Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby Nord » 20 Jun 2017 21:44

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Konstant schlechter Pflanzenwuchs und leichte Kahmhaut! Wenig Algen. Vereinzelt Punktalgen, leicht grünlicher Sand und grüner Belag auf Stein.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

siehe Standzeit...

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 5 Wochen mit eingefahrenem Filter und Hardscape

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 36x22x26 ADA Cube Garden mini m 20l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Shrimp Soil braun, ADA La Plata Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Mini Bonsai, Minilandschaft

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Aqualighter 1 LED, Verbrauch: 9 Watt, Leistung: 930 Lumen

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Aquael Pat mini


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwamm 4x4x9 cm eigener Zuschnitt (Geringfilterung)

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 400 L/h gem.Hersteller jedoch auf minimal Leistung reguliert

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Dennerle nano Regelheizer 25w

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 20.06.2017

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Ratestreifen


pH-Wert: 7

KH-Wert: 4-5

GH-Wert: 5-6

NO3-Wert (Nitrat): 10-15

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

(Bedarf über Erweiterte Flowgrow Düngerempfehlung als ca. ermittelt). Täglich Easy Life Profito gem. Dosierempfehlung (0,28 ml/20l), 1x wöchentlich Easy Life Fosfo 2ml (Abends zeitversetzt nach morgendlichem WW und Profito Düngung) + Easy Life Nitro 0,4 ml, nach Bedarf Easy Life Nitro nochmals nach 3 tagen 0,4 ml


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x wöchentlich ca. 60%+

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: ELCatappa 2,5 ml, ML special blend 3 ml, ML Nite out II 2 ml

Pflanzenliste:

Riccardia Chamedryfolia, Marsilea Hirsuta, Cryptocoryne Lutea Hobbit, Salvinia Natans.

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 25% Boden, Schwimmpflanzen 50%

Besatz:

1 Betta Splendens, 4 Geweihschnecke, Clithon sp.

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4

Leitungswasser GH-Wert:* 5,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 33

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 10

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,03

Weitere Informationen und Bilder:


Guten Abend zusammen mein Name ist Jan,

da dies mein erster Beitrag nach anderthalb Jahren stillem mitlesens ist möchte ich mich zuerst bei allen herzlich für die unendlich vielen tollen Beiträge, Tipps und die inspirierenden Aquascape Bilder bedanken. :tnx:
Mein Problem ist das ich es egal auf welchem Weg nicht schaffe einen auch nur mittelmäßigen Planzenwuchs zu erreichen.
Ich hatte schon Bio Co2, flüssig Co2, ADA Aquasky LED, Dennerle LED 5.0, nahezu 100% Bepflanzung mit bis zu 14 verschiedenen Arten, sämtliche Dünger (AR, Dennerle, EL usw.), habe ´Tagebuch geführt hatte mit Messkoffern alle Werte gemessen und aufgeschrieben (Werte immer mehr oder weniger innerhalb der Toleranzen). Diverse hier beschriebene Düngekonzepte ausprobiert auch jeweils mit mehreren Monaten Versuchszeit usw. Nun habe ich lediglich die Marsilea Hirsuta als Bodendecker aufgrund des geringen Co2 Bedarfs (Dank an Herrn Numrich aus Köln :thumbs: ) und während der Einfahrtzeit Schwimmpflanzen. Trotzdem bleibt die MH ohne Wachstum und nicht nur die einzelnen emersen Blätter sondern auch die neuen submersen Blätter sind gelb (siehe Fotos). Aufgrund der z.T. grünlichen Steine könnte es Kaliummangel sein? aufgrund der Punktalgen Phospatmangel? die gelben Blätter könnten auf Nitrat oder Eisenmangel hindeuten?
Ich kann mir denken das der fehlende Co2 Eintrag nun allen ins Auge springt aber auch mit Bio Co2 war keine Veränderung festzustellen.
Mir würde es ja schon reichen wenn die Pflanzen einfach nur durchschnittlich wachsen würden und gefärbt wären es muss ja nicht so toll aussehen wie bei vielen hier von euch. Das Gesamtansicht Foto ist übrigens ca. 2 Wochen nach Einrichtung entstanden.
So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende und die Aufgabe dieses tollen Hobbys erscheint als einzige Lösung.
Vielleicht springt ja jemandem von euch doch noch irgendein grober Fehler ins Auge oder hat irgendeinen Tipp für mich.
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße aus Wuppertal

34988

34992

34991

34990

34989
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Gast » 20 Jun 2017 22:25
Hallo,
Schönes Scape um das es wahrlich schade wäre wenn man es aufgeben würde.
Ich persönlich habe weder mit dem Soil von JBL noch mit dem Dünger gearbeitet. Von daher kann
ich hierzu nichts schreiben.
Kritik würde ich an der groben Körnung des Soil üben. Hier hätte ich gerade auch wegen der filigranen
Bepflanzung eine Schicht Powder aufgetragen. So etwa 1cm hoch. Die Pflanzen wachsen hier viel besser an und Bodendecker bilden einen dichteren Wuchs.
CO2 halte ich für dieses Becken schon für angebracht. Eigentlich sollten schon nach einer Woche deutliche und sichtbare Veränderungen im Wuchsverhalten der Pflanzen sichtbar sein.
Hier würde ich auf eine CO2-Anlage mit Nachtabschaltung setzen.
Wie gesagt müssten andere was zum Dünger schreiben.
Ich glaube aber schon, dass du mit den richtigen Maßnahmen es wieder zum laufen bekommst.
Drücke dir die Daumen!
Gruß
Helmut
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Nord » 21 Jun 2017 10:29
Hallo Helmut,

danke für deine Antwort und auch für das nette feedback zum scape bisher gab es das nur von meiner Freundin in vorm von :roll: ...
Eine Co2 Versorgung werde ich dann wieder mal aktivieren allerdings hat die mich bisher auch nie gerettet... Anfangs dachte ich bei der MH noch es ist normal nach dem Rückschnitt der emersen Blätter aber nach nun 5 Wochen tut sich mal wieder nichts. Und wie gesagt es geht nun schon seit anderthalb Jahren so, dass ich nicht mal ein durchschnittliches Wachstum erreiche und das unter diversen getesteten Bedingungen. Dabei haben die Pflanzen ja eindeutig einen Mangel und ich werde langsam verrückt ihn nicht zu finden. :?

Viele Grüße Jan
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 21 Jun 2017 11:16
Hallo Jan,

wie hoch ist im Becken der Mg-Wert und der K-Wert?

Im Prinzip handelt es sich ja um eine Steinwüste und weniger um ein Pflanzenbecken. Wozu Soil?

Ich würde bei dieser Bepflanzung ein Becken aufsetzen mit SEHR wenig Licht. C02 nicht zwingend, wenn dann so im dunkelsten Dunkelgrün. Wasserwechsel alle 4 Wochen. Sand oder Feinkies. Mikrodüngung alle 4 Wochen mit dem WW. P04 ebenfalls alle 4 Wochen so dass nach ein paar Tagen weg. N03 mangels Fischeintrag mittels Makro Special N so auf 2-5 N03 aufdüngen und halten.
Mg auf 8-10 aufdüngen, K so bei 2-3-> kein KNO3!
Im Prinzip kann man sowas ganz einfach abwickeln, wenn man am Licht spart und am Dünger. Kaum WWechsel nötig. Wenig Düngung.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nord » 21 Jun 2017 15:10
Hallo Frank,

auch an dich vielen Dank für die Antwort. Bezüglich dem Mg- und dem K-Wert kann ich dir leider nur die Angaben vom Wasserversorger anbieten: Mg-Wert 4 (Ca-Wert 33) K-Wert 1,5. Dazu kommt dann noch Mg über Profito und K über Profito + Nitro....
Bezüglich der Steinwüste waren ja wenigstens ca. 2/3 mit Marsilea Hirsuta geplant da aber nichts wächst beißt sich hier die Katze natürlich in den Schwanz :-/ nicht sichtbar sind noch die ca. 50% Schwimmpflanzen für den Betta... Als Ausgleich dachte ich deshalb sei es klug die Aqualighter 1 mit angegebenen 980 lumen zu verwenden... Das Soil wurde mir bei dem inzwischen leider geschlossenen aqua nano and more Aquascaping Geschäft in Köln zusammen mit der Marsilea Hirsuta mitgegeben.

Da ich mittlerweile bereit bin mich an jeden Strohalm zu klammern werde ich deinen Vorschlag sofort umsetzen dieser Ansatz fehlt mir noch :smile: Bezüglich dem WW liest man halt so oft wie wichtig die wöchentlichen WW sind... Wenn ich Po4 nur alle 4 Wochen dünge wie hoch soll ich dann einsteigen? Der EL Profito eignet sich als Mikrodünger aufgrund der chelatierung wahrscheinlich schlechter als z.B. der von AR oder? Wie hoch soll ich dabei dosieren? Mg auch nur alle 4 Wochen und falls ja über Bittersalz? Gleiche Frage beim K-Dünger auch alle 4 Wochen?

Als Beleuchtung denke ich gerade an die Flexi mini LED welche mir optisch immer sehr gut gefallen hat aber bisher die geringe Beleuchtungsstärke ein Ausschlusskriterium war... :lol:

Entschuldige diesen langen Text und nochmals ganz herzlichen Dank für deine Mühe!

Viele Grüße Jan
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 21 Jun 2017 16:50
Jan der Vorschlag mit dem 4 wöchigen WW war unter der Prämisse von

. erheblich weniger Licht
- wenig C02
.. sprich ein ganz anderer Aufbau dieses Projekts

.... was auch weniger Dünger bedarf etc.pp-. Das ist aber nicht der Fall bei Dir, ergo würde ich mit den WWechseln zunächst mal alles so belassen.

Ich befürchte dass Du K-Anreicherung hast, die Werte des Wasserversorgers bringen da nichts.
Der Nitro bringt Dir K mit rein durch KNO3 und dieses Nitrat ist nicht sonderlich gut verwertbar. Es ist ein K-Dünger!

Kurzum - ich sehe in Deinem Setup 3 grundlegende Probleme:

- schlecht verwertbares N03
- K-Anreicherung
- Mg-Mangel.

Lösung: 2 große WW mit 70% als kleines Reset. K-Test kaufen (JBL) N03 Test kaufen (zb Salifert). K mit Nitro auf sagen wir mal K=3 aufdüngen. Mg mittels Bittersalz auf 10 düngen. Und das Wichtigste - neuer N03 Dünger. Bspw. Makro Special N. Hier ist aber eine tägliche Düngung nahezu zwingend und sie sollte verbrauchsorientiert sein. Sprich mittels eines ordentlichen Tests den N03 Wert bestimmen und dann so N03 düngen, dass der Tagesverbrauch in etwa zugedüngt wird. Beispiel - nach dem WW im Becken ein N03 Wert von 10. Mit Tagesdüngung von zB 3 ml anfangen und schauen, dass der Wert von 10 in etwa gehalten wird. Ist der Ausgangswert niedriger - vollkommen egal - auch ok. Verabschiede Dich von diesen Werten, die überall rumgeistern.
Ich denke bei Dir herrscht ein Mangel an gut verwertbaren Nitrat und Mg-Mangel, ggf auch ein Problem mit zuviel K i.Verhältnis. zu Mg! Es gibt Pflanzen, da kann man N03 mit KNO3 düngen soviel man will, das funktioniert nicht.

Sollte Dein Soil K geschluckt haben kann es zu weiteren Problemen kommen, wobei die von Dir gewählten Pflanzen an und für sich nicht die sind, die auf zuviel K negativ reagieren. Wobei ich das bei Marsilea nicht wirklich weiß.

P04 ist kein größeres Thema. Kannst Du nach den WW geringfügig zudüngen, so dass es flott wieder weg ist.
C02 würde ich runterschrauben. ~15 reicht dicke aus!

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Nord » 21 Jun 2017 19:22
Guten Abend Frank,

der erste 70% WW ist durchgeführt den zweiten mache ich morgen. Zur Sicherheit habe ich die Aqualighter wenigstens gegen die Dennerle 5.0 LED getauscht die nimmt etwas licht vom Becken.
Der Test wird gekauft und auch der AR Nitrat Dünger.
Bei Mg hätte ich gedacht das es über Profito ausreicht dort soll ja Mg drinn sein... Kann ich unter der Voraussetzung am Anfang die Werte zu testen weiter bei dem Profito Dünger bleiben? Immerhin ist dort ja auch wieder 0,7K in der empfohlenen Wochendosierung?
Dann würde ich entsprechend von meinem neu entdeckten "Nitro-Kalium" Dünger entsprechend weniger düngen...

Viele Grüße Jan
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Nord » 22 Jun 2017 19:34
Jetzt wollte ich gerade den Aqua Rebell Makro Spezial N kaufen da ist mir der Aqua Rebell Advanced GH Boost N aufgefallen. :? Dieser enthält 0 Kalium und mehr Mg ist dieser dann nicht die bessere Wahl für mich?

Viele Grüße Jan
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 23 Jun 2017 09:57
Hallo Jan

schau - oben auf der Portalseite gibt es einen Reiter "Nährstoff-Rechner", da kann sich jeder ausrechnen, was er so möchte. Ich bin hierzu nicht bereit - war ich noch nie. Meine Mutter kann mit 70! solche Rechentools bedienen, ich gehe davon aus dass das hier jeder User auch kann

Code Bei Mg hätte ich gedacht das es über Profito ausreicht dort soll ja Mg drinn sein... Kann ich unter der Voraussetzung am Anfang die Werte zu testen weiter bei dem Profito Dünger bleiben? Immerhin ist dort ja auch wieder 0,7K in der empfohlenen Wochendosierung?


Nein das reicht nicht bei der Ausgangsbasis Mg in Deinem Wasser. Das kannst Du unberücksichtigt lassen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 23 Jun 2017 12:41
Hallo Jan,

Das Licht, auch der Aqualighter, kein CO2 und M. hirsuta passen schon gut zusammen. Über meinem Mini M habe ich die Aquasky, macht 80 lm/l. Was nicht passt ist die Düngeempfehlung! Kein CO2 ist eine ziemliche Wachstumsbremse und dann macht eine "übliche" Düngeempfehlung wenig Sinn, die Pflanze kann das ohne entsprechendes CO2-Angebot gar nicht verbrauchen. Man kann das dann auch fett düngen, Sinn erkenne ich darin nicht. Für dich gibt es aber einen wichtigeren Grund üppiger zu düngen. Komme ich noch darauf zurück.

Was du in jedem Fall gerade ziehen musst, das ist dein relativer Mg-Mangel! Magnesium ist Bestandteil des Chlorophylls und es ist schlüssig, dass die Pflanzen bei Mg-Mangel wegen gestörter Chlorophyllbildung gelb werden. Das kannst du mit "Bittersalz", das ist Magnesiumsulfat, genau MgSO4x7H2O so erhöhen, dass der Mg-Anteil (in mg/l) ein Viertel bis zur Hälfte des Ca-Anteils erreicht. Zielwert für Mg wäre dann bei ~9 - 17 mg/l. Anfänglich würde ich mich bis zur Soil-Sättigung am oberen Wert orientieren.

Beim Kalium sehe ich das nicht so verbissen, Kaliumreduziert zu düngen macht schon Sinn. Das geht relativ leicht, habe ich in meiner Sig unter Düngung beschrieben. Ich nehme gerne Urea als Stickstoffergänzung, das passt perfekt. Wer Angst davor hat oder nicht täglich düngen will oder einen höheren pH hat (dein Mini M ;) ), für den ist der GH boost N statt Urea ideal!

Makros kannst du knapp halten, die von Frank genannten Werte sind gut, aber entgegen landläufigen Ansichten halte ich eine üppige Mikrodüngung für sehr förderlich um nicht zu sagen unverzichtbar für die mikrobielle Entwicklung eines Aquariums. Obwohl ich den Profito schon in Mengen verwendet habe, habe ich ein wenig Zweifel ob dessen Pflegeleichtigkeit. Meine Empfehlung wäre der AR Mikrobasic, Ferrdrakon oder Kramerdrak. Auch anfangs wegen des Soils in Normaldosierung, d.h. 1 ml auf 10l pro Woche.

Soils mag ich ja wegen ihrer unklaren Austauschereigenschaften nicht. Lieber Sand, da weiß ich wenigstens woran ich bin. Das Soil kann sehr gut den Mg-Mangel durch Adsorbtion verstärkt haben. Das ist ein allgemeines Problem, je nach dem wie das Soil ursprünglich beladen war. Es macht Sinn erstmal reichlicher zu düngen bis das Soil sich entsprechend der Wasserdüngung ausgeglichen hat. Das vermeidet solche Mängel wie du sie jetzt hast. Dann kannst du mit der Düngung runtergehen.

Ach ja, das was du als "Geringfilterung bezeichnest, macht mich höchstens sehr traurig. ;) Mit so einem Schwamm habe ich ein stärker besetztes 128 l Becken "gefiltert". Bettas springen übrigens gerne, der "Crowntail" wird's allerdings kaum raus schaffen. Mein Betta "Plakat" Bock war ein Könner.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby buddyholly » 23 Jun 2017 15:18
Hallo Jan!

Zum Pflanzenwuchs und zur Nährstoffversorgung haben Frank und Nik ja schon alles gesagt.
Denke das ist kein aussichtsloses Unterfangen, da was draus zu machen.
Dein Scape gefällt mir auch ganz gut. Wenn die Pflanzen erst mal wachsen sieht das bestimmt minimalistisch super aus.
Der Betta ist ein wunderhübsches Tier. Allerdings finde ich das Setup ungeeignet für ihn. Der hat's gerne nicht weit zur Wasseroberfläche, wenig Licht, dicht bewachsen und keine/wenig Strömung. Vielleicht mal überdenken, ob man das ein oder andere zu seinen Gunsten anpassen will.

Ansonsten viel Spaß und Erfolg!
Grüße,
Daniel
User avatar
buddyholly
Posts: 154
Joined: 02 Sep 2013 18:31
Location: München
Feedback: 1 (100%)
Postby Nord » 23 Jun 2017 17:24
Hallo Zusammen,

zuerst nochmals vielen Dank an euch alle für die Antworten (wenn man privat keinen einzigen Aquarianer kennt ist das goldwert)!

Vorneweg etwas zur Haltung von dem Betta: Bezüglich dem Springverhalten hatte ich die gleichen Bedenken wie du Nik. Deshalb hatte ich zuerst die original ADA Abdeckscheibe diese fällt jedoch wegen der Glaswaren deutlich kürzer als das Becken aus... Deshalb habe ich mir beim Glaser eine verlängerte Abdeckscheibe anfertigen lassen mit Lüftungslöchern auf beiden Seiten und natürlich genügend Luft unterhalb der Abdeckscheibe... Wegen dem Setup/Layout habe ich versucht einen Kompromiss zu finden. Da dies mein einziges Becken ist wollte ich schon ein Aquascape gestalten und es nicht nur verkrauten lassen. Immerhin habe ich das Format von 36x22x26 gewählt und nicht etwa einen Cube. Abzüglich dem Bodengrund schwankt die Wasserhöhe zwischen 15-20 cm und die Hälfte ist immerhin mit Schwimmpflanzen besetzt.
Bezüglich der Strömung ist mein "gering" Filter :lol: komplett nach unten reguliert so dass es lediglich eine sehr geringe Strömung gibt (anders als auf dem Foto ist der Filterschwamm immerhin bis auf den Ansaugkorb zurück geschnitten) :wink:. Ich finde den Filter übrigens Klasse was sein Preis/Leistungsverhältnis angeht vorallem im Vergleich zu dem Dennerle nano Filter.
Noch ein kurzer Satz zum Futter: Es gibt zweimal die Woche nur für den einen Fisch frisches Lebenfutter :roll: und ergänzend dazu von dennerle das Betta booster welches wenigstens im Vergleich zu diversen anderen sogenannten Betta Hauptfuttersorten zu über 51% aus Krebstieren und Insektenlarven besteht.

Nun aber noch kurz zurück zum eigentlichen Thema. Frank den Nährstoffrechner habe ich bereits benutzt möglicherweise habe ich aber etwas übersehen. Meine Frage zielte jedenfalls nicht darauf ab aus faulheit andere für mich rechnen zu lassen sorry falls der Eindruck entstanden ist :wink:
Nik ich dachte bezüglich der erweiterten Düngeempfehlung, dass die Dosierungsempfehlung entsprechend nach unten angepasst wird wenn ich dort die Frage nach Co2 verneine...
Ich habe Mg ehrlich gesagt in den ganzen letzten Monaten nie besonders beachtet. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht bzw. lässt sich selbstzufrieden abspeisen wenn bei einem Volldünger versprochen wird, dass dort alles für die Pflanzen enthalten ist. So habe ich dann überwiegend bei Phosphat, Eisen, Nitrat, Kalium, Licht usw. den Fehler gesucht. Um das ganze geschlosssen zu halten werde ich dann wohl erstmal meinen AR-Dünger Vorrat aufstocken und mein bestes geben eure Tipps in den nächsten Tagen/Wochen umzusetzen. Ach und das mit dem Sand statt Soil kommt für mich erstmal zu spät aber wer weiss was die Zukunft bringt und ob deine sehr interessanten Ausführungen nicht in Zukunft nicht doch noch zur Anwendung kommen :thumbs: .

Viele Grüße Jan
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Nord » 05 Jul 2017 18:00
Guten Abend,

ich wollte euch kurz einen (frustrierten) Zwischenbericht mitteilen. Dünger und Tröpfchentests (JBL) wurden gekauft. Als Lampe wurde weil ich eh gerade beim bestellen war mehr aus optischen Gründen die Flexi mini LED gleich mitbestellt also etwas weniger Licht.
Um es gleich vorweg zu nehmen es tut sich ehrlich gesagt überhaupt nichts nach all den Veränderungen :-/ .
Abweichend von den Werten des Wasserversorgers liegt der K-Wert anstatt bei 1,5 bei 3. No3 liegt bei 5 anstatt wie angegeben 10. Sprich das von euch vermutete Problem sollte mehr als zutreffend gewesen sein.
NO3 wird mit dem AR advanced GH boost N auf ca. 8 aufgedüngt zu halten gibt es dort nichts da der Verbrauch durch tägliche Tröpfchentests überprüft gegen 0 geht höchstens über 2-3 Tage vll. bei 1...
Mg dünge ich mit dem WW und per gekaufter Feinwaage auf nun 10 bzw. wie empfohlen zum Start auf 17mg/l.
Als Mikrodünger benutze ich nun den AR Mikro Basic Eisen. Hier gibt es einen deutlichen Verbrauch ob durch Pflanzen oder Soil? Geschätzt ca. 0,05/Tag. Der K-Wert scheint jedoch fast zu steigen (Soil Einlagerung?) von ca. 6 einen Tag nach dem WW auf ca. 8 fünf Tage nach dem WW. Deshalb will ich von dem Mikro Basic Eisen ungern eine Tagesdüngung vornehmen da ich ja dann wieder K mit hinzufüge. Nun habe ich gesehn das der AR Flowgrow Dünger im Verhältnis zu Fe deutlich weniger K enthält wäre das eine Alternative? Ach Co2 liegt errechnet bei ca. 15-17 (PH 7 mit Co2 und ohne ca. 7,5 KH 5,5).

P.S. Der Ansaugkorb des Filters wurde entfernt und nun ist lediglich noch ein kleiner Schwamm von ca. 2x3 cm vorhanden.

Ich hoffe ihr habt noch irgendeine Idee was falsch läuft in dem Becken.

Viele Grüße Jan
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
Postby Nord » 05 Jul 2017 19:18
Die erwähnten bzw. getesteten Abweichungen vom K-Wert 1,5 zu 3 und NO3 von 10 zu 5 beziehen sich übrigens auf das getestete Leitungswasser nur um Missverständnisse auszuschließen.
Die Umstellung läuft seit knapp 2 Wochen.
Nord
Posts: 23
Joined: 17 Dec 2016 22:47
Feedback: 1 (100%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Was hat sie und wie heißt sie eigentlich?
Attachment(s) by LIFEKID » 19 Jan 2013 21:22
8 571 by LIFEKID View the latest post
20 Jan 2013 15:41
Grünalgenbefall und Bartalgen, schon heftig !!
by klein_joschi » 05 May 2011 16:32
8 920 by klein_joschi View the latest post
08 May 2011 15:18
neues Becken und es geht schon los
by Flatti » 12 Feb 2015 00:09
1 555 by Jabuticaba View the latest post
12 Feb 2015 20:33
Marode Pflanzen, schon viel probiert, Foto
Attachment(s) by Michael90 » 13 Jan 2015 22:06
4 595 by Valcas View the latest post
14 Jan 2015 22:50
Pflanzen wachsen nicht, Algen aber schon
by beflo87 » 26 Jan 2018 16:40
12 944 by beflo87 View the latest post
14 Feb 2018 17:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests