Post Reply
33 posts • Page 1 of 3
Postby nanogarnelie » 11 Jan 2012 18:57

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Fadenalgen an allen Pflanzen, insbesondere auf dem Javafarn, HCC und im Moos
grüne Scheiben


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* seit 30.11.2011

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 30x30x35 Dennerle Cube 30 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Drachensteine und eine Wurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* derzeit von 13:30 bis 22:00

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Solar Duo Boy 26 Watt

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Dennerle Nano Eck Filter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Originalfiltermaterial (Flies)

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* max 150 l/Std

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): CO2 ??ber Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Dennerle Blasenz??hler mit 16 Blasen/Minute

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle demn??chst Testfl??ssigkeit von Aqua Rebell

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 11.01.2012

Temperatur in °C:* 21°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,6

KH-Wert: 4

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): kein Test vorhanden

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 0,02

K-Wert (Kalium): kein Test vorhanden

Mg-Wert (Magnesium): kein Test vorhanden

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

ProFito, EL Fosfo, EL Nitro, AR Spezial N


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x/Wo. 5 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: FFM

Pflanzenliste:

HCC, Fissidens fontanus, Javafarn, Hygrocotyle spec. japan, Ludwigia arcuata, Staurogyne repens

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80%

Besatz:

8 Red Bees

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 3

Leitungswasser GH-Wert:* 5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* kA

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* kA

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* kA

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 10

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,03

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

ich kämpfe seit Anfang Dezember mit Fadenalgen. Bis dahin habe ich die Düngen mit den Werten Fe: 0,1 - NO3: 15 und PO4: 0,5 gehalten. Trotzdem Fadenalgen. Nehmen auch immer mehr zu trotz absammeln.
Habe letzte Woche 3 Tage hintereinander 5 l Wasser gewechselt und Düngung eingestellt. Seit gestern dünge ich wieder ProFito. NO3 versuche ich jetzt auf 10 und PO4 auf 0,1 zu halten. Irgendwie weiß ich nicht weiter. Ich bekomme es nicht in den Griff.

Liebe Grüße
Corinna

Attachments

nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby nanogarnelie » 13 Jan 2012 12:42
Hallo,

hat denn jemand eine Idee, wie ich nun am Besten vorgehen könnte. Das HCC ist vor Algen nun kaum noch zu erkennen.

Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby Alex82 » 13 Jan 2012 13:04
Hi Corinna!

Sieht wirklich unangenehm aus auf den Bildern!

Also, ich würde als erstes gleich mal einen großen Wasserwechsel vornehmen, mind. 80%, das kann nie schaden.
Generell darfst du ruhig mehr Wechsel! Einmal die Woche 5l ist viel zu wenig.
Ich rate zu einam die Woche mind. 50%, wären dann in deinem Fall mind. 15l, um die eventl. angesammelten überschüssigen Nährstoffe wieder auszubringen.
Nach dem WW, würde ich die Werte wie folgt einstellen:

No3 - 15mg/l
Po4 - 0,2mg/l
Fe - 0,1 mg/l
K - 15mg/l , hier wäre gut zu wissen wie die Werte im Ausgangswasser sind

und täglich dementsprechend nachdüngen um die Werte konstant zu halten.
Zudem das Co2 soweit erhöhen bis die Testflüssigkeit hellgrün ist. 16 Blasen/min ist zu wenig, ich hab bei
einigermaßen gleicher KH immer um die 60Blasen/min eingestellt - wichtig ist das die Testflüssigkeit hellgrün ist.

Und natürlich nach wie vor, fleissig absammeln!
Greetz!
Alex

Chillen ist die Kunst, sich beim Nichtstun nicht zu langweilen!

http://pflanzenpfuetze.blogspot.co.at
http://www.flickr.com/photos/pflanzenpfuetze/
User avatar
Alex82
Posts: 935
Joined: 21 Aug 2009 12:58
Location: Obertrum am See
Feedback: 16 (100%)
Postby nanogarnelie » 13 Jan 2012 13:10
Danke Alex,

dann werde ich zuerst einmal nen großen Wasserwechsel machen. Dachte bisher, dass 5l/Woche ausreichen, da ich nicht weiß, wie es die Bees (1 ist tragend) auf so große WW reagieren. Nicht das sie sich schockhäuten.

Über weitere Anregungen würde ich mich freuen. Es sieht derzeit noch übler aus :( .

Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby Vlad » 13 Jan 2012 13:29
Hi Corinna,
sieht für mich nicht wie eine Fadenalge aus.
Hatte auch mal Algen die genau wie deine aussahen, hab sie aber nicht identifiziert.
Hab eine Woche lang 4fach EC gedüngt, die Mikrodüngerzufur gesenkt und Makrowerte angehoben.
In der ersten Woche fast jeden Tag einen Wasserwechsel von 50%.

MfG
Vladi
User avatar
Vlad
Posts: 600
Joined: 05 Jan 2009 23:14
Location: Winnenden
Feedback: 24 (100%)
Postby nanogarnelie » 13 Jan 2012 13:32
Hi Vladi,

das mit dem EC möchte ich ungern, da ich Bees im Becken habe und ich nehme an, dass diese sich nicht über eine 4-fach Konzentration freuen würden. Die Steine werde ich aber rausnehmen und mit EC behandeln bzw. mal abkochen.

Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 13 Jan 2012 14:19
Hallo,
es reicht wenn du Steine mit kochendem Wasser überbrühst und paar Minuten drin stehenläßt, anschließend kalt abschrecken und alles ist tot, mit ner Bürste oder so kannste das ja runterschabben. Extra EC brauchste auf solche Steine nicht noch zusätzlich tuen, weil wozu auch.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby nanogarnelie » 13 Jan 2012 17:27
Danke für eure Tips. Werde morgen (heute arbeitstechnisch nicht geschafft) 15l Wasser wechseln, Steine abkochen und dann Werte messen und ggf. aufdüngen auf die von Alex genannten Werte.

Die Fadenalgen, also die langen Fäden kann man ja aufdrehen. Doch wie bekomme ich die Algen aus dem Moos, HCC und vom Farn ab? Sind ja wie Fusseln und wenn man mit einer kleinen Bürste darüberfährt geht nichts ab-Algen bleiben hartnäckig drauf.

Liebe Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby nanogarnelie » 15 Jan 2012 13:53
Hallo,

so, gestern nochmal ein paar "schöne" Fotos gemacht und dann 15l Wasser raus, Steine ausgekocht, Scheiben gereinigt, fleißig Algen abgesammelt.
Werte gestern:
Fe: nach ProFito 0,03 - mit EL Ferro auf 0,1mg/l aufgedüngt
NO3: 7 - mit AR Spezial N auf 15mg/l aufgedüngt
PO4: 0,03 - mit EL Fosfo aufgedüngt auf 0,2mg/l
CO2 auf 30 Blasen/Min. erhöht - Testflüssigkeit gegen 20 Uhr hellgrün (CO2 geht 11:30 Uhr an).

Heute sind Scheiben schon wieder leicht grün.? Werde auch gleich nochmal Phosfat und Nitrat messen.

Liebe Grüße
Corinna

Attachments

nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby nanogarnelie » 17 Jan 2012 20:52
Hallo,

heut mal wieder zu Hause - oh - Scheiben werden trotz täglicher Düngung seit Sonntag immer grüner und Algen wachse vor allem im HCC weiter.
Wie lange dauert es bei den eingestellten Werten, bevor sich eine Besserung abzeichnet?

Und hat jemand eine Idee, wie ich die Algen aus dem HCC bekomme?

Liebe Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 17 Jan 2012 23:23
Hi Corinna,

Ich kann mich im Grunde nur anschliessen.
Ich würde NO3 per EL Nitro beim WW sogar auf 20 mg/l aufdüngen und über tgl. Spezial N-Düngung so halten
(dann passt auch der K-Wert), PO4 auf 0,5-1 mg/l bringen und ebenfalls so halten.
Profito niedrig dosiert so weiter, Ferro weglassen. Ein Fe-Wert von 0,1 mg/l ist nicht nötig.
Erstmal nur 6 h pro Tag beleuchten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby nanogarnelie » 18 Jan 2012 15:41
Hallo,

habe nun gerade meine Wasserwerte noch einmal gemesse. Ich hatte aufgedüngt PO4: 0,2mg/l, NO3:15mg/l, Fe:0,1mg/l. Zusätzlich habe ich versucht möglichst jeden Tag die Werte zu messen um den Verbrauch festzustellen. Verbrauch von:
PO4: 0,07mg/l
NO3: 2mg/l
Ist es dann notwendig wie vorgeschlagen NO3 auf 20mg/l und PO4 auf 0,5mg/l aufzudüngen, wenn schon die vorherige Aufdüngung von PO4: auf 0,2 und NO3 auf 15 von den Pflanzen nicht vollständig jeden Tag aufgebraucht werden oder hab ich da jetzt einen Denkfehler???

Meine Scheiben werden weiterhin immer grüner (ist doch eigentlich PO4 Mangel-oder)? Die sehr langen Fadenalgen bilden sich derzeit nicht mehr so stark und schnell. Zudem hat das Javafarn gelbe Blattspitzen - (Fe-Mangel?). Daher denke ich 0,1mg/l Fe ist o.k. Das HCC hat weiterhin gelbe Blätter, neue Blätter die nachwachsen sehen grüner aus. Aber ich weiß absolut nicht, wie ich die Algennester aus dem HCC herausbekommen kann.

Liebe Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 18 Jan 2012 16:29
hallo,
Aber ich weiß absolut nicht, wie ich die Algennester aus dem HCC herausbekommen kann.

Die Bees werden wahrscheinlich kaum an die Algen gehen, so entweder 2 Amanoweibchen (groß sollten sie sein) einsetzen oder halt die Algen per H202 Spotreathment aus dem HCC entfernen. Wenn du wg. des Tierbesatz Bedenken hast, kannst du das HCC ja sonst auch aus dem Aq nehmen und in einer 5L Box oder so machen.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby nanogarnelie » 18 Jan 2012 16:41
Hallo,

bin bald soweit, dass ich das HCC nachkaufe. Hab gerade gesehen, dass die Blätter von der Staurogyny krüppelig sind und die neuen Blätter zudem noch gelb sind, z. T. verliert sie die Blätter auch. Hat jemand auch hier noch einen Hinweis, sowie zu meinem letzten Beitrag bzgl. der Aufdüngewerte und Mangelerscheinungen der Pflanzen?

Liebe Grüße
Corinna
nanogarnelie
Posts: 149
Joined: 28 Jun 2011 19:11
Location: Halle
Feedback: 0 (0%)
Postby kiko » 18 Jan 2012 17:01
Hallo,
würde genau so auf die Werte aufdüngen wie Volker sagt,
denn du mußt die vorhandenen Algen ja in die Düngung miteinbeziehen, weil es ist nicht möglich nur die Pflanzen und nicht die Algen zu düngen. Und wenn die Düngung zu knapp bemessen ist, kann es passieren das die Algen die Nährstoffe zum gro aufnehmen und für Pflanzen (v.a. welche die stockten/im Mangel standen) ist dann letzlich wieder nicht genug da, um ihre Depots vollständig zu füllen.

Lediglich den Profito würde ich persönlich ersetzen gegen den TPN (Tropica Dünger), der ist anders stabilisiert und SE-betonter, kann man normallerweise auch problemlos was üppiger düngen.
grüße Olaf-Peter
Last edited by kiko on 18 Jan 2012 17:06, edited 1 time in total.
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
33 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Ratlos
Attachment(s) by Oberregenwurm » 25 Sep 2012 14:20
16 1391 by Oberregenwurm View the latest post
20 Oct 2012 10:54
Ratlos...
Attachment(s) by myfinsterwalde » 15 Oct 2019 21:50
13 1056 by Nightmonkey View the latest post
18 Oct 2019 18:47
Langsam bin ich ratlos....
Attachment(s) by AquaRob » 26 Sep 2014 13:15
18 1646 by AquaRob View the latest post
29 Dec 2014 12:03
Microsorium und ratlos
Attachment(s) by DAM » 04 May 2016 16:21
5 624 by Plantamaniac View the latest post
28 May 2016 05:52
Beim Thema Düngung ratlos
Attachment(s) by C0rd0n » 20 Nov 2016 19:53
7 1146 by MarcK View the latest post
21 Nov 2016 18:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests