Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby Freddy » 09 Oct 2015 16:40
Moin,
da ich das erste Hilfe Formular mit meinem Handy nicht ausfüllen kann. Mach ich es mal so.

Also
Becken 180 Liter
Beleuchtung 2x 36W mit Reflektoren
Filter Juwel bioflow 3.0
Kein CO2
Temperatur 27/28 Grad

Pflanzen
- Sämtliche Mp
Cryptos
- Anubias
- Und ein paar Stängel limnophila und pogostemon quadrifolius

Besatz -
Rotköpfe
Feuerschwanz
L124

Düngung - Keine
Wasserwechsel - Selten

Problem: Mein javafarn sogar meine Anubias lösten sich auf einmal auf



Ich dachte es liegt an Nährstoffmangel,
also habe ich ca 15ml npk gedüngt, was ja eigentlich recht wenig ist.

Naja auf einmal kam der Cladophora Boom, ich hatte sie eigentlich im Schach seit paar Monaten.
Zusätzlich auch der Wasserlinsen Boom obwohl ich seit mehreren Monaten keine mehr hatte und der festen Überzeugung war das ich keine mehr habe. (Pflanzen sind keine neuen rein gekommen)


EC ist im Haus, letztes Mal habe ich allerdings beim clado bestäuben auch gleich alle Blätter anderer Pflanzen umzu mit geplättet.

Ich hab das Wasser raus gelassen und es dann mit einer Spritze auf die betroffenen stellen getröpfelt.
wahrscheinlich hab ichs eh voll falsch gemacht.

Hier mal das clado Paradies




So wie würdet ihr nun vor gehen, gewachsen haben bei mir Pflanzen noch nie gut. Mittlerweile denke ich schon fast das es am Wasser liegt, aber wahrscheinlich hab ich nicht mal den Ansatz eines daumes, und grün ist er auf alle Fälle nicht.
meine wasserwerte kann ich euch gerade nicht sagen, irgendwie ist die Seite unseres wasserversorgers nicht mehr online, ich weiß nur dass N, P, und K gegen 0 waren.

Naja, wie würdet ihr nur mit den clados vorgehen ?

Liebe Grüße
Freddy
Sorry für den doofen Text, wollte es Kurz und knapp machen.



Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Freddy » 11 Oct 2015 11:45
Moin,
kann keiner mir einen Tipp geben ?




Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby max87 » 11 Oct 2015 12:39
Hallo,

ich antworte mal mit einer Gegenfrage:

-warum die Temperatur?
-warum keine regelmäßigen Wasserwechsel?
-warum kein regelmäßiges Düngen?
-warum kein CO2?

du möchtest doch gesundes Pflanzenwachstum oder?

Grüße,

Max
User avatar
max87
Posts: 87
Joined: 04 Mar 2012 19:55
Feedback: 2 (100%)
Postby Freddy » 11 Oct 2015 16:35
Moin,
1. Ich habe L134 im
Becken.
2. Nicht viel Zeit, dank Abitur
3. Es sind doch nur Pflanzen drinnen die keine hohen Ansprüche haben, die Cryptos haben was bei den Wurzeln.
4.Habe kein Geld um die Co2 Flasche zum Auffüllen, kostet 20€.
Hab außerdem doch eh keine Pflanzen die CO2 bräuchten ?

Ja möchte ich, ich hätte es aber noch nie, und trotz Unmengen Pflanzen und Dünger wuchsen sie nicht, nur die Algen. ;)





Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Biotoecus » 11 Oct 2015 16:49
Moin Freddy,

nun, wenn man keine Zeit und kein Geld für ein Aquarium hat, dann sollte man sich auch nicht über solche Sachen wundern.

Bon Chance!
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Freddy » 11 Oct 2015 17:01
Das heutzutage alles nur noch mit Geld geht.
So viele Leute haben ein Becken ohne CO2 Anlage und es läuft eineandfrei.
Einige haben dann sogar noch Altwasser.
Und dann kanns bei mir mit nem Wasserwechsel ungefähr 1x mal im Monat und ohne CO2 nicht klappen?
Und ich hab nichtmal Pflanzen die es brauchen :D


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby aetb » 11 Oct 2015 17:03
Nabend,
@Biotoecus: Bei aller Liebe, aber das ist doch Quark.
Natürlich kann man Aquarien ohne großen Geldeinsatz und mit überschaubarem Aufwand haben und wird trotzdem nicht von Algen überrannt. Natürlich bekommt man dann keine Schaubecken hin aber dsrum geht es hier auch nicht.
1. An regelmäßigen großen Wassereechseln führt kein Weg vorbei. Das dauert zum Glück nicht lang.
2. EC spritzt nan an besten unter Wasser bei ausgeschaltetem Filter direkt suf die Stellen, nach 2-3 Minuten kann man den Filter wieder einschalten.
3. Bei Cladophora habe ich mit H2O2 die besten Erfahrungen gemacht. EC hat die nicht interessiert. Befallene Pflanzen raus, Clado soweit möglich entfernt. Mit H2O2 einsprühen und 5-10 Minuten wirken lassen. Dann wieder ins Wasser. Das kann schon msl 1Woche täglich dauern und es werden nicht alle Blätter überleben. Gerade Cryotos reagieren empfindlich kommen aber zurück.
Cladophora ist eben eine Plage und da helfen bur harte Maßnahmen. Wenn wirklich weg kommt sie aber idR auch nicht wieder. Es sei denn man schleppt sie sich wieder mit neuen Pflanzen ein.

Viel Erfolg
A.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
aetb
Posts: 40
Joined: 21 Mar 2015 22:40
Feedback: 2 (100%)
Postby Biotoecus » 11 Oct 2015 20:34
Hi A.......

aetb wrote:Nabend,
@Biotoecus: Bei aller Liebe, aber das ist doch Quark.
Natürlich kann man Aquarien ohne großen Geldeinsatz und mit überschaubarem Aufwand haben und wird trotzdem nicht von Algen überrannt. Natürlich bekommt man dann keine Schaubecken hin aber dsrum geht es hier auch nicht.
1. An regelmäßigen großen Wassereechseln führt kein Weg vorbei. Das dauert zum Glück nicht lang.


Viel Erfolg
A.


Er hat doch aber keine Zeit.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Biotoecus » 11 Oct 2015 20:40
Hi Freddy,
Freddy wrote:Das heutzutage alles nur noch mit Geld geht.
So viele Leute haben ein Becken ohne CO2 Anlage und es läuft eineandfrei.
Einige haben dann sogar noch Altwasser.
Und dann kanns bei mir mit nem Wasserwechsel ungefähr 1x mal im Monat und ohne CO2 nicht klappen?
Und ich hab nichtmal Pflanzen die es brauchen :D


Liebe Grüße Freddy


Was man hätte haben können und das was man wirklich hat weicht mitunter voneinander ab.
Um das haben zu können was man will ist es mitunter nötig Zeit und Geld in die Hand zu nehmen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Freddy » 11 Oct 2015 20:41
Moin,
und was sind low Budget Aquarien ?


Liebe Grüße Freddy
Liebe Grüße
Freddy
Freddy
Posts: 325
Joined: 19 Sep 2013 11:18
Location: Bremen
Feedback: 11 (92%)
Postby Biotoecus » 11 Oct 2015 21:30
Hi,

Low Budget AQ <> Low Problem AQ.

Da liegt wohl ein genereller Verständnisfehler.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby aetb » 11 Oct 2015 21:33
Hi,
Ich gestehe: wenn sogar die Zeit für Wasserwechsel fehlt,
wird es schwer.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
aetb
Posts: 40
Joined: 21 Mar 2015 22:40
Feedback: 2 (100%)
Postby JasonHunter » 12 Oct 2015 00:15
Hallo Freddy,

ganz ehrlich? Wenn du kaum bis keine Zeit für dein Aquarium hast, dann solltest du es lieber sein lassen. Nicht mal Zeit für einen Wasserwechsel?
Selbst Low Bugdet Aquarien brauchen Pflege, es ist absolut nicht eine Frage des Geldes. Auf Youtube kann man sich etliche Videos reinziehen, wie man sich für ganz wenig Geld ein Aquarium einrichtet. Aber es braucht trotzdem Pflege!

Ja es gibt altwasser Aquarien die kaum Pflege und keine WW benötigen, aber um den Zustand erst mal hinzukriegen bedarf es Zeit und Pflege!

So, und nun 2 Bilder von meinem 1-Jährigen 10l Low budget Testaquarium. Ich habe es von Tag 1 an nicht gepflegt und nur ein einziges mal (!) einen WW gemacht. Nur um zu sehen was passiert, wenn ich es völlig alleinlasse. Lediglich verdunstetes Wasser wird nachgefüllt. Wundert es dich das es so aussieht wie deins?





Einfach mal um zu zeigen, das es nicht so einfach ist, wie du es dir vorstellen möchtest.

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby VanilleEis89 » 12 Oct 2015 02:30
Hi,

mhh ich werf jetzt doch mal stumpf ne Frage in den Raum ^^
Schaff ich mir nen Hund an wenn ich keine zeit hab mich um ihn zu kümmern? Oder Vögel nur weil sie hünsch sind, die aber dann nur dumm rumstehen und nicht wirklich beachtet werden? Ne ich denke nicht :)

Is nicht böse gemeint, aber du hast nen Aquaium und das braucht nunmal Pflege, hat man dazu keine zeit oder auch kein geld klappt das halt in der derzeitigen Lebenssituation nicht.

Ich hab ja derzeit auch gut Probleme mit meinem Aquaium und den finanziellen teil massiv unterschätzt, ich sag auch nur CO2 und bete das mir noch wer sagt das es doch nicht nötig ist ^^
Ich werd also auch in 2 Monaten noch kein tolles Becken haben, aber wenn ich feststelle das die laufenden Kosten oder Zeitansprüche doch einfach zu viel sind werd ich das machen was ich dir empfehlen würde, das Becken abschaffen und hoffen das ich irgendwann mehr zeit und Geld habe und es dann auch richtig machen kann :)

Denn du hast schlicht deinen Fischen und selbst deinen Pflanzen gegenüber die Verantwortung dich bestmöglichst um sie zu kümmern, aber mindestens dafür zu sorgen das es ihnen gut geht ;)
LG
Micha
User avatar
VanilleEis89
Posts: 41
Joined: 09 Oct 2015 01:45
Location: Witten
Feedback: 2 (100%)
Postby sabrikara » 12 Oct 2015 07:16
Moin,

scheinbar konntest du dir ec kaufen, Dünger kaufen, Pflanzen kaufen. Mehr Zeit wird auch wieder kommen. So schlimm ist das alles dann ja nicht. Co2 wenn du nicht kannst oder willst, dann kann das auch irgendwie klappen.
Ich würde möglichst viel Algen entfernen. Die Stellen unterwasser mit ec einnebeln und alle kaputten Pflanzen entfernen.
Wenn du kaum Wasser wechselst, wird das Wissen über die Leitungswasserwerte nichts bringen. Kann ja keiner dann mehr nachvollziehen was in deinem Becken aktuell ist. Falls du nicht wechseln willst oder kannst, kann man dir mit der Düngung nicht helfen außer du kannst dein Wasser testen.
Alles noch kein Grund abzubauen und aufzuhören aber von nix kommt auch nichts. Bei denen wo es funktioniert kennen ihr Wasser sehr gut, haben viel Erfahrung, ein Händchen oder einfach sehr viel Glück. Bei dir ist es leider nicht so also muss du Zeit investieren, vielleicht auch Geld kommt drauf an, wies weiter geht.

Liebe Grüße
Sabri
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Cladophora-Algen
Attachment(s) by Jagahansi » 19 Mar 2011 16:29
34 4892 by kiko View the latest post
19 Apr 2011 12:04
Algenbestimmung vor Neueinrichtung (Cladophora sp. ??)
Attachment(s) by stef_330 » 15 Mar 2017 23:38
4 389 by stef_330 View the latest post
16 Mar 2017 13:46
Plötzlich Bartalgen und Cladophora Vermehrung
by Öhrchen » 12 Dec 2013 21:52
16 1372 by Öhrchen View the latest post
20 Dec 2013 18:34
Fadenalgen ja oder nein?oder doch Cladophora
Attachment(s) by lotte_und_hendo » 16 Jun 2013 21:11
6 925 by lotte_und_hendo View the latest post
26 Jun 2013 15:19
Seltsame Alge?
Attachment(s) by r407a » 23 Jul 2011 17:57
3 483 by Roger View the latest post
24 Jul 2011 20:22

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests