Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby enes4288 » 31 Jan 2016 09:31

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Nach dem mein erster Anlauf ein Aquascape zu machen total fehlgeschlagen ist (extreme Algenprobleme, verkümmerte Pflanzen, falsche Teschnik sowie Düngung), habe ich gestern nun den zweiten Anlauf gestarten. Das vorherige Soil und die Pflanzen wurden beibehalten, aber alles wurde bestmöglich von Algen befreit und ein neues Layout wurde erstellt.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Filtersubstrate raus und Filterschwämme rein (Geringfilterung), Beleuchtung von 0.26 W/l auf 0.52 W/l erhöht, UVC Klärer wurde entfernt, schnellwachsende Pflanzen eingesetzt, Düngemittel zugelegt

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 30.01.16

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 120x50x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* 30l Oliver Knott Nature Soil brown Fein

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Ca. 18 kg Seiryu Gestein, Spinnenholz

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10h 8-12 Uhr / 12-13.30 Pause / 13.30-20.00

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

3 x Osram 865 T5 39W 6500K 2850 Lumen
1 x Osram 840 T5 39W 4000K 3100 Lumen
Insgesamt 11.650 Lumen / 0.52W/l


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Professional 3 350


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 3 x Filterschwamm grob und 1 x Eheim Filterfließ

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Der Durchflussregler ist mittig eingestelt. Wieviel l/h?

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Glas Diffusor der zu klein ist. Große in Anschafffung

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Dennerle Glas Blasenzähler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Glas Drop Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün bis blau

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim Skimmer, Eheim Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 31.01.16

Temperatur in °C:* 21.5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Jbl Tröpfchen Test


pH-Wert: 7.4

KH-Wert: 10

NO2-Wert (Nitrit): 0.06

NO3-Wert (Nitrat): 1

PH4-Wert (Phosphat): 0

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

15 ml AR Makro Basic Nitrat
30 ml AR Makro Basic Phosphat
5 ml AR Eisenvolldünger alle 2 Tage


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x Wöchentl 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Pogostemon helferi
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Microsorum pteropus "Windelev"
Lagenandra meeboldii "Red"
Lilaeopsis mauritiana
Ludwigia glandulosa
Rotala sp. Colorata
Vesicularia dubyana "Christmas" Moos
Altenanthera reineckii mini
Wasserpest um Algen vorzubeugen


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* Aktuell 10%

Besatz:

Bislang noch keiner

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 11.1

Leitungswasser GH-Wert:* 19.4

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 114

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 14.9

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1.5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1.9

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): Keine Angaben

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

Nach dem ich nun meinen ersten gescheiterten Anlauf verkraftet habe habe ich mich nun entschieden mein Becken noch einmal frisch aufzusetzen wie oben schon beschrieben.

Die Technik habe ich bestmöglich nach den super Tipps die ich hier unter Erste Hilfe schon erhalten optimiert.

Nun geht es an meine Nährstoffzugabe. Da happert es noch an meinem Verständnis.

Deshalb suche ich nun hier um Rat.

Welche AR Produkte sollte ich in wieviel ml anwenden. Die Angaben auf den Flaschen kommen mir zu wenig vor. Und der Nährstoffrechner verstehe ich nicht ganz.

Wer kann mir anhand meinen Wasserwerten helfen?

Vielen Dank schon einmal im Voraus.

VG
Enes
Viele Grüße
Enes
enes4288
Posts: 15
Joined: 19 Jan 2016 12:07
Feedback: 0 (0%)
Postby enes4288 » 01 Feb 2016 12:37
Hallo zusammen,

sicherlich wurde diese Frage etliche Male gestellt und auch beantwortet, doch trotzdem würde ich mich über eure Hilfe freuen.

Gerne kann man mich auch telefonisch kontaktieren, um mir das ganze düngesystem mal zu erklären. Ich verstehe es einfach nicht. Wieviel z.b nach einem WW, lieber Stoßdüngen oder doch lieber täglich. All diese Fragen beschäftigen mich momentan.

Wie gesagt aktuelle dünge ich aufgrund des hohen Mangels im Leitungswasser

tgl 15ml AR MicroB Nitrat
tgl 12ml AR MicroB Phosphat.

Sollte ich zusätzlich noch AR NPK oder den Eisenvolldünger oder andere Nährstoffe verwenden.

Viele Grüße
Enes
Viele Grüße
Enes
enes4288
Posts: 15
Joined: 19 Jan 2016 12:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Daniel_S » 01 Feb 2016 13:02
Hallo Enes,

Es gibt sehr viele Düngesysteme und davon funktionieren auch fast alle. Wenn du aber ein optimales Ergebnis erreichen möchtest, musst du verstehen wie dein Becken und deine Pflanzen funktionieren.
Da scheint es derzeit noch dran zu hapern. Das sieht man z.b daran das du Wasserwerte im AQ misst und diese nicht interpretieren kannst.

Z.b
NO3-Wert (Nitrat): 1

PO4-Wert (Phosphat): 0


ist beides zu niedrig. Obwohl ich da vielleicht mal mit einem anderen NO3 Test gegentesten würde, da 1 mg/l bei der Menge an täglicher Düngung doch irgendwo ungewöhnlich ist.

Ansonsten vielleicht mal selber im Forum Informationen zusammensammeln.
Falls du es noch nicht gelesen hast hier zwei Links die einen guten Einstieg bieten :

http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/naehrstoffe/item/191-der-weg-zum-optimalen-d%C3%BCngesystem

http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/grundlagen/item/167-aller-einstieg-ist-schwer-oder-auch-nicht

Das wird nicht die Antwort sein die du haben wolltest. Aber wenn dir jetzt jemand sagt wie du in dieser Situation handeln solltest, und nicht verstehst warum. Wirst du bei jeder weiteren Veränderung in deinem Becken wieder Hilfe benötigen.

Gruß
Daniel
User avatar
Daniel_S
Posts: 192
Joined: 30 Mar 2014 15:02
Location: Paderborn
Feedback: 5 (100%)
Postby Aniuk » 01 Feb 2016 13:11
Hallo Enes,

was genau verstehst du am Nährstoffrechner nicht? Also wo hapert es?

Gehen wir einfach mal von einem Nettovolumen von 250l aus (ist jetzt mal grob geschätzt, je nach Einrichtung kann es auch weniger sein) --> Das geben wir oben in das Eingabefeld ein.

Dann wähle ich unten bei NO3 und bei PO4 deinen jeweiligen Dünger aus. Bei der Dosierung habe ich mich jetzt an deinem 2. Posting (tgl 15ml AR MicroB Nitrat/tgl 12ml AR MicroB Phosphat) orientiert - oben hast du ANDERE Angaben.

Somit führst du täglich zu:
Nitrat (NO3-) 3 mg/l 3 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,24 mg/l 0,24 mg/l
Kalium (K+) 2 mg/l 2 mg/l

Hier mal ein Screenshot vom Formular:



So viel zum Status Quo.

Was du zugeben SOLLTEST, das kannst du tatsächlich auch mit der Dosierempfehlung ausrechnen:

Wieder ausgehend von 250l Nettovolumen / mittlerem Licht und wenig Pflanzenmasse (nur 10% hast du angegeben)

Da kriegst du eine Empfehlung zurück was du täglich bzw. wöchentlich an Werten aufdüngen solltest. Probier es mal aus. Statt dem NPK Kombidünger kannst du auch deinen einzelnen N und P Dünger benutzen (Musst dann halt selber ausrechnen wie du auf die Werte kommst)

Soviel dazu wie du dir erstmal selber behelfen könntest.

Ich würde an deiner Stelle vermutlich:

  • Eisenvolldünger nur 1x wöchentlich die empfohlene Wochendosis für wenig Licht / wenig Pflanzen.
  • AR Makro Basic Nitrat 1x wöchentlich auf 15mg/l Nitrat aufdüngen (evtl. vorher messen und ausrechnen wie viel du dafür zugeben musst, um den Zielwert zu erreichen) -> Das kann flexibel sein, je nachdem wie viel verbraucht wurde
  • Täglich NPK oder N+P wie bisher nach Tagesdosis hinzufügen.

Ansonsten ist mir noch aufgefallen:
Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün bis blau

Der Dauertest sollte grün bis hellgrün sein, ansonsten hast du zu wenig

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* Aktuell 10%

Du hast vermutlich zu wenig Pflanzenmasse im Aquarium. Zeig doch mal ein Foto. Es würde sehr helfen wenn du mehr Pflanzen einbringst. Ansonsten brauchst du auch gar nicht so viel düngen.

Außerdem ist dein Wasser sehr hart. Du solltest über eine Osmoseanlage nachdenken, weil die Einbringung von CO2 sonst echt schwierig ist und vor allem auch größere Schwankungen bei jedem Wasserwechsel entstehen (Soil senkt die KH - durch den Wasserwechsel wird sie wieder nach oben getrieben).

Hoffe das hat weitergeholfen. Ansonsten kommst du wohl nicht darum herum dich weiter einzulesen. Das kann dir leider niemand abnehmen.
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby enes4288 » 01 Feb 2016 15:30
Hallo zusammen,

vielen lieben Dank erstmal Daniel und Anne. Echt Klasse für eure Mühe um mir weiterzuhelfen.

Ich lese wirklich sehr viel in letzter Zeit um zu verstehen was ich da mache, doch irgendwie geht bei mir noch kein Licht auf :rot:

Also mal ein Rechenbeispiel anhand NO3 um mein Problem besser darstellen zu können:

- Das Leitungswasser liefert 1,9mg/l
- In meinem Becken gemessen 1mg/l
- Zielwert sind 15mg/l

Empfehlung des Nährstoffrechners sind 11ml/tgl = 2,09 mg/l Zugabe

30033

30034

Und nun zu meiner Frage:

Muss ich nun als aller erster Schritt um erstmal den Zielwert zu erreichen das sieben fache was mir Empfohlen wurde, also 77ml (7*11ml=77ml=14,63mg/l), auf Stoß düngen um den Zielwert von 15mg/l zu erreichen?

Und danach als zweiter Schritt den Verbrauch ermitteln um täglich das was fehlt aufzudüngen?

Aniuk wrote:Außerdem ist dein Wasser sehr hart. Du solltest über eine Osmoseanlage nachdenken, weil die Einbringung von CO2 sonst echt schwierig ist und vor allem auch größere Schwankungen bei jedem Wasserwechsel entstehen (Soil senkt die KH - durch den Wasserwechsel wird sie wieder nach oben getrieben).


Nach einer Osmoseanlage bin ich auch aktuell am recherchieren. Bei meinen KH/GH Werten sollte es sicherlich sinn machen einen anzuschaffen.

VG
Enes
Viele Grüße
Enes
enes4288
Posts: 15
Joined: 19 Jan 2016 12:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Aniuk » 02 Feb 2016 11:41
Hi Enes,

beim Aufdüngen musst du zunächst mal den aktuellen Wert in deinem AQUARIUM ermitteln.
Das weicht ja immer vom Leitungswasser ab (weil du eben nur 50% wechselst, die Fische k**** ins Wasser, Soil gibt evtl. was ab - und so weiter und so fort). Daher kannst du ja nicht davon ausgehen, dass jede Woche der selbe Wert drin ist - das musst du also überprüfen.

Der JBL NO3 Test soll ziemlich "schwankend" in den Ergebnissen sein (eher schlecht :P ) - daher mach auf jeden Fall mal eine Probemessung (z.B. 1l distilliertes Wasser mit dem AR Dünger auf 10mg/l aufdüngen mit einer sorgfältig abgemessenen Düngermenge via Spritze und das nachmessen, ob der Test das auch zeigt was rechnerisch im Wasser sein sollte). Empfehlungen für zuverlässigere Tests gibt es hier im Forum zuhauf.


Deine Düngeempfehlung für eine Woche steht doch schon DANEBEN. Ich hab es in deinem Bild, wo du gelb markiert hattest, mal in PINK eingefärbt:

Es ist nicht 77ml sondern 73ml

Der Nährstoffrechner rundet vermutlich bei den Tageszugaben auf (irgendwelche Nachkommastellen im Milliliterbereich kann man nicht zuverlässig abmessen)
Viele Grüße, Anni
User avatar
Aniuk
Posts: 1641
Joined: 22 Mar 2011 18:34
Feedback: 49 (100%)
Postby jelu » 09 Mar 2016 11:52
Hallo enes,

Ich scheine wohl nicht die Einzige zu sein, der noch sehr viele Fragen durch den Kopf schwirren.

Ich habe auch bereits sehr viel hier rum gelesen und dennoch blick ich nicht so richtig durch. Bei mir haperts noch sehr daran, die richtigen Dünger für mein Becken auszuwählen

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
User avatar
jelu
Posts: 239
Joined: 02 Jan 2016 01:10
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngung optimieren?
by Chris--84 » 19 May 2011 09:47
1 465 by Chris--84 View the latest post
19 May 2011 09:52
Probleme Düngung und WW
by marcelcgn » 19 Nov 2011 18:28
6 722 by marcelcgn View the latest post
28 Jan 2012 22:47
Nährstoffmangel/ Düngung?!
Attachment(s) by marcelcgn » 26 Apr 2012 17:10
4 775 by marcelcgn View the latest post
14 May 2012 16:24
Falsche Düngung?
by Flax » 06 Aug 2017 13:06
4 708 by nik View the latest post
13 Aug 2017 17:31
einstellung düngung und bartalgen
by fischfütterer » 03 Mar 2011 10:46
3 740 by GruBaer View the latest post
05 Aug 2011 14:40

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests