Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Sciper » 20 Mar 2015 11:18

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Alle Pflanzen zeigen deutlich dunklere Blattadern als Blattränder. Am besten auf den Fotos zu sehen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 3 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x36x30 - 65Liter Brutto

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Amazonia + Spec. Sand ADA

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Spider Wood / Pagodensteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 6,5 Std.

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x Aqualighter 1:
Verbrauch: 18 Watt
Leistung: 1860 Lumen

57,23 Lumen / Liter


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Fluval 301


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 4 grobe Matten

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1000l /h Pumpenleistung Filterdurchlauf 710l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja Aquasabi mit dennerle 20mg Lösung

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] dennerle 20mg

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] -

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19.03.2015

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tröpfchentest


KH-Wert: 4-5

GH-Wert: 5-6

Fe-Wert (Eisen): n.n

NH4-Wert (Ammonium): Kein test

NO2-Wert (Nitrit): n.n

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 1,0 (stoß 1x pro Woc

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Täglich:
AR Spez. N --> 2,8ml -->2,16 mg/l
aus Urea: 0,44 mg/l
AR Kalium --> 1,8ml -->0,69 mg/l
AR Eisen Volldünger --> 2ml -->0,03 mg/l
AR Phosphat Jeden Sonntag 12ml --> 1mg/l


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1x Monat

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Reines Osmosewasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Ja. Dudrakon 8g = CA=21,05 mg/l MG=6,65 mg/l

Pflanzenliste:

Rotala sp. Green
Rotala sp. Colorata
Pilo Moos
Fissidens
3 weitere Arten deren Namen ich gerade nicht im Kopf habe


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 80

Besatz:

10 red sakura
10 Amano
6 div. andere
12 blaue Neons
6 Geweihschnecken
4 Ottos


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* -

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* -

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* -

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): -

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo zusammen,

wie oben beschrieben, zeigen meine Pflanzen deutlich dunklere Blattadern dazu wölben sich die Blätter teilweise von außen nach unten. Die Lösung dafür habe ich noch nicht gefunden. Lt. Mangelerscheinungsliste von Flowgrow (Leichter CA Mangel) Allerdings kommt hier Ratlosigkeit auf. Soll ich einfach mehr vom Dudrakon dazu geben ?! Oder sprechen wir hier vllt. doch von etwas anderem ?

Ein weiteres Problem ist, dass meine Pflanzen nicht rot werden. (Hierzu gab es aber gerade ein aktuellen Thread.) Ich werde nächsten Sonntag P auf 2mg/l erhöhen. Falls keine Besserung eintrifft dazu noch N runter fahren. Sollte doch jemand Ideen oder Anregungen haben, könnt ihr die mit mir gerne Teilen. Evtl. lässt sich das Problem schon durch den aktuellen Mangel beheben.

Dann habe ich noch eine Frage: AR Eisen Volldünger und AR Flowgrow:

Soll ich hier mit dem Volldünger aufdüngen und dann täglich mit dem Flowgrow arbeiten. Oder immer täglich flowgrow ohne weitere Stoßdüngung. Oder Flowgrow auf Stoß und dann weiter täglich ?

Pflanzenwachsum ist soweit ok.

Ich danke euch vielmals für eure Hilfe :tnx: :bier:

LG

Dominik
Liebe Grüße

Dominik
Sciper
Posts: 159
Joined: 13 Jan 2014 17:02
Feedback: 10 (100%)
Postby Sciper » 20 Mar 2015 11:26
So hier noch die Bilder ! Die Rotalas habe ich jetzt nocht forografiert da es an der Crypto am ersichtlichsten ist.


Lg

Dominik

Attachments

Liebe Grüße

Dominik
Sciper
Posts: 159
Joined: 13 Jan 2014 17:02
Feedback: 10 (100%)
Postby Sciper » 25 Mar 2015 21:02
Hallöchen,

Hat keiner eine Idee ? Oder braucht ihr noch irgendwelche Angaben oder vllt bessere Bilder ?

Lg
Dominik
Liebe Grüße

Dominik
Sciper
Posts: 159
Joined: 13 Jan 2014 17:02
Feedback: 10 (100%)
Postby DJNoob » 25 Mar 2015 21:16
Hi, hast du nicht die Möglichkeit auf die wasserwerte deines versorgers ausfindig zu machen?
Grüße,
Bülent

DJNoob´s 375 Liter
Meine WW: Nitrat: 25 mg/l Phosphat: 0,5 mg/l Kalium: 5 mg/l Calcium: 30 mg/l Magnesium: 10 mg/l
User avatar
DJNoob
Posts: 1918
Joined: 12 Apr 2014 23:05
Location: Braunschweig
Feedback: 92 (99%)
Postby tobischo08 » 26 Mar 2015 00:06
Nabend,
Wofür soll er den die Wasserwerte vom Wasserwerk aufschreiben, wenn er nur reines Osmose Wasser benutzt? :?

@ Dominik
Für mich sieht das ganz nach einem Eisenmangel aus!

Gute Nacht,
Tobias
Tobi´s Flussufer Panorama
Baumstumpf am Bach
Aristoteles Onassis zu einem Freund kurz vor seinem eigenen Tod:
"Ich war eigentlich eine Maschine zum Geldmachen. Ich habe mein Leben wie in einem goldenen Tunnel zugebracht, den Blick auf den Ausgang gerichtet, der zum Glück führen sollte. Aber der Tunnel ging immer weiter.“
User avatar
tobischo08
Posts: 820
Joined: 12 May 2011 09:50
Location: Gummersbach
Feedback: 42 (100%)
Postby LCdr Thrawn » 26 Mar 2015 08:09
Hallo Dominik,

du düngst 2ml AR Mikro Basic Eisen auf die Wassermenge täglich und dein Fe-Wert ist immer noch n.n.? Da kann doch was nicht stimmen. Die Menge ist schon extrem sportlich. Und so viel Pflanzen hast du nun auch wieder nicht in deinem Becken.

Ich dünge bei 60 Liter brutto Beckenvolumen wöchentlich nach dem Wasserwechsel mein Wasser auf 0,05 Fe mit dem Mikro Basic Eisen auf. Täglich dann 0,5 ml Mikro Spezial Flowgrow.

Mit dem Nitratgehalt kannst du ja mal langsam runtergehen und schauen ob die Färbung dann besser raus kommt. Vergiss aber nicht dann auch Phosphat entsprechend anzupassen. Leider sieht man es auf den Bildern meines Beckens nicht so gut weil die Farben vom iPhone immer extrem verfälscht werden und ich keine andere Kamera hab, aber meine Alternanthera reineckii 'Mini' ist bei 10 mg/l Nitrat und 0.6 mg/l Phosphat knallrot. Ich beleuchte aber auch 12 Stunden am Tag mit 2.000 Lumen.

Viele Grüße
Patrick
LCdr Thrawn
Posts: 18
Joined: 10 Dec 2012 21:28
Location: 76684 Östringen
Feedback: 0 (0%)
Postby Sciper » 26 Mar 2015 10:02
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Antworten :D

LCdr Thrawn wrote:du düngst 2ml AR Mikro Basic Eisen auf die Wassermenge täglich und dein Fe-Wert ist immer noch n.n.? Da kann doch was nicht stimmen. Die Menge ist schon extrem sportlich. Und so viel Pflanzen hast du nun auch wieder nicht in deinem Becken.Patrick


Ich habe ein Fehler bei der Angabe gemacht. Und zwar dünge ich täglich 2ml AR Spez. Flowgrow. Dann habe ich vor ein paar Tagen auf 2ml AR Eisenvolldünger umgestellt. Das Wachstum auch vom Pilo Moos hat gut zugenommen. Änderungen an der Mangelerscheinung konnte ich nicht feststellen.

Ich vermute aber auch das mein FE Test abgelaufen ist. Ich werde mir auf dem Heimweg einen neuen kaufen.
Falls der Test N.N ist. Werde ich mit dem AR Basic Eissenvolldünger auf 0,05 aufdüngen, dann täglich AR Spez. Flowgrow 1ml.

Man sieht es nicht, da ich von links nach rechts komplett alle Rotalas runter geschnitten habe, deshalb die etwas geringe Pflanzenmenge.

LCdr Thrawn wrote:Mit dem Nitratgehalt kannst du ja mal langsam runtergehen und schauen ob die Färbung dann besser raus kommt. Vergiss aber nicht dann auch Phosphat entsprechend anzupassen. Leider sieht man es auf den Bildern meines Beckens nicht so gut weil die Farben vom iPhone immer extrem verfälscht werden und ich keine andere Kamera hab, aber meine Alternanthera reineckii 'Mini' ist bei 10 mg/l Nitrat und 0.6 mg/l Phosphat knallrot. Ich beleuchte aber auch 12 Stunden am Tag mit 2.000 Lumen.


Habe am Sonntag den P Wert auf 2,0 per Stoß angehoben. Keine sichtlichen Veränderungen. Ich Lasse N langsam nach unten kommen und beobachte was passiert. P werde ich am Sonntag wieder runter nehmen auf 1,0. Meinst du, es könnte auch was mit der Beleuchtungsdauer zutun haben ?

LG

Dominik
Liebe Grüße

Dominik
Sciper
Posts: 159
Joined: 13 Jan 2014 17:02
Feedback: 10 (100%)
Postby LCdr Thrawn » 26 Mar 2015 13:44
Hallo Dominik,

zum Thema Eisen: Ok, das erklärt Einiges. Den Flowgrow kannst du natürlich schon nach wenigen Stunden nicht mehr nachweisen. Deshalb dein Messwert von n.n. Hatte mich echt gewundert. 2ml AR Mikro Basic Eisen wären echt sehr heftig gewesen.

Zum Thema Rotfärbung: Ich denke, dass dies auch von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich ist.

Meine Rotala Rotundfolia hatte durch die Bank weg fast pinkfarbene Triebspitzen als ich noch bei der Ermittlung des Nitrat-Verbrauchs war und der Gehalt von ursprünglich 20 mg/l auf 5 mg/l abgefallen ist. Vorher war sie kräftig grün. Nach der korrekten Einstellung der täglichen Düngung und eines Nitratgehalts von 10 mg/l, so wie es momentan der Fall ist, werden die Spitzen erst an der Wasseroberfläche pink. Vorher sind sie mehr oliv bis gelb. Also spielen zum Einen bei ihr Nährstoffe eine Rolle. Aber darüber hinaus auch die Lichtintensität. Früher, also mit meiner alten T8 15 Watt 600 Lumen Röhre, wurde sie bei 10 mg/l an der Oberfläche nur gelblich. Mit meiner ersten Daytime Eco LED Beleuchtung mit 1300 Lumen wurde sie an der Oberfläche leicht pink und nun mit der Daytime Eco mit 2000 Lumen wie oben beschrieben. Es wird ja auch öfters gesagt, dass die Rotfärbung bei einigen Pflanzen eine Art Sonnenschutz ist. Wenn das so ist, so spielt natürlich sicher auch die Dauer der Beleuchtung eine Rolle. Mit dem Menschen verglichen einfach gesagt: Je stärker die Sonne scheint desto weniger lange dauert es bis ich einen Sonnenbrand bekomme. Sorry für den plumpen Vergleich. :ops:

Viele Grüße
Patrick
LCdr Thrawn
Posts: 18
Joined: 10 Dec 2012 21:28
Location: 76684 Östringen
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Schwarze Blattränder am Staurogyne repens. Mangel?
Attachment(s) by aliaskleve » 11 Dec 2011 16:06
4 1335 by Roger View the latest post
16 Dec 2011 22:09
Braune Blattränder, schlechtes Rot, guter Wuchs
Attachment(s) by Korny » 13 Jun 2015 23:57
31 1081 by Korny View the latest post
22 Jun 2015 09:51
Ludwigia unbekannter Mangel
Attachment(s) by Tigger99 » 12 Jun 2012 17:07
8 1760 by Tigger99 View the latest post
20 Jun 2012 18:07
Mangel oder Überdosis?
by essen42 » 03 Oct 2013 11:20
1 641 by essen42 View the latest post
03 Oct 2013 11:28
Algen/Bakterien/Mangel?
by eat » 15 Oct 2014 17:34
5 572 by Hübby View the latest post
21 Oct 2014 13:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests