Post Reply
47 posts • Page 1 of 4
Postby Samba » 27 May 2018 16:50

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Mehr als 15mg/l CO2 bekomme ich nicht ins Becken

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Am 7.5.2018 neu Aufgesetzt

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 20 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* L 33cm B 33cm H 39cm 40L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Aqua Soil Amazonia 8L Körnung keine Angaben

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 8KG Loa Rocks

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Chihiros LED System Serie A plus A301 plus
ca. 4.600 Lumen
auf stufe 4 von 7 eingestellt 70%


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Oase BioPlus Thermo 50


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterflies

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 350 l/h Sehr gering eingestellt

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Defuser

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 20-25

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle EI Correct

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle CO2 Indicator

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab in der Pumpe intigriert

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 27.5.2018

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Teststreifen JBL Pro Scan und Tr??pfchen test JBL


pH-Wert: 6,4

KH-Wert: 1,5

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 0,2

NH4-Wert (Ammonium): ka

NO2-Wert (Nitrit): 0,5

NO3-Wert (Nitrat): 40

PO4-Wert (Phosphat): 0,6-0,8

K-Wert (Kalium): 20

Mg-Wert (Magnesium): ka

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

alle 2 tage 7,5 ml AR Makro Spezial N und 1ml AR Mikro basic Eisen

alle 2 tage versetzt 5ml AR Makro Basic Phosphat


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2x die woche 50 % also 30 L

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

1x Fontinalis sp. "Nord-Thailand"
3 Töpfe Hemianthus callitrichoides "Cuba"
1 Pad Fissidens fontanus "Phoenix Moss"
Bund Syngonanthus macrocaulon
1x Eleocharis sp. 'Mini'
1 topf Eleocharis sp. 'Mini'
1 topf (Bund) Pogostemon stellatus - Topf
Sternpflanze


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50 %

Besatz:

keiner

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 12,4

Leitungswasser GH-Wert:* ka

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 70

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,8

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,83

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen


Habe mein altes 40 L Nanno am 7.5 2018 mal wieder aktiviert nachdem ich 5 Jahre leider Pause machen musste.
Jetzt zu meinem Problem ich führe momentan ca. 20-25 Blasen Co2 ins Becken aber meine Messung zeigen seit anfang an 15mg/L an. Am Anfang habe ich mit 10 Blasen in der Minute angefangen und habe mich immer mehr hochgearbeitet weil der Dauertest immer Dunkelgrün anzeigt. Da meine HCC Rumzickt dachte ich mir das kann nur am CO2 liegen. Ich benutze Tropica CO2 System Nano mit Diffusor und integriertem Blasen Zähler.

Als erstes den Diffusor gewechselt (hatte noch einen alten JBl) Den habe ich nach 2 Tagen wieder rausgeworfen weil keine besserung. Bin in den nächsten Laden und habe mir einen JBL Glasdiffusor geholt der leider auch keine Besserung bringt. Habe immer 15mg/L keine Ahnung woran das liegt. Habe schon gedacht das in meiner Flasche (die neu ist) nur Sauerstoff drinnen ist :D .



Ich bin mir nicht sicher ob sich die HCC noch umgewöhnen muss aber ich denke nach 20 Tagen sollte das doch soweit
abgeschlossen sein oder ? Mein Becken scheint auch noch nicht eingefahren zu sein wegen dem Nitrit.
Also ich denke es ist das CO2 und das bekomme ich nicht über 15mg/L

Ich hoffe Jemand hat einen Rat.

Gruss Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 27 May 2018 17:14
Hallo Andreas,

Samba wrote:pH-Wert: 6,4

KH-Wert: 1,5

sind laut der sehr fein unterteilten Tabelle 17,9 mg/l CO2. Das ist jetzt auch nicht viel besser als 15 mg/l, aber immerhin :)

...ich führe momentan ca. 20-25 Blasen Co2 ins Becken...

Das ist nach der alten Faustformel (1 Blase pro Minute pro 10l Wasser) ca. die 5 bis 6 fache Menge,
Chihiros LED System Serie A plus A301 plus
ca. 4.600 Lumen
auf stufe 4 von 7 eingestellt 70%

ergibt 3220 lm (wenn wir die Dimmung als linear annehmen) auf 40l ist das schon ordentlich.

Jetzt gibt es 3 Möglichkeiten:
a) Du hast einen Whirlpool gebaut, der wirklich CO2 schluckt ohne Ende,
b) das CO2 wird nicht effektiv aufgelöst (die Blasen werden nicht von der Strömung erfasst und steigen etwa senkrecht zur Oberfläche),
c) es geht CO2 z.B durch starke Oberflächenbewegung verloren.
Überprüf diese 3 Möglichkeiten bitte und melde dich zurück.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 27 May 2018 17:42
Hallo Torsten


Erstmal Danke für deine Mühe die du dir gemacht hast. Da ich naja 4-5 Jahre raus bin muss ich mich an einige Sachen erst wieder herantasten.
Jetzt Zu deiner Frage:

Ich hab mir auch schon gedacht das das daran liegen könnte Ich habe die Pumpe so eingestellt das es eine leichte Oberflächenbewegung gibt. Ich kann von Oben in das Becken blicken ohne das das Bild groß verzerrt wird. Die Blasen werden von der Strömung, nach unten gedrückt und schweben an der Frontscheibe entlang wo vereinzelt ein paar kleine es schaffen an die Oberfläche zu kommen. Kleiner Bläschen lösen sich komplett auf.



LG
Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 27 May 2018 21:22
Hallo Andreas,

klammern wir erstmal die Möglichkeiten b + c aus.

Bleibt der Whirlpool... Hast du mal "Morgens" (vor einschalten der Beleuchtung) und "Abends" (kurz vor ausschalten der Beleuchtung) den pH-Wert gemessen?
Dein CO2 läuft ja 24/7, sollte Morgens mehr CO2 im Wasser sein (niedrigerer pH) als Abends (dann höherer pH), dann wird der Whirlpool mit hohem CO2-Verbrauch wahrscheinlicher.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 27 May 2018 21:40
Hallo Torsten

Also mein CO2 läuft keine 24/7 ich habe zwar keine Nachtabschaltung, aber ich schalte mein CO2 aus wenn ich das Licht abschalte und umgekehrt. Sorry hatte ich im Eifer des gefechts vergessen zu erwähnen.

Noch weiter drosseln lässt sich die Pumpe nicht. Auch habe ich Nitrit im Becken was sich seit einer 2 Wochen immer um die 0,5mgl/L bewegt. Ich bin echt am überlegen ob ich mein alten Rucksackfilter wieder reaktiviere,und den neuen Innenfilter rausschmeiße. Ich möchte gern auf Nummer sicher gehen bevor ich jetzt den Filter rausschmeiße.

Ich denke das ich noch in der EinlaufPhase bin und deshalb der hohe Nitritwert .


LG Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 27 May 2018 21:50
Hallo Torsten


Habe mir das gerade mal überlegt. Ich kann morgen mal einfach meine neu Pumpe abschalten und den Rucksackfilter anhängen und nach ein paar Stunden sehen ob sich der CO2 wert nicht erhöht. Ist kein großer aufwand, aber ich kann dann ausschliessen das es am Innenfilter liegt wenn sich der wert nicht ändert. Ich werde soweit auch keine andere Änderung vornehmen.
Ich melde mich morgen Abend und werde berichten.

LG
Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 27 May 2018 21:58
Hallo Andreas,

Samba wrote:Also mein CO2 läuft keine 24/7 ich habe zwar keine Nachtabschaltung, aber ich schalte mein CO2 aus wenn ich das Licht abschalte und umgekehrt. Sorry hatte ich im Eifer des gefechts vergessen zu erwähnen.

also manuelle Nachtabschaltung... Aber damit ist dann klar, warum du auch bei der Menge CO2 nicht auf höhere Pegel kommst.

Nehmen wir meinen 30l Nano-Cube als Beispiel für eine Milchmädchenrechnung: Um 30l von etwa 0 auf 30 mg/l CO2 zu bringen benötigt man 900 mg CO2 (ohne Verluste, das CO2 müsste optimal aufgelöst werden). Daran hängt eine Bio-CO2 Anlage von Dennerle, die macht so ca. 8 Blasen die Minute 24/7. Dennerle hat die Bio-Anlagen mit 30g CO2 über einen Zeitraum von 30 Tagen beworben, also braucht man fast eine Tagesproduktion um auf Pegel zu kommen.

Du verstehst, was ich dir mit dem Beispiel verdeutlichen will?

... Rucksackfilter ...

Mit oder ohne Wasserrutsche (Auslaufform)? Die typischen Rucksackfilter haben quasi eine Wasserrutsche als Auslauf, das Wasser bildet einen dünnen Film mit hoher Geschwindigkeit, dadurch wird viel CO2 ausgetrieben.
Etwas anders sieht die Sache z.B. beim Scapers-Flow von Dennerle aus (keine Wasserrutsche).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 28 May 2018 00:49
Moin Andreas,

unabhaengig von der aktuellen Co2 Situation, assimilieren deine Pflanzen sichtbar ?

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 627
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 28 May 2018 05:42
Hallo André

Ja, gegen Abend Zeigen sich ein paar Bläschen an der HCC, aber nicht wirklich viele. (5-7 insgesamt)
Wenn ich da an früher denke da war die ganze HCC voll.

LG
Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 28 May 2018 07:43
Hallo Andreas,

um einen höheren CO2 Pegel zu erreichen könntest du das Gas mal etwas früher aufdrehen. Ich würde sagen 30 bis 60 Minuten vor dem einschalten der Beleuchtung aufdrehen, dann kannst du am Ende der Beleuchtungszeit auch entsprechend früher abdrehen (über Nacht verlierst du das CO2 sowieso).

Samba wrote:Ja, gegen Abend Zeigen sich ein paar Bläschen an der HCC, aber nicht wirklich viele. (5-7 insgesamt)
Wenn ich da an früher denke da war die ganze HCC voll.

Auf die Bläschen würde ich jetzt nicht so viel geben. Damit sich Bläschen bilden muss die Sättigung mit Sauerstoff erreicht werden (der kann ja auch aus der Raumluft stammen) und dann müssen die Pflanzen ein bisschen abgeben.

Fehlt noch der 3. Faktor: Licht. Die Beleuchtung ist noch auf 70% gedimmt und die Beleuchtungsdauer (6h) ist noch ausbaufähig.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 28 May 2018 12:21
Hallo Torsten


Die Beleuchtung ist mit 4600 Lumen schon heftig für das Becken deshalb habe ich sie auf 70% gestellt. Die Dauer ist so eine Sache, da ich den den Mangel auf das CO2 zurückführe denke ich macht es keinen Sinn die Beleuchtungsdauer zu erhöhen. Wenn das Problem gelöst ist, und da gebe ich dir recht ist das sicher ausbaufähig.
Zu dem Rucksackfilter kann ich sagen ja der hat eine Rutsche. Habe sie heute Morgen angeschlossen und auf niedrigste Stufe eingestellt. Nach ca. 1 Stunde habe ich mal getestet und keine Veränderung am CO2 gehalt gehabt. Auch der Dauertest zeigt dunkelgrün an. Habe jetzt einfach mal zu Testzwecken auf 60 Blasen erhöht. Da ich kein Besatz drinnen hab kann ich mir das mal erlauben.


LG Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 28 May 2018 12:48
Moin Andreas

Samba wrote:Ja, gegen Abend Zeigen sich ein paar Bläschen an der HCC, aber nicht wirklich viele. (5-7 insgesamt)
Wenn ich da an früher denke da war die ganze HCC voll.

Chihiros LED System Serie A plus A301 plus
ca. 4.600 Lumen
auf stufe 4 von 7 eingestellt 70%


Was ist mit den anderen Pflanzen oder besteht das Becken nur aus HCC ? Pflanzen assimilieren, wenn alle Naehrstoffe ausreichend vorhanden sind. Tun sie das nicht, so ist das ein grantiertes Anzeichen, das irgendein Naehrstoff entweder nicht praesent, oder in nicht ausreichender Konzentration vorhanden ist, der dann zu einer Limitierung im Wachstum fuehren kann. Das muss gar nicht mal am Co2 liegen. Wie schauts denn mit dem Wachstum aus ?
Da das Becken aktuell ohne Besatz faehrt, bietet es sich doch an, das Co2 des Nachts fuer mehrere Tage durchlaufen zu lassen, um dann ersteinmal zu schauen, was passiert. Bitte keinen Rucksackfilter, zumindest nicht im Dauereinsatz. Dadurch wuerde sich die Co2 Konzentration im Tagesverlauf nur noch mehr reduzieren. Ansonsten wuerde ich ersteinmal gar nichts veraendern.

Ich fahre ein 22 Liter Becken mit einer Chihoros A 401, zwischen 70 - 80 % bei 25 cm Beckenhoehe. Allerdings steht die Leuchte zur besseren Ausleuchtung, 15 cm ueber dem Becken. Der Co2 Dauertest ist mit Bio Co2 , das Nachts durchlaeuft, bei hellgruen (25 -30 mg/l).Die Assimilation regel ich ueber die Lichtintensitaet, so das es moderat sprudelt.

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 627
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 28 May 2018 13:59
Hallo André

Die anderen Pflanzen sehen alle Super aus die liegen aber auch etwas höher ca. 10-15 cm.über der Hcc. Die HCC sitzt vorne, also an der tiefsten stelle. Also meine Lampe hängt 9 cm über der Wasseroberfläche bei einer Beckenhöhe von
39 cm. Nachts wollte ich das CO2 nicht laufen lassen da ja irgendwann ein paar Red Fire und Schnecken einziehen sollen. Aber ein Testlauf kann ich mal starten um zu sehen was sich über Nacht so alles ergibt. Übrigens habe ich heute morgen 2 Stunden früher das CO2 eingeschaltet. Um 18 Uhr geht das Licht aus da kann ich mal testen wieviel CO2 im Becken ist.


Lg
Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Samba » 28 May 2018 14:15
Hallo zusammen

Ich werde mal ein paar Bilder reinstellen evtl. kann wer was daraus lesen.










LG Andreas
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.
User avatar
Samba
Posts: 69
Joined: 27 Oct 2010 15:22
Feedback: 0 (0%)
Postby Haeck » 28 May 2018 14:50
Moin

Samba wrote:Die anderen Pflanzen sehen alle Super aus die liegen aber auch etwas höher ca. 10-15 cm.über der Hcc. Die HCC sitzt vorne, also an der tiefsten stelle.


... das bedeutet primaer, das deine Pflanzen wachsen ?

Samba wrote:Aber ein Testlauf kann ich mal starten um zu sehen was sich über Nacht so alles ergibt. Übrigens habe ich heute morgen 2 Stunden früher das CO2 eingeschaltet.


2 - 3 Std. vor der Lichtperiode kann gut gehen, muss aber nicht. Beobachte den Farbauschlag des Dauertests. Mit einer Druckgas Co2 Anlage und dem Dauerstest verfuegst Du ueber alle Moeglichkeiten, das Co2 einzustellen. Sollten deine Pflanzen nicht assimilieren, so kann die Co2 Zufuhr bis in den hellgruenen Bereich erhoeht werden, ohne dabei in den toxischen Bereich fuer Neos zu geraten.

Lg
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 627
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
47 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Pflanzen scheinen sich nicht einzugewöhnen
Attachment(s) by 90Kardinäle » 28 Jan 2013 21:22
9 692 by 90Kardinäle View the latest post
02 Feb 2013 20:52
Hilfe!!! es breitet sich aus
Attachment(s) by iwan05 » 22 Nov 2011 20:18
1 493 by Erwin View the latest post
22 Nov 2011 20:22
Pflanzen kümmern vor sich hin
Attachment(s) by kauli » 12 Nov 2012 22:17
24 1870 by kauli View the latest post
21 Feb 2013 00:47
Seekanne löst sich auf?!
by Chiwakka » 30 Apr 2015 23:04
14 1393 by Chiwakka View the latest post
06 May 2015 21:54
Pflanzen lösen sich auf
Attachment(s) by Jonny94 » 30 Sep 2016 17:31
1 1266 by Sepp0207 View the latest post
01 Oct 2016 07:55

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests