Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby Micky6686 » 18 Oct 2012 21:33

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Die von uns als Eleocharis Parvula gekaufte Pflanze wächst unter (eigentlich) erfüllten bediengungen nicht! wird z.T. sogar braun.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein, seit die Pflanze im Becken ist wird jeden 2. Tag mit D*nnerle Daily A1 NPK gedüngt und bekommt Co2 und genug Licht.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 40x30x47 40l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* schwarzer vermutl. ummantelter Kies + JBL Ferropol

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Schiefersteinbrocken, Lavasteinstücke, Mopaniwurzel

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Energiesparlampe 30Watt + Serienmäßiger Reflektor im Gehäusedeckel

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Duetto 50


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* schaumstoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 70-230

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Nano Flipper mit der gr????eren Paffrathschale oben drauf von

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: zZt.56 Dennerle Blasenz??hler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer 25°C

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* heute

Temperatur in °C:* 25°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,5

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dennerle A1 Daily NPK, Bio Co2


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1+wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Eleocharis Parvula, Ludwigia brevepsis, Rotala sp. green, Lileaopsis novae zeland (neu seit gestern), pogostemon stellatus "octopus", hydrocotyle verticillata

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

10 Perlhuhnbärblinge, 5 Amanos

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* ?? k.A.??

Leitungswasser GH-Wert:* 9,4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 54

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4,78

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,32

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 5

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A.

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

wir haben es jetzt nun schon etliche male mit der Eleocharis Parvula.. oder manche nennen sie auch pusillia(ist das überhaupt die gleiche Pflanze?) versucht. Jedesmal geht die PFlanze nicht richtig an. Das letzte mal, im Sommer, haben wir vor dem Pflanzen sogar extra Ferropol Bodengrunddünger eingebracht, die Pflanzen wurzeln und spitzen eingekürzt und einzelne Pflänzchen wie man das bei erfahrenen Scapern sieht gepflanzt. Erst haben die Amanos & einige TDS immer die einzelnen PFlanzen über Nacht ausgegraben. Die wurden dann wieder mit der Pinzette vorsichtig in den Boden gedrückt. Anschließend haben wir eine ausgewaschene Cherrytomaten-Packung drüber gestülpt, damit die Pflanzen erstmal anwurzeln können. Nach ca. 2 Wochen haben wir dann die Packung wieder raus genommen. Seitdem und seit wir einige TDS verkauft haben, schwimmen weniger Pflanzen auf, aber die PFlanzen wachsen nicht. Weder in die Höhe, noch in die breite! einige Halme wachsen erst gelblich nach nd werden dann braun. Alle anderen Pflanzen wachsen gut.
Nun haben wir heute in der Aquaristik aktuell Zeitschrift gelesen die Eleocharis käme aus NährstoffARMEN Gewässern und würde das dem Nährstoffreichen auch vorziehen?! Das kommt mir sehr spanisch vor da ich das sonst noch nirgends gelesen habe! In dem Artikel ging es allerdings auch speziell um die Tropica Züchtung Eleocharis sp. Mini! Unsere hat allerdings auch höchstens 3-5cm höhe!
Für Tipps wären wir sehr dankbar :glaskugel:
LG Micky & Stolly

Attachments

LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby Micky6686 » 18 Oct 2012 22:13
huhu

wir haben grade noch werte gemessen... also das düngen mit npk werden wir einstellen.. habe mich grade selbst erschrocken! :shock: po4 >2 haben jez kein destiliertes Wasser da aber bei der starken färbung wäre der wert selbst bei 1/1 mischung noch dunkelblau also dann >4mg/l, und no3 ist auch bei 50mg/l.... also das wird sofort eingestellt!

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby Micky6686 » 21 Oct 2012 21:37
huhu

hat niemand einen tip :(

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby Haeck » 21 Oct 2012 21:51
Hallo Mickey ?!

wie bereits von Dir selbst erkannt, waere ein grosszuegiger Wasserwechsel die erste durchzufuehrende Massnahme, um den Nitrat- und Phosphatwert zu senken :wink:
Des weiteren sehe ich bei den folgenden Wasserwerten Handlungsbedarf: KH, Co2, Mg, K, Po4 und No3.
Um ein ausreichendes Co2-Niveau aufrecht zu erhalten, solltest Du Dir Gedanken ueber die Anschaffung eines Dauertests machen. Zu wieviel % wird das Wechselwasser mit destiliertem Wasser verschnitten ?
Image
User avatar
Haeck
Posts: 570
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Micky6686 » 22 Oct 2012 18:13
huhu André

also Verschnitten wird es gar nicht mit destilliertem Wasser, da geht direkt von der Leitung ins Becken. Wasserwechsel wurde durchgeführt und Düngung auf Nitrat und Phosphat freien Dünger umgestellt.
In welche richtung soll ich denn Mg verändern?
Kalium test hatten wir keinen zur Hand, aber da wir ja mit Dennerle NPK gedüngt haben ist wohl ausreichend Kalium im Becken gewesen. Kalium kann ich selbst über Pottasche zudüngen. ist an dem Becken in dem Haushalt aber nie geschehen. Hier handelt es sich um das Becken eines Freundes, meins habe ich um von Blaualgen weg zu kommen mal mit Kalium bzw pottasche gedüngt und deshalb auch nen Test zugelegt. Bis ich das nächste mal dort bin, ist der Kalium gehalt sicherlich schon wieder auf minimalem Level.
Aber kann denn daran ein schlechter Wuchs liegen?

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby Micky6686 » 02 Nov 2012 13:31
huhu

hat noch jemand evtl ein paar infos?

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby lucabrasi » 19 Nov 2012 23:34
Hi,
was ich an deiner Stelle machen würde:

Bei ******* phytoengineering gibt es Kaliumnitrat, KH2PO4 und Bittersalz für nicht so viel Geld. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst bestell auch noch Urea. Dann benötigst du noch einen Mikrodünger (ich benutze Ferrdrakon, bin damit zufrieden).
Nen CO2 Dauertest wäre auch noch gut, den CO2 Wert bei 20-25mg/l einstellen.
Dann gibst du in den Nährstoffrechner ein, was du von welchem Stoff benötigst um auf folgende Wasserwerte zu kommen:
NO3 15mg/l, PO4 0,5mg/l, Mg 10mg/l. Dann machst du einen großen Wasserwechsel und düngst auf die benötigten Werte auf.
Dann hast du wirklich gute Wasserwerte bei denen die Eleocharis (und alles andere!) gut wachsen sollte.
Alternativ kannst du natürlich auch die Produkte von Aquarebell verwenden. Die sind mit Sicherheit auch sehr gut, ich habe mir aber meine eigenen Lösungen hergestellt um einen für mich besseren Überblick zu bekommen.

Grüsse, Sebastian
lucabrasi
Posts: 86
Joined: 02 Jul 2012 22:46
Feedback: 14 (100%)
Postby lucabrasi » 20 Nov 2012 23:06
Hallo,
ich führe das noch ein wenig mehr aus;-). Von der Kaliumnitrat Lösung die du beim genannten Handel bekommst nimmst du 110 ml und füllst sie in einer 0,5 PET Flasche auf 500ml auf. Vom KH2PO4 nimmst du 7,5 Gramm ( oder besser noch 4 Gramm) und füllst diese ebenfalls auf 500ml auf. Das Abwiegen hab ich im Labor in der Uni gemacht (da lohnt es sich doch mal Biologe zu sein;-) ) aber man kann das anscheinend auch in der Apotheke machen lassen. Mach von beiden Lösungen am besten gleich zwei 0,5 l Flaschen, dann hast du Ruhe. Von dem Bittersalz fülle ich immer 100 g auf 1l auf.
So und jetzt noch das hier genau lesen und es kann eigentlich nix mehr schief gehen:
1. naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
2. naehrstoffe/dungeberechnungen-nach-der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17800.html
Mich würde wirklich interessieren ob es jetzt bei dir funktioniert, mach doch mal ein Update wenn sich etwas ändert :-)
Grüße, Sebastian
lucabrasi
Posts: 86
Joined: 02 Jul 2012 22:46
Feedback: 14 (100%)
Postby Micky6686 » 22 Nov 2012 16:41
huhu sebastian,

erstmal danke für deine mühen. Die eleo wird immer brauner. waren heute im zoofachgeschäft haben werde messen lassen nach TWW
gh 16
kh 5
no3 30
po4 0,1
fe 0,25
co2 38
ph 7,5

und ich verzweifle noch an diesem nährstoffrechner. ich kapier das ding einfach nicht und es kommt auch nie etwas raus was ansatzweise logisch ist bzw werte die ich für riskant halte.

was nimmst du denn an bittersalz(-lösung 100g=100ml) auf wieviel liter um auf deine werte zu kommen?!

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby lucabrasi » 22 Nov 2012 17:57
Hallo,
die Anleitung steht doch eigentlich sehr gut darunter.

Ich mache mal ein Beispiel:
Dein Becken hat ca. 35 l Wasserinhalt. Das musst du oben eingeben.
Dann möchtest du Magnesium (Mg) durch die Zugabe von Bittersalz düngen. Also bei dem Magnesium drop down Menü "Mg SO4 7H2O" wählen (das ist die chemische Formel für Bittersalz). Diese Formeln kann man einfach bei wikipedia nachschlagen.
Du willst am Ende in deinem Wasser 10mg/l Mg haben. Dein Leitungswasser hat schon ca. 5 mg/l. Fehlen also noch 5 mg/l die du durch Bittersalz hinzufügen musst.

Dann gibst du beispielsweise 5 g ein, da das Bittersalz ja in fester Form vorliegt. Dann zeigt dir der Rechner an, dass du damit deinem Becken 14 mg/l Mg hinzufügen würdest. Also gibst du mal nur noch 2 g ein und siehst, dass du dann die gewünschten 5 mg/l dazugibst.

Jetzt musst du dir überlegen, dass du 100 g Bittersalz in 1000 ml Wasser gelöst hast. Durch Dreisatz erhälst du für 2 g Bittersalz 20 ml Wasser. Du nimmst also von deiner Bittersalzlösung 20 ml und gibst sie ins Becken und hast den richtigen Mg-Wert.
Natürlich musst du bei einem Wasserwechsel das Wechselwasser mit der entsprechenden Menge Bittersalzlösung aufdüngen.

So verfährst du mit allen anderen Nährsalzen auch.

Viele Grüße, Sebastian
lucabrasi
Posts: 86
Joined: 02 Jul 2012 22:46
Feedback: 14 (100%)
Postby Micky6686 » 22 Nov 2012 22:20
huhu

ja ich hab da glaube nen denkfehler gehabt :D bin von einer lösung ausgegangen, statt von der pulverform, und daher hat mich das alles total verwirrt :D aber :tnx: das du dir die zeit genommen hast mir das nochmal zu erklären. vielen lieben dank...

ich hoffe das es jez mal klappt. der verkäufer unseres vertrauens :roll: meinte heute das wir es mit plantagold7 versuchen sollten, er meinte die anderen pflanzen würden der eleo die nährstoffe weg nehmen, bevor diese dran kommt. aber grade bei nitrat und co2 herscht ja ein über angebot, eisen ist vorhanden und phosphat auch minimal! daher vermute ich eher die werte die er nicht mal eben so messen kann ;) wir wollen es jez mit bittersalz und kalium in erster linie versuchen. sollte das in der nächsten woche nicht zumindest einen stop beim verfall der eleo ergeben werden wir es wohl mal mit plantagold7 versuchen, auch wenn ich von sachen wo man nicht weiß was drin ist, nicht viel halte, zumal ich das für keine gute dauerhafte lösung halte und ne teure obendrein.

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby lucabrasi » 23 Nov 2012 20:58
Hi,

Bittersalz und Kalium aufdüngen hört sich nach einem guten Plan an. Wie gesagt, für Kaliumdüngung bietet sich besonders Kaliumnitrat an. Ich kenne Plantagold 7 nicht, aber ich muss sagen, dass ich die Aussage "andere Pflanzen nehmen der Eleocharis Nährstoffe weg" für nicht richtig halte. Ich dünge seit mehreren Monaten mit den oben genannten, auf die Dauer extrem günstigen Stoffen und habe wirklich nur beste Erfahrungen gemacht.

Bevor du Plantagold 7 holst, würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall diesen Thread noch einmal aktualisieren.
Ich bin gespannt wie es weitergeht, wir kriegen das Ding schon zum Wachsen!

Grüße, Sebastian
lucabrasi
Posts: 86
Joined: 02 Jul 2012 22:46
Feedback: 14 (100%)
Postby Micky6686 » 26 Nov 2012 17:01
huhu

ich packe anbei mal ein paar bilder von vor der düngung bis jetzt. also von freitag bis heute... klar sind das nur wenige tage aber ich sehe allgemein wachstum im becken. Die Ludwigia wurde gestutzt heute.

vor einer woche


Samstag


Sonntag


heute


die eleo gestern abend


LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
Postby lucabrasi » 29 Nov 2012 16:18
Hi,
was hast du denn bis jetzt genau verändert?
Grüße, Sebastian
lucabrasi
Posts: 86
Joined: 02 Jul 2012 22:46
Feedback: 14 (100%)
Postby Micky6686 » 29 Nov 2012 19:56
huhu

wir haben das NPK eingestellt. 20ml Bittersalz (100g auf 1000ml aufgelöst) 12ml Kalium (15g Pottasche auf 1000ml) JBL Ferropol Tagesdünger Dennerlve V30 Volldünger. Einzig Co2 und Eisen sind unverändert geblieben:)
Wir bilden uns ein das die neuen spitzen kräftiger grün sind. Das die alten wieder grün werden vermuten wir wird nicht passieren...oder?! wir hoffen jez noch drauf, das die eleo auch unter dem bodengrund schön wurzelt und sich vllt auch bald mal ausbreitet...

LG Micky
LG aus Paderborn
Micky
User avatar
Micky6686
Posts: 122
Joined: 02 Jun 2010 11:51
Location: Paderborn 331xx
Feedback: 15 (100%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Bakterienkolonien auf Eleocharis parvula
by Skout » 30 Jul 2011 12:16
0 473 by Skout View the latest post
30 Jul 2011 12:16
Eleocharis parvula braune spitzen
by Micky6686 » 25 Mar 2014 17:25
0 387 by Micky6686 View the latest post
25 Mar 2014 17:25
Eleocharis parvula, Hemianthus Cuba, Glossostigma elatinoide
by Pri3st94 » 20 Sep 2012 23:50
9 2196 by derluebarser View the latest post
05 Oct 2012 04:49
HCC wächst nicht im Licht
Attachment(s) by richy » 06 Dec 2013 19:55
9 1854 by richy View the latest post
02 Mar 2014 16:49
Glosso wächst nicht und hat Mangelerscheinungen
Attachment(s) by BADQ » 01 Feb 2012 12:28
17 1272 by BADQ View the latest post
30 Mar 2012 08:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests