Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby k3viN » 22 Apr 2012 07:55

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Blaualgen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Änderungen wurden erst gemacht, als die Blaualgen bereits vorhanden waren.
Ich habe bereits einige Dinge probiert:

- neue Lampen (HCI 150W)
- neuer Bodengrund (JBL Manado)
- komplett neu eingerichtet und zuvor alles geputzt
- Düngung umgestellt


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 1/2 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 150x50x60

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* 2 Mangroven, 1 Moorkien, Lavagestein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 2x 5h = 10h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x HCI 150 Watt 942 (Osram NDL 4200K)

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim 2226


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwämme, Filterwatte, Sera Siporax, Sera Phosphat Ex

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 650L/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): US Aquaristik AR-US32

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 60 Blasen / Min

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquatic Nature

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizstab 300 Watt

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 22.04.2012

Temperatur in °C:* 29

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tröpfchentest


pH-Wert: 7,0

KH-Wert: 7

GH-Wert: 10

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): -

NO3-Wert (Nitrat): 0,4

PO4-Wert (Phosphat): -

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

EasyLife Profito wöchentlich 20ml, KNO3 4g täglich, Dennerle Fe Tabletten


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 2 Wochen ca 30-40% Frischwasser

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Anubias
Javafarn
Vallisnerien
Wasserpest
Roter Tigerlotus
Kleines Pfeilkraut
Verschiedene Rotala-Arten
Zwergklee
Echinodorus
Verschiedene Moose


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60%

Besatz:

9 Diskus
30 Neons
1/1 Kakadu-Zwergbuntbarsch
1/2 Schachbrettcichlide
10 Corys


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* k.A.

Leitungswasser GH-Wert:* 9,25

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 48

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 12

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0,64

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): k.A.

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo liebe Aquarianer,

ich starte hiermit einen Hilferuf, da ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Seit nun gut 2-3 Monaten habe ich Blaualgen. Momentan bin ich dabei jede Woche am "ernten".
Pflanzen sind nun auch schon einige draufgegangen und ich bekomm das alles irgendwie nicht in den Griff.
Eine genaue Ursache für das Problem konnte ich bisher nicht ausmachen. Es wurden keine großen Veränderungen durchgeführt.
Den Wasserwechsel mache ich über einen Gartenschlauch, welcher am Wasserhahn im Bad angeschlossen ist. Die Düse des Wasserhahns habe ich mir vor ein paar Tagen vorgenommen. Es waren doch einige Schmutzpartikel dort drin. Vielleicht lag es daran?

Im Aquarium selbst habe ich nun so einiges probiert. Das Aquarium wurde in dieser Zeit sogar einmal komplett neu eingerichtet, alle Pflanzen gewaschen und neuer Bodengrund eingefüllt. Ich hatte zuvor Sand im Aquarium und bin nun auf JBL Manado umgestiegen. Filter etc. wurden mit heißem Wasser gereinigt und alles wurde mit Filterschlamm wieder "angeimpft". Eine Dunkelkur habe ich auch bereits probiert, allerdings ohne Erfolg. Man soll ja die Ursache feststellen, allerdings kann ich bei mir nur mutmaßen, dass es der Phosphat-Wert ist. Momentan dünge ich auch nur KNO3 zu und an den Pflanzen sieht man, dass sie richtig gut austreiben, aber dann bald wieder von den Blaualgen eingeholt werden. Die Wasserpest wird allerdings von den Blaualgen so gut wie überhaupt nicht befallen. Nun habe ich vor ein paar Tagen entdeckt, dass der Bodengrund auch wieder von den Blaualgen befallen wird. Des Weiteren habe ich momentan ein Produkt gegen Blaualgen von der Gärtnerei Gula im Einsatz. Dies zeigt allerdings auch keine Wirkung. Von anderen Mittelchen halte ich nicht sehr viel, vorallem da ich Dikusse im Aquarium habe.

Langsam weiß ich jedenfalls nicht mehr weiter und so macht mir Aquaristik einfach keinen Spaß mehr, da diese tollen Blaualgen auch noch sehr übel riechen. Welche Möglichkeiten habe ich noch?

Die KNO3 Düngung mache ich derzeit erst eine Woche. Zuvor habe ich mit Dennerle Daily NPK gedüngt, da ich das noch daheim hatte und ich erst vor kurzem auf dieses tolle Forum aufmerksam wurde.

Jedenfalls bin ich momentan einfach verzweifelt und verlier doch ein wenig die Lust am tollen Hobby Aquaristik :(

Gruß und bereits vielen Dank an die Helfer

Kevin
k3viN
Posts: 16
Joined: 03 Apr 2012 20:43
Feedback: 6 (100%)
Postby Erwin » 22 Apr 2012 10:49
Hallo Kevin,

wenn du die Blaualgen nur wöchentlich ernten musst, kann es ja nicht so schlimm sein. :wink:
Aber ernsthaft:
Hohe Temperaturen begünstigen die Blaualgen.
Futter wie Rinderherz und ML ebenso.
Dein Fischbesatz ist ziemlich hoch.
Deshalb würde ich öfter Wassser wechseln.

Als erstes würde ich jedoch die Dunkelkur wiederholen. Alle sichtbaren Algen absaugen, einen großen WW machen und völlig abdunkeln (mit Decke) und gut belüften. Während dieser Zeit nicht füttern - ausser du hast Jungfische im Becken. Nach etwa 5 Tagen einen weiteren großen WW vornehmen, die Decke entfernen und eine Vorbeugedosierung deines Blaualgenmittels anwenden. Die Beleuchtung anfangs nur 6 h/d und alle 3 Tage um eine Stunde steigern.
Günstig ist auch die Verwendung von "guten" Bakterien. Versuchs mal mit Dr. Roth´s Teichklar von Söll.
Jede kleinste sichtbare Blaualge sofort wieder absaugen.

Warum ist dein Nitratwert so niedrig? Benutzt du ein Nitratharz oder Schwefelnitratfilter? Dann raus damit.
PO4-ex ist sicher auch nicht notwendig. Vor allem verstehe ich deine diesbezügliche Mutmaßungen nicht. Messen hilft gegen Mutmaßungen.
Mehr WW, guter Pflanzenwuchs und man braucht diese Absorber nicht.
Ich würd auch noch die Eisendüngung reduzieren.

Viel Glück
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1614
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Röhrmoos
Feedback: 0 (0%)
Postby k3viN » 26 Apr 2012 21:00
Hallo Erwin,

vielen Dank für deine Ratschläge.

Die Dunkelkur läuft nun seit Sonntag und die restlichen Blaualgen ziehen sich so langsam zusammen.
Rinderherz etc. fütter ich schon gar nicht, daher habe ich nur alle 1-2 Wochen Wasser gewechselt.
Werde dies aber nun wöchentlich machen.
Wegen dem Nitrat: wir haben fast gar kein Nitrat (0,64) in unserem Leitungswasser. Durch die EI Düngung habe ich in das Becken das Nitrat täglich eingebracht. Daher auch der sehr niedrige Nitrat-Wert.

Ich werde, sobald Dunkelkur vorbei und alles wieder komplett gut, nochmal berichten.
Nochmal vielen Dank!

Gruß

Kevin
k3viN
Posts: 16
Joined: 03 Apr 2012 20:43
Feedback: 6 (100%)
Postby ghostfish » 02 May 2012 13:06
Hi Kevin

El Profito enthält meines Wissens nach kein NO3 oder PO4. 4g KNO3 täglich müsste alleine schon etwa täglich 5mg/l NO3 entsprechen. Ich frage mich wo das ganze Nitrat hingeht, denn durch Futter müsste das viel höher sein.
Vielleicht verwerten die Blaualgen das ganze Nitrat, die können sogar Stickstoff verwerten.
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Ich weiß nicht mehr weiter!
Attachment(s) by Andreas.M » 25 Jul 2017 20:35
32 1929 by Ebs View the latest post
17 Aug 2017 08:46
HILFE! Ich weiß nicht mehr weiter!
Attachment(s) by 50Sven » 29 Jan 2015 21:49
9 635 by 50Sven View the latest post
30 Jan 2015 12:21
Fadenalgenexplosion - weiß nicht mehr weiter...
Attachment(s) by xcoaster » 03 Jan 2017 14:20
16 1898 by xcoaster View the latest post
24 Jul 2017 15:25
Algen, ich weiß nicht mehr weiter
Attachment(s) by Tobias1982 » 04 Aug 2019 13:44
2 429 by Tobias1982 View the latest post
01 Sep 2019 18:29
Faden- und Pelzalgen? Ich weiß nicht mehr weiter
Attachment(s) by lukasg » 09 Dec 2011 15:40
20 1661 by FiPie View the latest post
13 Dec 2011 22:22

Who is online

Users browsing this forum: Lixa and 1 guest