Post Reply
33 posts • Page 1 of 3
Postby happy-shrimp » 13 Nov 2012 16:48

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Das Problem?
Genau hier bin ich mir gar nicht mehr sicher!
Einige meiner Pflanzen zeigen Nekrosen = schwarze winzige Löcher welche im Laufe gelb werden.
Mein Ansatz hier ist/war Kaliummangel oder Kaliumüberschuss!

Desweiteren zeigen vor allem mein Cryptos Mangelerscheinungen welche für Magnesiummangel sprechen könnte.
Die Blätter färben sich vom Rand nach innen gelb. Grüne Blattader und weisliche Färbungen sind auch dabei.

Insgesamt wachsen die Pflanzen sehr schlecht bis gar nicht.
Mein Buces. und Co. verlieren sämtliche Blätter und/oder bekommen große Nekrosen.
Seit ein paar Tagen fangen jetzt auch noch die Blätter der Rotalas an kleinwüchsig und verdreht zu wachsen. Zum Teil lösen sich die Blätter etwas auf und/oder sehen marmoriert aus.

Fast alle kleinbleibenden Cryptos sind komplett gelb oder haben gelbe Flecken.
Hier tippt ich auf Eisenmangel oder Nitratmangel???
Sobald ich aber einen Volldünger zugebe bekomme ich sofort Pinselalgen

Egal wie ich es drehe und wende ich komme zu keiner Lösung.
Hab schon einiges ausprobiert – nichts hat funktioniert.
Leider sind deswegen die Wasserwerte bezüglich des Beckens nicht ganz korrekt da in in den letzten Wochen mit Kalium und Eisen experimentiert hatte.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Die Beleuchtungszeit wurde auf 9h erhöht (davor 7h).
Ich hatte Algenprobleme.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 80x35x40 Aquarium = ca. 100 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Nein!

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 9h am Tag (4h am Vormittag; 5 am Nachmittag)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

70 Watt HQI

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Dennerle Nanoeckfilter & Strömungspumpe


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* keine Ahnung?

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aquasabi Testfl??ssigkeit 30mg/l

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 12.11.12

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??fpfchentest von Sera


pH-Wert: ?

KH-Wert: ?

GH-Wert: ?

Fe-Wert (Eisen): ca. 0,05 -0,1 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): ?

NO2-Wert (Nitrit): ?

NO3-Wert (Nitrat): 25-30 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): ca. 0,3 mg/l

K-Wert (Kalium): ?

Mg-Wert (Magnesium): ?

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Tägliche/Wöchentliche Düngung (Aquarebell Dünger sind die Grundlage für die Eigenmischungen):
• Nitrat: selbstgemischter N Spezial Dünger - täglich 1mg/l
• Kalium: selbstgemischter K Dünger – Wöchentlich ca. 3-5 mg/l
• Phosphat: selbstgemischter P Dünger – Wöchentlich ca. 0,1-0,3 mg/l
• Eisen: Ferrdrakon – je nach Gefühl- sobald Pinselalgen gekommen sind wieder abgesetzt
• EC: ca. 2-4 ml pro Tag


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 50% / Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

• Diverse Cryptos.
• Farne (echter Neadle Leafe)
• Rotala rotundifolia
• Alternanthera reineckii mini
• Helanthium bolivianum 'Vesuvius'
• Pogostemon erectus
• Moose
• Und weitere langsam wachsende Pflanzen wie Buce. und Shismatoglottis


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* ca. 45%

Besatz:

• Ca. 20 Amanos
• Ca. 8 blaue Neons
• Ca. 20 Neonreisfische
• Ca. 20 Sakuras
• Ca. 10 weitere Fische = Überbleibsel wie Endlerguppys und Co.


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 7 odH

Leitungswasser GH-Wert:* 11,9 odH

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 54,4 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 18,7 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 0,52mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 15-17mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

Weitere Informationen und Bilder:


Aktueller Stand:
Am Wochenende habe ich jetzt einen Reset durchgeführt und ca. 95% des Wassers durch Leitungswasser ersetzt.
Da mir aber derzeit konkrete Ansätze fehlen war/bin ich bei der Düngung eher vorsichtig vorgegangen:
• Nitrat: wurde auf ca. 20mg/l mit N Dünger (nicht der Spezial angehoben)
• Kalium wurde indirekt um ca. 3mg/l angehoben (N Dünger)
• Phosphat: wurde auf ca. 0,3 mg/l angehoben
• Eisen: täglich 0,01mg/l

Fazit: Irgendwie blockiert sich meine derzeitige Düngung gegenseitig.
Wie würdet Ihr weiter vorgehen?
Ist bei den Wasserwerten überhaupt ein Calcium bzw. Magensiumangel möglich?

:tnx: :tnx: :tnx:

Attachments

Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby TOMXY » 13 Nov 2012 19:04
hallo,


ich habe genau die gleichen Mangelprobleme, und Plage mich schon ein halbes Jahr damit rum.
Und keine Lösung in Sicht(kurz vor Aufgabe). Komisch ist nur das es auch genau wie bei Dir nach einen Jahr los ging, daher bin ich sehr gespannt auf die Antworten.

viel glück
TOMXY
Posts: 26
Joined: 17 Jan 2011 12:00
Location: Hamburg
Feedback: 2 (100%)
Postby aquanator » 13 Nov 2012 19:39
Hallo Alex,
mit 0,7 W/L hast Du ja ganz ordentlich Licht. Das heißt, es fehlt vermutlich der Nachschub an Makros. Phosphat würde mal vorsichtig auf bis zu 1 mg/L erhöhen (wöchentlich), oder täglich auf ca. 0,5 -0,8 halten. Ich denke das es auch an Kalium fehlt. Kaliumtest wäre hier hilfreich. Im Leitungswasser ist ja nicht viel vorhanden.
Nitrat sollte passen. Ich dünge z.B. Stickstoff über Urea und Hirschhornsalz täglich was verbraucht wird.
Kalium Wöchentlich 10 mg/L bei 0,48 W/L.
Mal sehen was die Experten hier empfehlen :smile:
LG Michael
User avatar
aquanator
Posts: 57
Joined: 11 Sep 2012 16:00
Location: Wiehl
Feedback: 4 (100%)
Postby happy-shrimp » 13 Nov 2012 20:04
Hallo,

danke für die Antwort!
aquanator wrote:Ich denke das es auch an Kalium fehlt. Kaliumtest wäre hier hilfreich.

Bis vor kurzem habe ich recht ordentlich Kalium gedüngt - leider kann ich nicht mehr nachvollziehen wie viel :?
Ich hatte auch in anderen Becken schon Probleme mit K Überdüngung deswegen bin ich hier jetzt ein wenig vorsichtiger geworden.
Aber rein teoretisch ist derzeit zu wenig Kalium im Becken!
Ich müsste halt einen Ansatzt finden ob es wirklich am Kalium liegt oder an etwas anderem wie Mg, Ca oder Fe?
Einen Kaliumtest hab ich nicht mehr - müsste ich mir mal wieder besorgen. Leider war ich damit nicht ganz zufrieden da die Abslesegenauigkeit doch zu wünschen übrig gelassen hat.
Po4 Test sowie Fe Test sind heute auch leer geworden - na ja...erst mal neue besorgen.
Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby aquanator » 13 Nov 2012 20:39
Hallo Alex,

also wenn man von den Leitungswasserwerten ausgeht, liegt das Calcium/Magnesium-Verhältnis nicht schlecht. Ich glaube nicht das es da einen Mangel gibt. Eisen mit 0,06-0,1 mg/l ist eigentlich auch in Ordnung. Ich würde auch empfehlen den Volldünger täglich zuzugeben wenn Du das nicht sowieso schon machst. Phosphat erhöhen. Kalium würde ich mal ermitteln.
Der Test von A. Gabriel soll ganz gut sein. http://www.wasserpantscher.at/pi1/pd35.html
Ich selbst werde mir jetzt einen basteln mit Kalignost. Die genauigkeit reicht völlig aus um einen Mangel oder Überangebot auszuschließen.
LG Michael
User avatar
aquanator
Posts: 57
Joined: 11 Sep 2012 16:00
Location: Wiehl
Feedback: 4 (100%)
Postby Hape » 13 Nov 2012 21:02
Hallo Alex,

es gibt hier im Forum eine gute Anleitung für einen DIY-Kalium-Test. Die benötigte Chemikalie wurde auch schon mal im Marktplatz angeboten. Ich selbst verwende diesen DIY-Test und bin sehr zufrieden damit. Wäre vielleicht auch was für dich, es sei denn du hast zwei linke Hände und es besteht die Gefahr, dass du dir beim Zusammenbrauen die Augen rausätzt... :roll:

Grüße

Peter
User avatar
Hape
Posts: 111
Joined: 08 Sep 2010 19:51
Feedback: 6 (100%)
Postby Öhrchen » 14 Nov 2012 11:25
Hallo,

das würde mich interessieren, aber ich finde die Beschreibung via Suchfunktion nicht :-/

Ich habe ähnliche Probleme mit den Pflanzen wie Alex, bin mir inzwischen nicht mehr sicher, ob Kaliummangel oder Kaliumüberschuss vorliegt!
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Last edited by MarcelD on 15 Nov 2012 15:12, edited 1 time in total.
Reason: Fullquote entfernt
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Anferney » 14 Nov 2012 12:12
Hi Stefanie :)
Die Anleitung findet sich hier
LG
Frank
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
User avatar
Anferney
Posts: 1342
Joined: 16 Sep 2010 22:17
Location: 97084 Würzburg
Feedback: 22 (100%)
Postby Öhrchen » 14 Nov 2012 12:33
Vielen Dank :smile:
Das klingt wirklich praktikabel mit dem Test. Und da ich hier nach Anmischen diverser Dünger schon ein kleines Chemielabor beisammen habe...
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby happy-shrimp » 15 Nov 2012 14:23
Hallo zusammen,

hab jetzt wieder frische Wassertest von Sera bezüglich Fe, N03 und PO4.
Die Wasserwerte wurden gleich gemessen und auf meine Zielwerte aufgedüngt.

Das mit DIY Kaliumtest würde ich gerne machen - mein Apotheker kann mir aber kein Kalignost besorgen.
Hat jemand von euch etwas =0,5 g für mich übrig?
Bitte Angebote per PN - danke.
:bier:
Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby happy-shrimp » 22 Nov 2012 10:47
Juhuu,

bin immer noch auf der Suche nach Kalignost :(
Bis bald...Alex.
Mit freundlichen Grüßen

Alex
happy-shrimp
Posts: 375
Joined: 06 Aug 2010 12:59
Feedback: 50 (100%)
Postby Öhrchen » 22 Nov 2012 11:39
Dito....
Es scheint wirklich nur große Mdengen zu geben.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby channaobscura » 22 Nov 2012 12:15
Hallo zusammen,

Öhrchen wrote:Es scheint wirklich nur große Mdengen zu geben.


Nun, hier gibt es auch Kleinstmengen, fertig abgewogen in Glasfläschchen. Wie ich sehe, sind die Preise allerdings deutlich gestiegen. Trotzdem noch vergleichweise günstig. Leider hat dieser Anbieter eine Mindestbestellsumme von 23,00 Euro + 4,00 Euro Versandkosten. Wenn noch andere Komponenten z.B. für die Düngung gebraucht werden oder sonstiger "Laborkrempel", dann ginge das. Oder aber eine Sammelbestellung...?

Viele Grüße,
Werner
User avatar
channaobscura
Posts: 612
Joined: 09 Dec 2008 23:48
Feedback: 27 (100%)
Postby Öhrchen » 22 Nov 2012 12:30
Hi,
ich habe gerade im Laborbedarfgeschäft hier in Darmstadt gefragt. 5g kosten 25€. Lohnt sich bei 0,5g Bedarf auch nicht so recht.
Andere Chemikalien brauche ich momentan nicht, Pülverchen zum Dünger mischen habe ich noch genug.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby aquanator » 23 Nov 2012 06:34
Hallo zusammen,

wie wäre es mit einer Sammelbestellung??? Ich sollte eigentlich Kalignost geliefert bekommen, aber das hat sich leider zerschlagen. :down:
Bei Omikron würde ich 3 g bestellen (Mindestbestellwert) Das ergeben 6 Portionen. Das heißt 5 Portionen wären dann noch zu haben. Pro Abnehmer 0,5g würde ich 5,10€ inkl. Versand nehmen. PayPal natürlich. Interessenten können sich bei mir melden.
LG Michael
User avatar
aquanator
Posts: 57
Joined: 11 Sep 2012 16:00
Location: Wiehl
Feedback: 4 (100%)
33 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
diverse Algen
Attachment(s) by rag » 24 May 2017 17:23
8 513 by rag View the latest post
21 Jun 2017 19:05
Diverse Algen und Mangelerscheinungen?
by Surrealys » 22 Feb 2011 21:46
8 1176 by Surrealys View the latest post
25 Feb 2011 18:51
Diverse Probleme im neuen Aquarium
Attachment(s) by L Lawliet » 23 Sep 2013 12:02
10 858 by L Lawliet View the latest post
10 Oct 2013 15:58
Diverse Probleme (Algen, Garnelensterben)
by Lily » 03 Feb 2014 21:31
0 383 by Lily View the latest post
03 Feb 2014 21:31
Diverse Algen... Was mache ich falsch?
Attachment(s) by UnKreativ_ » 03 Mar 2014 21:42
10 807 by UnKreativ_ View the latest post
06 Mar 2014 23:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests