Antworten
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon SvenD73 » 19 Feb 2011 12:04

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Steht im Betreff

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

vor einer Woche erfolgte Neueinrichtung

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* Eine Woche

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzel, Lavastein u.A.

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* z. Zt. 9h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x 39W T5 Osram 865 + 2x 39W T5 Osram 840 + JBL Solar Reflect

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

JBL CP250


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Nur Schaumstaoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 700

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor ins Ansaugrohr vom Filter

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 80 Bl./Min. Dennerle Blasenza??hler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] NoName

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Tobi's KH3

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Strömungspumpe Newave 1000, Hydor Außenheizung 200W

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 18.02.2011

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest


KH-Wert: 4

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): 0,0

NO2-Wert (Nitrit): 3,0

NO3-Wert (Nitrat): 10

PO4-Wert (Phosphat): 1,0

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 10

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

AR Mikro Spezial Hybrid 4ml, AR Makro Spezial N 3ml und 0,05mg/l PO4 (KH2PO4) tägl.
NPK-Kugeln im Boden (11 St. verteilt)


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 25% pro Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: VE-Wasser + Duradrakon + Gips + PMS

Pflanzenliste:

Rotala Rotundifolia
Staurogyne Repens
Mooskugel
Pogostemon Helferi
Javafarn
Windelov-Farn
Perlkraut
Blyxa Japonica
Glossostigma
Cryptocoryne Wendtii
Echinodorus Ozelot


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60 (noch)

Besatz:

Nichts tierisches drinne

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 14

Leitungswasser GH-Wert:* 24

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 80

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 40

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 25

Weitere Informationen und Bilder:


Jo,

wie bereits geschrieben habe ich das Becken letzte Woche gestartet. Die Pflanzen sind alle von Roland Strößner, also über
die Qualität bei Lieferung brauchen wir uns da ja nicht zu unterhalten.

Alle wichtigen Daten stehen oben, aber warum sieht die So aus:



Ich muss allerdings sagen, dass ich bis gestern nur 2ml Spezial Hybrid tägl. gedüngt habe und habe jetzt auf 4ml erhöht,
da Fe bis gestern auf 0 war. Alle anderen oben genannten Werte sind seit Neueinrichtung konstant. Soll ich abwarten,
da an manchen Stengeln scheinbar neue Triebe kommen, oder soll ich sie ersetzen?

So, vielen Dank erst mal im Voraus für Eure Unterstützung und falls man sich nicht mehr hört/sieht/schreibt :D , ein
schönes Wochenende
Gruß Sven
Benutzeravatar
SvenD73
Beiträge: 313
Registriert: 10 Apr 2010 18:03
Wohnort: Osthofen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon inuZ » 19 Feb 2011 16:59
Hi,
wie sehen denn die anderen Pflanzen aus und hattest du nur die Blyxa in deiner Lieferung? Für mich sieht das aus als wären die Pflanzen schon im Eimer gewesen als du sie eingesetzt hast und diese dann nur noch weggefault sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass gesunde Pflanzen in nichtmal einer Woche so aussehen wo es doch den anderen Pflanzen scheinbar? gut geht. :shock:
Ich habe selber einige Blyxa im Becken und die halten schon einiges aus solange deren Stamm intakt bleibt. Immerhin scheinen die Pflanzen an den Seiten neu auszutreiben.
Grüße
Sebastian
Benutzeravatar
inuZ
Beiträge: 39
Registriert: 06 Feb 2010 11:45
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon SvenD73 » 19 Feb 2011 18:30
Hi Sebastian,

die anderen Pflanzen fangen gerade an zu wachsen und wurzeln zu treiben und assimilieren auch. Außer Staurogyne und
Perlkraut (aus meinen anderen Becken) waren sie alle von Roland und in gutem Zustand. Habe auch noch Riccia Fluitans
drinne und das wächst auch. An wenigen Stengeln der Blyxa habe ich frische Wurzeln gesehen, die gerade am austreiben
sind. Bei der Lieferung waren die Blyxa auch noch mal extra in Styropur drinne, so dass da eigentlich nix dran kommen
konnte. Der Versand hat auch nur 18 Stunden gedauert. Aber vielleicht hatten die doch schon vorher was.

Sowas ist mir jedenfalls noch nie passiert, dass nach ner Woche die Pflanzen so aussehen, daher frage ich halt mal. Das
Einzigste, was war, ist dass ich am Anfang vielleicht ein bissl wenig Mikrodünger drin hatte. Habe das jetzt gesteigert.
Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Mangel an Mikronährstoffen so etwas verursacht.

Hat sonst wer noch ne Meinung dazu? Wäre Euch echt dankbar.

EDIT: Roland hat sich gerade bei mir gemeldet und meint, dass da was nicht stimmt, evtl. mit dem Heatpack, Kläre das
mit Ihm und melde mich dann wieder.
Gruß Sven
Benutzeravatar
SvenD73
Beiträge: 313
Registriert: 10 Apr 2010 18:03
Wohnort: Osthofen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Tobee13 » 19 Feb 2011 19:25
Hallo Sven,

meine erste Blyxa, die per Post kam, sah nach wenigen Stunden auch so aus und ist dann komplett zerfallen. Einzelne Hälmchen blieben und trieben nach einiger Zeit wieder aus (allerdings nach einer äußerst langen Zeit der Stagnation). Bei einer zweiten Bestellung klappte dann alles. Es zerfielen zwar auch etliche Blätter, aber die Blyxa fing sich und hat sich nun an mein Wasser gewöhnt.

Die Pflanze scheint allgemein etwas zickig zu sein. Kurze Zeit zu kalt oder zu warm, andere Wasserwerte o.ä. (was beim Transport und bei Umsiedlung in ein neues Becken zumeist vorkommt) und schon zerfällt sie buchstäblich! Nimm auf jeden Fall die weggefaulten Blätter raus (bei mir haben die Schnecken das größtenteils erledigt :D ).

Gruß
Tobi
Benutzeravatar
Tobee13
Beiträge: 650
Registriert: 25 Feb 2010 08:52
Wohnort: Jardelund
Bewertungen: 159 (100%)
Beitragvon MAlastor » 19 Feb 2011 19:36
Hallo Sven,

ich finde bei Deinen Angaben nichts über den pH Wert...Blyxa kann sehr zickig sein.
Ich pflege sie auch und hatte lange Zeit Probleme. Das Wasser muss weich, salzarm und sauer sein, sonst gibt es Probleme. Ich kann mich auch Tobi anschließen, denn der Transport und Umsatz war anscheinend zuviel. Nach meiner Erfahrung wird das in dem Zustand nichts mehr, denn die zentralen Stiele sehen verfault aus. Du kannst es versuchen, viel Hoffnungen würde ich mir da nicht machen...
Abendlicher Gruß
Marc
Benutzeravatar
MAlastor
Beiträge: 87
Registriert: 20 Nov 2007 22:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon SvenD73 » 19 Feb 2011 20:17
Hi,

danke für die Antworten. Roland hat mir mitlerweile auch schon wieder geschrieben und meinte, dass die Pflanzen
durch das Heatpack zu warm geworden sind. Er will mir auf jeden Fall Ersatz senden. PH ist ca. bei 6,7, wobei ich
denke, dass das nicht unbedingt das Problem ist, ich gehe da eher mit Rolands Meinung konform, wegen den Heatpacks.

Ich werde sie mal noch wenige Tage drin lassen und beobachten was noch passiert.

Auf jeden Fall mal Danke bis jetzt an alle, die Ihre Meinung kundgetan haben :D :bier:
Gruß Sven
Benutzeravatar
SvenD73
Beiträge: 313
Registriert: 10 Apr 2010 18:03
Wohnort: Osthofen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon SvenD73 » 16 Mär 2011 21:15
Hi Leutz,

will nur mal kurz das Ergebnis mitteilen. Also, es sind alle Blyxas restlos kaputt gegangen. Allerdings erfreuen sich
die aus der Ersatzlieferung von Roland bester Gesundheit. Ergo hat mit der ersten Lieferung wohl etwas nicht gestimmt,
da auch die Restlichen Pflanzen gedeihen. Wollt ich nur mal mitteilen :D

Danke noch mal an alle, insbesondere Roland für die unkomplizierte Abwicklung.
Gruß Sven
Benutzeravatar
SvenD73
Beiträge: 313
Registriert: 10 Apr 2010 18:03
Wohnort: Osthofen
Bewertungen: 1 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Blyxa japonica streiken
Dateianhang von Karin » 15 Feb 2012 19:09
20 1212 von Karin Neuester Beitrag
06 Mär 2012 18:58
Blyxa Japonica löst sich auf
Dateianhang von Aristor » 30 Jan 2015 21:05
0 302 von Aristor Neuester Beitrag
30 Jan 2015 21:05
Elocharis parvula fault
von Sayaman » 11 Feb 2013 13:33
1 328 von Sheepy Neuester Beitrag
13 Feb 2013 00:48
Rote Moorwurzel fault?
Dateianhang von Sera95 » 24 Aug 2017 14:24
1 306 von eheimliger Neuester Beitrag
24 Aug 2017 17:33
Grüne Punktalgen und Blyxa wächst nicht mehr
Dateianhang von Giftzwerch28 » 01 Apr 2012 17:24
7 726 von Karin Neuester Beitrag
03 Apr 2012 16:20

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste