Post Reply
39 posts • Page 1 of 3
Postby Gast » 07 Mar 2016 11:38

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

An unserem Moosbau und an den Pflanzen hauptsächlich in der Mitte wuchert diese (Fadenalge?) die wohl auch Kieselalgen behaftet ist.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies 1-2mm weiss

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzel+Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Der Originale Eheim Leuchtbalken
2x T5 39Watt


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Proffesionell 4+ 250 (2271)


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Original + JBL Phosex Ultra

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 950l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 35

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL Original

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 150 Watt Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 06.03.2016

Temperatur in °C:* 24,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 7,2 circa

KH-Wert: 8

GH-Wert: 12

Fe-Wert (Eisen): 0,15mg

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 15mg

PO4-Wert (Phosphat): 0,1

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aktuell Aquarebell Eisenvolldünger.
Es wurde einmal mit 15ml Stoßgedüngt und danach 2ml pro Tag


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 40 Liter die Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

Sumpffreund, Wasserpest, Froschbiss,
Gräser, und manche die ich namendlich nicht weis.


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 40

Besatz:

9 Panzerwelse
20 ZwergGarnelen (Red Rilli)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8

Leitungswasser GH-Wert:* 12

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 71mg

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 10,4mg

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3,7mg

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 10mg

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 2,5mg

Weitere Informationen und Bilder:


An unserem Moosbau und an den Pflanzen hauptsächlich in der Mitte wuchert diese (Fadenalge?) die wohl auch Kieselalgen behaftet ist.

Jeden abend hole ich eine grosse Menge der Algen per Holzstäbchen herraus.
Es wächst wie verrückt (explosionsartig)
Unsere Pflanzen aber auch! Alles gut.
Ich habe zusätzlich noch mit stecklingen der Schnellwachsenden Pflanzen die gesamte linke Ecke bepflanzt.
CO2 anlage war immer Rund um die Uhr an was auch gut funktionierte.
Als erste Maßnahme habe ich mal wieder die Nachtabschaltung aktiviert.

Als wir vor 1,5 Wochen die Panzerwelse eingesetzt hatten und wegen Nitrit für 4 Tage Abends Rund 100 Liter gewechselt hatten ging es so richtig los.
Keine Ahnung ob es damit zusammenhängt.

Wir machen uns Sorgen und wissen nicht wo wir Handeln sollen.
Da alles neu ist und wir nichts Falsch machen wollen.
Hat jemand Tipps?

Die Bilder sind schon 4 Tage alt, der Baum ist noch stärker befallen als jetzt, aber immernoch die gleiche Algenart.

30602

30601

30600

30599

30598

30275
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 07 Mar 2016 13:05
Hi, du hast ein neues Becken. In erster Linie sagt man, das es normal sein kann, in einem neuen Becken Algen zu kriegen, vorallem Kieselalgen. Was aber die Fadenalgen angeht, kannst du minimal gegensteuern. Deine Wasserwechsel Intervalle sind schonmal ok.
Was mir aber auffällt, das du im Leitungswasser zu wenig Kalium hast mit ca. 3mg/l.
Ich würde an deiner Stelle den Aqua Rebell Makro Basic Nitrat besorgen und folgenderweise aufdüngen.

Ausserdem passt dein Calcium - Magnesium Verhältnis nicht. Da kannst du ebenfalls entgegen steuern in dem du Bittersalz besorgst und folgendermaßen aufdüngst..

Einen Po4 ex Filter ist meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig, wenn du mehr Arten an schnellwachsende Pflanzen einbringen könntest.

Ich sehe das bei dir so, das du den Phosphat nun im Filter entfernst, dein Becken zu wenig MG hat im Verhältnis zu Calcium, Kalium zu wenig da ist. Man könnte die Beleuchtung auch noch auf 6 std reduzieren!?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Gast » 07 Mar 2016 14:58
Hallo Bülent,

danke für deine erste einschätzung!

Bezüglich des Aufdüngen, da steht das ich diese Werte täglich hinzufügen soll.
Ist das richtig oder war wöchentlich gemeint?

Ich werde mir Nitratdünger und Bittersalz besorgen und so düngen wie du es vorschlägst.

Es ist richtig das das Becken neu ist, aber ich möchte wo es möglich ist früh reagieren.
Ich stelle nachher mal ein neues Foto ein wie es aktuell aussieht.

Soll ich mir zusätzlich einen Kaliumdünger bestellen falls die Nitrat werte zu hoch schiessen durch eventuellen Besatz?

Ich werde dann nach Bedarf den Phosex wieder rausschmeissen.

Gruß
Andreas
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 07 Mar 2016 16:01
Hi Andreas, der Nitrat Dünger bringt reichlich Kalium mit und habe dir das im Rechner so voreingestellt, das du es nur nach dem wasserwechsel hinzufügen brauchst. Nur wirst ohne einen Kalium Messer nicht drum herum kommen, denn der Kalium Wert wird sich akkumilieren. Das heißt bei der 2.wasserwechsel wirst du weniger Nitrat düngen müssen, denn sonst hast du mehr Kalium. Nach der Zeit als das becken bzw die Pflanzen verbrauchen. Von dem volldünger bitte soviel düngen, das der Eisen Gehalt im Wasser nicht nachweisbar ist, ansonsten hast du bald noch dazu pinselalgen. Du brauchst bei den paar einfachen Pflanzen nicht großartig zu düngen, wie gesagt etwas bittersalz Salz und Kalium Nitrat das reicht. Phosphat entferner aus dem Filter nehmen und gut ist. Das was ich über Akkumulation und Kalium gesprochen habe, gilt übrigens für alle Nährstoffe, ausser Phosphat.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Gast » 07 Mar 2016 17:42
Hi nochmal,

danke für deine ausführliche Erklärung.

Ich habe noch etwas Easy- Life Nitro hier und habe mir gerade Bittersalz in der Apotheke gekauft bis ich die Lieferung von aquasabi bekomme.
Kalium Test werden wir uns auch noch kaufen. dann haben wir auch alle möglichen ausser Cacium und Magnesium.
Soll ich das auch messen oder reicht die düngung mit Bittersalz aus?

Das mit dem eisenvolldünger wird umgestellt. Wir liegen da meistens um die 0,1 im moment.

Anbei nochmal ein paar Bilder vom heutigen zustand vor dem absammeln der Algen.
Die Pflanzen sind schon etwas vermehrt.

Dann werde ich deine Rat bevolgen und melde mich hier in ein paar Tagen wieder ob es sich verbessert hat.

Gruß und Danke
Andreas
30608

30607

30604

30603

30606

30605
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 07 Mar 2016 20:07
Nabend,

Phosex ist raus und gedüngt nach Plan!
Wieder einmal die Algen so gut es ging abgesamelt

Ich betreibe meine T5 röhren ja ohne Reflektoren.
Ist das ok? Ab wann sollte man welche montieren?
Es sind 2x eheim freshpower daylight verbaut.

Gruß
Andreas
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 07 Mar 2016 20:34
Hey Andreas, die Röhren sind In Ordnung. Ich würde mir an deiner Stelle Reflektoren besorgen. Hast gleich mehr beleuchtungsstärke. Schnellwachsende Art hast ja schon drin, aber ich sehe da nur 2-3 Arten. Ein paar Mehr Arten wäre da nicht verkehrt. Ich sage immer, je mehr Arten, desto mehr Nährstoffe werden gleichzeitig aufgebraucht.
Ich habe bei mir als Erfahrung gemacht, das die Ludwigia Arcuata als Beispiel total auf Phosphat steht. Die Wächst sowas von schnell bei mir nach dem Wasserwechsel, das ich eine Woche später nach WW und Aufdüngen von phosphat eine große Handfläche voll rausschneiden kann. Wenn du magst, kann ich dir ein paar verschiedene schnellwachsende zum Wochenende zusenden. Ansonsten weiterhin gut absammeln. Einfach duchhalten, das Becken ist noch Frisch und muss sich erstmal paar Monate einpendeln ;). Nicht viel die Finger reinstecken, nicht viel mit Mikros düngen. Beobachten das der Nitrat wert zwischen 10 - 25mg/l ist und der Kalium bei 5-10 steht. Po4 würde ich ignorieren. Da würde ich garnicht messen. Ansonsten halt Bittersalz, das der einigermaßen zum Calcium in einem richtigen Verhältnis steht.
Alle ausser Nitrat teste von JBL sind inordnung. Was den Nitrat angeht, kann ich den von jbl niemanden Empfehlen. Da ist der MN Nitrat test am besten.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Gast » 07 Mar 2016 21:57
Vielen Dank Bülent,
dein Angebot nehme ich gerne an.
Im Grunde sind bisher wirklich nur 2-3 schnellwachsende Pflanzen drin. Da werde ich morgen nochmal sowas wie Hornkraut und oder Nixe besorgen.
Dann kommen auch gleich die Reflektoren drauf.

Dann heißt es Geduld haben.

Tests habe ich alle hier außer Kalium, Magnesium und Calcium.
Mein nitrat Test ist von Sera und dort finde ich die Abstufungen viel zu grob.
Wenn die Test verbraucht sind werde ich Stück für Stück wechseln .

Gruß
Andreas
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 08 Mar 2016 14:31
Hallo zusammen,
nachdem gestern Abend wieder mit viel Mühe die Algen abgesamelt wurden, ist es über Nacht wieder komplett Explodiert und mindestens soviel wie gestern Abend.
Erstaunlich wie schnell die Algen wachsen. Da bekommt man Angst.
Wenn ich nicht absammeln würde, wäre das Becken innerhalb von ein paar Tagen komplett zugewuchert.
Am liebsten würde man da Algenexit reinkippen, aber das ist der falsche weg denke ich.
Wir werden einfach nervös und ungeduldig und das wollte ich mal los werden.
Wir werden und haben teilweise Bülents Tipps umsetzen.
Ich werde weiter Berichten.

Bis dann
Andreas
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 08 Mar 2016 14:53
HI Andreas, jetzt bloß nicht aufgeben und irgendwelche Sachen rein kippen ;). Abgesehen davon, die helfen eh nicht wirklich und der Schuss geht nach hinten los.
Microbe-Lift Special Blend
Microbe-Lift Nite-Out II
besorgen und die Biologie im Becken etwas beschleunigen. Ich nutze sie heute noch.
Du könntest auch ein paar Amano´s besorgen. Eine 10er Truppe kann dir da schon einiges beihelfen.



Das ist mein Nano Cube. Das Becken steht seit ca. 8 Monaten und es sind viele Algen gekommen und von alleine gegangen. Von Fadenalgen, Bartalgen bis hin zu Pinselalgen. Die Wassermenge ist mit 25l wenig und deshalb nicht einfach korrekt zu düngen. Aufgrund fehlender schnellwachsender Pflanzen auch nicht einfach.
Das Nano läuft nun seit ca. 4 Monaten einfach vor sich hin. Alle 2-6 Wochen wird mal Wasserwechsel gemacht und nach Gefühl aufgedüngt. Keinerlei Scheibenreinigung nötig, dafür habe ich die Geweihschnecken kennengelernt. Wasserwerte in dem Nano? Keine ahnung :pfeifen:. Bis auf einen an einer Buce angewachsene unbekannte Alge sowie an der Eriocaulon Malayatoor gibt es keinerlei Algen. Es leben im Becken um die Hundert oder mehr Sakuras.



Die Beleuchtungszeit beträgt 8 stunden am Tag bei etwa 1800lumen bei 25l Netto Wasser. Die Scheiben sehen aus, als hätte man sie gerade frisch gereinigt. So in etwa sieht das bei mir im großen Becken auch aus.



Ich muss aber auch dazu erwähnen, das ich den täglich Nitrat Gehalt im Becken mithilfe von Dosierpumpe und Urea um 1mg/l aufdünge.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Gast » 08 Mar 2016 20:46
Hey Bülent,
Wir bleiben jetzt Eisern! ;)
Wir haben dein Ratschläge befolgt und ich habe vor ein paar Stunden die Reflektoren montiert.
Was uns gleich aufgefallen ist, das die Pflanzen inklusive Moos jetzt sprudeln wie verrückt.
Es steigen sehr viele Luftblasen auf.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.
Gruß
Andreas
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 08 Mar 2016 20:47
Hey Andreas, da die Pflanzen jetzt auf Hochtouren arbeiten, darf kein Mangel mehr entstehen ;).
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby robox » 08 Mar 2016 23:53
Hi Bülent,

habe mit Interesse deine Tips zu der Algenproblematik von Andreas gelesen, da ich in einem ähnlichen aber deutlich stärkerem Dilemma stecke ( Blaualgen, Bart- / Fusselalgen, Fadenalgen, Kahmhaut etc. siehe Erste-Hilfe thread ). Neugierig bin ich geworden, da du schriebst, "nicht viel die Finger reinstecken"....leider mußte ich bei mir feststellen, daß ich eigentlich jeden Tag an dem Becken rumfummel, heißt Algen absammeln, Scheiben reinigen, veralgte Pflanzenteile rausschneiden etc....ist das kontraproduktiv ?
Ich habe ähnlich wie Andreas die Befürchtung, daß sonst alles aus dem Ruder läuft und die Algen unkontrollierbar werden. Macht es wirklich Sinn, bei solchen Problemen einfach abzuwarten und nur auf die Nitrat und Kaliumwerte zu achten ? Du erwähntest ja auch, daß das Ca:Mg Verhältnis bei Andreas nicht ganz paßt....bei meinem Leitungswasser hier habe ich einen Wert von 77: 6 mg/L, sollte man da wirklich die benötigten Mengen an Bittersalz zugeben ( ca. 20g ) um auf ca. 3:1 zu kommen ?
Du gabst ja auch noch den Tip mit Microbe-Lift Special Blend und Microbe-Lift Nite-Out II. Beides habe ich mir jetzt auch gekauft. Würdest du da nach Anleitung dosieren oder gibts da ne Gemeimrezept :wink:

Grüße

Robin

PS: Andreas, ich hoffe, ich habe jetzt in deinem Thread nicht zu viel mit meinen Problemen rumgejammert, fand das aber ganz interessant was Bülent schreibt und wenn man die Bilder von seinem Becken sieht, ist das ja eigentlich genau das, wo man selber hin will.
Viele Grüße

Robin
robox
Posts: 23
Joined: 01 Jan 2016 23:25
Feedback: 0 (0%)
Postby DJNoob » 09 Mar 2016 00:12
Hi Robin, mg-ca anpassen, auch nach dem Wasserwechsel messen und anpassen. 20gr Bittersalz kommen bei mir alle 2 Wochen auch etwa rein ;). Irgendwann weiß du automatisch wie viel mg du wöchentlich dosieren wirst. Ich meine einfach, gibt dem Becken Zeit. Wenn die Biologie nicht stimmt, dann kipp einfach nach Anleitung den MN Bakterien Zeug hinzu. Ich mache mittlerweile alle 2 Wochen WW und nach dem WW kippe ich das Zeug 118ml? alle 3 Monate einfach so mal rein.
Ich sage immer, sind Pinselalgen zu sehen, dünge ich wieder mal zu viel Eisen. Bartalgen sind ebenfalls Indiz für zu viel Eisen in Verbindung mit Strömung.
Ansonsten gibt es hier viele Threads, wo man die Wasserwerte halten sollte.
Auch wenn ihr zu viel ca und hartes Wasser habt, müsst ihr Mg anpassen oder über eine Osmose nachdenken.
Ansonsten würde ich an deiner Stelle MN nach Anleitung dosierung.
Abgestorbene Blätter entferne ich auch mit dem kescher und bei mir sammelt sich einiges an, aber das mache ich alles am Wochenende.
Ich habe früher auch viel gemessen. Wurde hier teils von jedem dafür angemacht :stumm: . Heute mache ich es nur noch, am Wochenenden und da teste ich nur noch Kalium, Magnesium mit dem Photometer. Ich muss nämlich Wöchentlich Wasser auf düngen von ca. 15-20l und messe danach die Parameter und dünge nochmal mit KNO3 auf.
Alle 2 Wochen Wasserwechsel und dann wird auf gedüngt. Alle 2 Wochen kommen bei mir 1,5mg/l Po4 auf stoß, aber das kann man nicht verallgemeinern, da jedes Becken anders ist. Nitrat fällt bei mir als Beispiel nie unter 10mg/l daher messe ich diesen sehr selten. Po4 messe ich ebenfalls sehr wenig, da ich weiß, dass nach dem aufdüngen 7 Tage später die 1,5mg/l verschwunden sind. Das gespeicherte Phosphat in den Pflanzen lasse ich dann noch eine Woche komplett auslaufen.
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1946
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby Wasserfloh » 09 Mar 2016 00:23
Hallo
Man sollte aber vorsichtig sein mit dem Microbe. Ein zu viel an Bakterien löst schnell mal eine Bakterienblüte aus die sich dann nach einer Woche zu einer richtig fetten grünen Grütze mausert. Das Becken ist ja nicht mal richtig eingefahren. Ich würde da jetzt gar nicht so viel Zeugs rein kippen sondern das Licht auf 6 Stunden reduzieren und alle 2 Tage kräftigen Wasserwechsel machen. Nach 2 Wochen sollte sich dann alles erholen
lg. Heiko
Wasserfloh
Posts: 544
Joined: 22 Feb 2014 00:45
Feedback: 0 (0%)
39 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Alles wuchert, aber die Algen leider auch..
Attachment(s) by Manu_Meow » 28 Feb 2014 16:20
5 948 by kinnay View the latest post
12 Mar 2014 08:54
Fadenalgen
Attachment(s) by proli » 29 Mar 2011 19:28
4 1208 by proli View the latest post
01 Apr 2011 21:19
Fadenalgen
Attachment(s) by AndyB » 06 May 2011 13:45
193 8923 by Matz View the latest post
10 Jul 2011 18:42
Fadenalgen
by Azarus » 18 Jan 2015 23:37
15 1122 by Azarus View the latest post
20 Jan 2015 21:22
fadenalgen
by Besen911 » 27 Sep 2015 19:06
7 755 by irma9 View the latest post
06 Oct 2015 20:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests