Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby Mario H. » 23 Apr 2015 10:09

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Diverse erste Algen machen sich breit und sind nicht in Griff zu bekommen, Pflanzen wachsen jedoch super.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Becken wurde neu eingerichtet

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x50x50cm / 250 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Power Sand Special & ADA Aqua Soil Amazonia

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Basaltsteine, La PLata Sand, Talawa Holz

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 5,5 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LED Eigenbau mit ca. 10.000 Lumen

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim pro 3 600


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filtermatten und Eheim mech pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* maximal, also 1250 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca. 180

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi CO2 Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] 30mg

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim Skimmer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 23.4

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfentest


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 7

GH-Wert: -

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): <0,01

NO3-Wert (Nitrat): 8

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

K-Wert (Kalium): 8

Mg-Wert (Magnesium): 10

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

nur ADA Prighty K , anfänglich 6 ml täglich. Nachdem sich Fadenalgenausgebreitet haben habe ich die Zugabe auf 2 ml täglich reduziert


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Nach Ada Leitfaden, sprich momentan im 3 Tagesrythmus 70%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Rotala sp. "Green"
Rotala rotundifolia
Heteranthera zosterifolia
Microsorum pteropus 'Trident'
Hygrophila pinnatifida
Bolbitis heudelotii
Staurogyne repens
Hydrocotyle cf. tripartita
Hydrocotyle verticillata
Anubias barteri var. nana "Petite"
Bacopa caroliniana
Bacopa monnieri 'Compact'
Taxiphyllum barbieri "Javamoos"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60

Besatz:

22x Amanogarnelen
6x Ohrgitter Harnisch Wels


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8

Leitungswasser GH-Wert:* -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 10

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,4

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

nachdem ich vor 4 Wochen mein erstes Scape eingerichtet habe, treten jetzt die ersten Probleme mit Algen auf. Eigentlich habe ich mich bisher nach dem ADA Leitfaden gehalten. Substrataufbau mit ADA Power Sand Special & ADA Aqua Soil Amazonia. Wasserwechselintervalle anfänglich von 2 Tagen - mittlerweile im 3 Tagesintervall.

Nach zwei Wochen haben sich die ersten Fadenalgen eingestellt - lag wahrscheinlich an der hohen Kaliummenge die ich zugegen habe. Inzwischen gebe ich von Gright K nur noch 2 ml am Tag hinzu. Damit ihr euch mal ein Bild vom Scape machen könnt hier ein paar Entwicklungsbilder.

Erster Tag:
27592

Nach einer Woche:

27593

Inzwischen:

27600

27595

Gestern habe ich aufgrund einer schönen dicken Kammhaut einen Eheim Skimmer eingebaut, Heute morgen war der CO2 Test nicht mehr grün sondern dunkelblau. Bin mir nicht sicher ob die Strömmungsrichtung, die direkt auf den Dauertest gerichtet ist, etwas damit zu tun hat?! Das werde ich aber die nächsten Tage herausfinden. Bisher war der Dauertest am Abend immer schön hellgrün.

Nach ADA Leitfaden heißt es das man den Step 1 Dünger so nach 3 Wochen zugibt - sollten keine Algen vorhanden sein. Hier fängt mein Problem an. Anbei ein paar Bilder der diversen Algen


27596

27597

27599

27601

27598

Auf den Blättern der Anubias sind inzwischen grüne Punktalgen (lassen sich nicht so leicht abruppeln). Im Javamoss fühlen sich hoffentlich "nur" Fadenalgen wohl, denen ich jeden Tag mit einem Holzspieß zu Leibe rücke :cowboy: . Der La Plata Sand wechselt auch seine Farbe inzwischen in einen zarten Grünton.

Die ganzen Algen lassen mich in meinem Fall an dem ADA Konzept etwas zweifenln (muss ja nicht bei jedem gleich gut funktionieren). Die Beleuchtungszeit habe ich von 6 Stunden inzwischen auf 5,5 Stunden reduziert, da das Aquarium nicht direktem Licheinfall ausgesetzt ist aber der Standort schon sehr hell ist.

Irgendwie weiß ich jetzt nicht mehr wie ich zum einen die Algen in den Griff bekommen kann zum anderen wie ich mit den ADA Düngern weitermachen soll. Laut dem Algenleitfaden könnten meine Probleme von zu niedrigem Nitratwert kommen. Mein Eisenwert lässt auch zu wünschen übrig. Würde es Sinn machen Eisen über "Aqua Rebell Mikro Eisen Spezial" und das Nitrat über Aqua Rebell Makro Spezial N gezielt aufzudüngen.

Fragen über Fragen - vielleicht hat ja jemand eine Idee. Schon mal vorab vielen Dank für eure Hilfe.

Viele Grüße

Mario
Mario H.
Posts: 7
Joined: 14 Jan 2015 18:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Kalle » 23 Apr 2015 16:14
Hi Mario,

schönes Becken hast du da, gefällt mir gut!

Nach deinen Werten zu urteilen (was schreiben die Wasserwerke?) ist alles soweit im grünen Bereich. Die Pflanzen wachsen und sehen gut aus, das heißt, die Düngung scheint zu stimmen. Die Lichtstärke und -dauer scheint mir auch passend. Mehr Eisen würde ich ohne Mängelzeichen der Pflanzen nicht geben, sonst hast du bald auch noch Rotalgen.

Algenbefall beim Einfahren ist ziemlich häufig und überhaupt kein Grund zur Panik. Geduld ist gefragt, die verschwinden wieder.

Mit den 6 Otocinclus und den Amanos wirst du allerdings nicht sehr viel gegen Algen ausrichten. Als Putztrupp würde noch 15 Clithon diadema und 2-3 Neritina spec einsetzen (die vermehren sich nicht und ich finde sie sehr effektiv), evtl. die Amonos aufstocken. Ausserdem würde ich befallen Pflanzenteile immer wieder wegschneiden, herausfischen oder säubern.

Ich glaube mittlerweile, dass die bakterielle Besiedlung der Oberflächen ein entscheidender Faktor für eine geringe Besiedlung mit Algen ist (s. z.B. Nik hier im Forum). Beim Einfahren fehlt dieser "Biofilm" noch. Ich würde schauen, wie ich das unterstützen kann, da gibts viele Empfehlung von teuren Produkten bis hin zu Schlamm von algenfreien Becken oder Komposterde). Keinesfalls würde ich aber jetzt schon mit Chemie arbeiten (höchstens lokal), weil das i.d.R. für eine "gesunde" Mikrobilogie kontraproduktiv ist. Die Probleme kommen dann manchmal zeitverzögert schlimmer als vorher wieder.

Soweit einmal. Ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1495
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby JasonHunter » 23 Apr 2015 16:25
Hallo Mario,

ich kann nur etwas zum Skimmer sagen, ich kenne mich mit ADA Produkten und deren System nicht aus und überlasse das lieber denen, die Ahnung davon haben.

Lässt du den Skimmer ständig laufen? Das Teil kann vor allem im Dauerbetrieb ziemlich viel CO2 austreiben, selbst auf niedriger Stärke. Ich und einige andere lassen es Tagsüber nur als Beispiel alle 2 Stunden für 15min laufen. Nachtsüber kann es dann die ganze Zeit laufen, bis die CO2-Zufuhr wieder eingeschaltet wird.

Bei niedriger Einstellung verteilt sich die Kahmhaut ziemlich schnell wieder vom Skimmer auf die gesamte Wasseroberfläche, wenn sie ausgeschaltet wird. Bevor ich sie ausschalte, rolle ich 1-2 Blatt Toilettenpapier eng zusammen und tunke das kurz in den Skimmer. Das zieht fast die gesamte im Skimmer (auf deren kleine Wasseroberfläche) angesammelte Kahmhaut ab und ist viel besser, als eine halbe Rolle Küchenpapier zu verschwenden.
Einfach mal von oben in den Skimmer hineinsehen, da sieht man die angesaugte, sehr dicke Kahmhaut und muss sie nur noch abziehen.

Grüsse,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby bruce » 23 Apr 2015 16:56
Hallo Mario,

- CO2 Verbrauch liegt am Skimmer --> Blasenzahl erhöhen oder Skimmer wieder raus. Oder: Nur Nachts mitlaufen lassen
- Dein Soil ist längst eingefahren, die Algen werden auch mit mehr WW nicht weniger --> 1 mal pro Woche 50% reicht

Ansonsten gibt es noch verschiedene Stellschrauben, über die es hier im Forum genügend Lesestoff gibt. Such dir einfach was aus. Jedoch würde ich dir etwas Geduld ans Herz legen und nicht ständig die Strategie wechseln.

Düngung: - Beim ADA System bleiben und Düngung aussetzen, bis auf K
- Die Pflanzen mit Nährstoffen versorgen

Filterung: -Fett filtern
-Geringfilterung
-irgendwas dazwischen

Einfach ausprobieren, schön hier in Flowgrow lesen und die Veränderungen im Becken beobachten. Evtl wenns dir Spaß macht auch Wasser testen.

Meine Strategie für dein Becken wäre:
Das Eheim Mech Pro alle paar Tage reduzieren und durch Schaumstoff ersetzen. Fische würd ich mal einsetzen. Beleuchtung auf 6h. Eisenvolldünger nach Anleitung. K und P auf Stoß nach WW --> Nährstoffrechner!
Nitrat je nach Gusto täglich oder wöchentlich. Den dreckigen Teil vom Sand absaugen, nen Guten Schuss H202 (Suche anschmeisen) mit im Eimer dazu, einwirken lassen, sauber spülen und zurück ins Becken. Moos zurückschneiden.

Achja bei mir hat das ADA System nur ein einziges Mal funktioniert. Das war mit nem Amazonia Soil den ich 2001! in nem Münchner Zooladen kaufte. Ich hatte nie wieder so eine gute Charge erwischt.
Liebe Grüße,
Bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
Postby bruce » 23 Apr 2015 17:21
Achja falls du dir den Spezial N als Stickstoffquelle aussucht, nicht zur Stoßdüngung verwenden sondern täglich düngen!
Liebe Grüße,
Bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
Postby Mario H. » 23 Apr 2015 19:22
Hallo nochmal,

danke für eure Ratschläge. Díe Geduld wird leider schon stark strapaziert wenn man sieht wie die Algen so langsam in Fahrt kommen.

@ Kalle
Schön das die das Becken gefällt. Die Wasserwerte vom Versorger versuche ich die ganze Zeit zu finden, im Moment allerdings ohne Erfolg. Eigentlich wollte ich ohne Schnecken auskommen. Aber in der Not frisst der Teufel bekanntlich ... Da ich morgen frei habe, werde ich mal umschauen wo ich die von dir genannten Putztrupp aus Clithon diadema und Neritina spec herbekomme. Ich nehm mal an das der Kölle Zoo das haben wird. Zur bakterielle Besiedlung muss ich mal im Forum stöbern was ich so finden kann.

@ Jason und Bruce
Den Skimmer hab ich mir mal heute genauer angeschaut - hat sich gelohnt. Von meinen zwanzig Amananos saßen 15 Stück im Skimmer auf der Filtermatte. Inzwischen wurde er mit ein bißchen mit Edelstahlgitter modifiziert. Kein Wunder das die Algen die Überhand bekommen wenn sich die dort ausruhen :wink:

@ Bruce
Den Filter werde ich mal "reduzieren" - Da im Moment alles sehr gut wächst werde ich mich was die Düngung angeht , wie empfohlen, zurückhalten und nur Kalium in geringen Mengen hinzufügen. In der Anfangsphase hatte ich noch keinen Kaliumtest - möchte gar nicht wissen wieviel Kalium da im Becken war. Da eh ein Rückschnitt ansteht werde ich auch das Moos trimmen. Die Frage ist nur an wieviel Schrauben dreht man gleichzeitig - ich versuch mal einen Schritt nach dem anderen und werde euch über den Fortschritt auf dem laufenden halten


Spricht eigentlich etwas dagegen im Moment schon ein paar weitere Fische einzusetzen???

Grüsse
Mario
Mario H.
Posts: 7
Joined: 14 Jan 2015 18:29
Feedback: 0 (0%)
Postby bruce » 23 Apr 2015 21:36
Hi!

Spricht eigentlich etwas dagegen im Moment schon ein paar weitere Fische einzusetzen???


Da gibts auch wieder verschiedene Ansichten dazu. Stichwort "Ammonium". Ich hab durchweg gute Erfahrungen damit gemacht!
Deswegen hab ichs vorher bereits vorgeschlagen! :wink:
Liebe Grüße,
Bruce
User avatar
bruce
Posts: 180
Joined: 29 Aug 2008 20:27
Location: 86720 Nördlingen
Feedback: 13 (100%)
Postby Teilzeitfussel » 06 May 2015 06:43
Morgen Mario
Ich hatte die gleichen Probleme.
Geholfen hat Internet -> Format-> : -> enter. Und in Ruhe nachdenken (aber nicht allein. Mein Schwager ist Biochemiker und im Bekanntenkreis findet sich ein Biologe Prof Dr was weiss ich aus dem botanischen Garten Berlin).
Herausgekommen ist, Soil funktioniert, wenn ich in 3 Wochen ein Ausstellungsbecken brauche. Funktioniert eher nicht in langfristig angelegten Becken. Im Prinzip ist es eine “Turbo Diana Walstadt Methode“. Es ist halt nur ein extrem gedüngter Mutterboden, der durch leichtes brennen in eine feste Form gebracht wird. Selbst der Meister persönlich nimmt bei langfristigen Projekten popeligen Quarzkies und nutzt den Soil nur in Bereichen, wo gute Wurzelzehrer stehen.
Ach so...
Meine Algen habe ich durch die Kombination aus Old- und Newschool eliminieren können.
Motorpumpe aus dem HMF raus und tschechischen Luftheber rein. Auströmer an der Wasseroberfläche.
Düngung um 1/3 reduziert.
CO2 aus und Easy(Happy) Carbo 5fach überdosiert rein.
Entgegen landläufiger Meinungen ist es kein flüssiges CO2 sondern ein leichtes Desinfektionsmittel aus dem die Pflanzen Carbon lösen können.
Nach 2 Wochen waren die Algen Geschichte.
Jetzt läuft das ganze algenfrei, mit 15 Blasen/min CO2 und normaler Düngung. Allerdings produzieren die Pflanzen so viel Sauerstoff, das ich den Tigerlotus bald annageln muss, damit er nicht wegschwimmen.
Hoffe, ich konnte dir helfen...
Gruß
Thomas

Gesendet von meinem KFAPWA mit Tapatalk
Teilzeitfussel
Posts: 3
Joined: 25 Feb 2015 11:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Mario H. » 11 May 2015 18:09
Hallo zusammen,

hier mal ein Update - nachdem ich, wie die meisten hier empfohlen haben, mich in Geduld geübt habe :pfeifen:

Die Düngung habe ich bis auf Kalium reduziert, wie von Kalle empfohlen wurden Clithon diadema und Neritina spec eingesetzt. Ich muß sagen die Clithon diadema und Neritina spec sind wirklich der Hammer. Man konnte Tag für Tag verfolgen wie die Algen langsam Konkurrenz bekamen. Inzwischen sind so weniger Algen vorhanden und die Amanos befassen sich mit dem Javamoos - sprich, es wird langsam wieder sichtbar. Hier mal das Resultat


27731

Die letzte Woche habe ich dann langsam begonnen mit Eisen (1ml) und Step 1 (2ml) pro Tag zu düngen - mit dem Resultat das sich Bartalegen gebildet haben (obwohl der Eisentest nicht einmal angesprochen hat). Also wieder alles zurück auf Anfang - sprich nur Kalium (2ml/Tag). Ich hoffe mal das es nur Bartalgen waren - da sie sich wirklich schwer entfernen ließen. Weiß eigentlich jemand was sich im Step1 Dünger befindet??

@ Thomas
Danke für die Informationen - so einen Biochemiker in der Verwandschaft sollte jeder Aquarianer haben :wink: Das ADA System hat sicherlich seine Vorteile aber an den Düngern zweifel ich so langsam. Als Anfänger kommt man sehr schnell an seine Grenzen wenn es mal nicht so läuft wie in den Hochglanzbroschüren beschrieben. Zum Glück gibt es dieses Forum hier - :tnx: :tnx: nochmal an alle für die Ratschläge

Viel Grüße
Mario
Mario H.
Posts: 7
Joined: 14 Jan 2015 18:29
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
3 Wochen Einfahren, kritische Phase, erste Probleme
by Frischwasserpirat » 17 Dec 2017 20:40
14 2263 by eheimliger View the latest post
21 Jan 2018 15:59
Erstes Aquarium & verschiedene Probleme
Attachment(s) by benc » 15 Jan 2013 19:16
1 499 by Bro View the latest post
18 Jan 2013 17:51
erste Mangelerscheinungen
Attachment(s) by spezzeguti » 07 Jun 2015 18:35
10 947 by spezzeguti View the latest post
03 Jul 2015 14:46
erste Hilfe bei Mangel
by NachtFuxx » 07 Jun 2016 10:22
0 375 by NachtFuxx View the latest post
07 Jun 2016 10:22
Welcher Nährstoffmangel und erste Algen
Attachment(s) by Warlock76 » 26 Dec 2013 23:14
8 1143 by DAU View the latest post
30 Dec 2013 16:02

Who is online

Users browsing this forum: Jiggy1207 and 1 guest