Post Reply
61 posts • Page 4 of 5
Postby flipmode » 11 Dec 2011 23:12
Hallo Volker,

die "Dünger" sind bestellt, alles von AquaRebell damit alles wieder "stimmig" ist.
Filtermatten sind vorhanden - dort schneide ich morgen erstmal alles zurecht und passe dies in den Filter ein.
Leider ist die Matte sehr grob, ich hoffe dies reicht aus um den Bakterien genügend halt zu geben.

Ich danke Dir erstmal für Deine Hilfe - hoffentlich wird das nun mal was mit dem Becken, bevor ich wirklich alles Kompostiere :shock:
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 11 Dec 2011 23:27
Hi Jürgen,

Na hoffentlich!! :keule: :wink:

PS: Sei gerade beim Einfahren sehr sparsam mit dem Volldünger...!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby flipmode » 12 Dec 2011 09:00
Hallo Volker,

was mir noch fehlt sind die benötigten Werte der einzelnen Stoffe, ich würde mich hier gerne im Vorfeld noch etwas einlesen.
Bei AquaRebell konnte ich folgende Angaben finden:

CO2 15 - 20 mg/l
NO3 5 - 10 mg/l
PO4 <= 0,1 mg/l
Fe 0,1 mg/l


Kann ich mit diesen Angaben ( bis auf Fe ) arbeiten?
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 12 Dec 2011 09:51
Hi Jüregn,

Für NO3 würde ich (gerade bei Faenalgenproblemen) 10-25 mg/l anstreben,
Für PO4 0,2 -1 mg/l. Manche düngen PO4 auch nur 1x pro Woche auf 1 mg/l auf
und lassen es dann bis zur nächsten Stoßdüngug gegen Null laufen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 12 Dec 2011 14:30
Hi Jürgen,

Vergessen:
CO2: 15-30mg/l
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby flipmode » 12 Dec 2011 19:33
Hallo Volker,

danke, das sind nun mal Angaben mit welchen ich mich auseinandersetzen werde :kaffee1:
Wie es aussieht muss ich wohl 50% Wasser aus dem Becken nehmen, da sich mit meiner Düngung noch Mengen an Nährstoffen im Becken befinden und sich die Algen gut davon bedienen.
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 12 Dec 2011 20:07
Hi Jürgen,

Das würde ich Dir auch empfehlen :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby flipmode » 14 Dec 2011 17:06
Hallo,

die Einzeldüngeflaschen sind nun alle vorhanden. Um nicht sofort wieder zuviel Nährstoffe in das Becken zu kippen würde es mich interessieren ob/wieviel man am Anfang überhaupt zugeben soll?

Das Wechselwasser würde ich mit dem NPK-Dünger versetzen, über die restlichen Nährstoffe bin ich mir noch nicht ganz im klaren, wann und wie :?
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 14 Dec 2011 19:56
Hi Jürgen,

Was genau hast Du jetzt alles an Dünger da?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby flipmode » 14 Dec 2011 20:01
Hallo Volker,

Aqua Rebell Makro Basic Nitrat 500 ml
Aqua Rebell Makro Spezial N 500 ml
Aqua Rebell Makro Basic Phosphat 500 ml
Drak Ferrdrakon Eisenvolldünger 1000ml
Aqua Rebell Makro Basic NPK 1000 ml

... :sceptic:
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 14 Dec 2011 20:14
Hi Jürgen,

Super, alles da!

Nun weiß ich ja nicht, wie die Werte im Aquarium sind, die musst Du natürlich mit berücksichtigen.

Da Du ja gern den NPK aufbrauchen möchtest, würde ich mit ihm das gesamte Volumen auf
5mg/l NO3 und 0,5 mg/l PO4 aufdüngen.
Dann zusätzlich mit dem AR Basic Nitrat weitere 10-15mg/l NO3 zugeben, so dass Du auf insgesamt 15-20 mg/l NO3 kommst.
Ganz wenig Ferrdrakon (0,025mg/l Fe) kannst Du auch noch aufdüngen, falls nichts im Wasser ist.

Dann düngst Du tgl. mit dem Spezial N 2mg/l NO3 und mit dem AR Phosphat 0,1 mg/l PO4.
Vom Ferrdrakon würde ich tgl. ca. 1/14 der angegebenen Wochendosis düngen.
Nach einer Woche misst Du NO3 und PO4 und passt die tgl. Dosis beider Dünger dem ermittelten Verbrauch an.
Den Nährstoffrechner und seine Bedienung setze ich jetzt mal als bekannt voraus... :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby flipmode » 20 Dec 2011 19:54
Hallo Volker,

ich dünge nun täglich - Beleuchtung mit 8h pro Tag + neuer CO2 Atomizer von UP ( nun Assimilieren auch meine Pflanzen ).
Allerdings sind noch recht viele Fadenalgen auf Wurzeln, Scheiben und Pflanzen.

Soviel ich an Informationen zusammentragen konnte sind gerade Fadenalgen sehr robust und verschwinden kaum von selbst.
Was kann ich nun tun? Dunkelkur?
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 20 Dec 2011 22:01
Hi Jürgen,

eine Dunkelkur ist bestimmt eine Möglichlkeit aber da habe ich keine Erfahrungen.
Ich würde sie eigentlich auch nur anwenden, wenn sonst gar nichts geht.
Vermehren sich die Fadenalgen weiter?
Sammelst Du die Algen ab und entfernst befallene Blätter?
Hast Du Amanogarnelen? Wie sind denn die Wasserwerte z.Zt.?
Von heut auf morgen (es sind ja gerade mal 7 Tage mit der neuen Düngestrategie) wird das auch nichts.
Hab ein wenig Geduld.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby flipmode » 21 Dec 2011 18:54
Hi Volker,

die Algen vermehren sich nicht merklich, wenn dann stark verlangsamt. Absammeln ist schwer, die Fäden sind sehr fein und eigentlich nur dann zu erwischen wenn sich mehrere dieser Fäden ansammeln. Abgestorbene Blätter gibt es im Becken keine, falls doch werden diese natürlich entfernt. Geduld ist nicht das Problem, wie gesagt sitzt es mir im Nacken das sich Fadenalgen nicht von selbst "Auflösen". Amanogarnelen sind vorhanden, aktuell noch im Verweilbecken.

Durch den Filtertausch sind aktuell noch Nitrit (0,2mg/l) im Becken möchte ich noch keine Amanos einsetzen, da ich Ammoniak
nicht überprüfen kann und ich derzeit noch am Einstellen bin ( CO2 ). Ich denke 1-2 Wochen wird es noch dauern bis ich etwas in das Becken einsetzen kann. Nun ist heute die neue ATI Leuchte gekommen -> 6 x 54Watt mit 3 x 865 Osram / 3 x 840 Osram
und ich bin am überlegen wie lange ich damit Beleuchten soll, da diese Lampe eigentlich überdimensioniert ist. Ich wollte mir für die Zukunft gleich ein Türchen offen lassen, falls ich doch mal an ein größeres Becken gelangen sollte.
Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
Postby flipmode » 04 Jan 2012 13:53
Hallo,

das Fadenalgenproblem besteht nach wie vor, besonders nach dem Aufdüngen mit dem NPK ( 6ml auf 130l Wechselwasser ) merkt man für die ersten zwei Tage einen starken Wuchs der Fadenalgen - zumindest bilde ich mir das ein.

Die Wasserwerte nach einer Woche Düngung.. vor dem Wasserwechsel
pH = 6,8 - 7,0 ( liegt farblich dazwischen -> JBL Tropfentest)
kH = 4,0°dH
Nitrat = weniger als 0,5mg/l ( JBL Tropfentest )
PO4 = 0,5mg/l ( SERA TEST )
CO2 = 30mg/l ( absolut Hellgrün - Dennerle Ei, mit Aqua-Rebell Reagenz 30mg/l )
Fe = nicht nachweisbar ( JBL Tropfentest )
Temperatur = 25°C - 27°C ( ohne Heizstab )

Düngung:
Wechselwasser..
AquaRebell NPK -> Wechselwasser aufdüngen auf 130l Wechselwasser -> 6ml NPK
AquaRebell N -> Wechselwasser aufdüngen auf 130l Wechselwasser -> 4ml Nitrat
Bittersalz -> Wechselwasser aufdüngen auf 130l Wechselwasser 12g Bittersalz

Täglich
DRAK Daydrakon -> Tagesdüngung mit 2ml auf 260l Beckeninhalt
AquaRebell Spezial N -> Tagesdüngung mit 4ml auf 260l Beckeninhalt
AquaRebell Phosphat -> Tagesdüngung mit 3ml auf 260l Beckeninhalt

Licht: 6 x 54 Watt - mit Sonnen- Auf.- und Untergang -> 9h Gesamt -> 5h Morgens | Mittagspause | 4h Abends.
Sonnenaufgangsphase -> 2 1/2h - Sonnenuntergangsphase -> 2 1/2h
CO2 = 20-30mg/l durch UP-Inline Atomizer
Filter = JBL e901 - mit groben/feinen Filterschwamm bestückt - Tonröhrchen ganze unten sind noch drin...
EasyCarbo -> 10ml pro Tag, seit einer Woche nur noch 5ml pro Tag

Besatz: 15 Amanogarnelen / 8 Oto´s

Anbei noch ein Bild von der aktuellen "Situation"

Attachments

Grüße,

Jürgen
User avatar
flipmode
Posts: 146
Joined: 29 Jul 2011 12:11
Location: Schöllnach
Feedback: 8 (100%)
61 posts • Page 4 of 5
Related topics Replies Views Last post
Estimative Index mit Easy-Life Reihe
by Motya » 29 Jan 2018 22:59
0 490 by Motya View the latest post
29 Jan 2018 22:59
sehr schlechter Wuchs, trotz Estimative Index
Attachment(s) by ralph15 » 25 Feb 2012 19:34
34 3371 by ralph15 View the latest post
18 Nov 2013 20:32
Fadenalgen seit eh und je...
by Heisenberg » 31 Mar 2013 22:24
12 1485 by Heisenberg View the latest post
15 Apr 2013 11:57
grün-/fadenalgen - schlechter pflanzenwuchs
by daniel_89 » 23 Aug 2011 21:38
3 1094 by Arami Gurami View the latest post
25 Aug 2011 18:53
Grün- bzw. Fadenalgen halten sich hartnäckig im Becken
Attachment(s) by Natural » 03 Jun 2015 19:54
22 1674 by Natural View the latest post
16 Jul 2015 20:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests