Post Reply
16 posts • Page 1 of 2
Postby Topless » 07 Sep 2014 12:37

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Garnelen verhalten sich träge und sterben langsam eine nach der anderen weg.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 30 x 30 x 35

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Aqua Soil Amazonia

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Eine Mangroven Wurzel und eine Shrimp Röhre

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden (9-12 Uhr und 16-23 Uhr)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Wave - Cosmos 13W Klemmleuchte mit Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Dennerle Nano-Eckfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Eine Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 150 L / Std

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 15

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi - Drop Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Co2 Check - Aqua Rebell - 20mg/l

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 6.09.14

Temperatur in °C:* 25°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Amtra pro nature - Streifentest


pH-Wert: 6,4

KH-Wert: 3??

GH-Wert: > 10??

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

0,5ml/tgl. EasyCarbo - EasyLife
3ml/woche ProFito - EasyLife


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* einmal alle zwei Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

- 3x Ludwigia sp. Super Red
- 1x Microsorum oteropus 'Trident' (Tridentfarn)
- 1x Mittelgrundpflanze (weiß leider nicht mehr, wie diese heißt)
- 4x Eleocharis sp. 'Mini'
- 1x Moos (weiß ich auch leider nicht mehr genau welches)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80-90%

Besatz:

20x Red Fire Garnelen
5x Orange Track Rennschnecke


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10-15

Leitungswasser GH-Wert:* > 10

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* kA

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* kA

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* kA

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,
ich bin der Henrik und ich habe Angst um meine Garnelen. Die Garnelen sind ca. vor zwei Wochen im Aquarium eingezogen und es scheint, als würden sie sich stark zurückzeihen und träge werden bis sie sich letztendlich nicht mehr bewegen und tot daliegen. Auch zwei der Schnecken liegen mitlerweile auf dem Rücken und bewegen sich nicht mehr. Ich habe sie wieder herumgedreht und hoffe, dass sie nicht tot sind. Die Schnecken sind allerdings bereits seit 5 Monaten im Becken und fühlten sich bisher ganz wohl. Ich habe Angst, dass mein ganzer Besatz stirbt, wenn das so weiter geht. Woran kann das liegen?

Gruß Henrik
Gruß Henrik
Topless
Posts: 42
Joined: 01 Sep 2014 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Anja87 » 07 Sep 2014 18:14
Hallo Hendrik
Mir fällt auf das du nicht einen wöchentlichen Wasserwechsel machst. Ich wechsel in meinen kleinen Becken JEDE Woche mind. 30% Wasser.
Wo hattest du deine Garnelen gekauft? Hatte der Halter die gleichen Wasserwerte? Wie lange hast du die Garnelen an dein Wasser angepasst?
Wie hoch sind deine Nitrat und Nitrit Werte?
LG Anja
Gruß Anja
User avatar
Anja87
Posts: 145
Joined: 04 May 2012 19:22
Location: Aachen
Feedback: 1 (100%)
Postby Sebi » 07 Sep 2014 18:30
Hallo Hendrik,
Ohne Wasserwerte ist es unmöglich eine Hilfestellung zu geben.
Garnelen reagieren sehr empfindlich auf Kupfer! Also erstmal Wasserwerte Testen!
Gruss Sebi
User avatar
Sebi
Posts: 231
Joined: 05 Feb 2010 13:56
Location: St. Gallen
Feedback: 0 (0%)
Postby Topless » 07 Sep 2014 18:44
Hallo,
ich dachte alle 2 Wochen Wasserwechsel zu machen sei okay. Hm dann werd ich wohl besser wöchentlichen Wasserwechsel machen.
Zu den Werten: Ich habe eigentlich alle Werte angegeben, die mein Test mir liefert.
Ich nehme mal an, dass mein Streifentest nicht der genauste ist und es sind auch nicht ALLE denkbaren Werte messbar damit.
Hier nochmal was mein Test mir geliefert hat:
- NO2 (Nitrit) = 0
- NO3 (Nitrat) = 0
- GH = zwischen 6° und 10°
- KH = 3°
- pH = 6,4
- Cl2 = 0,8

Für alles andere müsste ich mir erstmal einen umfangreicheren Test zulegen...

Sind die Daten so unbrauchbar? Heute haben sich wieder zwei Garnelen auf die Seite gelegt... Ich werde nachher mal einen Wasserwechsel durchführen.
Neulich war der CO2 Gehalt auch etwas zu hoch, sprich über 20mg/liter, habe also die Dosierung über mein Ventil mal etwas zugedreht. Hoffe mir fliegt das Co2 Depot nicht um die Ohren :D

Danke auf jedenfall schonmal für die schnellen Antworten.

Gruß Henrik
Gruß Henrik
Topless
Posts: 42
Joined: 01 Sep 2014 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Sebi » 07 Sep 2014 19:30
Hallo Hendrik,
Topless wrote:- Cl2 = 0,8

Da liegt das Problem, Chlor hat im Aquarium nichts verloren! Goolge mal Chlor und Garnelen, da wird dir geholfen.
Abhilfe schaft auch ein Wasseraufbereiter!
Gruss Sebi
User avatar
Sebi
Posts: 231
Joined: 05 Feb 2010 13:56
Location: St. Gallen
Feedback: 0 (0%)
Postby Topless » 07 Sep 2014 23:13
Hey Sebi,
danke für die Info. Dann werd ich in Zukunft mal darauf achten. Zu blöd, dass ich vorhin schon einen Wasserwechsel gemacht habe.
Komisch ist allerdings, dass nun wo die Garnelen sterben, auch heute bereits 2 meiner 5 Schnecken gestorben sind. Die Schnecken sind allerdings schon seit 5 Monaten im Becken und fühlten sich bisher pudelwohl...

Gruß Henrik
Gruß Henrik
Topless
Posts: 42
Joined: 01 Sep 2014 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Sverre » 08 Sep 2014 12:43
Hallo Hendrik,

ich würd es so machen....

Bio Co2 raus-> KH:3 PH:6,4 = 39 mg/l je nach Tabelle
EasyCarbo absetzen -> evtl. nachts Sauerstoffmangel
Oberflächen Bewegung / Belüften durch Membranpumpe
Erst mal mehrmalige WW...dann Wasserwechsel zweimal die Woche
Tröpfchentest besorgen und PH,GH,KH mit 10ml (Topfenanzahl/2) bestimmen.

Tröpfchentest:
NO2
NO3
PO4
GH
KH
PH
Fe

Red Fire Garnelen vertragen Leitungswasser.

Wie kommst du vom Leitungswasser KH-Wert: 10-15 auf KH3 ?
Ich geh mal vom Steifentest aus...PH stimmt dort mit 6,4 -> KH bei 10 Leitungswasser(wird ja nicht Verschnitten) = CO2 130mg/l !!!! Alles klar


Tip am Rande..
Wie viele "Wochen" hast du die Pflanzen gewässert um die Pestizide auszuwaschen?

Ich habe mal den Fehler gemacht "eine" Pflanze nach 2 Monaten "vorwässern" zu meinem Garnelen zu setzen.
Wenn paarhundert bis tausend Garnelen dir dann zeigen das sie gerade vergiftet werden ist das nicht witzig.
Pflanze raus WW...WW...Fluchen...WW...WW...und alles war wieder gut und ich um eine Erfahrung reicher.
Bodengrund und Einrichtungsgegenstände sind auch einen Blick wert.

Bio CO2 ist so eine Sache, ich würd es nicht wieder machen.
Der Gärungsprozess mit all den Nachteilen überzeugt mich nicht, dann puste ich lieber ins Aquarium, prost :-)
Ganz wichtig ist eine Waschflasche im Zulauf.?
Lieber eine kleine Druckgasflasche, mit Blick auf PH und KH, wenn Co2 gewünscht.

Streifentests sind mir zu ungenau, gerade wenn du mit PH/KH/CO2 spielst.

CO2 würd ich als letztes dazunehmen, NO2 -> NO3 beobachten (arbeitet der Biofilm) und die Werte messen.
Liegen Nährstoffe wie NO3 vor, wie ist die PO4 Anreicherung / Abbau !?

Dann erst mal die Wasserwechselintervalle danach ausrichten, damit immer genügend Grundnährstoffe vorhanden sind.

ProFito ist super, evtl. bei 30L 3 x 1mL/Wo.

Das Desinfektionsmittel EasyCarbo hab ich auch im Schrank, und nutz es als solches nur gegen Algen ;-).

Süße 30 Liter sind genauer zu beobachten als ausgewachsene Aquarien und reagieren einfach sehr empfindlich und schnell auf Veränderungen, das geb ich zu bedenken.

Wie auch immer das wird schon.

Gruß Sverre
Sverre
Posts: 11
Joined: 08 Sep 2014 12:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Topless » 08 Sep 2014 13:22
Hi Sverre,
tut mir Leid, aber aus deinem Beitrag werd ich absolut nicht schlau. Verstehe quasi garnichts, was du mir sagen willst.

Gruß Henrik
Gruß Henrik
Topless
Posts: 42
Joined: 01 Sep 2014 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Sverre » 08 Sep 2014 15:32
Hallo
aller Anfang ist schwer.

Da du dein Leitungswasser nicht z.B. mit Osmosewasser verdünnst oder mit KH- behandelst,
wie kommst du von KH 10 Leitungswasser in 2 Wochen auf KH:3 im Aquarium.

Der NO3 Wert, schreibst du ist 0, das kann und sollte nicht sein.
KH wird bei der Nitrifikation verbaucht, von daher sind NO2 (giftig) und NO3 Werte wichtig zu wissen.

Dazu kommt die Bio CO2 zugabe ohne wirkliche Kontrolle der Wassererte und Gärgase.

Ok...Sofortmaßnahmen:

1. Du baust deine Bio CO2 Anlage ab, reinigst sie und stellst sie weg.
2. Dazu stellst Du die EasyCarbo - EasyLife Flasche.

3. Dann machst Du fünf Wasserwechsel 50% - 80% (Jeweils 15 Liter - 24 Liter) mit Leitungswasser
(besser als nichts zu machen).
Wassertemperatur kann dabei ruhig auf 15- 18 Grad runtergehn.

Diese Maßnahme soll CO2 und Giftstoffe wie NO2 erstmal entfernen.

Nach dem Wasserwechsel KEINE Wasseraufbereiter ins Wasser! Höchstens 1-2 ml Dünger und Filter nicht reinigen!!

4. Nun für Sauerstoffzufuhr sorgen. Dazu reichlich Oberflächenbewegung duch den Filter,
zusätzlich Membranpumpe mit Ausströmer.
Gerade Nachts wenn Sauerstoff im Aquarium verbraucht wird, sollte die Membranpumpe erstmal laufen.


...das ist noch keine Garantie, die Garnelen werden sich freuen, da bin ich mir sicher.

5. Danach holst du dir umgehend Tröpfchentests zB. von JBL um erstmal eine Übersicht über die wichtigen Wasserwerte zu bekommen:

Tröpfchentest für....
NO2
NO3
GH
KH
PH

Nicht sofort wichtig
PO4
Fe

Den Streifentest entsorgst du bitte.

6.Wasserwerte im Leitungswasser und im Aquarium messen.
Nachdem du die Werte ermittelt hast schaun wir mal.
Sollten die Leitungswasserwerte so schlecht sein z.B. durch Chlor, Kupfer, dann muss am Wasserwechsel grundsätzlich geschraubt werden, "bevor" das Wasser ins Becken kommt.

Gruß Sverre
Sverre
Posts: 11
Joined: 08 Sep 2014 12:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 08 Sep 2014 16:11
Hallo, schau dochmal beim Test muß dabei stehen, wieviel Chlor sein darf und vergleiche das mit Deinem Wert.
Chlor umgeht man damit, das man sein Wasser grundsätzlich 24 Std. abstehen läßt. Damit vermeidet man auch andere Probleme, wie Gasblasenkrankheit und kaltes Wasser erwärmt sich. Da viele Warmwasserbereiter, auch von Gasthermen einen Kupferheizstab haben, ist es besser kaltes Wasser zu nehmen und auf jedenfall morgends erst das Wasser aus der Leitung ablaufen zu lassen (Bakterien, Kupfer)
Kanister von destiliertem Wasser sind sehr praktisch dafür und nicht teuer.
So kann man immer eine bestimmte Menge abgestandenes Wasser vorrätig haben, falls man empfindliche Tiere hälft. Nur um auszuschließen, das es deswegen Probleme gibt.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4088
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby Topless » 08 Sep 2014 21:48
Hi Leute,
mein Vater hat noch einen Tropfentest von seinem großen Aquarium rumstehen gehabt, den hab ich mal benutzt.

GH = 3° - 4°
KH = 4°
ph = 6,5
NO2 = <0,3mg/liter

Habe den Ausströmer von meinem Filter mal auf volle Leistung gestellt und knapp über der Wasseroberfläche nach oben gerichtet, sodass jetzt mehr Strömung herrscht und gleichzeitig nicht plätschert.

Habe das Bio-CO2 etwas reduziert (habe ein Ventil daran angeschlossen, damit ich das ganze zumindest etwas kontrollieren kann) und mein CO2 Dauertest zeigt ein saftiges grün, was auf 20mg/liter hindeutet.

Das mit dem Wasser abstehen lassen hab ich mitlerweile auch schon durch google herausgefunden, ich werde es in Zukunft jetzt auch so machen.

Gestern habe ich mal ordentlich meinen Rasen und mein Moos beschnitten (was ich bisher immer viel zu zaghaft getan habe, wenn überhaupt.) und anschließend ca. 40% Wasserwechsel gemacht (noch ohne abgestandenes Wasser)

Kann sein, dass ich mir das jetzt nur einbilde, aber die Garnelen scheinen schon direkt lebendiger zu wirken.

Anbei mal zwei Bilder vom Becken.





Gruß Henrik
Gruß Henrik
Topless
Posts: 42
Joined: 01 Sep 2014 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Sverre » 09 Sep 2014 10:48
Hallo Henrik,

Oberflächenbewegung ist schonmal gut und wichtig.

Nun zu den Werten....
Leitungswasser:
Leitungswasser KH-Wert:10-15
Leitungswasser GH-Wert:> 10

nach 40% WW in 24 Sunden auf:

GH = 3°- 4°
KH = 4°
ph = 6,5

dann ist immer noch zuviel Co2 drin: 35mg/l und nicht 20 mg/l

db/calculator/ph


GH sollte bei 6 liegen um Häutungsproblemen vorzubeugen.

NO2 = <0,3mg/L nach 40% WW noch zu hoch 0,01 - 0,025mg/l sind anzustreben.

Ich wiederhole mich gern, umgehend Wasserwechsel.

Woher kommt das Leitungswasser: eigener Brunnen / Wasserversorger?
Wasserversorger stellen die Werte online bzw. woher kommst du dann schau ich gern mal.


Ich hab dir ja ausführlich geschrieben, wie man das Problem richtig angeht und für den Besatz sorgt.


Todesursache: NO2 Vergiftung in Kombination mit nächtlichem Sauerstoffmangel und zu viel CO2.


Noch ein Tip: Das tatsächliche Wasservolumen nochmal berechnen, um die Düngerzugabe zu regulieren.
(Volumen - Bodengrund - Luft oben) ich Tippe mal so auf 25 Liter.

Wieviel und was fütterst du?

Gruß
Sverre
Sverre
Posts: 11
Joined: 08 Sep 2014 12:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Topless » 09 Sep 2014 12:33
Hi,

NO2 = <0,3mg/L nach 40% WW noch zu hoch 0,01 - 0,025mg/l sind anzustreben.


0,001 - 0,025 sind doch < 0,3 oder? :)
Der Test hat < 0,3 mg/liter nunmal als kleinste Vergleichsstufe gehabt. ALso mach ich mir da mal keine Sorgen. Ich hab ein 30 Liter Aquarium und kein Atomkraftwerk.

Woher kommt das Leitungswasser: eigener Brunnen / Wasserversorger?
Wasserversorger stellen die Werte online bzw. woher kommst du dann schau ich gern mal.

Wir haben Brunnenwasser. pH liegt bei 7.0 und Nitrat liegt bei 4.0. Soviel kann ich immerhin durch die Trinkwassertests die jährlich gemacht werden sagen.

Todesursache: NO2 Vergiftung in Kombination mit nächtlichem Sauerstoffmangel und zu viel CO2.

Der Überzeugung bin ich nun auch. Werde das CO2 zukünftig stark im Auge behalten. Ich meinte mal gelesen zu haben, dass 20 - 30 mg/liter für ein Scape ideal wären, aber das gilt wohl nur für reine Pflanzenbecken ohne Besatz. Werde versuchen den CO2 Gehalt auf 10-15mg/liter zu senken.
Die kritische Phase scheint aber vorerst überstanden, die Garnelen verhalten sich wieder normal und weiden den Rasen ab.

Habe gestern Abend auch nochmal eine Futterflocke geffüttert und mich gefreut, als die Garnelen sich mit Appetit darauf gestürzt haben.
In den letzten Tagen waren die Garnelen ja sehr träge und haben das Futter auch nicht angerührt.

Wieviel und was fütterst du?


Ich füttere den Garnelen Shirakura - Ebi Dama und ganz selten auch mal Crabs natural - Hauptfutter (Ich hatte mal ein paar Mikrokrabben im Becken)
Füttern tu ich alle 2-3 Tage mal und alles was nach 1-2 Stunden noch übrig bleibt nehm ich dann natürlich auch wieder raus, um das Wasser nicht unnötig zu belasten.

Gruß Henrik
Gruß Henrik
Topless
Posts: 42
Joined: 01 Sep 2014 19:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Sverre » 09 Sep 2014 13:53
Hi,
jup der NO2 Test ist zu ungenau, ich nutz den von JBL.
Gerade unter 0,3 sind die Werte wichtig, NO2 sollte nicht nachweisbar sein.

Ja genau, egal ob man ein Atomkraftwerk hat oder ein kleine instabiles 30 Liter Aquarium,
es geht um den verantwortungsvollen Umgang mit Lebewesen und man sollte schon Wissen wollen,
was da abgeht und was man macht.
Sonst knallt es dir um die Ohren.

Deswegen vernünftige Tröpfchentests besorgen und noch mal einen WW eben machen.

https://www.aquasabi.de/naehrstoffe/wassertests/jbl-testlab

****Superteil +++ macht Laune +++ Schnelle Lieferung gern wieder****

Das Atomkraftwerk hast übrigens im Bodengrund ADA (Atomares Duisburger Aquarium),
was die Werte ja wohl verändert.


Wasserwerte des Leitungwassers:
http://www.stadtwerke-duisburg.de/no_cache/privatkunden/wasser.html?tx_lsdownload_pi1%5Buid%5D=70

http://www.stadtwerke-duisburg.de/privatkunden/wasser.html

CO2 ist bei 20 - 30 mg/l schon richtig.
Das Ding ist aber das die HEFE CO2 Anlage,"Bio" ist mir zu blöd, nicht gleichbleibend CO2 liefert.
Nachts auch CO2 zusätzlich ins Becken drückt und der WERT über die Grenze von 30 schießt.
Dazu das Desinfektionsmittel EasyCarbo was Sauerstoff verbraucht und bei dem Abbauprozess CO2 produziert.
Wenn eingesetzt nur Morgens mit dem Licht einschalten dazugeben.

Das Füttern klingt für mich vernünftig. NO3 PO4 da halt auch gerade für die Pflanzen wichtig zu wissen.

Gruß
Sverre
Sverre
Posts: 11
Joined: 08 Sep 2014 12:20
Feedback: 0 (0%)
Postby chrishd » 09 Sep 2014 14:07
hi,
der nitrit test war von anfang auf auf 0 also war das kaum das problem.
clor ist schon ne andere sache!
wobei der test auch einfach falsch sein kann!
und jetzt nochmal ihr bekommt euer wasser aus einem brunnen wie sollte denn da clor reinkommen?

deine wasserwerte geben aber fragen auf mess mal mit den tröpfentest dein leitungswasser ich denk mal das ist garnicht so hart wie angegeben!

gruß chris
chrishd
Posts: 67
Joined: 11 Aug 2014 19:22
Feedback: 2 (100%)
16 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Garnelen sterben trotz guter Wasserwerte??
by Keks » 12 Jan 2013 20:55
12 6603 by omega View the latest post
15 Jan 2013 23:56
Langsam bin ich ratlos....
Attachment(s) by AquaRob » 26 Sep 2014 13:15
18 1528 by AquaRob View the latest post
29 Dec 2014 12:03
Aquarium stirbt langsam
Attachment(s) by Michaelb3105 » 26 Jun 2012 13:20
12 2248 by Öhrchen View the latest post
27 Jun 2012 12:22
Pinselalgen nehmen langsam Überhand.
by carcoma » 23 May 2013 21:38
21 1190 by Grobi View the latest post
26 May 2013 21:21
Pflanzen zersetzen sich langsam
Attachment(s) by cocy » 20 May 2015 08:40
17 1902 by cocy View the latest post
03 Jun 2015 08:05

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 2 guests