGE: wird KramerDrak als Volldünger in vorgeschriebener Dosis reichen oder lieber NPK oder nur Micros (Daydrakon)?
Bin mittlerweile so unsicher bei der Düngung, nachdem der start etwas holprig war.

PS: EC wurde erst nach den Blau/Grünalgen zugegeben. Diese sind ja sowieso verschwunden.
Der Filter stammt zur hälfte aus meinen 8 Jahre alten Fischbecken. War also genug geimpft. Drei Wochen intensive Wasserwerte Kontrolle bestätigten dies auch.
Auch zur Microflora kann ich nichts negatives feststellen. Der Filter ist zwar momentan stärker verschlammt. Aber wohl wegen den toten Algen.

Bilder werde ich kommende Woche einstellen.
User avatar
Funkytown
Posts: 13
Joined: 03 Feb 2015 20:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Funkytown » 20 Dec 2015 12:40
Anbei aktuelle Bilder zum vergleich.

Schöne Grüße aus Nürnberg

Attachments

User avatar
Funkytown
Posts: 13
Joined: 03 Feb 2015 20:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Funkytown » 11 Aug 2016 19:07
Update:
Das Becken hat sich hervorragend entwickelt. Bald gehts wieder los mit der Aquaristik Saison :flirt: :smile:
https://www.youtube.com/watch?v=MRKzUeuhAjo
User avatar
Funkytown
Posts: 13
Joined: 03 Feb 2015 20:06
Feedback: 0 (0%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Neues Aquairum, Gruenalgen/Bartalgen problem
by fmantek » 06 Jul 2011 11:13
3 562 by GruBaer View the latest post
03 Aug 2011 11:19
Bartalgen
by lachs » 03 Apr 2011 16:06
2 957 by lachs View the latest post
12 Apr 2011 12:22
Bartalgen
Attachment(s) by Rio-Negro » 30 Jun 2011 18:24
85 6985 by Rio-Negro View the latest post
11 Aug 2012 11:42
Bartalgen
Attachment(s) by ghostfish » 13 Sep 2011 12:42
16 1423 by ghostfish View the latest post
24 Sep 2011 11:43
Bartalgen
Attachment(s) by malu76 » 11 Jul 2016 21:42
12 991 by malu76 View the latest post
18 Jul 2016 19:57

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest