Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby MartinScaped1989 » 04 Apr 2019 11:54

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Erstes Scape mit Kies und mangelnder Erfahrung haben mich dazu bewogen, dass Becken neu aufzusetzen und diesmal ein Soil Becken (hoffentlich) mit mehr Erfolg aufzusetzen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Becken und Technick wurden desinfiziert und stehe zum Neustart bereit.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* keine

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 45x34x36 / 55Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Volcano Mineral / Starter Bakterien / Tropica Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Mini Landschaft 3kg, Wurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* zum Start 6 Stunden? Dimmen?

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 Chihrios RGB in 45cm / 2x2690 Lumen

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Jbl cristalprofi e402


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 450

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL CO2 Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] nein

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* ka

Temperatur in °C:* 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Proscape Testlab


pH-Wert: ka

KH-Wert: ka

GH-Wert: ka

Fe-Wert (Eisen): ka

NH4-Wert (Ammonium): ka

NO2-Wert (Nitrit): ka

NO3-Wert (Nitrat): ka

PO4-Wert (Phosphat): ka

K-Wert (Kalium): ka

Mg-Wert (Magnesium): ka

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Zur Verfügung stehen (alle von AR): Mikro Basic Eisen, NPK, GH Boost N, Markos Basic Kalium, Makro Basic Phosphat


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% wöchentlich, in der Einfahrphase mehr

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: muss ich verschneiden?

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: muss ich aufbereiten?

Pflanzenliste:

Hygrophila lancea Araguaia, Staurogyne repens, Montecarlo-3, Eleocharis sp. Mini, Marsilea crenata, Rotala Walichi, Rotala hra, Heteranthera zosterifolia, Bucephalandra Wavy Green, Hygrophila pinnatifida

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60-80

Besatz:

Perlhuhnbärblinge, Amano Garnelen, rote Sakura Garnelen. Sind natürlich aktuell separiert.

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6

Leitungswasser GH-Wert:* 10

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 50

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 15

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 20

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 1

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich mein Anliegen bzw. meine Fragen hier über den Problemfragebogen stellen.
Grundlegend würde ich gerne wissen, ob ich das Scape sinvoll mit meinem Leitungswasser betreiben kann oder ob ich es verschneiden muss!? Verdungstung wird selbstverständlich mit dest. Wasser ausgeglichen. Auch bin ich mir mit dem Gesten unsicher, da ich gelesen habe, dass es das Wasser aufhärtet. Ist das ein Problem? Kann ich meine Beleuchtung von Anfang an ungedimmt laufen lassen oder ist das etwas zu viel des Guten? Des Weiteren würde ich mich freuen, wenn ihr mir eine Empfehlung hinsichtlich der Düngung anhand meiner Wasserwerte ausprechen könntet. Ich habe schon viel quer gelesen und auch diverse Beiträge bzgl. Düngung gelesen. Ich möchte einfach so viel wie möglich von Anfang an richtig machen und hoffe, dass ich in diesem Beitrag noch einiges mitnehmen kann.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß

Martin
Gruß

Martin
Last edited by MartinScaped1989 on 04 Apr 2019 12:45, edited 1 time in total.
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 04 Apr 2019 12:37
Hallo Martin,

MartinScaped1989 wrote:Grundlegend würde ich gerne wissen, ob ich das Scape sinvoll mit meinem Leitungswasser betreiben kann oder ob ich es verschneiden muss!?

Grundsätzlich kannst du das Leitungswasser recht gut verwenden. Calcium und Magnesium sind sogar in einem relativ gutem Verhältnis, angestrebt wird Ca:Mg 4..2:1.

Was nicht so ganz passt ist dein Dünger:
MartinScaped1989 wrote:Zur Verfügung stehen (alle von AR): Mikro Spezial Eisen, NPK, GH Boost N, Markos Basic Kalium, Makro Basic Phosphat

Mikro Spezial Eisen ist ein fast reiner Eisendünger, der hilft evtl. mal bei Problemen, ansonsten brauchst du einen Eisenvolldünger (z.B. Mikro Basic Eisen).

Makro Basic Kalium braucht man eigentlich nicht, zumal nicht in Kombination mit der NPK-Mischung (hat schon zu viel Kalium drin). Sofern die Dünger noch nicht bei dir stehen, kauf dir lieber noch den Basic Nitrat (der bringt schon mehr als ausreichend Kalium mit).
GH Boost N und Makro Basic Phosphat sind gut.

Halt dich hier mal so grob an den Artikel: Der Weg zum optimalen Düngesystem.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MartinScaped1989 » 04 Apr 2019 12:52
Hallo Torsten,

Mikro Spezial Eisen ist ein fast reiner Eisendünger, der hilft evtl. mal bei Problemen, ansonsten brauchst du einen Eisenvolldünger (z.B. Mikro Basic Eisen).


Entschuldige bitte! Ich habe natürlich den Mikro Basic Eisen. Habe es editiert.

Grundsätzlich kannst du das Leitungswasser recht gut verwenden. Calcium und Magnesium sind sogar in einem relativ gutem Verhältnis, angestrebt wird Ca:Mg 4..2:1.


Das klingt doch schon mal gut...sollte ich vielleicht nicht doch lieber andere Steine nehmen, die das Wasser nicht aufhärten? Weil wenn das Wasser so passt, würde ich gerne auf Osmose Wasser verzichten.

Makro Basic Kalium braucht man eigentlich nicht, zumal nicht in Kombination mit der NPK-Mischung (hat schon zu viel Kalium drin). Sofern die Dünger noch nicht bei dir stehen, kauf dir lieber noch den Basic Nitrat (der bringt schon mehr als ausreichend Kalium mit).
GH Boost N und Makro Basic Phosphat sind gut.


Das sind die Dünger die alles schon vorhanden sind. Hatte mit NPK angefangen und mir nach und nach die Einzelkomponeten dazu gekauft, weil ich mit den Nährstoffen etwas rumprobieren wollte.

Macht der Kalium Dünger nicht grade Sinn, weil das Soil in der Anfangsphase viel Kalium zieht und ich aber ausreichend Nitrat im Leitungswasser habe?

Gruß

Martin
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 04 Apr 2019 12:57
Moin,

Glückwunsch zu deinem Leitungswasser!
Deine Steine werden vermutlich nur Calcium abgeben, aber da du ja wöchentlich Wasser wechselst, mach dir da kein Kopf drum. Klappt bei vielen - warum dann bei dir nicht?!

MartinScaped1989 wrote:Macht der Kalium Dünger nicht grade Sinn, weil das Soil in der Anfangsphase viel Kalium zieht und ich aber ausreichend Nitrat im Leitungswasser habe?

Anfänglich gerne 2mg/L Kalium täglich hinzugeben, dann wird das vom Soil aufgenommen und dafür NO3 und NH4 freigesetzt. Das kommt den Pflanzen sehr gut. Denke nur dran, dass du in den ersten 2-3 Wochen viele Wasserwechsel machst.
Mein Ansatz in meinem Becken mit den Tropica Soil war:
Woche 1: 3-4 WW zu je 50-60%
Woche 2: 2-3 WW zu je 50-60%
Woche 3: 2-3 WW zu je 50-60%
Danach wöchentlich 50-60%

Wasser stelle ich ein auf Ca:Mg Verhältnis von 3:1 - Kalium 1:1 wie Magnesium beim Wasserwechsel und dann täglich 1,5 - 2 mg/L Kalium dazu. Auf Phosphat und Nitratdüngung habe ich in den ersten 2 Wochen verzichtet. Ab der dritten Woche gab es dann täglich 2mg/L NO3 und ab der vierten Woche täglich noch 0,15mg/L PO4 dazu.

Beleuchtung mit 6h am Tag beginnen und nach dem ersten Monat Woche für Woche um 30min hoch fahren - natürlich nur solange keine Probleme auftauchen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2433
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby MartinScaped1989 » 04 Apr 2019 13:11
Hallo Bene,

Glückwunsch zu deinem Leitungswasser!
Deine Steine werden vermutlich nur Calcium abgeben, aber da du ja wöchentlich Wasser wechselst, mach dir da kein Kopf drum. Klappt bei vielen - warum dann bei dir nicht?!


Vielen Dank! Habe jetzt halt mehrfach gelesen, dass eben genau diese Steine das Wasser extrem aufhärten. Und da mein Ausgangswasser nicht das weicheste ist, frage ich mich halt, ob das auf Dauer nicht zum Problem werden kann bzw. das Soil zu schnell auslaugt. Grade wenn die Steine Calcium abgeben, würde ich mir doch auch mein schönes Mischungsverhältnis aus der Leitung zerschießen, oder?

Anfänglich gerne 2mg/L Kalium täglich hinzugeben, dann wird das vom Soil aufgenommen und dafür NO3 und NH4 freigesetzt. Das kommt den Pflanzen sehr gut. Denke nur dran, dass du in den ersten 2-3 Wochen viele Wasserwechsel machst.
Mein Ansatz in meinem Becken mit den Tropica Soil war:
Woche 1: 3-4 WW zu je 50-60%
Woche 2: 2-3 WW zu je 50-60%
Woche 3: 2-3 WW zu je 50-60%
Danach wöchentlich 50-60%


Vielen Dank! Dann werde ich das genau so machen!

Wasser stelle ich ein auf Ca:Mg Verhältnis von 3:1 - Kalium 1:1 wie Magnesium beim Wasserwechsel und dann täglich 1,5 - 2 mg/L Kalium dazu. Auf Phosphat und Nitratdüngung habe ich in den ersten 2 Wochen verzichtet. Ab der dritten Woche gab es dann täglich 2mg/L NO3 und ab der vierten Woche täglich noch 0,15mg/L PO4 dazu.


Also das bedeutet: Schauen wie sich der Magnesiumgehalt einpendelt? Oder von den 15mg Leitungswasser ausgehen und Kalium in den selben Bereich bringen?

Eisendüngung auch vom ersten Tag an?

Gruß

Martin
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 04 Apr 2019 13:20
Moin Martin,

geh vom Leistungswasser aus, das passt schon - solange du die wöchentlichen WW einhälst.
Klar können Steine auch mal ne Menge abgeben, gerade in der Anfangszeit, aber das Soil kann in gleichem Maßen aufsaugen. Mach dir da keine Sorgen drum.
Ob eine Pflanze jetzt in 20mg/L Calcium und 7mg/L Magnesium lebt oder in 40mg/L Calcium und 15mg/L Magnesium ist egal. Nur die Verhältnisse sollten passen. Ob das Verhältnis jetzt aber bei 2:1 oder 4:1 oder irgendwo dazwischen liegt, dass ist kein großes Problem.

Vielleicht noch ein Tipp meinerseits: Sauberkeit ist auf lange Zeit das A und O. Schläuche regelmäßig sauber machen, Ein-/Auslauf durchbürsten, Filtermatten regelmäßig ausklopfen (in abgelassenem AQ Wasser) und tote Blätter aus dem Becken nehmen.
Wenn du einen Skimmer planst einzusetzen, auch den alle 2-3 Tage von Blättern befreien und die Matte darin regelmäßig ausdrücken.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2433
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby MartinScaped1989 » 04 Apr 2019 13:28
Moin Martin,

geh vom Leistungswasser aus, das passt schon - solange du die wöchentlichen WW einhälst.
Klar können Steine auch mal ne Menge abgeben, gerade in der Anfangszeit, aber das Soil kann in gleichem Maßen aufsaugen. Mach dir da keine Sorgen drum.
Ob eine Pflanze jetzt in 20mg/L Calcium und 7mg/L Magnesium lebt oder in 40mg/L Calcium und 15mg/L Magnesium ist egal. Nur die Verhältnisse sollten passen. Ob das Verhältnis jetzt aber bei 2:1 oder 4:1 oder irgendwo dazwischen liegt, dass ist kein großes Problem


Okay, das beruhigt mich ein wenig. Ich habe gedacht, dass wenn ich diesen Anstieg bzw. die Schwankungen vermeide, ich auch gleichzeitig das Risiko bzgl. Algen verringere.


Vielleicht noch ein Tipp meinerseits: Sauberkeit ist auf lange Zeit das A und O. Schläuche regelmäßig sauber machen, Ein-/Auslauf durchbürsten, Filtermatten regelmäßig ausklopfen (in abgelassenem AQ Wasser) und tote Blätter aus dem Becken nehmen.
Wenn du einen Skimmer planst einzusetzen, auch den alle 2-3 Tage von Blättern befreien und die Matte darin regelmäßig ausdrücken.


Dann werde ich auch da hinterher sein. Wie regelmäßig sollte das gemacht werden? Skimmer ist aktuell keiner geplant. Blätter und Co. hole ich sowieso regelmäßig raus.

Nochmal zum Eisendünger: Wie soll ich damit anfangen? In meinem LW ist kein Eisen vorhanden.
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 04 Apr 2019 13:41
Hallo Martin,

Thumper wrote:Klar können Steine auch mal ne Menge abgeben, gerade in der Anfangszeit, aber das Soil kann in gleichem Maßen aufsaugen. Mach dir da keine Sorgen drum.
Ob eine Pflanze jetzt in 20mg/L Calcium und 7mg/L Magnesium lebt oder in 40mg/L Calcium und 15mg/L Magnesium ist egal. Nur die Verhältnisse sollten passen. Ob das Verhältnis jetzt aber bei 2:1 oder 4:1 oder irgendwo dazwischen liegt, dass ist kein großes Problem.

Man könnte ohne große Probleme deinem Leitungswasser noch etwas Magnesium hinzufügen, sagen wir mal man hebt die Konzentration auf 20mg/l an. Dann kann sich Calcium ohne große Probleme auf bis zu 80mg/l anreichern, ohne das du ein schlechteres Verhältnis von Ca:Mg 4:1 hast.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 04 Apr 2019 13:53
Moin,

MartinScaped1989 wrote:Dann werde ich auch da hinterher sein. Wie regelmäßig sollte das gemacht werden? Skimmer ist aktuell keiner geplant. Blätter und Co. hole ich sowieso regelmäßig raus.

Ich mach die Matten im Filter alle 3 Monate normal sauber. Dazu kommen die in einen Eimer mit AQ Wasser und werden geschüttelt und gedrückt.

MartinScaped1989 wrote:Nochmal zum Eisendünger: Wie soll ich damit anfangen? In meinem LW ist kein Eisen vorhanden.

Stimmt, ganz vergessen.
Ich habe da mit 50% der Wochendosis gestartet in der ersten Woche (danach die WW ausgesetzt) und dann in der dritten Woche auf 75% gegangen und ab der vierten Woche mit 100% der Herstellerempfehlung.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2433
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby MartinScaped1989 » 04 Apr 2019 17:19
Stimmt, ganz vergessen.
Ich habe da mit 50% der Wochendosis gestartet in der ersten Woche (danach die WW ausgesetzt) und dann in der dritten Woche auf 75% gegangen und ab der vierten Woche mit 100% der Herstellerempfehlung


Kann Dir nicht so ganz folgen :D also düngst Du Eisen wirklich wöchentlich und nimmst auch die Wochendosis als Anhaltspunkt oder düngst täglich? Was meinst Du genau mit Wasserwechsel ausgesetzt? Und was sagst Du zum Licht? Sind die 2 Chihiros auf maximaler Stufe zu viel? Vielen Dank!
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 04 Apr 2019 17:28
Moin,

MartinScaped1989 wrote:Kann Dir nicht so ganz folgen :D

Ich sollte auch nicht in einer kurzen Pause den Text schreiben...

MartinScaped1989 wrote:also düngst Du Eisen wirklich wöchentlich und nimmst auch die Wochendosis als Anhaltspunkt oder düngst täglich?

Ich dünge täglich 1/7 der Wochendosis bzw. streng genommen dünge ich 5x die Woche je 1/5 der Wochendosis.
Mit "danach die WW ausgesetzt" meinte ich nicht, dass ich dann kein Wasser gewechselt habe, sondern eigentlich, dass ich kein Eisen gedüngt habe. Eisen und Spurenelemente gehen (wie ich die Beobachtung gemacht habe) sehr schnell in die Pflanze bzw. ins Soil. Bei dreckigen Filtern entsprechend in Filter.

Das mit den Chihiros passt. Ich habe selbst die 45RGB und 60RGB hier. Das passt. Wichtig ist jedoch die 6h am Anfang. Je stärker die Funzel, umso kürzer die Beleuchtungszeit - grob gesagt.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2433
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby MartinScaped1989 » 05 Apr 2019 11:25
Ich sollte auch nicht in einer kurzen Pause den Text schreiben...


:lol: :lol: :lol:

Ich dünge täglich 1/7 der Wochendosis bzw. streng genommen dünge ich 5x die Woche je 1/5 der Wochendosis.
Mit "danach die WW ausgesetzt" meinte ich nicht, dass ich dann kein Wasser gewechselt habe, sondern eigentlich, dass ich kein Eisen gedüngt habe. Eisen und Spurenelemente gehen (wie ich die Beobachtung gemacht habe) sehr schnell in die Pflanze bzw. ins Soil. Bei dreckigen Filtern entsprechend in Filter.


Okay, also Tagesdosis mal 7 = Wochendosis.

Wochendosis wird auf 5 Tage verteilt, da an den Tagen wo der Wasserwechsel durchgeführt wird, nicht gedüngt wird. Richtig?

Das mit den Chihiros passt. Ich habe selbst die 45RGB und 60RGB hier. Das passt. Wichtig ist jedoch die 6h am Anfang. Je stärker die Funzel, umso kürzer die Beleuchtungszeit - grob gesagt.


Alles klaro.

Hab gestern eine Nachtschicht eingelegt und bis 2 Uhr das Becken bepflanzt. :sceptic:

Heute morgen sind noch die hygrophila pinnatifida und die bucephalandra green wavy angekommen, die werden heute Abend noch eingesetzt.
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby MartinScaped1989 » 05 Apr 2019 11:28
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 05 Apr 2019 12:00
Moin Martin,



MartinScaped1989 wrote:Wochendosis wird auf 5 Tage verteilt, da an den Tagen wo der Wasserwechsel durchgeführt wird, nicht gedüngt wird. Richtig?

Ja. Ich mach Sonntags Wasserwechsel (in Außnahmen Samstags). Düngen tue ich Montag bis Freitag täglich.

MartinScaped1989 wrote:Hab gestern eine Nachtschicht eingelegt und bis 2 Uhr das Becken bepflanzt. :sceptic:

Die Bilder sind super! Gefällt mir außerordentlich gut.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2433
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby MartinScaped1989 » 05 Apr 2019 12:44
Ja. Ich mach Sonntags Wasserwechsel (in Außnahmen Samstags). Düngen tue ich Montag bis Freitag täglich.


Alles klaro, jetzt hab ich es verstanden. :lol:

Die Bilder sind super! Gefällt mir außerordentlich gut.


Danke Dir! Kann hier ja mal auf dem laufenden halten.

Oder soll ich besser in die Aquarienvortstellung switchen?

Dann würde ich hier Fragen stellen, falls was nicht passt.
Gruß

Martin
MartinScaped1989
Posts: 30
Joined: 04 Apr 2019 10:29
Location: Bergisch Gladbach
Feedback: 0 (0%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
pogostemon erectus mag mich nicht
Attachment(s) by rocketworm » 28 Dec 2011 14:25
2 1696 by rocketworm View the latest post
31 Dec 2011 02:35
Die Algen machen mich fertig -.-
by Alexpaulus » 29 Apr 2014 15:12
10 1345 by Roger View the latest post
02 May 2014 22:45
Faden- und Bartalgen bringen mich zur Verzweiflung
Attachment(s) by rangersen » 31 Jan 2016 16:10
104 5343 by rangersen View the latest post
03 May 2016 18:37
Neu Eingerichtes Aquarium bringt mich zur Verzweiflung
by rudemse » 11 Feb 2016 17:44
1 393 by Wasserfloh View the latest post
11 Feb 2016 18:22
was fehlt meiner pflanze...??
Attachment(s) by Dustin » 04 Mar 2014 14:42
9 533 by Dustin View the latest post
06 Mar 2014 15:43

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 4 guests