Post Reply
35 posts • Page 2 of 3
Postby Jagahansi » 22 Mar 2011 20:28
Hi Alex,

ja, das war eben auch meine Befürchtung beim NO3. Das Glosso wird total schnell gelb und durchsichtig ohne. :oops:

Diese Cladophora-Algen sind echt eine einmalige Erscheinung. Ich wüsste von der Theorie her eigentlich für jede andere Alge nen Lösungsansatz, nur bei der Cladophora will nichts funktionieren. Wachsen die Pflanzen gut, wächst sie auch gut. Andersrum genauso. :P

Ich glaube, ich werde mal das mit der Dunkelkur und EC probieren. Die Algen wachsen im Dunkeln nichtmehr, EC "weicht sie ein" und die Garnelen dürften ein Festmahl haben. Soweit zur Theorie. 8)

Mal schauen wie teuer ein Sprudelstein ist. Ohne diesen wird man das ganze wohl nicht durchführen können ohne den Besatz zu himmeln. :bonk:

Gibt es denn irgendein Mittelchen im normalen Handel um die KH+GH zu erhöhen? Muss ich mal gucken. Werde Donnerstag eh zum Sand kaufen gehen wegen dem Layout-Contest. ;)

Aber hey, ich habe mich schon meine ganze Aquaristik"karriere" mit Algen rumgeschlagen. Mit den einen mehr ( :twisted: ) mit anderen weniger. Mit ein bisschen Geduld wird das schon. :nana:

LG Lukas
User avatar
Jagahansi
Posts: 303
Joined: 09 Apr 2010 13:54
Feedback: 5 (100%)
Postby Tutti » 22 Mar 2011 21:01
Hi Lukas,

wenn bei mir nichts mehr geht,und das war jetzt ganze 2 mal,dann habe ich immer mit Dunkelkur und massiver Aufhärtung des Wassers (habe das mit einfach mit Sera Mineralsalz gemacht) +EC versucht und hatte immer gute Erfolge damit,ne Garantie gibts natürlich nicht,aber gegen diese verdammten Cladophoraalgen hilft wirklich nichts,außer die ganz harte Masche :wink:
1-2 kleinere WW während der Dunkelkur,verbunden mit erneutem Absaugen und absammeln von allen Algen die man zufassen bekommt und sofortiger wieder Aufhärtung schaden auch nicht.

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Crustaman » 22 Mar 2011 21:30
Hi zusammen,

ich bin gespannt, ob diese auch sehr radikale Methode zum Erfolg führen wird.

Die Optimierung der Nährstoffverhältnisse im Becken scheinen ja wirklich nichts zu bringen...doof das.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück dabei, hoffentlich ziehn die Algen aus ;).
Grüße,
Henning
Crustaman
Posts: 308
Joined: 10 Jul 2009 13:12
Location: Biberach an der Riß
Feedback: 10 (100%)
Postby Jagahansi » 22 Mar 2011 22:28
Hi,

@ Tutti: Also hast Du noch keine Cladophora Algen damit belämpft? :D Naja.. selbst wenn nicht muss ich es trotzdem mal ausprobieren. Ich denke, die Amanos und Red Fire garnelen werden das schon verkraften mit der Aufhärtung. Und wenn ein Sprudelstein reinkommt... halb so schlimm.

@ Henning: Ja, die Optimierung der Nährstoffe kommt ihnen nur zugute. Ich kann also nur hoffen, dass sie nicht so widerstandsfähig sind wie meine "großen" Pflanzen und ihre Nährstoffspeicher vor denen meiner Pflanzen aufgebraucht sind. Auch EC sollte ihnen ja mehr ausmachen als meinen anderen Insassen.

Natürlich werde ich hier weiter schreiben, um auch anderen helfen zu können, die mit dieser miesen Alge zu kämpfen haben! :bier:

LG Lukas
User avatar
Jagahansi
Posts: 303
Joined: 09 Apr 2010 13:54
Feedback: 5 (100%)
Postby Tutti » 23 Mar 2011 20:54
Hi Lukas,

doch ich konnte mit der Methode am besten Fadenalgen und Fusselalgen und auch Cladophora besiegen,die Cladophora sogar im "Memories" ich habe als die Algen nicht mehr groß zusehen waren den Kampf eingestellt weil das Becken für den IAPLC 2010 fitgemacht werden musste,es gab noch vereinzelt Algen die man aber nicht mehr groß gesehen hat,hätte ich den Kampf weiter durchgezogen glaube ich zu 100% an ein Cladophora freies Becken.

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby -serok- » 23 Mar 2011 21:20
Nabend!

Das sind ja wirklich extreme Maßnahmen. Momentan plagt mich dieses Mistvieh auch in meinem 112er. Bin noch auf dem Standpunkt "Absammeln, weniger düngen", aber das hilft nich auf Dauer. Wenn ich die in den nächsten Wochen nicht in den Griff bekomme, denke ich darüber nach dieses "Radikal-Cladophora-Arschtreting" einmal auszuprobieren.

Nie, nie wieder "Moosbälle" benutzen. Das gibt nur Ärger, und das auf lange Sicht.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1708
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Tutti » 23 Mar 2011 21:22
Hi Andy,

"Radikal-Cladophora-Arschtreting"


göttlich :bier:

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Jagahansi » 24 Mar 2011 18:29
Hi Tutti und Andy,

Andy: Vergiss es. Weniger düngen nützt nichts. Ich habe schon radikalere Maßnahmen versucht in den letzten 3 Monaten. Ich glaube, du musst es mit "Radikal-Cladophora-Arschtreting" versuchen. :bonk: :bonk:

Tutti: Hm, wollte eigentlich auch mal das Becken für den IAPLC fit machen, aber das wird eh nichtsmehr wegen den Cyperus Helferi, die nicht in die Pötte kommen wollen. Von daher kann ich das ganze auch durchziehen. Also:
1. Tag 80% TWW
4. Tag 50% TWW
7.Tag 80% TWW
Jeden Tag 10ml (5ml morgens und Abends) und Becken abdunkeln. Habe einen Sprudler mit 50L/h Luftzufuhr gekauft. Denke, das reicht, oder? Dann muss es halt noch Oberflächenbewegung geben und das dürfte klappen. Denkt ihr, das passt so?

LG Lukas :top:
User avatar
Jagahansi
Posts: 303
Joined: 09 Apr 2010 13:54
Feedback: 5 (100%)
Postby Biotoecus » 24 Mar 2011 19:12
Hallo,

ich verstehe beim besten Willen nicht warum diese Algen versucht weg zu düngen.
Und das auch noch in so einem spärlich bepflanzten Beckelchen.
Sammel dem Kram ab. Gerade bei Cladophora geht absaugen doch problemlos.

Thema weg düngen.
Ich hatte auch mal nen Problem mit solchen Algen:



Sah nach zwei Tagen "Volldüngung" so aus:



Der ultimative Dünger:



Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Jagahansi » 24 Mar 2011 20:43
Hi Martin,

Martin Krüger wrote:Sammel dem Kram ab.

ja
Martin Krüger wrote:Gerade bei Cladophora geht absaugen doch problemlos.

Nein! Nicht, wenn diese Mistviecher überall in den Pflanzen hängen und du das halbe Becken (bei Ausläuferpflanzen) rausreißt wenn du versuchst sie zu entfernen. :bonk: :lol:

Aber nein, man kann sie nicht wegdüngen. Wäre ja auch Schwachsinn, da sie besser auf Nährstoffe anspringen als höhere Pflanzen. Das einzige, was wirklich helfen könnte wäre, dass man diesen Dingern mal ordentlich den Hintern versohlt.

LG Lukas
User avatar
Jagahansi
Posts: 303
Joined: 09 Apr 2010 13:54
Feedback: 5 (100%)
Postby Tutti » 24 Mar 2011 21:51
Hi Lukas,

ja versuch es so,aber auch extrem aufhärten dabei nicht vergessen!

Grüße Tutti
Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. (Wilhelm Busch)
User avatar
Tutti
Posts: 1109
Joined: 28 Jul 2007 19:41
Location: Braunschweig
Feedback: 91 (100%)
Postby Jagahansi » 24 Mar 2011 22:18
Hi Tutti,

ja, habe eine 100g Dose Sera Mineral Salt gekauft heute. 4g härten bei mir um 0,6 °dKH und 1,2°dGH auf. Wie extrem soll ich denn mein Wasser aufhärten? Habe ja schon 11 KH und 13 GH im Becken. Einfach auf 20 GH aufsalzen?

Ich hoffe, meinen garnelen passiert nichts.

LG Lukas
User avatar
Jagahansi
Posts: 303
Joined: 09 Apr 2010 13:54
Feedback: 5 (100%)
Postby Biotoecus » 24 Mar 2011 22:58
Hi,

Tutti wrote:Hi Lukas,

nur als Versuch gedacht,alles was du zu fassen bekommst abzupfen,kh+Gh auf 15-20 anheben,

Grüße Tutti


Steht doch hier schon im Thread.

Tschöö
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Jagahansi » 25 Mar 2011 14:17
Hi,

sorry, das war wohl sehr falsch formuliert. Gemeint war, ob ich eine extreme Abhärtung in kurzer Zeit oder verteilt durchführen soll. Habe mich jetzt jedenfalls für die schonende Methode entschieden und hebe die Härte langsam an. Den Tieren zuliebe. ;)

LG Lukas
User avatar
Jagahansi
Posts: 303
Joined: 09 Apr 2010 13:54
Feedback: 5 (100%)
Postby Giftzwerch28 » 25 Mar 2011 18:06
Hallo!

Nur so eine Vermutung: Wenn du langsam aufhärtest, könnte ich mir vorstellen, das die Cladophora eher ne Chance hat sich anzupassen. So eine schnelle, krasse Milleuveränderung stelle ich mir da wirksamer vor.
Oder geht man davon aus das die Clado mit hartem Wasser nicht zurechtkommt?

Gruß Alex
User avatar
Giftzwerch28
Posts: 657
Joined: 21 Nov 2009 18:08
Location: Goslar
Feedback: 66 (100%)
35 posts • Page 2 of 3

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests