Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Timo S. » 17 Jun 2020 21:18

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Aquarium

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60cm x 30cm x 24cm & 45l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Mironekuton, Volcano Mineral, Glasgarten Soil & Powdersoil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Minilandschaft, Wurzelholz

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* keine

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

bisher keine Lampen

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

tetra ex 600 plus


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* grobe Schwämme, flies, biofilterbälle, Keramikringe

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600 l/h max (Herstellerangabe)

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 17.06.20

Temperatur in °C:* 24°C

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL pro scan


pH-Wert: < 6

GH-Wert: > 4

Fe-Wert (Eisen): -

NH4-Wert (Ammonium): -

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): -

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

es wird nicht gedüngt


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* bisher erst 2 Wasserwechsel

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: ich benutze 100% Osmosewasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Salty Shrimp, Bee Shrimp Mineral

Pflanzenliste:

keine Pflanzen

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 0

Besatz:

kein Besatz

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* weis ich nicht

Leitungswasser GH-Wert:* weis ich nicht

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* weis ich nicht

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* weis ich nicht

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* weis ich nicht

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* weis ich nicht

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): weis ich nicht

Weitere Informationen und Bilder:


Liebe Flowgrow Gemeinde,

da das hier mein erster Post ist stelle ich mich ganz kurz vor. Ich bin Timo und 25 Jahre alt. Meine ersten Aquarien hatte ich vor knapp 10 Jahren. Erst einen 10l Nanocube mit Crystal Reds und als ich kurz danach auf den Geschmack gekommen bin einen 30l Cube. Richtig gescapet habe ich damals nicht. Nicht weil ich nicht wollte, sondern weil mir als Jugendlicher schlicht und einfach das Geld gefehlt hat. Daher habe ich mich damals damit begnügt Bücher vom Großmeister Amano zu lesen. Nach ein paar Jahren habe ich das Hobby dann auch aus den selben Kostenproblemen aufgeben müssen. Fast zehn Jahre später, Anfang diesen Jahres habe ich mich dann wieder intensiver mit dem Thema beschäftigt, mich durch Foren gelesen und Youtube videos geschaut. Bald war klar dass einfach wieder ein Aquarium her muss. Diesmal ein Aquascape. Ein bisschen mehr Geld als vor 10 Jahren habe ich inzwischen ja zum Glück. Nachdem ich das Thema noch ein paar Monate studiert hab ging das Projekt dann endlich Mitte April los.

Ich wollte das Aquarium als "Darkstart" einfahren lassen und dann sobald sich die Werte stabilisiert haben Lampe, Co2 Anlage, pflanzen und Garnelen ergänzen. Dazu bin ich bis jetzt aber aus mehreren Problemen noch nicht gekommen und weis gerade nicht wie ich fortfahren soll.
Aber eins nachdem anderen.

Aktuell steht das Becken seit 2 Monaten mit Handtüchern komplett abgedeckt auf dem Aquarien Schrank. Ich habe die Handtücher so drübergelegt dass kein Licht reinkommen kann, aber dennoch die Luft zirkuliert.

Das erste Problem war der Bakterienrasen der sich recht bald auf den Wurzeln gebildet hat. Damit hatte ich bei der Menge an Holz eigentlich auch gerechnet. Ich weis leider nichtmehr um welche art es sich handelt, aber ich habe die Wurzeln in einem Koelle Zoo gekauft und sie waren von der Marke "Amtra". Abkochen, oder im Ofen ausbacken konnte ich die Wurzeln leider nicht weil sie dafür einfach zu groß sind. Wie ich schon aus anderen Foren Beiträgen und Youtubern (Aquaowner) gehört habe, ist dieser Weise Belag ja aber erstmal kein Problem. Die Bakterien fressen ja anscheinend nur organische Reststoffe weg. Sobald die also komplett abgebaut sind sollte der Rasen Verschwinden. Nach meiner Recherche soll man also weder die Wurzel von dem weisen Glibber befreien noch muss man sie entnehmen sondern soll Geduld beweisen und ausharren. Ein Abputzen schadet angeblich ja nur. Da der Rasen jetzt aber schon seit 2 Monaten besteht und nicht daran denkt zu verschwinden, komme ich langsam doch ins schwitzen.

Was als nächstes dazu kam war ein leicht muffig, modriger Geruch. Aber auch hier Dachte ich mir: "Ausharren, der verschwindet sicher sobald der Bakterienrasen verschwunden ist". Wasserwechsel habe ich in der Zeit übrigens kaum gemacht, da das bei einem Darkstart anscheinend nicht nötig sein soll. Einen am Anfang habe ich mir allerdings nicht verkneifen können, da ich in meiner Aufregung beim Einrichten des Scapes komplett vergessen hab das Volcano mineral aus zu waschen und das Wasser entsprechend trüb war. Letzte Woche nachdem alles schlimmer wurde hab ich dann nochmal einen gemacht. Dafür habe ich immer Osmosewasser mit Bee shrimp mineral zum aufsalzen verwendet. Auch beim ersten Befüllen des Aquariums.

Als nächstes sind 2 Dinge passiert und ich bin mir nicht mehr sicher in welcher Reihenfolge.

An den Wurzeln die aus dem Wasser ragen hat sich am Übergang von Wasser zu Luft Schimmel gebildet. Zumindest sieht es für mein ungeschultes Auge aus wie Schimmel. Da wäre schon meine erste Frage. Ist das unvermeidbar sobald Holz aus dem Wasser ragt? Ich habe online schon eine Menge Paludarien und Mischungen aus Aquascape und Wabikusa gesehen, bei denen das holz aus dem Wasser ragt. Irgendwie muss das ja also gehen. Was mir bewusst ist, ist das bei den meisten Scapes dieser Art Schläuche entlang der Wurzel verlegt werden aus denen Wasser tropft und die Wurzel runterläuft. Ich dachte immer das wäre dazu da um aufgebundene Pflanze und Moose feucht zu halten. Oder dient das etwa der Schimmel prevention?

Des Weiteren wird der leicht muffige Geruch seit 2 Wochen nun von einer leichten Prise fauligem Gestank begleitet. Was wie ihr euch vorstellen könnt maximal unangenehm ist, auch wenn diese Brise nur ab und an rüber weht. Da weis ich auch nicht wie lange sich meine Geduld noch hält. Die Ursache habe ich durch Recherche in Foren bisher nicht ausmachen können. Ich habe von Fällen gehört in denen das an faulenden Wurzeln liegt, aber genauso von anderen an denen es anscheinend Faulstellen im Boden gibt. Heute habe ich eine der Wurzeln aus dem Aquarium genommen um an ihr zu schnuppern. Großteils riecht sie nur leicht modrig, Aber an ein zwei stellen dann plötzlich nach faulen Eiern. Ich kann die Stellen mit meinem Geruchssinn leider nicht genau eingrenzen.

Ich gehe jetzt aber basierend auf der heutigen Geruchsprobe davon aus dass das der Gestank von den wurzeln aus gehen müsste, bin mir aber alles andere als sicher. Selbst wenn er von den Wurzeln ausgeht, von was genau? Vom Schimmel an der Wasseroberfläche, dem Bakterienrasen, oder was ganz anderem?
Und was mach ich jetzt mit den ganzen Wurzeln? Wenns am Schimmel liegt, abkratzen und einfach alle Wurzeln unterwasser drücken? Wenns am Bakterienrasen liegt alles sauber machen und wieder einsetzen wie vorher, oder tatsächlich einfach weiter abwarten bis er verschwindet? Oder muss ich das Holz gar in die Tonne werfen? Und was mache ich mit dem restlichen Aquarium? Alles komplett entleeren und neu starten? Im Bodengrund müssten sich jetzt eigentlich so langsam die relevanten Bakterien gebildet haben. Da würde ich den Bodengrund ungern wegwerfen, neuen einsetzen und nochmal 2 Monate warten... reicht es vielleicht die oberste Schicht zu entfernen und wieder bisschen auf zu schütten? Oder kann ich nur das soil entfernen und das Volcano Mineral mit den Bakterien drin lassen?

Wie ihr seht bin ich absolut überfordert was das weitere Vorgehen angeht. Ich kann auch nicht einschätzen wie schlimm das alles wirklich ist und habe viele Fragen.

Ich möchte mich an der Stelle auch gleich mal für diesen ewig langen Text entschuldigen. Ich wollte nur möglichst viele Informationen Teilen, damit ihr mir möglichst leicht helfen könnt und nicht im Dunklen stochern, bzw im Trüben fischen müsst.

too long didn't read:
Beim darkstart haben die wurzeln in meine neuen scape angefangen einen Bakterienrasen zu bilden, über Wasser zu schimmeln, und zu stinken. Was tun?

Vielen Dank für jeden der sich das durchliest und versucht zu Helfen.
Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Torti10825 » 17 Jun 2020 21:34
Hallo Timo,

ich habe den Darkstart selbst noch nicht gemacht, aber sind 2 Monate nicht doch etwas viel? Die ein oder andere Schnecke hätte sich auch in der Zeit liebend gerne um den Bakterienrasen gekümmert.
Mein Tipp wäre:

1. jetzt einen fast vollständigen WW
2. falls nur 1 oder 2 Wurzeln für den Geruch auszumachen sind diese rausnehmen. Modrige Stelle prüfen, ggf. mal reinstechen und falls vergammelt diese Stelle entfernen.
3. Pflanzen rein und los gehts!
4. Wurzeln die aus dem Wasser ragen können anfangen zu schimmeln. „Zimtwasser“ kann als Hausmittelchen dagegen eingesetzt werden. Damit kannst du die Stellen auch besprühen.

Ich glaube das sich das ganze System dann einpendeln würde.
Alle Angaben ohne Gewähr!

Gruß
Jan
User avatar
Torti10825
Posts: 64
Joined: 01 Aug 2013 22:47
Feedback: 0 (0%)
Postby Timo S. » 18 Jun 2020 00:32
Hallo Jan,

danke für die echt schnelle Antwort!
Ja 2 Monate sind auf jedenfall zu viel. Wollte eigentlich nach einem Monat Anfangen die Pflanzen ein zu setzen. Nur sah das Becken bisher so schrecklich aus, dass ich mich das gar nicht mehr getraut habe. Dachte es wäre besser erst zu warten bis der Rasen weg geht.... hab ich wohl genau falschrum gemacht :D

Dann werd ich mal wie vorgeschlagen vorgehen und anfangen die wurzeln raus zu räumen und genauer zu inspizieren. Blöde frage, aber wie erkenne ich denn beim Reinstechen ob die Wurzel an der stelle verfault ist?

Bilder zu dem Aquarium sollten übrigens auf meinem Profil sein. Hab das irgendwie nicht hinbekommen die direkt hier hoch zu laden.


Vielen Dank auf jedenfall für deine Hilfe!
Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 18 Jun 2020 07:40
Moin Timo,

in deinem Album auf den Bildtitel gehen, dann findest du den Ausdruck [_album]41333[/album_] , allerdings ohne _ . Das sieht dann so aus.
41333

So, als mögliche Erklärung, könnte das ohne Pflanzen, aber sauerstoffzehrenden Vorgängen, bedingt durch die Wurzeln, knapp mit dem Sauerstoff werden.
So dolle scheint mir das mit dem Bakterienrasen übrigens nicht. Vermutlich tut's ein Söchting Oxydator.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Torti10825 » 18 Jun 2020 07:47
Moin Timo,

Nik hat ja schon seine fundierte Meinung abgegeben. Stimmt, auf dem Bild sieht es nicht all zu stark aus. Ich denke es lag einfach an der viel zu langen Dunkelzeit ohne jegliche Verwerter.

Bin mal gespannt wie es nachher mit den Pflanzen wirkt! Berichte uns weiter!
Bei meiner Terra Base hat sich anfangs auch noch etwas leicht Schimmel an den Wurzeln der Pflanzen gebildet, aber das pendelt sich dann auch irgendwie ein. Wie so oft brauch man auch etwas Geduld :P

Gruß
Jan
User avatar
Torti10825
Posts: 64
Joined: 01 Aug 2013 22:47
Feedback: 0 (0%)
Postby themountain » 18 Jun 2020 12:03
Timo S. wrote:
Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* bisher erst 2 Wasserwechsel
Here we go :wink: Danach hab ich aufgehoert zu lesen. :sceptic:
Andreas wuenscht euch bienvenidos y saludos de Terrassa/BCN !
User avatar
themountain
Posts: 294
Joined: 13 Jun 2013 10:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 18 Jun 2020 12:13
Hallo,

Neben Zimt gehen auch Huminsäurekonzentrate zur Bekämpfung von Schimmel, oder auch Torfextrakte.

Als tierische Schimmelbekämpfung habe ich schon lange Springschwänze - Sie können über Wasser laufen/springen und besiedeln selbst die kleinsten Lebensräume. Man kennt sie eher von Zimmerpflanzen die man zu viel gegossen hat und in den meisten Terrarien tauchen sie irgendwann von selbst auf um Totes und Schimmel zu fressen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 861
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Timo S. » 18 Jun 2020 18:43
nik wrote:Moin Timo,

in deinem Album auf den Bildtitel gehen, dann findest du den Ausdruck [_album]41333[/album_] , allerdings ohne _ . Das sieht dann so aus.
41333

So, als mögliche Erklärung, könnte das ohne Pflanzen, aber sauerstoffzehrenden Vorgängen, bedingt durch die Wurzeln, knapp mit dem Sauerstoff werden.
So dolle scheint mir das mit dem Bakterienrasen übrigens nicht. Vermutlich tut's ein Söchting Oxydator.

Gruß Nik



Hallo Nik,

Danke für die Erklärung zu den Bildern. Das wird mir in Zukunft helfen!
Ja ich merk so langsam dass ich wohl einfach schon längst den Darkstart hätte beenden müssen. Hab mir da von den ganzen Problemen zu viel Angst machen lassen.

Den Söchting Oxydator kannte ich noch gar nicht. Muss mir das mal genauer anschauen. Danke für den Tipp!

Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Timo S. » 18 Jun 2020 18:46
Torti10825 wrote:Moin Timo,

Nik hat ja schon seine fundierte Meinung abgegeben. Stimmt, auf dem Bild sieht es nicht all zu stark aus. Ich denke es lag einfach an der viel zu langen Dunkelzeit ohne jegliche Verwerter.

Bin mal gespannt wie es nachher mit den Pflanzen wirkt! Berichte uns weiter!
Bei meiner Terra Base hat sich anfangs auch noch etwas leicht Schimmel an den Wurzeln der Pflanzen gebildet, aber das pendelt sich dann auch irgendwie ein. Wie so oft brauch man auch etwas Geduld :P

Gruß
Jan



Ja da hab ich wohl ein bisschen zu viel Wind um ein anscheinend nicht ganz so dramatisches Thema gemacht. Werde das wie von dir vorgeschlagen systematisch angehen. Hab mir jetzt heute gleich die Chihiros wrgb geholt, Pflanzen muss ich dann am Wochenende bestellen. Und klar, ich lade gerne mal ein Update hoch. Dann am besten hier, oder wo anders gesondert?

Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Timo S. » 18 Jun 2020 18:51
themountain wrote:
Timo S. wrote:
Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* bisher erst 2 Wasserwechsel
Here we go :wink: Danach hab ich aufgehoert zu lesen. :sceptic:



Hallo themountain,

mir ist schon bewusst dass man bei einer normalen Einfahrphase so oft wie möglich eine Wasserwechsel machen soll. Ich hatte das bisher aber so verstanden, dass es bei einem Darkstart eben genau darum geht dass man keine Wasserwechsel machen braucht/soll..... Aber wie ich ja schon erzählt habe fehlt mir eine menge Praxiserfahrung. Deswegen habe ich mich ja hier an euch gewandt ^^ Was auch super hilfreich war. An der Stelle Großer Dank an die Community :thumbs:

Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Timo S. » 18 Jun 2020 18:56
Lixa wrote:Hallo,

Neben Zimt gehen auch Huminsäurekonzentrate zur Bekämpfung von Schimmel, oder auch Torfextrakte.

Als tierische Schimmelbekämpfung habe ich schon lange Springschwänze - Sie können über Wasser laufen/springen und besiedeln selbst die kleinsten Lebensräume. Man kennt sie eher von Zimmerpflanzen die man zu viel gegossen hat und in den meisten Terrarien tauchen sie irgendwann von selbst auf um Totes und Schimmel zu fressen.

Viele Grüße

Alicia



Hallo Alicia,

von Springschwänzen habe ich bisher ja noch nie gehört. Die sehen ja fast ein bisschen gruselig aus, aber wenn sonst nichts hilft und es nich besser wird, greife ich gerne darauf zurück :D Biologische Bekämpfung ist mir da auch lieber als synthetische/chemishce. Danke für den Tipp!

Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 18 Jun 2020 23:37
Timo S. wrote:Hallo Alicia,

von Springschwänzen habe ich bisher ja noch nie gehört. Die sehen ja fast ein bisschen gruselig aus, aber wenn sonst nichts hilft und es nich besser wird, greife ich gerne darauf zurück :D Biologische Bekämpfung ist mir da auch lieber als synthetische/chemishce. Danke für den Tipp!

Liebe Grüße,
Timo

Hallo Timo,

Ja, dieser Tipp stammt von SerpaDesign (Youtube). Er setzt auf biologisch ausgeglichene Mini-Biotope und Destruenten gehören dazu.

Springschwänze sind eigentlich nicht schwer zu bekommen. Notfalls im Baumarkt unter möglichst überwässerte Töpfe von Pflanzen gucken. Sie sind sehr weit verbeitet.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 861
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 19 Jun 2020 05:06
Moin Timo,

wie und wo kamst du denn auf den Darkstart?

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Timo S. » 21 Jun 2020 10:10
nik wrote:Moin Timo,

wie und wo kamst du denn auf den Darkstart?

Gruß Nik


Morgen Nik,

ich hatte davon erstmals bei dem YouTuber "Aquaowner" gehört. Hatte das als nette Möglichkeit gesehen die einzelnen Komponenten versetzt in 2 Abschnitten kaufen zu können. Dachte es wäre cool schon mal mit dem Hardscape und der Einfahrphase beginnen zu können bevor Co2 Anlage, Licht und Pflanzen da sind. Ich habe inzwischen zwar mehr Geld als damals als Teenager, aber wirklich viel habe ich jetzt als Student auch nicht :D

Kleines Update für alle die es interessiert:
Ich habe inzwischen alle Wurzeln aus dem Becken entfernt und in der Dusche unter heisem Wasser sauber geschrubbt. Nachdem sie jetzt einen Tag auf dem Balkon lagen ist zu erkennen dass der Gestank vor allem von den Knollen der Wurzeln kommt. Das ist bei fast allen Wurzeln die eine dickere Knolle haben der Fall. Bei genauerem hinsehen sind an diesen Knollen auch kleine weiße Pünktchen zu erkennen. Werde diese Knollen in meinem neuen Hardscape jetzt einfach nicht mehr benutzen.
Außerdem hab ich einen 99% WW gemacht und dabei Glas und Technik des Beckens sauber gemacht. Jetzt stinkt am Becken selber zum Glück nichts mehr.

Bin jetzt also auch wieder optimistisch ^^
Habe entsprechend gleich die Pflanzen und ein paar Geweihschnecken bestellt. Die sollten am Mittwoch ankommen und dann gehts endlich richtig los.

Liebe Grüße,
Timo
User avatar
Timo S.
Posts: 7
Joined: 17 Jun 2020 17:12
Feedback: 0 (0%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Probleme in der Einfahrphase, Bakterienblüte, Wasser stinkt
Attachment(s) by stpaul » 11 Jun 2020 15:12
11 403 by themountain View the latest post
13 Jun 2020 11:17
Algen in Einfahrphase...
Attachment(s) by jeppenbe » 27 Oct 2011 13:40
2 1211 by jeppenbe View the latest post
28 Oct 2011 10:39
Wasserwechsel in der Einfahrphase?
Attachment(s) by Romy » 02 Apr 2013 09:32
22 4812 by Romy View the latest post
17 Apr 2013 15:36
Algen / Einfahrphase
by Moritz-Stephan » 24 Mar 2020 21:44
15 665 by Anferney View the latest post
28 Mar 2020 20:33
Erheblich Probleme in der Einfahrphase
Attachment(s) by garnelenfred » 06 Nov 2012 20:32
5 1277 by garnelenfred View the latest post
17 Dec 2012 23:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests