Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Krischan » 08 Sep 2015 02:16

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo zusammen,

bitte verzeiht die US Tastatur, Umlaute kann ich leider nicht schreiben.

Seit einigen Tagen verfaerben sich die Blaetter meiner Staurogyne Repens und meiner Pogostemon Helferi violett. Bei der Staurogyne faulen diese teilweise nach einigen Tagen ab.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Einige Staurogyne wurden umgepflanzt. Diese zeigen das beschriebene Bild besonders deutlich.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 50x17x28 cm / 19 l (Fluval SPEC V)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* EcoComplete von CaribSea

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Lava Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1x LED, 14.7 Watt, (72) 7000k + (40) 660nm RED

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

integrierter Filter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Matte und Biokugeln

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* n.b.

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): UP Inline Reaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ohne Blasenzaehler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, ISTA CO2 Indicator Drop Checker

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] ISTA

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] 15W Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 07.09.2015

Temperatur in °C:* 24.6

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

API Troepfchentest, ph digital


pH-Wert: 6.9

KH-Wert: 2

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NH4-Wert (Ammonium): 0 ppm

NO2-Wert (Nitrit): 0 ppm

NO3-Wert (Nitrat): 0 ppm

PO4-Wert (Phosphat): 0 ppm

K-Wert (Kalium): nicht gemessen

Mg-Wert (Magnesium): nicht gemessen

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Seachem Flourish Nitrogen 0.3ml/woechentlich
Seachem Flourish Potassium 0.85ml/woechentlich
Seachem Flourish Phosphorus 0.625ml/woechentlich
Seachem Flourish (Spurenelemente) 0.5ml/woechentlich
Seachem Iron 0.5ml/woechentlich
Seachem Flourish Root Tabs 1x


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 20% woechentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Seachem Prime fuers Chloramin, Seemandelblatt fuer ph

Pflanzenliste:

Staurogyne Repens
Pogostemon Helferi
Hemianthus micranthemoides
Java Moos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 90%

Besatz:

8 Caradina babaulti
8 Neocaridina heteropoda


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 4

Leitungswasser GH-Wert:* 2?

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* unbekannt

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* unbekannt

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* unbekannt

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 0 ppm

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0 ppm

Weitere Informationen und Bilder:


28731

28730

28729

28728


Vielen Dank schon mal vorab...

Gruss
Krischan
Krischan
Posts: 3
Joined: 08 Sep 2015 01:29
Feedback: 0 (0%)
Postby Felix2310 » 08 Sep 2015 12:35
Bei manchen Pflanzen zeigt sich die violette Farbe durch Phosphatmangel. Da bei dir ja alle Nährstoffe (Nitrat, Phospaht und Eisen) nicht nachweisbar sind würde ich die Probleme da suchen.

Gruß
Felix

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
Viele Grüße
Felix
Felix2310
Posts: 94
Joined: 17 Jan 2015 11:17
Feedback: 3 (100%)
Postby Giftzwerch28 » 08 Sep 2015 22:14
Hey!

Das ist also der von Nik so oft erwähnte "echte" Phosphatmangel?
So etwas hab ich ja echt noch nie gesehen.
Sehr interessante Bilder, die man als Negativbeispiel mit in die Wasserpflanzendatenbank mit aufnehmen könnte.
Düngen tust du ja, aber wieviel mg/L führst du mit den Seachem-Düngern tatsächlich zu?
12 Std. Beleuchtung sind mMn. zuviel bzw. nicht nötig.
Wie viel Lumen bringt deine Leuchte denn?


Gruß Alex
User avatar
Giftzwerch28
Posts: 657
Joined: 21 Nov 2009 18:08
Location: Goslar
Feedback: 66 (100%)
Postby sabrikara » 08 Sep 2015 22:26
Hi Krischan,

Danke für die Bilder!
Jetzt noch ein paar Rotalas oder so was rein, damit man mal sehen könnte wie das aussieht.
Bei den Bildern denkt glaube ich jeder direkt an Phosphat auch ohne je Phosphatmangel an diesen beiden Pflanzen gesehen zu haben. Auch Google hätte wohl Phosphat als erste ausgespuckt, wenn man das gesucht hätte.

Hier mal der Link zu den Mangelerscheinungen. Du musst mal ordentlich düngen. Seachem ist leider nicht im Nährstoffrechner drin, wie viel du also genau düngst müsstest du mal durchrechnen. Ca. 0,2 mg/L Phosphat ??? Kann das sein?
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby JasonHunter » 08 Sep 2015 22:40
Hallo,

das sieht irgendwie heiss aus. Schade dass dies nur bei einem Mangel auftritt!

Gruss,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Krischan » 09 Sep 2015 14:50
Hallo Zusammen,

vielen Dank fuer eure Antworten. Meine Suche neben diesem Forum bringt mich auch zu Phosphat als den Verursacher durch fehlen des selbigen.

@Sabrikara
Ich habe bei Seachem auf der Website einen Rechner gefunden und werde mal eine ordenliche Stossduengung P machen.
Leider sehe ich mit meinem aktuellem Troepfchentest nicht viel beim Phosphat. Die ersten drei Index Felder sehen fuer mich alle gleich gruen aus.
Ist der JBL Test gut? Dann wuerd ich mir den das naechstemal zulegen wenn ich in Deutschland bin.
Wenn ich Zeit finde werde ich wohl auch mal die DIY Auto Duengung, zumindest fuer die NPK aufbauen. Alle Komponenten habe ich ja schon rumliegen.

@Alex; die Beleuchtung wollte ich auch runterdrehen auf 8h / Tag. Es life halt nur recht gut bis jetzt und ich war recht zufrieden wie sich der Downoi Teppich entwickelt hatte.
Die Beleuchtung ist eine Finnex Planted+ 20inch, ich finde leider kein Datenblatt, welches Lumen angibt.

Gruesse
Krischan
Krischan
Posts: 3
Joined: 08 Sep 2015 01:29
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 09 Sep 2015 16:36
Hallo Alex,
Giftzwerch28 wrote:Hey!
Das ist also der von Nik so oft erwähnte "echte" Phosphatmangel?

sowas habe ich auch noch nicht gesehen. Das scheint mir eher eine Störung in der Chlorophyllbildung und dadurch bedingter Sichtbarkeit von Anthocyanen zu sein. Spricht auch für eine hohe Lichtintensität.

Ein visuelles Beispiel eines Phosphatmangels ist das jedoch nicht. ^^ Licht verringern und mehr Düngen, wobei ich speziell auf ausreichend Fe und Mg achtete.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Felix2310 » 09 Sep 2015 17:42
Ich zitiere mal die Seite von Aqua Rebell bzgl. Mangelerscheinungen.
Unter dem Punkt Phosphor findet man unter anderem:
"Einige Arten färben sich stark violett durch eine Anreicherung des Pigments Anthocyan."

Gruß
Felix

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
Viele Grüße
Felix
Felix2310
Posts: 94
Joined: 17 Jan 2015 11:17
Feedback: 3 (100%)
Postby sabrikara » 09 Sep 2015 18:17
Hi Krischan,

laut deinen Wasserwerten ist aber nicht nur Phosphat zu wenig. Bei dem JBl P sensitiv-Test tue ich mit den ersten drei Feldern auch schwer. Kann ich also jetzt nicht als Alternative empfehlen. Viele haben das Problem aber nicht. Vielleicht ist der Test für dich besser.

[/quote]
nik wrote:Ein visuelles Beispiel eines Phosphatmangels ist das jedoch nicht.
Gruß, Nik


Hi Nik,

war ja klar.
Liebe Grüße
Sabri
User avatar
sabrikara
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2013 20:05
Location: Essen
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 10 Sep 2015 06:03
Hi,

bei der P. helferi kann man nix erkennen, die S. repens hatte ich selber unter viel Licht, d.h. sehr effiziente 4x39 Watt über 90x45x45, allerdings nicht 12h beleuchtet! Die hatte Mängel wegen zeitweiser Probleme im Becken anders gezeigt. Wenn die nicht gut versorgt wird, neigt die sowieso zum Abwerfen alter Blätter. Schaut man sich bei der S. repens den Schaden an, tritt der vor allem an älteren Blättern auf. Zusätzlich sind die Blattadern hell, die Pflanze zieht Nährstoffe - Chlorophyll bzw. Nährstoffe mit nachfolgendem Chlorophyllverlust - ab. Das ist ein Prozess der mich stark an Herbstlaub erinnert. Der Baum sichert Nährstoffe aus den Blättern mit einhergehendem Chlorophyllverlust, sodass die farbigen Anthocyane sichtbar werden.
Die S. repens zieht also Nährstoffe aus alten Blättern ab die dann kaputt gehen. Soweit stimmig. Die Bildung von Anthocyanen ist (stark-)lichtinduziert, die haben Lichtschutzfunktion. Das kann auch ein Phosphormangel sein, direkte Anzeichen dafür sehe ich jedoch nicht!
Allgemein lässt sich sagen, es sind in jedem Fall in der Pflanze mobile Nährstoffe betroffen, also NPK, mobile SE weiß ich nicht aus dem Kopf, spielen vermutlich nur sekundär eine Rolle. Die nicht messbaren NP(K) im Wasser weisen sowieso darauf hin.

Die Seachem Dünger sind mir nicht bekannt/präsent, ich würde ein mehrfaches der derzeitigen Gaben düngen, wobei ich den Stickstoffdünger (üblicherweise KNO3) wegen des Kaliums durch eine Urea-Tagesdüngung ersetzte. - Und Lichtdauer auf 8h reduzieren.

@ Sabri, bei dem von mir beschriebenen P-Mangelbild bin ich deshalb so sicher, weil bei einer ansonsten vollständigen Nährstoffversorgung die alleinige Zugabe von KH2PO4 das Problem innerhalb von 3 Tagen löste. Die Phosphat-Stoßdüngung war jahrelange Praxis. Jetzt, mit P-reichem Leitungswasser und Wasserwechseln, sehe ich das selbst nur selten. Das gezeigte Schadbild ordnete ich dem reichlichen Licht in Verbindung mit allgemein zu wenig Nährstoffen zu.

edit; ach ja, der Sinn der pH-senkenden Seemandelbaumblätter bei KH4, Druckgasanlage und grünem Dauertest erschließt sich mir nicht. Das ließe ich sein.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Krischan » 11 Sep 2015 17:37
Danke fuer das Feedback Nik.

Ich habe die Lichtdauer auf 8h reduziert und die Duengermenge verdoppelt.
In einem US Forum habe ich gelesen das die Seachem Duengeempfehlungen sehr "lean" ausgelegt sind.
Sollte also kein Problem sein.
Zu der Urea Duengung muss ich mich wohl erstmal belesen. Sagt mir gar nichts.

Die Seemandelbaumblaetter habe ich hauptsaechlich in meinem Wasser das ich fuer den naechsten WW ansetzte.
Aus der Leitung kommt bei mir pH 8.2 (25 Grad C) und im Aquarium habe ich ph 6.6 - 6.8 (25C).
Ich habe gestern das angestzte Wasser von letzter Woche gemessen und bekomme ph 6.69.
Einige Blaetter hat ich fuer die Garnelen reingeworfen, diese aber entfernt.
Rein interesssehalber und um zu schauen ob ich das richtig verstanden habe, raets du davon ab weil der sich aendernde pH Wert den CO2 Wert hochtreiben koennte?

@Sabri, habe mir den Hanna Tester bestellt fuer PO4. Dann uebernimmt eine Photodiode die Farbbestimmung. Mal schauen wie das Teil so funktioniert.

Danke und Gruss
Krischan
Krischan
Posts: 3
Joined: 08 Sep 2015 01:29
Feedback: 0 (0%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
ratlos! loechrige blaetter und kein gefuehl fuer duengung..
by Seidlisch » 09 Oct 2014 14:36
3 404 by Seidlisch View the latest post
09 Oct 2014 22:36
Hilfe!!! es breitet sich aus
Attachment(s) by iwan05 » 22 Nov 2011 20:18
1 553 by Erwin View the latest post
22 Nov 2011 20:22
Pflanzen kümmern vor sich hin
Attachment(s) by kauli » 12 Nov 2012 22:17
24 2007 by kauli View the latest post
21 Feb 2013 00:47
Seekanne löst sich auf?!
by Chiwakka » 30 Apr 2015 23:04
14 1673 by Chiwakka View the latest post
06 May 2015 21:54
Pflanzen lösen sich auf
Attachment(s) by Jonny94 » 30 Sep 2016 17:31
1 1565 by Sepp0207 View the latest post
01 Oct 2016 07:55

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest