Post Reply
20 posts • Page 2 of 2
Postby Kejoro » 23 Sep 2018 15:20
Hey Tom,

wenns vorwärts gehts, mach bitte Bilder :thumbs: Ist im Nachhinein einfach schöner zu lesen, wenn man zum Text auch noch Bilder zum Vergleich hat. Dann kann sich auch jeder noch eine eigene Meinung bilden.
Volldüngung hast du jetzt zwar nicht genannt, aber sicherlich nicht vergessen.
Freut mich, dass die Messerei plausibel ist :lol: Der Verbrauch hört sich gut an.

Des Weiteren habe ich festgestellt dass das Montecarlo deutlich größere Blätter entwickelt, die hygrophila deutlich dunklere, die Rotala sowohl dunkler (rötlicher) als auch eine viel schönere Blattform (nun breiter) entwickelt. Das ist ja eindeutig auf nun beseitigten Kaliummangel zurückzuführen.
Schöne Beobachtungen!

Daher wollte ich euch nochmal um euer Feedback bitte, ob ich die Werte (vorallem Kalium) nochmal etwas reduzieren sollte, 1x auf Stoß oder täglich etc.
Nie auf 0 gehen lassen, aber Werte unter 5mg/l sind auch kein Problem. Ich habe eine zeitlang um die 1mg/l herum und täglicher Düngung super Wuchs im Becken gehabt. Wenn dein Becken Probleme mit zu viel K hat, einfach runtergehen, bis es stabil ist (algenfrei). Dann darf ein zu viel an K keine Probleme mehr verursachen.
Ansonsten bleibst einfach bei den 10mg/l, wenn du es verkraften kannst, dass du immer etwas an Nährstoffen dem Abfluss zuführst.



Schönen Sonntag
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 471
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby Tom52 » 24 Sep 2018 13:27
Hi Kevin,

ja Volldünger ganz normal 12ml/100l beim WW und täglich 2ml/100l Flowgrow.

Kalium setze ich dann mal auf 5 und dünge den Verbrauch täglich auf. Warum sollte ich dafür kein KNO3 nehmen? Hätte sonst nur noch Kaliumsulfat da welches dann mit Urea zusammen nehmen könnte..

Hier die Bilder:


37960

Hydrocotyle cf. tripartita wächst in alle Richtungen sehr schnell.

37959

Eleocharis pusilla wächst eher langsam mit einigen weißlichen Stängeln. Scheint mir nicht gut zu wachsen.

37958

Rotalablätter viel breiter und rötlicher. Ältere Blätter im Bildhintergrund :smile: Knallrot sind die Blätter jedoch noch nicht, was auch an der Beleuchtungsdauer liegen kann.

37957

Hygrophila polysperma wird nun wirklich 'rosanervig'. Auch hier wieder ältere Blätter (grün) daneben.

37956

Monte Carlo bildet viel größere Blätter, siehe Bildmitte.

37955

Hemianthus Glomeratus wieder dichter, jedoch mit der Rotala Hauptziel der Büschelalgen.

Gruß, Tom
Tom52
Posts: 19
Joined: 15 Mar 2018 00:50
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 Sep 2018 13:44
Hallo Tom,

Tom52 wrote:Kalium setze ich dann mal auf 5 und dünge den Verbrauch täglich auf.

Kalium wird üblicherweise im geringem Maße verbraucht, wesentlich weniger als du mit KNO3 (bei Nitrat-Düngung) zuführen würdest.
Also wenn du dein Wechselwasser auf Werte zwischen 5 und 10mg/l (lieber 10mg/l) aufdüngst, dann brauchst du den Test eigentlich nicht (setzt regelmäßigen Wasserwechsel voraus, gerne auch 50% wöchentlich).

Wenn du dann irgendwann Symptome für einen Kaliummangel feststellen solltest, dann kannst du dein Wechselwasser mit mehr Kalium anreichern.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Tom52 » 24 Sep 2018 18:25
Hi Torsten,

unbekannt1984 wrote:Kalium wird üblicherweise im geringem Maße verbraucht, wesentlich weniger als du mit KNO3 (bei Nitrat-Düngung) zuführen würdest.


Bitte schau dir mal meine Dosierberechnung an, ob da was nicht stimmt. Bei ungefährem Verbrauch von 2mg/l NO3 und 0,8mg/l K am Tag bekomme ich das alleine mit KNO3 doch gar nicht hin!?

37961

Mein Plan war täglich noch 0,03g Urea zu den 0,18g KNO3 dazuzugeben um auf die 2mg/l NO3 zu kommen...

Und Wasser wird wöchentlich 50% gewechselt :)

Gruß, Tom
Tom52
Posts: 19
Joined: 15 Mar 2018 00:50
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 24 Sep 2018 19:09
Hallo Tom,

Tom52 wrote:Bei ungefährem Verbrauch von 2mg/l NO3 und 0,8mg/l K am Tag bekomme ich das alleine mit KNO3 doch gar nicht hin!?

komische Sache das...
unbekannt1984 wrote:bei deinem Becken passt der Nährstoff-Verbrauch absolut nicht zusammen: Kalium wird gar nicht bis kaum verbraucht, Nitrat so etwa das maximale was der Estimative Index vorsieht.

Zunächst sah es genau andersherum aus.

Dann bleib zunächst bei KNO3 und warte auf eine Anreicherung.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
20 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Faden Algen
by Hakuna » 23 Oct 2012 08:15
0 591 by Hakuna View the latest post
23 Oct 2012 08:15
Faden- und Kieselalgen
by KeiJei » 04 Nov 2013 18:34
1 849 by DAU View the latest post
31 May 2014 08:54
Algen (Faden- und Pinselalgen)
Attachment(s) by Nylo » 10 Mar 2011 22:36
4 1464 by Nylo View the latest post
17 Mar 2011 22:08
Weiße Fäden an Pflanzen
by jonas92 » 02 Jul 2013 19:56
3 11501 by DAU View the latest post
04 Jul 2013 11:09
Braune Fäden an Schwarzwurzelfarn
Attachment(s) by zirre » 27 Jan 2014 22:09
2 645 by Ebs View the latest post
28 Jan 2014 18:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests