Post Reply
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon lotte_und_hendo » 16 Jun 2013 21:11

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzen wachsen sehr gut ,nach meine Beurteilung. Doch was mir aufgefallen ist das überall in den Pflanzen Fadenalgen sichtbar sind. Diese sind meist in Feinblättrigen Pflanzen wie Grünes Mooskraut, oder feines Nixkraut.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Beleuchtung wurde gewechselt von 2 mal 30 Watt T8 auf 2 mal 39 Watt T5 ;Beleuchtungseinheit ist die Arcadia OTL mit original Leuchtmittel.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* im Jetzigen Zustand der neuen Pflanzen knapp 1 Monat

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x 40x 40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Nur Quartzsand 0.1-0.5 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Rote Moorwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 7 Uhr- 12 Uhr Beleuchtungspause 4 Stunden 16 Uhr- 21 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

T5 39 Watt Arcadia Plant Pro 39 Röhren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL Cyrstal Pro 901


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* grobe Filterschwämme,Feine Filterschwämme und Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* -

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Inline Atomizer

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: kein Blasenz??hler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] 30 mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Kein Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 15.06.2013

Temperatur in °C:* 25-27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tetra


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 3

GH-Wert: 5-6

Fe-Wert (Eisen): 0,1-0,25

NH4-Wert (Ammonium): 0,1

NO2-Wert (Nitrit): 0,0

NO3-Wert (Nitrat): 20-25 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,25 mg/l

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): ca 10 mg

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Stoßdüngung von Phosphat 14 ml (Dünger von Drak)
Stoßdüngung Eisen mit Felitronlösung 10 ml
Stoßdüngung Kalium mit Pottasche 14 ml
Stoßdüngung Magnesium mit Bittersalz 5 Gramm
Tägliche Düngung Easylife Profito 1 ml
Tägliche Düngung Urea Lösung (1ml entspricht auf 50l ,2.06 mg/l ) 6 ml (3 ml früh und 3 ml Abends)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 mal pro Woche 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: keine Zus??tze

Pflanzenliste:

siehe Bilder

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60-70%

Besatz:

Bewohner

15 Rot Blaue Kolumbianer

13 Corydoras Habrosus

10 Metallpanzerwelse

3 Zebra Rennschnecken

Posthornschnecken und Turmdeckelschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 3

Leitungswasser GH-Wert:* 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 38

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 2,51

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,35

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 8,6

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,026

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Liebe Pflanzen Freunde und Algen Experten,

wie oben schon erwähnt habe ich Fadenalgen im Aquarium doch ich habe Angst das ich diese Moosball Alge im Becken habe die so schwer zu bekämpfen ist.Diese riechen sehr nach Pilz ,daher denke ich das es sich um diese Cladophora handelt. Moosbälle habe ich heute alle entfernt. Diese sind im Müll gelandet.
Doch jetzt ist es schwer zu unterscheiden ob ich die Normalen Fadenalgen habe ,diese auf Nitrat und Co2 Mangel hinweisen. Doch diese Parameter habe ich ja jetzt im Grünen Bereich. Ich hatte Quellmoos im Becken und dieses habe ich jetzt auch komplett entfernt weil es durchzogen war von Algen. Javamoos habe ich auch Stark zurück geschnieden weil es so grau stellen hat ,dort wuchsen die Fadenalgen raus. Leider mit dem Foto nicht sichtbar.

Frage ist, Nitrat weiter erhöhen und Co2 im grünen Bereich halten und weiter ab sammeln und schauen ob es weniger werden ,oder weitere Parameter verändern? Einige Fäden konnte ich absaugen aus den Pflanzen ,das würde ja bedeuten das diese abgestorben sind oder?

Hier mal ein paar Bilder vom Becken:





wenn weitere Fotos benötige werden ,dann stelle ich diese so schnell wie möglich zu Verfügung.

hoffe ich bekomme von euch Hilfe.

Liebe Grüße

Robert

Dateianhänge

Liebe Grüße aus Dresden
Robert
lotte_und_hendo
Beiträge: 224
Registriert: 09 Okt 2012 10:56
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon lotte_und_hendo » 23 Jun 2013 20:43
Hallo,

leider habe ich noch keine Antwort erhalten zu meinen Problem. Was ich jetzt raus gefunden habe ist das ich eine Form von der Cladophora eingeschleppt habe. Nämlich durch ein Moos aus dem Privaten gebrauch.

Ich dünge jetzt seit 2 Wochen Urea mit einer Lösung von 2.06mg/ 50l entspricht ein 1 ml. Täglich mache ich zur Zeit 3 ml Früh und 3 ml Abends rein. Doch was ich jetzt feststellen muss ist eine weitere Algen Art, es könnte ein Jungstadium von Bartalgen sein, leider auch diese habe ich durch Private Pflanzen eingeschleppt. Habe gelesen dass sich Bartalgen bei hohen Ammonium Werten sehr wohl fühlen.

Frage wäre jetzt weiter mit Urea Düngen und weiter erhöhen oder reduzieren? Die Fadenalgen sammle ich jeden Tag ab. Möchte nicht das die Fadenalgen über Hand nehmen. Die Cladophora werde ich jetzt nach jedem Wasserwechsel mit EC behandeln ,diese ist noch auf einer Stelle.

Würde mich über Hilfe sehr freuen.

Liebe Grüße

Robert
Liebe Grüße aus Dresden
Robert
lotte_und_hendo
Beiträge: 224
Registriert: 09 Okt 2012 10:56
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Matz » 23 Jun 2013 20:54
Hey Robert:-),
das Cladophora-Moos würde ich sofort komplett in die Tonne hauen!!! Gaaanz vorsichtig rausholen, am besten unter Wasser vor Ort in einen Plastikbeutel schieben, sodass möglichst nix davon abbricht/rumschwimmt.
Das mag jetzt kurz wehtun, aber wenn du sie damit raus hättest, ist das voll gut und nichts im Gegensatz zu einem komplett Cladophora-veralgten, nicht mehr zu beherrschenden Becken. Dann weinst du richtig :( .
Ich drück' die Daumen.
Zur Urea-Düngung kann ich nix sagen, hatte ich noch nicht.
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
Benutzeravatar
Matz
Team Flowgrow
Beiträge: 2416
Registriert: 30 Sep 2009 11:51
Bewertungen: 145 (100%)
Beitragvon lotte_und_hendo » 23 Jun 2013 21:02
Hallo Matze,

das Moos ist schon seit 1 Woche raus. Habe es leider zu spät gelesen das es sich um die Algen handelt. Der Ausbruch war ein Moos was ich privat bezogen habe. Dort wo es war ist genau diese verzweigte Alge die nach Pilz und Waldboden duftet. Eine weitere Beobachtung ist das an den Triebspitzen sich Blaualgen bilden, doch diese habe ich jetzt alle entfernt. Kaum Sichtbar mit dem Augen. Kann das mit der neuen Beleuchtung zusammenhängen?
Von 60 Watt auf 78 Watt umgestellt?

Ich habe mir jetzt zusätzlich einen reinen Nitrat Dünger gekauft ,hatte noch einen 20 Euro Gutschein für Amazon. Easylife Nitro habe ich dann ca in 4 Tagen da. Habe gelesen das sich Fadenalgen zurück ziehen würden wenn der Nitrat Wert erhöht wird, doch leider ist es noch nicht der Fall.

Hast du eine Idee was ich gegen die Cladophora Stelle auf der Wurzel machen sollte? EC und einwirken lassen? Es ist Kurz unter der Wasseroberfläche, also wäre das gut möglich. Vielleicht sogar jeden Tag.




Bin für jede Hilfe Dankbar ,weil sonst finde ich alleine keinen Lösungsweg , die Pflanzen wachsen ja voll gut ,doch auch die Fadenalgen .

Liebe Grüße

Robert
Liebe Grüße aus Dresden
Robert
lotte_und_hendo
Beiträge: 224
Registriert: 09 Okt 2012 10:56
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Matz » 24 Jun 2013 06:23
Hallo Robert,
das mit der EC-Behandlung an der Wurzel kannst du machen (alle EC-Behandlungen immer zu Beginn der Beleuchtungsphase!).
Vorher den Filter ausschalten, mit etwa 4ml einnebeln, bissl wirken lassen, Filter wieder einschalten.
Du könntest auch mal Wasser ablassen, die Stelle direkt beträufeln/besprühen, etwas einwirken lassen und dann wieder Wasser auffüllen und dann noch paar mal nachbehandeln wie vorher beschrieben (immer an die Dosierung denken, nicht übertreiben, wie schon mal :-) ).
Was die Fadenalgenansätze anbelangt:
-evtl. zu wenig Strömung (Filterwatte raus)?
-Stimmt der Nitrat-Wert von 20-25mg/l ? Wag' ich mal zu bezweifeln. Evtl. Urea-Düngung durch KNO3 ersetzen?-> EL-Nitro!
-Hol' dir doch mal einen Trupp Amano-Garnelen (so 20 Stück etwa)!
Sonst fällt mir jetzt erst mal nix weiter ein.
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
Benutzeravatar
Matz
Team Flowgrow
Beiträge: 2416
Registriert: 30 Sep 2009 11:51
Bewertungen: 145 (100%)
Beitragvon lotte_und_hendo » 24 Jun 2013 08:45
Hallo Matze,

also Nitrat sollte jetzt höher sein als der sonstige Wert von 12.5 mg/l. Frage wäre nur wie lange es dauert bis die Algen gekillt werden. Ich kann ja schon die Algen leicht entfernen ,doch ich sehe immer mal wieder welche. Das mit der EC Kur mache ich, aber diesmal nur auf der Stelle wo es so übel ist. Ich werde berichten wie es weiter läuft.

Sobald das Easylife Nitro da ist ,werde ich das Nitrat auf Stoßdüngen und das Urea als Tagesdünger verwenden.

Soll ich die Filterwatte raus machen? Ich habe diese ersetzt gegen die Tonröhren, habe gelesen das diese viele Nährstoffe schlucken.

Liebe Grüße

Robert
Liebe Grüße aus Dresden
Robert
lotte_und_hendo
Beiträge: 224
Registriert: 09 Okt 2012 10:56
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon lotte_und_hendo » 26 Jun 2013 15:19
Hallo,

ich habe mal das EC pur auf die befallenen Stellen gemacht und einwirken lassen, diese da die Cladophora wird grau, jetzt muss ich nur noch beobachten ob diese wirklich nicht weiter wächst. Leider habe ich auch anders wo schon kleine Algenableger gefunden. Doch diese lassen sich noch zum Glück einfach entfernen. Die Fadenalgen entgegen werden nach meiner Ansicht mehr , da macht das Urea auch keinen großen Sinn. Habe jetzt Easylife Nitro und werde jetzt jeden Tag davon 5 ml rein machen, heute zum ersten mal 10 ml. Frage wäre nur sollte ich das Nitro auf Stoßdüngen und das Urea (3 ml wären 2.06 mg/l Nitrat) als Tagesdünger?

Liebe Grüße

Robert
Liebe Grüße aus Dresden
Robert
lotte_und_hendo
Beiträge: 224
Registriert: 09 Okt 2012 10:56
Wohnort: Dresden
Bewertungen: 30 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Weisse Fäden im HCC (Fadenalgen oder doch was anderes?)
Dateianhang von Pixy » 13 Jan 2013 17:45
14 2632 von Pixy Neuester Beitrag
31 Jan 2013 03:24
Dunkelkur ja oder nein?
Dateianhang von Anubis » 17 Apr 2015 15:57
8 548 von Anubis Neuester Beitrag
23 Apr 2015 18:20
Easy Carbo Kur, ja oder nein?
von Damien » 01 Mai 2014 20:32
0 576 von Damien Neuester Beitrag
01 Mai 2014 20:32
Düngen in meinem Becken: Ja oder Nein?
von Godzilla » 06 Sep 2017 11:26
24 953 von Godzilla Neuester Beitrag
19 Sep 2017 06:13
Nährstoffmangel? Oder doch Fraßspuren?
Dateianhang von Birgit84 » 09 Jan 2014 09:11
1 281 von Birgit84 Neuester Beitrag
09 Jan 2014 09:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste