Post Reply
194 posts • Page 2 of 13
Postby ThorstenSt » 18 May 2011 08:00
Hallo,

hängen die Röhren mit so einem großen abstand über dem becken? Wenn ja ist dieser doch viel zu groß und vorallem ohne einzelreflektoren kommt da viel zu wenig licht bist ins Becken.

Urea als Stickstoffdünger ist bei Algenproblemen auch eher abgeraten ich hätte den Nitratdünger auf KNO3 basis gekauft.


lieben gruß
Thorsten
ThorstenSt
Posts: 437
Joined: 24 Oct 2009 22:08
Feedback: 43 (100%)
Postby AndyB » 18 May 2011 13:36
Ich könnte :evil:


NO3 100mg/l
NO2 1,6mg/l
PO4 5mg/l
Fe 0mg/l

Und das nach dem Wasserwechsel wie geht das?
Vor dem Wasserwechsel hatte ich No3 auf 15mg/l mit dem Harnstoff gehalten
und NO2 war nicht nachweisbar PO4 auf 2,5mg/l eisen hatte ich nicht getestet bekam ja den Tip nur beim ww nachzudüngen.

PH und CO2 sind normal :bonk:

Ich dreh ab langsam,
ich teste mich blöd nichts garnichts klappt :evil:

Hab die Helligkeit stark hochbekommen habe keinen Lichtmesser aber an der selben stelle habe ich nun 1/200 bei Blende 2,8 und ISO 100 vorher waren es nur 1/30 das sollte eigentlich mehr als das Doppelte an Helligkeit bedeuten.

Bartalgen scheinen das Wachstum eingestellt zu haben die BESCHISSENEN Fadenalgen hingegen scheinen wieder zuzulegen :evil:


HILFE einen Schritt vor und Zwei zurück :bonk: :bonk: :bonk: :bonk: :bonk:


Thorsten der Tip kommt etwas zu spät :?
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby *AquaOlli* » 18 May 2011 13:54
Hallo Andy,

hast du im Becken rumgewühlt, du wolltest ja neu gestalten ?
Wenn ja, dann hast du auch bestimmt ne Menge an Mulm aufgewirbelt,
wobei wiederum viele Nährstoffe, Bakterien und und und ... inn's Wasser
gelöst wurden. Da kann es durchaus schonmal passieren das die Werte
etwas hochschlagen. Ich hoffe du hast nicht auch noch gleichzeitig
den Filter gereinigt :wink:

Wie alt sind denn deine Tropftest's ?
Jedenfalls Nitrit ist entschieden zu hoch, und die Menge an Nitrat
ist auch nicht ganz ohne :shock:

Wie hoch ist denn dein Nitratgehalt im LW ?
Ich habe schon von Leuten gehört wo da schon 50mg/l rauskommt.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby AndyB » 18 May 2011 14:06
Aus der Leitung kommt alles nicht messbar hab´s gestern mal getestet,
da man mir da keine Auskunft geben will/kann.

Ja ich habe rumgewühlt bleibt ja nicht aus :oops:

Mist nochmal wechseln oder abwarten?
Filter ist unberührt.
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby *AquaOlli* » 18 May 2011 14:37
Hi Andy,

wenn dir was an den Fischen liegt, würde ich bei dem hohen NO2 Wert
auf jedenfall 50% wechseln. Dann aber erstmal die Füße still halten
und 1 Woche lang nichts tuhen, und auch keine Mittel in's Wasser
kippen. CO2 kannste natürlich laufen lassen.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby AndyB » 18 May 2011 14:54
Mir liegt schon was an ihnen auch wenn es ohne hin nicht viele sind.
Sie haben es ja bis heute überlebt hm ich wechsel dann nochmal 50%
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby Tobias Coring » 18 May 2011 14:59
Hallo Andy,

ich würde dir raten einen NPK Dünger + Eisenvolldünger zuzulegen. Dieses "ich schau mal was passiert" Düngen ist wirklich nicht der richtige Weg, wenn Lebewesen mit im Spiel sind.
Gerade mit der Ureadüngung muss man aufpassen, da SEHR VIEL Nitrit entstehen kann. Du solltest dich stärker mit der Düngematerie auseinandersetzen, wenn du mit "Nährsalzen" düngen willst. Ohne etwas Hintergrundwissen funktioniert das nämlich nicht.

Große Wasserwechsel wären jetzt das Beste für dein Becken.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby AndyB » 18 May 2011 16:15
Ich will nicht frech werden
aber ich frage schon lange was ich wie machen soll,
dann tröpfelt es man liest etwas
und im nachhinein erfährt man das alles für den .... war ist ja supertoll :(

Wasser ist jetzt am wieder einlaufen hatte 50% raus :cry:
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby *AquaOlli* » 18 May 2011 16:29
Hi Andy,

nun bleib ma ganz locker, du musst dich in Geduld üben. In der der Aquaristik geht das nun mal
nicht von jetzt auf gleich. Deswegen sagte ich ja, erstmal 1 Woche die Füße still halten.
Danach nicht sofort alles mögliche reinkippen sondern erstmal ganz ruhig Wassertesten.
Danach sehen wir weiter... :)
Nach dem WW kannste auf jedenfall den EasyLife FFM oder (DIY) in's Wasser dosieren.
Das schadet in keinster weise, würde ich bei Problemen sogar sehr empfehlen.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby AndyB » 18 May 2011 19:26
Ich würd ja gerne ein Bild vom Becken posten aber das dumme Holz schwimmt noch rum und reist mir die pflanzen zusammen :oops:

Muss es mal festbinden.
Ich denke ich beobachte die werte mal und dünge erst wenn es gegen einen Mangel geht wieder.
Eisen teste ich nun und dünge täglich,
dass ich nicht auf null komme.
Ich hab so ne angerührte Mischung mit den Tüten ausm Baumarkt das funktioniert denke ich ganz gut.
Wird auch bei Aquasabi angeboten (Fetrilon 13%)
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby AndyB » 20 May 2011 13:21
:cry:

So 2ter Wasserwechsel die werte werden besser No2 und No3 auf 12mg/l

Mein Fransenlipper ist nun eine Stunde nach dem Wasserwechsel auch über den Haades gewander :evil:

Ich kann nicht sagen wie sehr ich diese Fadenalgen HASSE,
seit denen ist mein Besatz stück für stück verreckt
und keine meiner Veränderungen haben bisher wirklich etwas verbessert :evil:

Ich Hol noch den Hammer und äscher das Becken ein :evil:
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby AndyB » 20 May 2011 16:09
No2 auf 0,8mg/l :oops:

Zu blöd zum ablesen :cry:

Verzweifelt halt.

Die Pflanzen haben nun gefühlt auch den Wuchs eingestellt seit ich nimmer dünge :cry:
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby Matz » 20 May 2011 18:40
Hallo Andi :-(,
das liest sich ja alles nicht schön :cry: .
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es dir noch etwas sehr am Gesamtkonzept (und dem Verständnis dessen, was du tust) mangelt, sorry dafür!
Ales, was du bislang getan hast war als einzelne Maßnahme nicht unbedingt falsch, aber insgesamt doch eher dazu angetan, die Probleme zu zementieren, bzw. zu verstärken.
Ein Vorschlag (der gerne auch komentiert werden kann und soll):
Ich würde mir entweder bei Aquasabi oder bei EasyLife einzelne Dünger bestellen: Einmal einen Eisen-(Voll-)Dünger (heißt so, weil er neben den wichtigen Fe auch noch eine Menge an Spurenelementen (Micros) mitbringt.
Desweiteren: einen Phosphat-Dünger, einen Kalium-Dünger und vorallem einen Nitrat-Dünger auf KNO3-Basis. In deinem Fall ist die Absicht, mit Salzen (und hier auch noch mit Urea-Anteil) zu düngen, wohl etwas verfrüht und wird, gerade in Bezug auf die Fadenalgen, eher mehr schaden als nutzen.
Wenn du bestellt hast (egal, ob AquaRebell oder EasyLife, oder sonstwas in der oben beschriebenen Form), solltest du dich unbedingt bemühen, deine Leitungswasserwerte herauszubekommen, die zuständigen Wasserwerke/Gemeindewerke/Zweckverband o.ä. sind gesetzlich verpflichtet, diese zu veröffentlichen (manche ausführlicher, andere weniger ausführlich :x ) und diese dann hier posten. Das ist ganz wesentlich!
Dann nochmals Wasser wechseln: mind. nochmal 75%. Gerne kannst du nochmal Starterbakterien zugeben. Aber das Nitrit sollte sich zu "nicht nachweisbar" hinbewegen (im Sinne deiner Fische).
Du solltest hier im Forum (Wasserpflanzen-Börse) zusätzlich noch einige schnellwachsende Pflanzen wie Ludwigia palustris (repens), Sumatrafarn oder ähnliches für kleines Geld erwerben und diese einfach mal dazu pflanzen.
Das frische Wasser würde ich dann (bis die Dünger da sind) mit eher gering dosiertem Ferropol und sonst nix aufdüngen. Ganz wichtig wäre es halt, einen NO3-Wert von etwa 15-25 mg/l zu bekommen. Aber da ich nix über deinen vorhandenen Dünger weiß, kann ich nicht unbedingt zu dem nochmaligen Einsatz desselben raten.
Die Beleuchtung solltest du noch ein gutes Stück tiefer hängen und dafür die Beleuchtungszeit erst mal auf etwa 7 Stunden begrenzen (durchgängig).
Wenn du dann deine Wasserwerte hast und die Makro-Dünger, bitte gleich hier posten: dann kann man gemeinsam sehen, was an einzelnen Düngern, und wieviel davon, sinnvoll wäre.
Deinen CO2-Gehalt solltest du unbedingt hoch halten (ssoweit wie möglich, ohne deinen Fischen zu schaden). Den Dauertest
von J-L halte ich nicht für so gut, da der noch mit Aquarienwasser angerührt werden muss. Das verfälscht oft den wahren Wert. Hier solltest du unbedingt über eine Neuanschaffung nachdenken (evtl. gleich mit bestellen!?), ebenso eine Testlösung KH4. Der Dauertest sollte schön hellgrün werden.
Dein Filter läuft hoffentlich ungedrosselt?! Das Einbringen der Strömungspumpe mit den 1000l/h in Vergleich zu dem 500L-Teil wäre noch besser, gerade bei einem so großen Becken.
Ich hoffe, das hilft dir erst mal etwas weiter :wink: .
Ich drück' die Daumen, etwas Geduld musst du aufbringen, Fadenalgen sind manchmal hartnäckig :x .
Mach' dich auf die Socken, besorg' die Dünger (+CO2-Dauertest!) und die Wasserwerte (und lies' dich mal ein wenig ein über die verschiedenen Düngestoffe, den Algenratgeber, ...)
Einen schönen Tag noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby AndyB » 20 May 2011 19:30
Hi Matz,

zum Dünger:
Ich habe den J-L Ferropol.
Das selbst angerührte Eisengedöns Fetrilon 13% soll ein eisen Volldünger darstellen lässt sich auch messbar nachweisen nach zugabe.
Dazu das Harnstoff Mittelchen was wohl nicht so glücklich war. :(
Dann noch einen NPK Der wohl für den Popo ist da es keine näheren Angaben dazu gibt.

Co2 sollte ausreichend da sein die Pflanzen Produzieren Sauerstoff wie blöde.
Der J-L Test ist schon über die mitte leicht hinaus.

Ich hatte nun einen 50% und heute einen 75% Wasserwechsel vollzogen.

Die Beleuchtung baue ich nicht nochmal um.
Laut Fotomaschienchen habe ich die Selbe Helligkeit wie vorher mit den HQI Lampen im hellen Bereich,
nur jetzt konstant überall. Ich habe den gesamten schrank mit Alufolie ausgekleidet das es ins Wasser reflektiert wird.
Das Becken strahlt recht fies vor Helligkeit.

Mir ist in dem Punkt auch aufgefallen,
das die Aussage das 840 + 865 von O-ram die idealen Lampen währen und das richtige Licht bringen nicht ganz stimmt.
Ich hatte vorher Lichtfarbe 77 drüber die Pflanzen die rot werden können wurden es.
Nach dem Tausch auf 840 + 865 sind diese binnen 2 tage grün geworden.
Nun habe ich 4x 77 2x840 und 2x865 drüber und das rot kommt langsam wieder.
Die Farben wirken auch natürlicher so, aber das ist wohl bestimmt nur subjektiv.

Als schnellwachsenden Pflanzen habe ich Wasserpest im Becken die wächst gut bis ich aufgehört habe zu düngen :|

Ich habe den subjektiven Eindruck, dass die Algen nicht mehr wurden.
Aber viel brauner Belag auf den Algen aufsitzt, seit dem gärtnern.

Ich schau nun mal was ich mir an Dünger nun noch leisten kann,
ich habe kein sonderlich hohes Budget mehr,
da ich erst die Beleuchtung umgebaut habe,
Dünger gekauft habe und eben am Schrank ums AQ umgebauen musste wegen dem Licht. :evil:



P.s. ich finde keinen passenden KNO3 dünger von Aquarebell welchen meinst du Spezial N ?
Gruß Andy
AndyB
Posts: 145
Joined: 04 May 2011 06:39
Location: Speyerer - Umgebung
Feedback: 1 (100%)
Postby Matz » 20 May 2011 20:07
Hi Andi :-),
ich weiß halt deine Wasserwerte nicht, aber der normale AquaRebell "Makrobasic Nitrat" sollte völlig in Ordnung sein, ebenso die beiden anderen Makrobasic-Dünger (Phosphat und Kalium).
Fetrilon ist m. Wissens nach kein Volldünger, sondern ein reiner Eisendünger (oder irre ich mich da?). Hier würde ich den AquaRebell "Microbasic" nehmen, wenn du schon nach Aquasabi-Produkten fragst (ich benutze die auch).
- http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::104.html
- http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::105.html
- http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::108.html
- http://www.aquasabi.de/Fluessigduenger/ ... ::293.html
Ich drück' dir die Daumen :top:
Einen schönen Abend noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
194 posts • Page 2 of 13
Related topics Replies Views Last post
Fadenalgen
Attachment(s) by proli » 29 Mar 2011 19:28
4 1209 by proli View the latest post
01 Apr 2011 21:19
Fadenalgen
by Azarus » 18 Jan 2015 23:37
15 1124 by Azarus View the latest post
20 Jan 2015 21:22
fadenalgen
by Besen911 » 27 Sep 2015 19:06
7 756 by irma9 View the latest post
06 Oct 2015 20:53
Fadenalgen
Attachment(s) by -Daniel- » 02 Nov 2015 16:23
5 589 by FranzKarsten75 View the latest post
13 Nov 2015 14:46
Fadenalgen
Attachment(s) by Tb140890 » 19 Sep 2019 11:45
2 275 by Tb140890 View the latest post
19 Sep 2019 15:30

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests