Antworten
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon philippg. » 16 Mär 2018 23:08

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Sehr geehrte Experten,

nachdem ich jetzt schon seit einiger Zeit hier bei Flowgrow stiller Mitleser bin und aufgrund der hier gesammelten Informationen bis jetzt alleine versucht habe meinem Algenproblem Herr zu werden, ich aber nicht abschätzen kann, ob die von mir eingeschlagene Richtung stimmt, bitte ich euch um euren Rat.

In meinem 120 Liter-Becken haben sich Pinselalgen (starker Befall) und Bartalgen (leicher Befall) breit gemacht.

Bereits im Vorfeld vielen Dank für die aufgebrachte Mühe/eure Hilfe!


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Über den Grund der Algenexplosion kann ich nur mutmaßen. Das Becken steht seit 01.01.18. Nach einem anfänglichen leichten Kieselalgenbefall, der sich von alleine erledigte, lief das Becken zuerst planmäßig.

Nach einiger Zeit explodierten dann die Pinselalgen. Ich vermute den Grund in den aufgrund von Umgestaltungen aufgewühlten und damit im Becken verteilten JBL Düngekugeln (7+13), kann es aber nicht abschließend sagen. (Mittlerweile sind die Reste abgesaugt...)

Die Bartalgen habe ich mir mit ein paar Stengeln Ludwigia repens aus einem befreundeten Becken eingeschleppt.


Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* seit 01.01.18

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 81 x 36 x 45; 110 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* 2mm Kies; kein Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* eine große Wurzel, 2x Tonhöle

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden auf 2x 5 Stunden aufgeteilt

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

1x Juwel Novulux white LED 80 cm
1x Juwel lNovulux white LED 60 cm

macht ca. 1400 Lumen oder grob 14 Lumen pro Liter


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Grober Schwamm, mittlerer Schwamm, Siporax, Filterwatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500 Liter/Stunde

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Dennerle Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 7 (Dennerle Set)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Glasware nano

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle Profi-Line CO2 Special-Indikator Correct

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Juwel 100w Heizstab

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 16.03.

Temperatur in °C:* 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pchentest (Filterking + JBL)


KH-Wert: ca. 18

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 80 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,6 mg/l

K-Wert (Kalium): 11 mg/l

Mg-Wert (Magnesium): >10 mg/l

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Jeden Morgen:
1 ml Ferrdrakon
0,5 ml Daydrakon

Jeden Abend:
2 ml Easy Life Fosfo


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 30% - 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Hygrophila polysperma Sunset
Hygrophila corymbosa Thailand
Limnobium laevigatum
Bacopa caroliniana
Cryptocoryne wendtii grün
Cryptocoryne wendtii Tropica
Bucephalandra motleyana Melawi
Anubias
Moosball
Ludwigia repens
Moos (genauer Name nicht bekannt)
Javafarn
indischer Wassernabel


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

Das Becken ist anders als die vermutlich meisten Becken hier stark besetzt. Mittlerweile würde ich schwächer besetzen, Anfängerfehler...

1x Antennenwels
7x Corydoras
8x Schmucksalmler
10x Espes Keilfleckbärblinge
1x Zwergfadenfischpärchen
5x Amanogarnelen
unbekannte Anzahl Zwerggarnelen


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* na

Leitungswasser GH-Wert:* 28,7

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 162

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 26,5

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 41,4

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): na

Weitere Informationen und Bilder:


Folgende Hintergründe zur Düngung:

Ich vermute mein Problem mit den Pinsel- und Bartalgen beim hohen Nitrat-Wert. 41 mg/L kommt bereits aus der Wasserleitung, die Fische tun Ihr übriges. Ich bin dann hier im Forum auf das Redfield Verhältnis gestoßen, und probiere nun meinen Phosphat-Gehalt langsam zu erhöhen, da ich gelesen habe, dass ein zu niedriges Verhältnis Nitrat/Phosphat zu Pinselalgen führt. Deswegen die 2ml tägliche Easy Life Fosfo-Düngung (komme von 1ml letzte Woche... wöchentliche Erhöhung). Ich bin mir hier absolut gar nicht sicher, ob ich das richtige tue, weswegen ich euch um Rat/eure Meinung bitte!

Auf den angehängten Bildern unterhalb seht ihr auch meine Cryptocoryne wendtii grün, die, soweit mein Verständnis, Anzeichen eines Eisenmangels zeigt. Auch das angehängte Bild der Hygrophila polysperma Sunset lässt den Eisenmangel meiner Meinung nach noch erahnen. Seit ich Ferrdrakon und erst recht Daydrakon dünge, sind die hellen, gelbfarbenen Blätter bei der Hygrophila stark zurückgegangen.

Da ich mir aber bei den Algen nicht mehr zu helfen weis, wende ich seit zwei Wochen Easy Life Algexit gemäß Herstellerangaben an. Gefühlt hat sich das Algenwachstum seitdem verlangsamt/stagniert. Eventuell kommen die Löcher in der Cryptocoryne auch daher. Was meint Ihr?

Um das Wassergepansche noch komplett zu machen, musste ich aufgrund eines Pilzbefalls bei einem meiner Bärblinge anfang der Woche das Becken auf 1g/L aufsalzen und mit 4 Seemandelbaumblättern + 3 Erlenzapfen behandeln.

Ich hänge nicht an den Düngern, bin gerne bereit auf die hier vertriebenen Dünger umzusteigen! Ich würde nur gerne die bestehenden Flaschen falls möglich noch aufbrauchen!

Nochmals vielen Dank für euren Rat!
Philipp

philippg.
Beiträge: 4
Registriert: 16 Mär 2018 21:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon philippg. » 17 Mär 2018 16:08
Keiner eine Idee/Meinung?

Danke und Gruß
Philipp
philippg.
Beiträge: 4
Registriert: 16 Mär 2018 21:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon philippg. » 20 Mär 2018 20:36
Hallo FlowGrow-Gemeinde,

ich möchte euch nochmals um Rat bitten!

Ich wäre euch für jeden Tipp/Ratschlag und jede Meinung dankbar!

Gruß
Philipp
philippg.
Beiträge: 4
Registriert: 16 Mär 2018 21:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Iggi1203 » 21 Mär 2018 10:10
Hallo Philipp,

Ich bin ganz erschrocken als ich deine Wasserwerte gesehen habe. Ein Wunder das es nicht schlimmer aussieht. Ich würde erstmal 90% wasserwechsel machen ohne aufzudüngen. Das co2 wird dir bei dieser GH und Kh nicht viel bringen. Weil die Pflanzen es schwieriger haben werden dies aufzunehmen. Dein Calcium wert vom Leitungswasser ist erschreckend schlecht. Ich würde an deiner Stelle eine Osmoseanlage zulegen. Mehr schreibe ich wenn ich zuhause bin.
Gruß Igor


Viele Grüße
Igor

Gekritzelt vom iPhone 7 mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Iggi1203
Beiträge: 135
Registriert: 05 Feb 2016 16:42
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon philippg. » 21 Mär 2018 22:02
Hallo Igor,

vielen Dank für deine Antwort!

Ich weiß, es kommt hier aufgedüngter Beton aus der Leitung...

In wieweit ist der hohe Ca-Wert schlecht? Mal abgesehen von der damit einhergehenden hohen Gesamthärte?

Über eine Osmoseanlage denke ich tatsächlich nach, schrecke aber noch vor dem vielen Abwasser zurück.

Gruß
Philipp
philippg.
Beiträge: 4
Registriert: 16 Mär 2018 21:54
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Bitte um eure hilfe!!!
Dateianhang von Salva » 11 Nov 2011 11:54
19 950 von Salva Neuester Beitrag
13 Nov 2011 18:10
Bartalgen :( Bitte Hilfe
Dateianhang von Michaelb3105 » 09 Jan 2012 15:50
17 1453 von Michaelb3105 Neuester Beitrag
14 Feb 2012 11:48
Bitte um Hilfe bei der Algenbestimmung
von mooskugel » 30 Apr 2016 11:47
7 411 von Plantamaniac Neuester Beitrag
02 Mai 2016 15:00
Faden und Haaralgenproblem ich bitte um Hilfe!
von Believer » 09 Dez 2011 14:25
6 727 von Max Power Neuester Beitrag
11 Dez 2011 10:47
Ich weis nicht was das ist? Bitte um Hilfe.
Dateianhang von Snjevv » 06 Feb 2012 21:32
1 481 von Sumpfheini Neuester Beitrag
06 Feb 2012 22:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste