Antworten
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Atorka » 17 Apr 2012 01:13

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Sehr viele Probleme in der Einlaufzeit des Beckens, die ich nicht erklären kann, siehe unten.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Becken fährt seit ca. 5 Wochen ein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x40x50, 125L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sera Nährboden + Kies feine Körnung

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 4 Wurzeln, 3 Höhlen

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* derzeit 7h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x 28W Juwel High Lite mit Reflektoren

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Innenfilter Bioflow


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Standard ohne Aktivkohle

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* unbek.

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): keine Druckgas-CO2, sondern Elektronisch (CarboMini von Zac)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 15.04.12

Temperatur in °C:* 27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest JBL


pH-Wert: ~7,5

KH-Wert: 10

GH-Wert: 13

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO2-Wert (Nitrit): <0,05

NO3-Wert (Nitrat): 1

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aqua Rebel NPK und Aqua Rebel Makro Spezial N (täglich)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* alle 1-3 Tage 25-30 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Vallisneria spiralis
Egeria Densa
Cabomba caroliniana var. caroliniana
Alternanthera reineckii
Hygrophila corymbosa "siamensis
Cryptocoryne
Lobelia cardinalis
Sagittaria subulata
und weitere


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60

Besatz:

keiner mehr außer Blasenschnecken und div. Parasiten...

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 10-14

Leitungswasser GH-Wert:* 15-23

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 85-144

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 14-22

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,1-4,0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1,35-3,2

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,5

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo,

ich bin verzweifelt und hoffe ihr könnt mir weiter helfen, damit ich nicht alles hinwerfen muss.

Vor 5 Wochen habe ich das Becken neu eingerichtet. Nach einer Woche stellten sich von selbst die ersten Schnecken ein, die ordentlich Dreck gemacht haben. Ich habe täglich Nitrit gemessen, aber nachdem sich da nichts einstellen wollte dachte ich nach fast 4 Wochen Einlaufzeit (mit "Besatz" in Form von Schnecken, die schon für ordentlich Mulm gesorgt haben), ich könnte den ersten Fisch riskieren. Wir haben uns also vor 8 Tagen einen Antennenwels zugelegt.
Leider stellte ich erst am nächsten Tag bei näherem Hinsehen (und nach Rat aus einem Forum) fest, dass er sehr leichte Anzeichen für die Pünktchenkrankheit zeigte. Ich habe sofort angefangen, die Temperatur im Becken zu erhöhen (vorher 24°, später 27-28°), und habe das Wasser aufgesalzt. Das hat auch super funktioniert, nach 2-3 Tagen zeigte der Wels keine Punkte mehr. Ich habe auch fast täglich Wasserwechsel durchgeführt und mindestens einmal bis zweimal täglich Nitrit und NH4 gemessen, welche in der gesamten Zeit nicht messbar waren. Er war sichtlich lebendig, traute sich dann auch schon bei Beleuchtung auf die freien Flächen und futterte ab dem 2. Tag seine tägliche Wels-Tablette (1 am Tag). Nach einer Woche fütterte ich stattdessen erstmals eine sehr geringe Menge gefriergetrocknete Daphnien (Markenprodukt). Als ich nachts dann ins Becken sah bemerkte ich eine Unmenge winziger, weißer Würmchen, etwa 1-7mm lang, weniger als 1mm breit, aber mit erkennbarem Kopf (dickeres Ende), die überall an den Scheiben hafteten und im Becken schwammen. Gestern gesellten sich auch noch etwa 1mm große, eher rundlichere Tierchen hinzu, die seltsam zucken/springen. Ich habe sie gegoogelt, aber kein vernünftiges Ergebnis gefunden, au0er dass die meisten Würmer ungefährlich sind. Ich weiß auch nicht, woher sie gekommen sind, denn außer dem Futter habe ich absolut nichts im Becken verändert. Ich habe es erstmal dabei belassen und nicht mehr gefüttert.
Gestern Abend waren alle Werte noch in Ordnung. Als ich heute jedoch von einer Familienfeier nach Hause kam, war der Wels tot. Ich habe sofort Nitrit gemessen, und es lag etwa bei 0,2.

Ich habe jetzt den Wels entfernt und einen Wasserwechsel von etwa 45 Litern durchgeführt. Was mich sehr verwundert ist, dass nun nach erneutenm Messen das Nitrit wieder nicht nachweisbar ist. Kann ein so geringer Wasserwechsel soo viel ausmachen, dass Nitrit sofort wieder auf 0 sinkt, obwohl es 10 min vorher so hoch war? Ich weiß nicht weiter. Was mache ich alles falsch? Die Pflanzen gedeihen wunderbar, den Schnecken geht es gut, und dennoch läuft alles schief. Zudem stellen sich mittlerweile mindestens 4 verschiedene Sorten Algen im Becken ein, zwar in geringem Ausmaß bisher, ich habe jedoch Angst eines Tages morgens ein zugealgtes Becken vorzufinden.

Wie werde ich die Parasiten wieder los und wo kommen sie her? Was mache ich, wenn die Schnecken überhand nehmen (bisher sammle ich ab und zu ein paar ab). Warum ist das Nitrit plötzlich angestiegen, obwohl ich nichts geändert habe? Kann ich überhaupt noch jemals Fische in dieses Becken setzen, oder muss alles raus?

Vielen Dank für eure Ratschläge,
Eva


http://eva-forger.de/pix/aquarium/DSCN0502kk.jpg
Hier noch ein Bild vom Becken
Atorka
Beiträge: 6
Registriert: 20 Mär 2012 17:18
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Crissi » 17 Apr 2012 08:02
Hallo Eva,
zu deinen gesichteten Würmchen, würde ich auf harmlose Scheibenwürmer o.Wenigborster tippen. Die hüpfenden/zuckenden dürfen Cyclops oder aber auch Muschelkrebse sein. Wenn Fischbesatz im Becken ist, werden die gerne als Snack verputzt. Gerade in der Einlaufphase werde sie immer gesehen, ist nichts schlimmes.
Ich denke dein Wels wird, dadurch das er schon Krank bei die ankam, geschwächt gewesen sein, noch dazu der Stress mit Transport/Eingewöhnung etc..

Ich würde die Temperatur wieder etwas runter fahren, größere WW machen und dann etwas warten, dann noch mal versuchen. Es kann gut sein, das der Nitrit etwas ansteigt, wenn man Besatz zufügt, da dieser auch gefüttert wird, Auscheidungen usw. Durch den guten Wasserwechsel hast du diesem gleich wieder gegen gewirkt.
Hast du die Wasserwechsel alle 1-3 Tage seit Einrichtung des AQ schon gemacht, oder erst seitdem der Wels reinkam? Wenn ersteres, würde ich es auf 1 x wöchentlich 30-40% runterfahren.
Ich denke die Beluctungsdauer solltest du auch auf 10-12 Std raufsetzen. CO2 scheint auch zu wenig im Becken zu sein, da dein Test Blau ist.

Nur mal meine Gedanken dazu :smile:

Liebe Grüße
Crissi
LG Crissi
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.
Benutzeravatar
Crissi
Beiträge: 54
Registriert: 06 Apr 2012 12:31
Bewertungen: 14 (100%)
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Mangelerscheinungen?Algen?-Weiß nicht weiter!
Dateianhang von ju-sam » 29 Sep 2011 18:57
6 1100 von ju-sam Neuester Beitrag
03 Okt 2011 10:11
OMG Algen brauche dringend hilfe weiss nicht mehr weiter
von sebi1985 » 09 Nov 2013 11:04
5 720 von sebi1985 Neuester Beitrag
09 Nov 2013 16:07
Pflanzen kümmern, Algen wuchern - Weiß langsam nicht weiter
von kugelfisch01 » 15 Nov 2015 18:48
18 1461 von kugelfisch01 Neuester Beitrag
29 Nov 2015 19:22
Fadenalgen weiß nicht weiter ???
Dateianhang von Ledion » 21 Jun 2011 15:30
14 1053 von Ledion Neuester Beitrag
03 Jul 2011 09:15
Ich weiß nicht mehr weiter!
Dateianhang von Andreas.M » 25 Jul 2017 20:35
32 1791 von Ebs Neuester Beitrag
17 Aug 2017 08:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste