Post Reply
22 posts • Page 2 of 2
Postby WTCube » 16 May 2017 06:11
Guten Morgen Jessy,

lasse dich nicht vom PH Controller verwirren. Die zeigen auch manchmal ziemlichen Mist an. Meiner ändert z.B. den Wert abhängig ob die Beleuchtung an ist, ob der TwinStar gerade läuft ob die Abdeckung auf oder zu ist, ob das Magnetventil angezogen hat oder nicht. Ja das ist ein ziemlicher Mist - trotzallem halte ich an dem Ding fest. Ich habe nur einen einstufigen Druckminderer und der Controller verhindert, wenn die Flasche leer wird, dass das Becken mit CO2 vollgepumpt wird. Ich habe den Controller so eingestellt, dass er mir bei zu viel CO2 abschaltet. Eingeregelt habe ich den CO2 Level nach der Testflüssigkeit und mit Nachtabschaltung. Also Nachtabschaltung programmieren, dass das CO2 eingeleitet wird ca 1h bevor das Licht angeht und 1 h bevor das Licht ausgeht Co2 stoppen. Blasenzahl dabei einstellen, dass wenn das Licht angeht der Dauertest schon grün (bei 30 mg/l Flüssigkeit dunkelgrün) und Abends bevor das Licht ausgeht maximal hellgrün. Beobachte in der Zeit die Anzeige auf dem PH Meter. Den Sollwert würde ich dann ein wenig niedriger einstellen als den Minimalwert während der Beleuchtungszeit. Bei Co2 würde ich mich immer von Unten an den optimalen Wert herantasten. Ein hoher CO2 Werte verhindert einfach gesamt die O2 Aufnahme auch wenn vom O2 Level scheinbar ausreichend O2 vorhanden ist.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby Öhrchen » 16 May 2017 08:25
Hallo,

stimmt, die pH Steuergeräte sind empfindlich. Wenn ich bei meinem am Stromkabel wackele, oder die Stromleitungen der anderen Geräte sehr nah am Display langführen, ändert sich der angezeigte Wert.

Jessy, stell das CO2 nach Dauertestfarbe ein. Guck einfach, was für einen pH du brauchst, um ein CO2 Level von ca. 20mg/l zu bekommen. Sehr viel CO2 nutzt den Pflanzen ab einem bestimmten Punkt nichts mehr, kann dir aber deinen Besatz umbringen.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Jessy1984 » 16 May 2017 18:11
Hallo ihr beiden ,
:-) Lieben Dank für eure Antworten :-)

Dachte immer, dass die ph-Elektrode schon recht genau ist (Jolub Glaselektrode). Der Dauertest ist es aber anscheinend ja auch nicht wirklich?! Habe IMMER grün (ziemlich helles, schwer abzulesen, trotz beim ISTA weissem Hintergrund). Auch wenn kaum CO2 am Tag gelaufen ist?! Hab zzt ph 7.15 eingestellt (Hysterese 0,01).

Ja ihr habt recht..es gibt keine Lösung v der Stange..man muss es individuell für sich selbst finden :-)
Hab mir nun einen Oxydator A bestellt..mal schauen, ob das was bringt. Mein Lindenholzausströmer nachts macht meine LED-Balken total nass :-/ Den Glas-Diffusor v NAG hab ich wieder eingepackt. Der brachte gar nichts :-/ seltsam.

Könnte ich es riskieren ohne Belüftung nachts? Oder was meint ihr?
Den Oxydator habe ich noch nicht..sollte bald kommen.

Ich habe ja auch nicht so viele Verbraucher im Becken (hatte die Stengelpflanzen ja radikal rausgenommen und gestutzt).

Wie ist das eigentlich (hatte das so im Internet gelesen): man sollte, um zu vermeiden, dass an den Stengelpflanzen unten die Blätter abgeworfen werden, ca. alle 3-4 Wochen die Stengelpflanzen rausnehmen und abschneiden (verjüngen nannten die das)?? Ist das HumBug oder wie macht ihr das?

Beleuchtung sollte genug da sein (100er Becken) 3x 30W Eheim Power LEDs (2x Daylight, 1x Plant)?!

Kann ich denn einfach nachts das komplette CO2 ausmachen (magnetventil 1 Std vor Licht aus = aus, 1 Std vor Licht an=AN schalten?
Da geht ja nachts sowieso nichts an..der ph-Wert ist ja nachts weit unter dem SOLL (ca. 7.00) ! Wäre die ph-Schwankung dann nächsten Tag nicht zu krass für die Fische?
Habe KH 7 nun gemessen und habe am Controller ja 7.15 eingestellt.


LG und danke

Jessy
Jessy1984
Posts: 241
Joined: 16 Jul 2016 14:17
Feedback: 5 (100%)
Postby Öhrchen » 16 May 2017 18:57
Hallo,

die Elektrode mißt schon richtig (wenn kalibriert), aber das Kabel und das Steuergerät sind störungsanfällig. Wenn du also mal ganz unrealistische Werte hast, oder die Anzeige starkt schwankt, schau, ob es Störquellen geben kann.

Ich denke nicht, daß du die Anlage nachts abschalten mußt. Wie du schon sagst, sie schaltet ja nicht ein, wenn der pH niedrig ist. Meine Anlage schaltet sich nachts fast nie an, wenn, dann nur ganz kurz.
Daß der pH erstmal unter die eingstellte Grenze fällt, passiert. Dann war noch viel CO2 im Wasser, das von den Pflanzen nachts nicht verbraucht wird.
Wenn dann wenig Bewegung der Wasseroberfläche da ist, bleibt der pH auch erstmal unten.
Spricht nach meinem Verständnis auch wieder dafür, daß du zu großzügig CO2 zuführst, es ist halt schon ein Unterschied, ob nach der Abschaltung des Magnetventils noch 30mg/l im Wasser sind (die nachts nicht verbraucht werden), oder 20mg/l.

Dauertest ablesen ist so eine Sache, Farbabstufungen sind leider subjektiv zu bewerten :)
Ich komme am besten mit dem Testbehälter und Flüssigkeit von JBL zurecht, weil man da einen Aufkleber mit Farbton und dazugehöriger CO2 Konzentration gleich über dem Sichtfenster für die indikatorflüssigkeit hat.
Der Testbehälter ist nicht so chic wie Glasware Dropchecker, aber er ist auch nicht so riesig wie das "Dennerle Ei".
Vielleicht schaust du dir den JBL Test mal an?

Warte doch, bis der Oxydator da ist, und mach dann einen Testlauf ohne Sprudelstein nachts. Mußt du halt beim nächtlichen Klogang mal mit der Taschenlampe ins Becken leuchten, ob alles ok ist :D. Und notfalls den Sprudler wieder aktivieren.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 17 May 2017 06:15
Plantamaniac wrote:Hallo, es gibt auch becken, die kommen ohne co2Anlage aus und das hört sich für mich so an.
Versuch es doch einfach mal.
Ansonsten kann ich Dir den hydor bubblemaker empfehlen für nachts.
Das ist eine Motorpumpe, die nach dem Venturisystem über einen Luftschlauch Luft zieht und extrem fein zerstäubt. Das is sehr, sehr leise.
Die pumpe wird ein Stückweit in den Boden eingegraben und ist so fast nicht sichtbar.
Braucht aber mind 5cm Boden wenn man sie eingraben will und ist auch sonst nichtgrad sehr winzig.
Ichbwürde mal sagen, in Becken ab 80cm bringt man die unter, wenn man das will.
Chiao Moni

Und die Anwesenheit von co2 ist nicht auomatisch Sauerstoffmangel.
Die sind relativ unabhängig voneinander zu betrachten.
Co2vergiftung ist was anderes als Sauerstoffmangel.


Ich habe überhaupt keine Co2Anlagen und die Pflanzen wachsen wie Unkraut.
Pflanzen die gut wachsen produzieren viel co2 bei Dunkelheit.
Es kommt nicht darauf an, wieviel man zugibt, sondern wieviel insgesamt vorhanden ist.
Dazu kann man auch das Verhältnis von kh und Ph betrachten.
Das ist zwar nicht 100% aussagekräftig, aber fürs Verständnis hilfreich.
Falls Du das noch nicht kennst, googel mal Co2 Tabelle.

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4236
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 17 May 2017 07:56
Hallo Jessy,

habe nicht mehr glesen, aber nun interessiert dich ja doch die Ursache. :thumbs: Was ich nun lese, sieht nach kombiniert zu viel CO2 und zu wenig O2 aus

Als erstes würde ich die Indikatorflüssigkeit des CO2-Dauertests gegen eine die bei 20 mg/ grün zeigt austauschen! Die Indikatorflüssigkeit ist zuverlässiger als der pH-Controller! Wenn dein 30 mg/l Indikator hellgrün anzeigt, dann ist das über 30 mg/l CO2, kann aber auch 40 oder 50 mg/ sein und es ist dann völlig egal was der Controller anzeigt! Wenn der dann Käse anzeigt, d.h. es rechnerisch nicht stimmen kann, dann die pH-Elektrode neu kalibrieren. Ein mögliches Problem kann auch sein, dass die pH-Eelktrode sich im Wasser verändert und nicht mehr genau anzeigt.
Deshalb die 20 mg/l Flüssigkeit und bei einem mittelprächtigen, freundlichen Grün hast du zuverlässig 20 mg/l CO2 im Wasser - und damit hast du ein mögliches Problem mit CO2 schon einmal sicher von der Backe!

Wenn du 4 mg/l Sauerstoff misst, dann ist das angesichts deiner verschiedenen Maßnahmen den O2-Gehalt anzuheben schon sehr verdächtig.

Mögliche Ursachen für den Sauerstoffmangel:
- größere Mengen Futter
- organische Ansammlungen, die noch nicht zuende mineralisiert sind, das kann auch ein Filter als Dreckfänger sein.
- schwache Pflanzen. Die mögen zwar wachsen, denen gammeln aber aufgrund schlechter Bedingungen die älteren Blätter zu schnell weg. Das hast du geschrieben, dass du deswegen die Stängel neu gesetzt hast! Das ist nicht normal!

Was kannst du machen:
- alles absaugen was du an abgestorbener organischer Masse erreichen kannst
- Filter reinigen
- Pflanzenwuchs in Gang bringen! Das ist das wichtigste!

Auch wenn du glaubst, dein Pflanzenwuchs wäre prima, wenn die älteren Blätter in größerem Umfang weggammeln, dann liegt da der Hase im Salz. Falls du die Pflanzen zum Wachsen bringen willst, dann ist dein Filter mit "orig. Filtermediaset" einigermaßen hinderlich. Ob an der Düngung was zu tun ist, muss man sehen. Zu große Mengen Futter würde ich bei dem moderaten Besatz erst mal ausschließen.

Und jetzt wird es Zeit für ein Bild vom Aquarium und Detailbildern von problematischen Erscheinungen und Algen, damit ich nicht so ins Blaue tippen muss. Bitte so, dass man was erkennen kann.
Na ja, jetzt weißt du weshalb ich den Fragebogen wollte, dein Problem ist definitiv lösbar. :)

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Jessy1984 » 23 May 2017 18:49
Moin,

also habe was wichtiges mitzuteilen :-) Das Problem ist behoben:
Ich habe das CO2 runtergestellt und meine Lily Pipe abgebaut und durch das Installationsset 2 von Eheim ersetzt..seitdem KEINE Belüftung, ausser dem Oxydator) mehr :-) es läuft prima..habe nun recht starke Oberflächenbewegung und es treibt auch kein CO2 aus :-) super..hätte ich mir alles sparen können..ärger mich über die Pipe :-/

LG und danke
Jessy
Jessy1984
Posts: 241
Joined: 16 Jul 2016 14:17
Feedback: 5 (100%)
22 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Fische Atmen morgens schnell& an der Wasseroberfläche
by DenisDive » 30 Sep 2017 09:25
15 1040 by omr View the latest post
30 Sep 2017 19:21
dichte Algenschicht auf der Oberfläche
Attachment(s) by transalp » 07 Jan 2011 19:09
3 1403 by transalp View the latest post
24 Oct 2011 19:47
HCC wird teilweise braun und löst sich auf
by Nukolar » 07 Dec 2015 19:52
1 590 by FranzKarsten75 View the latest post
07 Dec 2015 20:56
löchrige Blätter - teilweise schlechter Pflanzenwuchs
Attachment(s) by MrBaenrae » 02 Jan 2016 17:48
24 2389 by MrBaenrae View the latest post
30 Mar 2016 18:49
Bartalgen, teilweise verkümmerter Wuchs Hilfe :(
by Mark_Pryde » 18 Jul 2016 21:04
0 343 by Mark_Pryde View the latest post
18 Jul 2016 21:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests