Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby sniper » 13 May 2017 21:28

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen und schlechter Pflanzenwuchs

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Beleuchtung wurde verstärkt

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* knapp ein Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50 160L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* JBL Manado

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Schiefersteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Daytime Matrix 3 UW 2 UBRW

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim T250


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filtermatten und Sera Siporax

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* keine Ahnung

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Aussenreaktor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] keine

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 13.5.17

Temperatur in °C:* 23

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Troepfchentest JBL


pH-Wert: 7.0

KH-Wert: 7,5

GH-Wert: 9

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 1

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

zur Zeit nicht


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Das Wechselwasser ca 50/50

Pflanzenliste:

verschiedene, leider kenne ich die Namen nicht ausser eine Anubia und Christmasmoos

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

Kakadu Zwergbuntbarsch Paar
Glühlichtsalmler
Kardinalfische
Sterbais
Prachtflossensauger
Schnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* keien Angabe

Leitungswasser GH-Wert:* 13,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 78

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 11,5

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,7

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1,8

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Angabe

Weitere Informationen und Bilder:


Seit ich die Beleuchtung geändert habe haben meine Pflanzen Mangelerscheinungen und die Algen haben angefangen zu wachsen. Mir war klar das durch die Änderung die Algen kommen. Jedoch möchte ich sie nun in den Griff bekommen.

Habe mir durch die Empfehlung des Flowgrowrechners Nitrat, Phosphor und Eisen Dünger gekauft. Jedoch verstehe ich nicht ganz wieviel ich nun ins Becken geben soll. Falls mir da mal einer Helfen könnte, wie ich nun richtig aufdünge und es Wöchentlich weiter machen soll, wäre ich sehr Dankbar. Ebenfalls ob die Empfehlung überhaupt richtig ist.

Wasserwechsel wurde heute gemacht. Es ist somit Frisch zum aufdüngen


gruß Patrick
gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby applepie » 14 May 2017 06:54
Hallo Patrick,

vielleicht kannst du mal ein paar Bilder hochladen. Das würde helfen die Algen zu identifizieren. Ansonsten wirf mal einen Blick in das Wiki. Dort sind in der Algen Rubrik verschiedene Algenarten und deren Ursache beschrieben. Dort sind auch entsprechende Richtwerte für Nährstoffe angegeben.

Grundsätzlich denke ich aber, dass deine Werte von NO3 und PO4 zu niedrig sind. Beim Fe könntest du sicherlich auch noch einen kleinen Schuss drauflegen. Besonders im Hinblick auf die Beleuchtung: Je stärker beleuchtet wird, desto größer ist der Hunger der Pflanzen nach Nährstoffen (und umgekehrt). Hast du evtl. Angaben des Herstellers zu Lm/W?

Wenn ich das richtig sehe, verschneidest du das Wechselwasser noch zu 50% (mit Osmosewasser?). Daher wären die Werte für Mg und Ca aus meiner Sicht auch nicht ganz unwichtig, da diese auch zu Mangelerscheinungen führen können.

LG
Benny
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby sniper » 14 May 2017 07:13
Hallo Benny,

Das meine Werte zu niedrig sind weiss ich. Jedoch verstehe ich noch nicht ganz welche menge ich nun ins Becken geben soll.

Gruss Patrick
gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby applepie » 14 May 2017 07:38
Hi Patrick,

auch das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

1. Welchen Dünger verwendest du bzw. willst du verwenden? Oft sind auf der Packung bzw. in der Anleitung Details angegeben. Diese musst du dann auf deine Beckengröße hoch bzw. runter rechnen.

2. Menge an Pflanzen

3. Bodengrund (manche Soils "saugen" z.B. PO4 auf wenn sie neu sind, andere hingegen weniger). Dein Bodengrund zählt hier sicherlich auch zu denen, die gerne Nährstoffe aufnehmen. Irgendwann lässt das aber nach...also aufpassen.

4. Licht

5. Alles was ich vergessen hab

Manche Hersteller haben auf ihrer Webseite auch einen Rechner, über den du mittels der Beckengröße und der aktuellen Messwerte genau erfährst, wieviel du von welchem Dünger hinzugeben musst (JBL hat sowas). Allerdings sind diese Rechner dann immer auf den Dünger des Herstellers angepasst, sodass es von Hersteller zu Hersteller variieren kann. Exakt wirst du es aber auch mit den Rechnern nicht treffen, allerdings ist das wenigstens schon mal ein grober Richtwert für den Anfang.

Wenn du dir unsicher bist, würde ich langsam anfangen und 1h nach dem düngen messen wenn sich der Dünger gut im Wasser verteilt hat. Ich würde in jedem Fall immer dazu tendieren, die NPK jeweils einzeln zu düngen (biste flexibler). Allerdings ist ein NPK Dünger immer noch besser als gar kein Dünger.

Ansonsten hilft hier wirklich nur Düngen & Messen, Düngen & Messen, .....

LG
Benny
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby sniper » 14 May 2017 07:58
Es ist oben nicht ganz ersichtlich. Durch die Empfehlung des flowgrow Rechners, habe ich mir den AR basic Nitrat, Eisen und Phosphor Dünger gekauft. Hätte aber auch noch den Jbl Ferropol da.

Ich benötige eigentlich erst mal Hilfe auf welche Höhe ich auf düngen soll.

gruss
gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby applepie » 14 May 2017 08:43
Ok, dann wollen wir mal:

Ich würde es am Anfang nicht gleich übertreiben, da die Pflanzen ggf. angeschlagen sind und nicht direkt alles aufnehmen und man somit vielleicht sogar noch den Algen einen Gefallen tut.

- NO3 würde ich auf 10 anheben
- PO4 vorerst maximal auf 0,5 (und versuchen diesen zu halten).
- Fe ist schon ok. Ich persönlich bin in meinen Becken mit 0,1 immer ganz gut gefahren aber ich denke das ist bei dir aktuell nicht kriegsentscheidend.
- Mg und K wären sicherlich noch wichtig zu ermitteln (hier gibt es auch entsprechende Tröpfchentests)

Besonders am Anfang würde ich diese Werte täglich vor dem düngen messen um den tatsächlichen Verbrauch zu ermitteln. Anschließend kannst du wieder bis zum Zielwert aufdüngen. Das sind allerdings etwas konservative Werte um zu beobachten wie dein Becken reagiert. Damit sollte sich aber schon eine Verbesserung einstellen.

Am Anfang kann es natürlich sein, dass die Algen noch etwas stärker hervortreten, da sich die Pflanzen erstmal erholen müssen bevor sie wirklich anfangen, den Algen alle Nährstoffe streitig zu machen. Evtl. kannst du etwas gegensteuern indem du die Beleuchtung auf 10 Std. reduzierst. Aber da ich die Details deiner Leuchten nicht kenne, will ich mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Grundsätzlich gilt bei LED:
< 30 lm/l - schwach beleuchtet
> 30 lm/l - mittel beleuchtet
> 60 lm/l - stark beleuchtet

Hoffe das hilft etwas?!?!

LG
Benny
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby sniper » 14 May 2017 13:52
D.h. ich mache jetzt 30ml nitrat ins Becken. Da auf der Flasche 1mg/l bei 1ml in 50l steht. Und vom phosphat 15ml da gleiche Angabe wie bei Nitrat.


Gruss
gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby applepie » 14 May 2017 15:40
Bei Nitrat gehe ich mit bzw. müssten es eigentlich 27ml sein wenn du schon einen Wert von 1mg/l im Becken hast. Aber bei PO4 würdest du einen Wert von 5mg/l erzielen wenn die Angaben dort tatsächlich identisch mit Nitrat sind. Der Zielwert sollte aber 0,5 sein (und nicht 5). Wenn deine Angaben richtig sind, müsstest du 1,5 ml von PO4 hinzugeben. Allerdings erscheint mir das sehr wenig bzw. müsste der PO4 Dünger dann wirklich ziemlich hochkonzentriert sein. Oder hab ich hier jetzt was falsch verstanden/gelesen?
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby sniper » 14 May 2017 16:55
Sorry mein Fehler. Phosphat ist 0,1mg/l bei 1ml in 50l.

Ich habe mal ein paar Bilder gemacht vom momentan Zustand des Beckens. Das Teil in der Mitte, ist eigentlich ein Baum aus christmasmoos. Durch der Algen hat der nun voll den Auftrieb.

Attachments

gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby applepie » 14 May 2017 19:31
Ohje, das sieht ja schon heftig aus. Man könnte denken, dein Becken befindet sich noch mitten in der Einfahrphase. Ich sehe da jede Menge Fadenalgen wobei auch Pelzalgen dabei sein könnten. Manche Blätter der Rotala scheinen auch dunklere Beläge zu haben (könnten Kieselalgen sein, ist aber schwer zu erkennen).

So wie das bei dir aussieht würde ich die Beleuchtung auf jeden Fall reduzieren! Ich wäre mir nicht mal sicher ob mir persönlich 2 Stunden weniger überhaupt reichen würden (aber vielleicht erstmal langsam anfangen).

Was mir jetzt erst auffällt: Du schreibst, dass die Farbe deines CO2 Dauertests dunkelgrün ist. Dieser darf ruhig schön Hellgrün leuchten. Ansonsten würde ich wohl auch öfter als nur 1x pro Woche Wasserwechsel machen bis sich eine Verbesserung einstellt und jedes Mal so viele der Fadenalgen wie möglich absaugen.

Um dann dem erneuten Algenwachstum einen Fressfeind gegenüberzustellen, kann ich aus meiner Erfahrung in erster Linie zu Amano Garnelen raten (besonders bei Fadenalgen!!!). 10 Stück davon lassen dein Becken nach einigen Tagen schon ganz anders aussehen. Allerdings weiß ich nicht ob diese sich mit deinen Buntbarschen vertragen. Vielleicht geht es wenn du direkt ausgewachsene nimmst (aber da würde ich noch mal recherchieren)

Ich drücke dir die Daumen :thumbs: Wäre super wenn du uns auf dem Laufenden hältst!

LG
Benny
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby sniper » 14 May 2017 20:37
Hi Benny,

das Licht werde ich mal reduzieren. Bevor ich die Leuchte geändert habe, war es von der Dauer weniger an.

Den Dünger wie oben erwähnt einbringen? Zwecks Eisendünger was mache ich damit?

Die Amanogarnelen werden die Woche einziehen, habe mir welche geordert. Durch die Kakadus gehen nur grosse. Bin mal gespannt ob es funktioniert.

Gruss
gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby applepie » 14 May 2017 20:47
Ja, düngen würde ich wie besprochen, sodass du auf NO3 = 10 und PO4 = 0,5 kommst. Besonders das PO4 würde ich am Anfang täglich messen. Mich würde es nicht wundern wenn es nach 24 schon nicht mehr nachweisbar wäre. Dann halt immer wieder entsprechend aufdüngen und weiter beobachten.

Wieviele Amanos werden denn einziehen? Ich denke mal 10 dürfen es bei deinem Becken schon sein.

Hattest du auch schon Fadenalgen bevor du das Licht aufgestockt hast? Was waren denn die Gründe für mehr Licht? Oft steckt der Teufel im Detail und kleine Änderungen haben große Auswirkungen. Beleuchtest du jetzt einfach nur länger oder hast du auch mehr Lampen über dem Becken als vorher?

LG
Benny
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby applepie » 14 May 2017 21:00
Ach so, bzgl. Fe kannst du erstmal bei 0,05 lassen. Darunter sollte der Wert aber nicht abfallen. Allerdings gilt es auch hier ein Auge darauf zu haben. Sobald die Pflanzen anfangen wieder mehr Nährstoffe aufzunehmen, steht auch Fe wieder auf der Speisekarte
applepie
Posts: 15
Joined: 13 May 2017 09:56
Feedback: 0 (0%)
Postby sniper » 14 May 2017 21:26
15 Amanogarnelen werden einziehen.

Bevor ich die Beleuchtung geändert habe, hatte ich keine Algen. Ich wollte mehr Licht haben. Die Daytime Matrix gefällt mir sehr gut. Ich hätte jedoch auch gleich die Düngung ändern sollen. Den erst gingen die Pflanzen ein, bzw sie hatten Magelerscheinungen. Dann kamen die Algen. Hatte vorher immer mit dem JBL Ferropol gedüngt. Jedoch merkte ich das es nicht fumktioniert.

Die Beleuchtung ist stärker als vorher von der Leistung her. Da das ganze über einen TC420 läuft habe ich mir eine Vorlage aus dem Netz genommen und eingespielt, leicht angepasst von der Zeit natürlich. Jedoch ist die Leuchtdauer länger als mit der alten Lampe. Dies habe ich eben korrigiert. Ab morgen wird die Lampe kürzer an sein.
gruß Patrick
sniper
Posts: 67
Joined: 01 Apr 2017 11:37
Feedback: 6 (100%)
Postby angelsfire » 15 May 2017 06:11
Wenn man auf LED umstellt sollte man das langsam machen über 6 Wochen oder so und nicht gleich auf 100% laufen lassen. Die Pflanzen müssen sich umstellen.

LG

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Benötige en bissel Hilfe
Attachment(s) by dermatzel » 19 Dec 2012 14:40
20 1527 by dermatzel View the latest post
26 Dec 2012 12:07
Benötige Hilfe bei Düngung meines ersten Beckens
Attachment(s) by Stolli1985 » 12 Feb 2017 13:26
5 515 by WTCube View the latest post
13 Feb 2017 12:43
Benötige Hilfe! Staurogyne und Rotala Bonsai sterben ab!
Attachment(s) by Goos » 09 Jun 2017 11:46
33 2895 by Mattilapapp View the latest post
30 Oct 2017 18:21
Hilfe
by Anubis » 18 Oct 2011 21:07
8 628 by Anubis View the latest post
19 Oct 2011 22:28
Hilfe, was tun?
by Dannes » 03 Oct 2012 10:14
6 605 by Dannes View the latest post
04 Oct 2012 21:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests