Post Reply
16 posts • Page 1 of 2
Postby Azarus » 18 Jan 2015 23:37

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Fadenalgen tauchen auf egal welcher Dünger zugeführt wird. Algenfreies Becken nur komplett ohne Dünger.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Kaliumdünger und Eisendünger zugeführt. 2x 54 Watt zusätliche Beleuchtung für Cuba Perlkraut dazugeschalten.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca 5 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 92 x 41 x 55 / Brutto ca. 160l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies, Körnung 2-4mm / Tetra Plant Complete

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Tonröhren für Welse

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12-22 Uhr // 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4 x 54 Watt T5 / 1 Reflektor für alle 4

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow 3.0


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 4 x Filterschwamm grob 3.0, 2x Filterschwamm fein 3.0

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 60 Blasen / Min / Standart Blasenz??hler JBL

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL Permanent CO2/pH Test-Set

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] JBL Indikatorfl??ssigkeit aus genanntem Set

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Aqua Heat 200 -Regelheizer 200 W
UVC Klärer 11Watt


Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 18.01.2015

Temperatur in °C:* 22 °C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Fotometer


pH-Wert: n. Vorhanden

KH-Wert: n. Vorhanden

GH-Wert: n. Vorhanden

Fe-Wert (Eisen): 0,4

NH4-Wert (Ammonium): n. Vorhanden

NO2-Wert (Nitrit): n. Vorhanden

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 1,2

K-Wert (Kalium): 11

Mg-Wert (Magnesium): n. Vorhanden

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Kalium Potassium Easy Life 2ml Täglich
Aqua Rebell Eisenvolldünger 2ml alle 2 Tage


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 x wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Vallisnerien,
Anubias
Pfeilkraut
gewellter Wasserkelch
Marsilea Hirsuta
Kuba Perlkraut
Limnophila Sessiliflora


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

10 x Papageienplaty
10 x Zebrabärbling
5 x Brauner Antennenwels


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8,4

Leitungswasser GH-Wert:* 11,9

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 65,1

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11,8

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,6

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 17

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Angabe

Weitere Informationen und Bilder:


Pflanzen wachsen bisher alle ohne Probleme, nur Fadenalgen wachsen ebenfalls recht gut. Bevor das ganze nun die Überhand nimmt hoffe ich hier, die Ursache zu finden.

Danke an alle :)
Azarus
Posts: 12
Joined: 01 Jan 2015 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Wasserpantscher » 19 Jan 2015 09:02
Hallo "Azarus"(?),

wenn es denn Fadenalgen sind, könnten die auf einen No3 bzw. Co2 Mangel hinweisen. Einen No3 Mangel würde ich bei einem gemessenen Wert von 25 mg/l ausschließen. Du schreibst dein Dropchecker hat eine dunkelgrüne Farbe. Was heißt das in mg/l Angabe?? Leider kann man ohne Angabe der KH/PH/GH den Co2 Wert auch nicht rechnerisch herbeiführen. Würde 30 mg/l anpeilen wenn möglich.

Aus welchen Gründen benutzt du einen UVC Klärer???

Wie ist dein Fütterungsverhalten? Eher viel oder eher wenig?

Dein FE Gehalt wäre mir zu hoch. Würde einen Wert von 0,01 mg/l anpeilen. Hier ist weniger immer mehr!!
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby java97 » 19 Jan 2015 09:32
Hallo (Name???),
Du düngst alle 2 Tage 2 ml AR Mikrobasic, betreibst einen UV-Klärer (warum?) und hast einen Fe-Wert von 0,4 mg/l? Das kann eigentlich nicht sein...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Azarus » 19 Jan 2015 10:03
Der uvc klärer wurde irgendwann mal im Geschäft empfohlen, weis mittlerweile das der Effekt gering sein soll hab jedoch bedenken, den von heute auf morgen abzuschalten. Denke aber wird heut die erste Änderung sein die ich durchführe.

Gefüttert wird alle 2 Tage die Menge die in ca 3 min gefressen ist.

Der FE wert wurde nach Anleitung von wasserpantscher und Fotometer geprüft kommt mir jedoch auch selbst etwas hoch vor.

Die restlichen Werte Versuch ich heute nach zu reichen falls zoogeschäft n Koffer da hat.
Azarus
Posts: 12
Joined: 01 Jan 2015 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 19 Jan 2015 10:32
Hallo XY,
Nimm´s mir nicht übel aber bitte halte Dich doch an die Forengepflogenheiten und beginne Deine Beiträge mit einem "Hallo" o.ä. und Deinem echten Vornamen und beende sie mit einem Gruß und Deinem Namen. Das ist hier so üblich und erhöht Deine Chancen auf Antworten erheblich...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Azarus » 19 Jan 2015 10:36
Hallo Java, ich bin Thorsten werde ich zukünftig machen

Gruß :)
Azarus
Posts: 12
Joined: 01 Jan 2015 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 19 Jan 2015 10:52
Hallo Thorsten,
Prima!
Ich heiße Volker (steht in meiner Signatur- leg Dir doch auch eine an, ist praktischer).
Ich würde den UVC-Klärer abschalten, da er keinen Nutzen hat, so fern nicht ein akutes Trübungsproblem vorliegt.
Im Gegenteil: UVC knackt die Chelate des Mikrodüngers und ist damit sogar kontraproduktiv.
Der Eisenwert kommt mir weiterhin "spanisch" vor. Vielleicht hat sich im Kies über die Jahre so einiges angesammelt. Du hast ja auch einen Langzeitdünger drin. Der sollte aber eigentlich ausgelaugt sein...tja, Dein Boden macht die Sache nicht wirklich übersichtlich, da man nicht weiß, was sich darin abspielt...
Lass doch in der Zoohandlung den Fe-Wert noch mal nachmessen.
Ich würde, so fern die Messung stimmt, die Eisendüngung einstellen bis der Fe-Wert sich auf max. 0,05 mg/l eingependelt hat und die Beleuchtung vorübergehend auf 6-8h reduzieren. Du beleuchtest mit ca. 1,3W/l...das finde ich wirklich extrem viel!! HCC wächst auch unter der Hälfte der Beleuchtungsstärke sehr gut.
Wie weit sind die Lampen von der Wasseroberfläche entfernt?
Wie viel Wasser wechselst Du pro Woche?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Wasserpantscher » 19 Jan 2015 11:18
Hallo Thorsten,

kann die Literangabe von deinem Becken mit 160 Liter Brutto überhaupt stimmen??? Wenn du ein 92 x 41 x 55 Becken hast kommen ich auf gute 200 Liter Brutto. Oder hab ich da einen Rechen-/Denkfehler :? ??

Wenn es doch 200 Liter sind wären es "nur" noch ca. 0,9 Watt/L. Was auch noch einiges ist.
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby java97 » 19 Jan 2015 11:23
Hallo Martin,
Ich vermute, Thorsten meinte 160l NETTO.
Du musst die Wattzahl durch die Liter teilen, nicht umgekehrt... :besserwiss:
Bei 207l Brutto wären es 1,04W/l. Immer noch seeehr viel.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Wasserpantscher » 19 Jan 2015 11:57
Hallo Volker,

ja logisch :pfeifen: . Vor lauter Zahlen hab ich das verdreht. Sorry :bier:
Liebe Grüße
Martin
Wasserpantscher
Posts: 330
Joined: 05 Oct 2013 21:30
Location: Altomünster
Feedback: 23 (100%)
Postby JasonHunter » 19 Jan 2015 16:58
Hallo zusammen,

Ich habe in einem kleinen Becken auch ständig 0,4mg/l Fe drin obwohl ich selten Eisenvolldünger dazugebe. Möglich wäre es (zumindest bei mir) das es durch die im Becken vorhandene Mopani-Wurzel ins Wasser gelangt. Ich habe schon desöfteren gelesen, das Mopani-Wurzeln Eisenhaltig sind.

Grüsse,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Azarus » 19 Jan 2015 19:24
Hallo an alle und danke für die zahlreichen Beiträge.

@Martin,
Habe mir eben noch Schnell PH, KH, GH und n FE tröpfchentest geholt. Anstatt jedoch die Verwirrung die bei mir mittlerweile herrscht etwas aufzulösen hab ich nun noch mehr Zahlen die den Bisherigen Werten beinahe wiedersprechen.

GH 19
KH 14
PH 7,5
somit komme ich auf Rechnerisch ~ 14mg/l Co2 ... >> nun gehe ich davon aus, dass mein Dauertest überlagert ist oder zweite Möglichkeit ... einfach nur Mist misst :lol:

@ Java Erste Handlung nach dem Messen : UV-Klärer vom Strom genommen, wird auch nicht mehr eingeschalten.

FE Wert eben mit nagelneuem Test nochmals nach Anleitung "geprüft" zeigt jedoch absolut keine Verfärbung an ... mit Fotometer 0,4mg/l (auch nach Anleitung geprüft)

Was bzw. wem soll ich nun Glauben schenken Tröpfen oder Fotometer?

Zur Literangabe : Juwel Vision 180l ... davon hab ich n paar l für Einrichtung usw. Abgezogen und bin bei 160l Gelandet. ... und vermutlich bei den Angaben oben Brutto und Netto verwechselt .. . :stumm: :stumm:

So hoffe habe niemand Vergessen zu Antworten. Von Dünger lasse ich bis zur nächsten Antwort von euch auf Jedenfall die Finger :)

Danke nochmals und bis später :)
Azarus
Posts: 12
Joined: 01 Jan 2015 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 19 Jan 2015 20:38
Hallo Thorsten,
Mit welchem Tropftest hast Du gemessen? Falls JBL- dem kann man schon trauen, v.a. wenn er, wie Deiner, neu ist.
Zeigt der Wasserpantscher-Test tatsächlich 0,4 oder 0,04 mg/l an? Ich hatte ja auch mal die Wasserpantscher-Tests und leider scheint es so zu sein, dass es immer mal wieder fehlerhafte Chargen gibt, was natürlich sehr ärgerlich ist. Ich messe seit dem nicht mehr mit den Wasserpantscher-Tests.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Azarus » 19 Jan 2015 22:46
Hallo Volker,

habe mit JBL gemessen. Die Wasserpantscher tabelle zeigt 0,4 an seit ich den Test habe ist beim FE test der wert fast unverändert. Alle anderen Werte scheinen plausiebel und verändern sich auch je nach Düngerzugabe.

Wenn ich mich nun an ne Einschätzung wagen darf (ohne vorhandenes Wissen) :lol:

Seit ein paar Tagen sehe ich am Cuba Perlkraut Hellere Stellen bisher zwar nur vereinzelte Blätter aber definitiv heller als Anfangs.

bei Limnophila Sessiliflora sind die neuen Triebe um einiges Heller als die vorhandenen

am Hornkraut sind bei den neuen Trieben weisse spitzen zu sehen.

Falls ich mich hier und im Internet nicht ganz falsch eingelesen habe könnten diese Pflanzen bzw. die hellen Stellen doch auf Eisenmangel hinweisen und somit den FE Test von JBL bestätigen ...

Falls ich doch falsch liegen sollte lasse ich mich gern berichtigen ;)

Grüße aus dem Schwarzwald
Azarus
Posts: 12
Joined: 01 Jan 2015 19:29
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 20 Jan 2015 00:07
Hallo Thorsten,
Da Mg und NO3 ausreichend vorhanden sind, kann es sich eigentlich tatsächlich nur um Eisen- (und evtl. Mangan-)-Mangel handeln.
Ich würde Fe mal auf 0,05 mg/l aufdüngen und dann zur Kontrolle noch mal messen. Damit sollten die gelben Blätter dann verschwinden.
Mit dem Nachdüngen würde ich dann wieder ca. eine Woche warten und die Pflanzen beobachten.
Mit den NO3-Tests von Wasserpantscher habe ich leider auch keine guten Erfahrungen gemacht (stark schwankende Qualität).
Langfristig würde ich Dir daher zu den NO3- und K-Tests von Machery und Nagel raten. Die sind wirklich genau.
PO4 misst der JBL-Test sehr zuverlässig.
CO2 solltest Du vorsichtig weiter aufdrehen. Warum sollte der Dauertest überlagert sein?
Wenn es sich um eine KH3-Testlösung handelt, die bei 20 mg/l grün wird, kommt dunkelgrün bei rechnerisch 14 mg/l schon hin.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
16 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen
Attachment(s) by proli » 29 Mar 2011 19:28
4 1210 by proli View the latest post
01 Apr 2011 21:19
Fadenalgen
Attachment(s) by AndyB » 06 May 2011 13:45
193 8941 by Matz View the latest post
10 Jul 2011 18:42
fadenalgen
by Besen911 » 27 Sep 2015 19:06
7 757 by irma9 View the latest post
06 Oct 2015 20:53
Fadenalgen
Attachment(s) by -Daniel- » 02 Nov 2015 16:23
5 590 by FranzKarsten75 View the latest post
13 Nov 2015 14:46
Fadenalgen
Attachment(s) by Tb140890 » 19 Sep 2019 11:45
2 275 by Tb140890 View the latest post
19 Sep 2019 15:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests