Post Reply
41 posts • Page 1 of 3
Postby kummc » 24 Nov 2015 19:01

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Ich habe mein Aquarium vor ca. 4 Wochen neu eingerichtet. Die ersten 2 Wochen lief alles wie gewünscht. Nach diesen zwei Wochen konnte ich wenige Algen erkennen (Fadenalgen). Um dem entgegenzuwirken kaufte ich ca. 15Stk Red Fire Garnelen.

Nach diesen zwei Wochen hat sich die Situation fast über Nacht geändert. Stand heute:
- Starker Algenbefall, Fadenalgen + Algen an den Scheiben
- Bonsai-Cognac abgestorben: von unten nach oben, sah aus wie verfault... (Blätter und Stängel)
- HCC: wächst nicht mehr weiter. Einzelne Blätter sind durchsichtig/löchrig
- starke "Kahmhaut": hab gelesen dass dies normal ist, allerdings bin ich mir nicht sicher ob diese so stark sein darf, dass keine Blasen mehr durchkommen (siehe Bilder)
- praktisch alle Garnelen Tod: bei einigen toten Garnelen bildete sich eine milchige Substanz um die Tiere bevor ich sie rausnehmen konnte (innerhalb eines Tages)

Um den Algen entgegenzuwirken habe ich von Hand so viel wie möglich entfernt, die abgestorbenen Bonsai-Cognac durch Ammania sp. "Bonsai" ersetzt und noch weiteres HCC sowie Heteranthera zosterifolia bestellt welches (hoffentlich) noch diese Woche eingepflanzt wird. Zudem habe ich vor 3Tagen die Beleuchtungszeit verkürzt.

Trotzdem bleibt noch das Problem mit den sterbenden Garnelen und den nicht wachsenden Pflanzen... Das Wasser habe ich selber kontrolliert und zusätzlich im Fachgeschäft kontrollieren lassen: es konnten keine zu hohen oder zu niedrige Werte festgestellt werden..

Könnt ihr mir einen Tipp geben an was mein Aquarium leidet?


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Aquarium wurde neu eingerichtet, Probleme traten nach ca. 2 Wochen ohne Veränderung äusserer Umstände auf.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100*40*45

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Scapers Soil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Steine (Name weiss ich nicht)

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 5h+6h (mit 3h Pause am Anfang), nun 7h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Selbst gebaut nach Anleitung in einem anderen Forum

26x Cree XP-G2 R5
8x Cree XP G2 R3
4x OSRAM Oslon SSL 80 Far Red

alle auf 700mW


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EHEIM professional II


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Origninal

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ?

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Crystal Line

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle CO2 Langzeittest Correct

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 21. Nov

Temperatur in °C:* 26°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Combiset


pH-Wert: 7

KH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): 0.2

NO2-Wert (Nitrit): 0.1

NO3-Wert (Nitrat): 40

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Dennerle NPK Bosster (Makto-Dünger) 1x Woche
Dennerle Scaper's green (Hochleistungs-dünger) 1xWoche
easy-life Ferro 1xWoche


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Das erste Mal nach ca. 2.5 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

HCC (1-2-grow)
Bonsai-Cognac (1-2-grow)
Ceratophyllum demersum


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* <10%

Besatz:

Red Fire Garnelen...

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* (wasserenthärter)

Leitungswasser GH-Wert:* 27.7 fH°

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 96.7 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 8.8 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1.8 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 14 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


aquarium (stand heute)
29445

pflanzen: (hcc wäre schon fast zusammengewachsen)

29447

29448

29442

29441

tote Garnele mit milchiger Substanz

29438

Kahmhaut:

29443
kummc
Posts: 9
Joined: 24 Nov 2015 16:34
Feedback: 0 (0%)
Postby MarcK » 24 Nov 2015 20:10
Hallo Unbekannter Nummer 1

Also warum Düngst Du ein frisch Eingerichtetes Becken ? Zudem hat Dein Leitungswasser schon 14 mg/l Nitrat.

Wozu dann noch Zusätzlich Nitrat Düngen ? Dein Wert sprengt ja fast die Skala. 40 mg/l ist viel zu viel.

Mach einen großen Wasserwechsel mit mindestens 50% des Wassers.

Hör auf zu Düngen. Lass das Becken mindestens 2 Wochen in Ruhe und gib keinerlei mittel rein.

Deine Beleuchtung auf 7 Stunden lassen. Besser wäre auf 6 Stunden.

Dann besorge Dir Microbe Lift Spezial Blend oder Nite Out 2. Das sind Bakterien, die die Mikroflora aufbauen.

Dein Becken benötigt mindestens 3 Monate, bis es einigermaßen läuft.


Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 24 Nov 2015 20:36
MarcK wrote:Hallo Unbekannter Nummer 1

Hi Marc

Also warum Düngst Du ein frisch Eingerichtetes Becken ? Zudem hat Dein Leitungswasser schon 14 mg/l Nitrat.

Weil man in Scaper Kreisen immer düngt und sich sowas anliest!

Wozu dann noch Zusätzlich Nitrat Düngen ? Dein Wert sprengt ja fast die Skala. 40 mg/l ist viel zu viel.

Nö 40 mg/l NO3 ist nicht zu viel und das sprengt auch keine Skala!
Du meinst das zwar, das ist aber eher so die Abteilung "Ammenmärchen"!

Mach einen großen Wasserwechsel mit mindestens 50% des Wassers.


An den Wasserwerten kann diese Empfehlung nicht liegen!
Die sind für ein Pflanzenbecken völlig unauffällig.

Hör auf zu Düngen. Lass das Becken mindestens 2 Wochen in Ruhe und gib keinerlei mittel rein.

Deine Beleuchtung auf 7 Stunden lassen. Besser wäre auf 6 Stunden.

Dann besorge Dir Microbe Lift Spezial Blend oder Nite Out 2. Das sind Bakterien, die die Mikroflora aufbauen.


Er soll ja keine Mittel rein geben. Warum denn nun MB SB und NO?
Vorsicht, dass ist ne Fangfrage.

Dein Becken benötigt mindestens 3 Monate, bis es einigermaßen läuft.
Grüßle Marc


Das ist mal ne Prophezeiung die man ernst nehmen sollte.
Oder eher auch nicht.

Ich empfehle solchen "Beratungen" eher nicht zu folgen.
Zu selten ist da echte Erfahrung hinter und nur dummes Zeug abgeschrieben!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby MarcK » 24 Nov 2015 20:41
Hallo Martin

Anstatt meinen Post zu zerfleddern und meine Antworten als Idiotisch und Unwissend zu verunglimpfen, wäre es besser, dem Fragensteller was zu schreiben.

Grüßle Marc
Schöne Grüße Marc
Last edited by MarcK on 24 Nov 2015 20:42, edited 1 time in total.
User avatar
MarcK
Posts: 437
Joined: 01 Feb 2015 06:30
Location: Ilsfeld
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 24 Nov 2015 20:47
MarcK wrote:Hallo Martin

Anstat meinen Post zu zerfleddern und meine Antworten als Idiotisch und Unwissend zu verunglimpfen, wäre es besser, dem Fragensteller was zu schreiben.

Grüßle Marc


OK, das war dann mal wieder die Standardantwort auf ein Standardposting zu einer Standardantwort.

Wie immer werden Antworten auf "nicht ganz richtige Antworten" als "Idiotisch und Unwissend zu verunglimpfen" dargestellt.
Ist ja Auch OK.
In Zukunft werde ich das unterlassen.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Wuestenrose » 24 Nov 2015 21:10
'N Abend...

Gut, dann mache ich mal für den Martin weiter :bier: .

MarcK wrote:Dein Wert sprengt ja fast die Skala. 40 mg/l ist viel zu viel.

Nö, wie kommst Du darauf? So sehen 100 Milligramm Nitrat pro Liter aus, und zwar von Beginn an:

download/file.php?id=72654
download/file.php?id=73444

Und nun?


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Matz » 24 Nov 2015 22:00
Hi Alle :-),
und nun ...
sollte erst mal dem Fragesteller geholfen werden :roll: !

Ich würde hier den Tipp mit dem einmaligen, mind. 70%igen Wasserwechsel befolgen, dann eine große Menge schnellwachsender Pflanzen von irgendeinem User mit guten Bewertungen hier aus dem Forum kaufen und in das sehr spärlich bepflanzte Becken einbringen.
Ich persönlich habe mit den Dennerle Scapers Düngern nicht so die besten Erfahrungen gemacht, möchte deshalb da auch keine detaillierten Zugabemengen angeben. Ich halte Düngen allerdings auch von Beginn an für sinnvoll, auch bei Verwendung von Soils.
Mir erscheint:
-die Temperatur unnötig hoch, 22-24°C wären ok;
-die Angaben zur Beleuchtung sagen mir so nix, kann damit nicht ersehen, wieviel/wie wenig das ist (denn ich werde das nicht ausrechnen).
-die BioCO2-Anlage mag doch etwas unterdimensioniert sein für ein solches Becken auf Dauer; die CO2-Zufuhr sollte optimiert werden (Dauertest hellgrün), vorallem, wenn dann deutlich mehr Pflanzen drin sind.
-Ist der Filter gedrosselt, oder läuft er ungebremst (was er sollte, zumindest zu Beginn des Einfahrens).
-offensichtlich ist das Becken noch völlig instabil, was sowohl der noch vorhandene NO2-Wert als auch die Kahmhaut, sowie die ganze Beschreibung der Situation insgesamt vermittelt: hier ist der Einsatz irgendwelcher Starterbakterienkulturen mit Sicherheit von Vorteil.
-Was bedeutet bei den angegebenen Werten des Wasserversorgers bei KH: Wasserenthärter? Wird da von den Wasserwerken etwas zugegeben/gemischt/...? Bitte detailiertere Angaben dazu.
-Fadenalgen weiterhin manuell entfernen so gut es geht.
-Wöchentlich, oder zumindest alle 14 Tage, mind. 60 % Wasserwechsel bis auf Weiteres.
-NO3 solltest du schon noch ein wenig zudüngen, sonst kümmert das HCC wahrscheinlich so langsam vor sich hin. Mit Eisen-/Volldünger erst mal sparsam sein.

Mehr, bzw. detailierteres, fällt mir anhand der bisher gegebenen Infos erst mal nicht ein.

Gerne ergänzen/berichtigen, sollte ich was vergessen/übersehen haben!

Ich drück' die Daumen.
Bis bald,
:bier:
Edit PS: ein Skimmer irgendwelcher Art macht das mit der Kahmhaut leichter erträglich :wink: (beseitigt aber meist das Ursprungsproblem nicht auf Dauer :nosmile: )
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby kummc » 24 Nov 2015 22:59
Edit Mod-Team: Fullquote entfernt!

Vielen Dank für die Antwort Marc, Martin und Matthias

Zum ersten Punkt: wieso ein 70% Wasserwechsel? (nicht dass ich dir nicht glaube aber damit ich das nächste mal selber merke..)

Das mit den Pflanzen werde ich gleich machen, wollte zuerst auf die Bestellung warten aber das kann noch ein bisschen dauern. Werde daher Hornkraut von meinem zweiten AQ verlegen..

Düngung 1x Woche Ausreichend? (NPK Booster und Scaper's Green)

Die Temp. ist durch die Lampe so.. Dachte die Temp. ist nicht das Problem daher habe ich diesbezüglich noch nichts geändert/unternommen..

Mit Wasserenthärter ist gemeint, dass ich die genaue Härte nicht weiss. Die angegebenen Daten stammen von der Wasserversorgung, wir haben allerdings für unser Wasser im Haushalt ein Enthärter welcher die Härte vermindern sollte...

wieviel NO3 ist erstrebenswert? Kann ich dies mit dem NPK Booster machen oder einen separaten NO3 Dünger kaufen?

PS: ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass mein AQ im moment offen ist...

Danke nochmal für die Hilfe
Gruss Christian
kummc
Posts: 9
Joined: 24 Nov 2015 16:34
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 25 Nov 2015 07:53
Hallo Christian,
70 % deswegen, damit auch ein entsprechend hoher Anteil von allem was das im bestehenden Wasser nicht stimmt, ausgetragen wird. Du kannst gerne auch 80 oder gar 90 % wechseln.
Wasserwechsel unter 50 % haben auf Dauer keine erneuernde Wirkung. Da kumulieren Nährstoffe, aber auch unerwünschtes mit der Zeit. Deshalb immer möglichst ein wenig mehr als 50 %. (Man kann natürlich dazwischen auch mal nur auffüllen, ein bisschen wechseln, etc, wenn man entsprechend faul ist :roll: ).
Das mit dem Wasserenthärter ist mir etwas suspekt. Ich bin jedoch kein Chemiker und kenne mich da nicht aus mit den Teilen.
Eventuell kann Robert hierzu die richtigen Fragen stellen, um aufzudecken, ob dies ein Teil deines Problems sein könnte.
Wie schon gesagt: zu den Dennerle-Düngern kann ich nix sagen.
Bis denn,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Wuestenrose » 25 Nov 2015 10:07
Morgen…

Matz wrote:Wasserwechsel unter 50 % haben auf Dauer keine erneuernde Wirkung. Da kumulieren Nährstoffe, aber auch unerwünschtes mit der Zeit.

Nö, eigentlich nicht. Selbst bei einem nur 1-%igen Wasserwechsel kumulieren nicht verbrauchte Nährstoffe und/oder Abfallprodukte bis in alle Ewigkeit, sondern streben einem Grenzwert entgegen, der sich zu (Zufuhr in mg/l im Zeitraum x) geteilt durch (Wasserwechsel in %/100 im selben Zeitraum) errechnet. Dieser Grenzwert wird nicht überschritten.

Das mit dem Wasserenthärter ist mir etwas suspekt.

Ja, das ist mir auch aufgestoßen. Der Einfachheit halber verweise ich auf einen früheren Beitrag von mir, wo ich schon mal was darüber geschrieben habe.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Matz » 25 Nov 2015 11:11
Moin Robert :-),
danke für's "erhellen".
Da ich jetzt nicht irgendwelche fiktiven Werte in deine Gleichung eingeben will, einfach mal die Frage:
die sich dann im "worst case" ergebenden Grenzwerte können doch aber in ihrer Gesamtheit bestimmt trotzdem auch negative Auswirkungen auf das Wachstum haben ( z.B. Wert X zu hoch, deshalb kann Nährstoff Y nicht/nur schlecht aufgenommen werden)? Oder?
Meine mich an einen Post von dir erinnern zu können, in dem du über dieses Thema geschrieben hattest und darauf hingewiesen hast, dass erst ab etwas mehr als 50 % einer Kumulation (bis zu einem Grenzwert :smile: ) entgegen gewirkt wird. Kann den aber grad nicht finden.
Da war meiner Erinnerung nach auch 'ne Tabelle/Kurve dabei; oder zumindest ein Link zu so etwas?
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Plantamaniac » 25 Nov 2015 13:21
Interessant :roll: .
Angenommen ich möchte aus irgendeinem Grund 50mg/Liter Nitrat senken, bzw. nicht weiter ansteigen lassen, darf aber nicht mehr als 10% Wasser aus irgendeinem Grund, alle 1-2 Tage wechseln.
Kann ich das gleich lassen oder soll ich weitermachen?
Die 10% Frischwasser mit 3mg Nitrat/Liter (könnte auch 0 Nitrat basteln) dünge ich mit einem Microdünger, um das Pflanzenwachstum (ca. 50 Vallisnerien, 5 Liter Rotala Macranda green, Helanthium Bolivianum, Moos, P. Thors Hammer) , das ansich im zu 80% bepflanzten Becken schon mehr als zufriedenstellend ist, um den Nitratverbrauch anzukurbeln.
Täglich fliegen 2 Teelöffel Flockenfutter, 1 ml Staubfutter und 1 pflanzlicher Futtertab, für den Grund der Nitratsenkung rein.

112 Liter Brutto

Strömungspumpe mit etwas größerem Ansaugschutz
:glaskugel:

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby kummc » 26 Nov 2015 16:19
Danke nochmal allen für die Hilfe.

Habe nun einiges an Pflanzen nachgepflanzt und eine co2 Flasche angehängt. Die Kahmhaut hat sich nun praktisch ganz aufgelöst, soll ich trotzdem den 90% Wasserwechsel vollziehen?

Wollt auch einen Ca & Mg Test kaufen, konnte allerdings nur solche für Meerwasser finden.. Welche Tests braucht ihr um diese Werte zu messen?

Gruss Christian
kummc
Posts: 9
Joined: 24 Nov 2015 16:34
Feedback: 0 (0%)
Postby kummc » 26 Nov 2015 23:54
habe nun ein bisschen das Internet durchforstet.. Anscheinend habt ihr in Deutschland 1-2 Hersteller für Ca-Tests und errechnet euch dann den Mg Gehalt über den GH-Wert.

Allerdings finde ich hier in der Schweiz keinen Händler der diese Ca-Tests anbietet. Habe aber nun einen "JBL Wassertest Mg" gefunden welcher für Süsswasser ist. Kann ich die Umrechnung auch mit Mg zu Ca machen? (sollte doch eigentlich gehen oder?) Und hat wer Erfahrung ob die Umrechnung auch noch stimmt wenn ein Enthärter im Spiel ist?
kummc
Posts: 9
Joined: 24 Nov 2015 16:34
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 27 Nov 2015 05:45
Morgen…

kummc wrote:Allerdings finde ich hier in der Schweiz keinen Händler der diese Ca-Tests anbietet.

http://www.riffhaus.ch/Salifert-Calcium-Profi-Test-Ca-
http://aquasystems.ch/shop/catalog/product_info.php?products_id=143&osCsid=c7eb804c1581157f8068dc4e2acac66a
https://aquariumshop.ch/salifert-calcium-profi-test-ca

Ja, der Salifert Ca Profi Test funktioniert auch im Süßwasser. Steht explizit in der Gebrauchsanleitung.

Kann ich die Umrechnung auch mit Mg zu Ca machen?

Ja, die Rechnung funktioniert auch umgekehrt.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
41 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Brauche Hilfe bei meinem ADA Becken!!!!
by D.Model » 17 Jun 2017 22:21
15 1682 by D.Model View the latest post
01 Sep 2017 22:37
OMG Algen brauche dringend hilfe weiss nicht mehr weiter
by sebi1985 » 09 Nov 2013 11:04
5 846 by sebi1985 View the latest post
09 Nov 2013 16:07
Hilfe bei meinem neuen Aquarium (Blaualgen?)
by kdiggler » 22 Oct 2013 14:28
5 2902 by kdiggler View the latest post
12 Feb 2014 16:01
Hilfe bei meinem ersten Aquascape Versuch
by rAGE » 23 Oct 2013 18:41
11 611 by AQ Dave View the latest post
24 Oct 2013 19:14
Fisch brauch dringend Hilfe
by MarKem » 28 Sep 2019 15:10
2 243 by Nightmonkey View the latest post
28 Sep 2019 18:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests