Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Flax » 06 Aug 2017 13:06

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen (Bartalgen, Pinselalgen, Pelzalgen)

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein^^

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 6 MOnate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 81 x 36 x 50, 125l (Juwel Rio125)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Vulcano Mineral (2 cm), Glasgarten Enviroment Soil (4cm)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 3 (ca. 15cm) Kieselsteine, Schwarze Pagode (ca. 2,5kg), 1 Wu

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9:15 Stunden (8:45-11h und 13 -20h)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2* 14 Watt LED Röhren DAY (9000k)und NATURE (6500k) @ 3220 Lumen

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow M


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 1*Biopad, 2*Filterschwamm grob, 2x Filterschwamm fein

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500l/Std. (Herstellerangabe)

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Difussor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 26

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle EI

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Regelheizer 100 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.07.17

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tröpfentest


pH-Wert: 7,2

KH-Wert: 8

GH-Wert: 11

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NH4-Wert (Ammonium): <0,05

NO2-Wert (Nitrit): <0,01

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): <0,02

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Einmal die Woche 12,5 ml ProFito von EasyLife
Einmal die Woche 12,5 ml Ferro von EasyLife
Einmal die Woche 10 ml Kaliumdünger von JBL K
Einmal die Woche 10 ml Phosphat von EasyLife
Einmal die Woche 10 ml Nitrat von EasyLife
Täglich 2,5ml Easy Carbo


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 3 Wochen 40l / 4. Woche 50l

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: JBL Aquadur, 1x im Monat 10ml/30l Easylife Filtermedium

Pflanzenliste:

Dichtblaettriges rotes Tausendblatt (Myriophyllum-tuberculatum)
Cuba HC
Zwergpfeilkraut
Rotalla Rotundifoila
Pogostemon erectus
Zwerperlkraut
Vesicularia ferriei "Weeping-Moos"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

15 Rote Neon
4 Ohrgitterwelse
4 Napfschecken
5 kleien Saugwelse (Nane gerade nicht bekannt)
ca. 40 Redfire


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6,3 Jahresmittel Q1/

Leitungswasser GH-Wert:* 8,1 Jahresmittel Q1/

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 48mg/l Jahresmittel

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 6 mg/l Jahresmittel

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3 mg/l Jahresmittel

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 16,4 mg/l Jahresmitt

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,14 mg/l Jahresmit

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo in die Runde,

wie viele andere auch Plage ich mich mit Algen (Bartalgen, Pinselalgen, Pelzalgen).
Mittlerweile weis ich auch nicht mehr weiter.
Die Pinselalgen hab ich mittlerweile durch eine Easy Carbo Kur (3-fache Tagesdosis, 7,5ml 3 Tage lang) soweit hin bekommen das die nur noch als Grauhaarige Büschel vorhanden sind.
Die Bartalgen sitzen nicht so fest, und konnte diese manuell entfernen (leichte Reste sind noch da)
Viel nerviger finde ich jedoch die Pelzalgen. Das Cuba überwuchert die Pelzalgen aber der dadurch enorm hohe Teppich der dann entsteht, sieht auch nicht schön aus. Zumal ich beim entfernen der Pelzalgen das Cuba gleich mit entferne. Das Cuba wächst also auf den Perlzalgen.

Nachdem ich mir mal meine Düngung angesehen habe beschleicht mich das Gefühl das ich es wohl ein wenig zu gut mit meinen Pflanzen meine.
Leider wüsste ich auch nicht wirklich wie ich das besser Dosieren kann/könnte.
Düngung auf Tagesbasis wäre eine Option. Leider weis ich nicht wie ich die Unterschiedlichen Dünger dann einbringen könnte/sollte.

Ich denke das ich das ganze erstmal auf einen Punkt reduzieren müßte.

Bsp:
Wochendosis Profito (12,5 ml) bei 7 Tagen = 1,78 ml/Tag ( 1,78 … dafür hab ich keine Pipette … reduzieren auf 1,5ml/tag) usw.

Wobei die Frage ist ob ich den Dünger schon früh morgens einbringen kann, da ich früh raus muss. Während das Becken noch aus ist.

Einer komplette Umstellung des Düngers wäre ich nicht abgeneigt, zb. Aquarebell.

Würde mich freuen wenn ich von euch was konstruktives zu Lesen bekomme :)
Flax
Beiträge: 4
Registriert: 06 Aug 2017 12:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 09 Aug 2017 12:18
Mahlzeit…

Deine Düngung ist viel zu kaliumlastig. Nitrat wird, je nach Wüchsigkeit der Pflanze, zwischen 2 und 15 mal mehr aufgenommen als Kalium. Da langsamwüchsige Pflanzen aber insgesamt einen geringeren Nährstoffverbrauch besitzen als raschwüchsige, halte ich im Pflanzenaquarium ein NO3:K-Verhältnis von 4…10:1 für angemessen.

Beim Easy-Life-Nitro liegt das NO3:K-Verhältnis bei lediglich 1,6:1 und dann düngst Du noch zusätzlich Kalium mit dem JBL K zu.

Der Aqua Rebell Makro Spezial N besitzt ein sehr schönes NO3:K-Verhältnis von 5:1 :smile: .

Legt man die Angaben des Wasserversorgers zugrunde, passt außerdem das Verhältnis Calcium zu Magnesium nicht. Das sollte grob in der Gegend 2…4:1 liegen, bei Deinem Wasser ist es bei 8:1.

An Deiner Stelle würde ich das Calcium:Magnesium-Verhältnis mit Magnesiumsulfat etwas aufhübschen, den Easy-Life Nitro und den JBL K weglassen und stattdessen den Makro Spezial N verwenden.

Das wirkt zwar nicht direkt gegen die Algen, sollte aber die Pflanzen stärken.

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5032
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Flax » 11 Aug 2017 16:43
hat sich erledigt.. habs raus :)

Hallo Robert,

Danke schonmal für den Tip den ich gerne umsetzte.

wie wäre den das mischungsverhältniss bei bittersalz? um den MG wert an zu passen?

danke und gruß
Flax
Beiträge: 4
Registriert: 06 Aug 2017 12:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 12 Aug 2017 09:21
Morgen…


Du brauchst ziemlich genau 1 Gramm Magnesiumsulfat-Heptahydrat ("Bittersalz") pro 10 Liter Wasser, um das Calcium:Magnesium-Verhältnis auf 3:1 zu bringen.

Beim ersten Mal berechnest Du die Menge für den gesamten Aquarieninhalt und kippst das Salz einfach trocken ins Aquarium. Danach salzt Du nur noch das Wechselwasser auf. Magnesium wird so gut wie nicht verbraucht, was zählt ist das Verhältnis zu Calcium und Kalium.


Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5032
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon nik » 13 Aug 2017 17:31
Hallo ?,

erst mal herzlich wilkommen im Flowgrow, liebe/r Unbekannte/r. Ist dir sicher schon aufgefallen, dass hier alle den Namen unter ihrem Post haben, ist auch erwünscht. Wäre nett, wenn du das auch machst und man dich mit Namen ansprechen könnte. :)

Damit du nicht jedesmal Robert wegen der Dosierung fragen musst, gibt es den Nährstoffrechner, der dir bei Bittersalz und vielen weiteren Düngekomponenten weiterhilft. Außerdem ist im Regelfall der Profito für die Eisenversorgung absolut ausreichend, den Ferro zusätzlich zu verwenden ist nicht nur überflüssig, ich würde explizit abraten.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6282
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pflanzen gehen ein? Falsche Düngung?
Dateianhang von selimbaba67 » 30 Jan 2012 21:37
31 1964 von selimbaba67 Neuester Beitrag
09 Feb 2012 14:30
Algen im 240l Becken, falsche Beleuchtung und oder Düngung?
Dateianhang von Stephan85 » 27 Mär 2017 20:01
7 438 von Stephan85 Neuester Beitrag
28 Mär 2017 18:03
Düngung optimieren?
von Chris--84 » 19 Mai 2011 09:47
1 301 von Chris--84 Neuester Beitrag
19 Mai 2011 09:52
Probleme Düngung und WW
von marcelcgn » 19 Nov 2011 18:28
6 515 von marcelcgn Neuester Beitrag
28 Jan 2012 22:47
Nährstoffmangel/ Düngung?!
Dateianhang von marcelcgn » 26 Apr 2012 17:10
4 624 von marcelcgn Neuester Beitrag
14 Mai 2012 16:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste