Post Reply
21 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon dermatzel » 19 Dez 2012 14:40

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Starke Ansammlung von Kieselalgen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Becken wurde vor c.a 3 Wochen neu eingerichtet.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x30, 54 L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Deponitmix, 0,2mm Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Moorwurzel, Schieferstein

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2x24Watt -T5 HagenGlo + Reflektor

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Ecco Pro 2032


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterwatte, Standard Granulat, Silicarbon

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Langzeitglocke

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19.12.2012

Temperatur in °C:* 25

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Tropica Plant growth Specialised... 1ml/Tag


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* bisher 1x40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Pogostemon Helferi,
Hemianthus Cuba
Staurogyne Repens
Pogostemon Errectus


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 75%

Besatz:

Armano Garnelen

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 8,1

Leitungswasser GH-Wert:* 11,3

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 73

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 4,4

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 4,0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 18,0

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,52

Weitere Informationen und Bilder:


Moin Moin,

Mein Becken läuft jetzt seid c.a 3 Wochen. Ich habe mich eigentlich gut in die Materie Aquascaping eingelesen, hatte aber den sau dummen fehler gemacht und beim Einfahren normales Kranwasser anstelle von Osmose zu nehmen. Die Quittung bekam ich direkt am 2-3. Tag. Braune Kieselalgen. Anfangs sah es so aus als wenn sich halt die Pflanzen nur braun verfärben.. ( dachte ist kein Problem da sie wahrscheinlich Emers gezüchtet sind, legt sich wieder ) Aber dann sah ich zunehmend die Ausbreitung der Algen. Da ich wusste, das ich einen Sehr sehr hohen Silicat Gehalt im Trinkwasser habe, bin ich zum nächsten Händler und habe nach c.a 2 wochen einen Wassertest machen lassen. Es was alles ok, phosphat etc, nur Silicat schlug halt wirklich extrem Streng aus. Ich habe mir also für meinen Filter ein Granulat geholt. ( Silicarbon von Aqua Connect ). wird eigentlich im Meerwasser verwendet. Hatte mit Silicat-Entferner von anderen Marken weniger erfolg. Anfangs sah es so aus als würden die Kieselalgen verschwinden. Das taten sie auch teilweise, übrig blieben ziemlich viele teils Braun-Teils Transparente Fransen der Algen. Diese sind über den Gesamten Boden verteilt.
Heute also c.a 3 wochen nach neu einrichtung bin ich erneut zur Probe gewesen. Silicat ist fast komplett raus. Der Fachmann meinte er wäre selber überrascht wie schnell dieses Silicarbon soviel Silicat abbauen könnte. Alle werte nochmal durchgegangen und alles Top in ordnung. Ich habe mir nun Armano-Garnelen 5Stück und Schmerlen 3 Stück eingesetzt diese sollen das Problem bekämpfen meinte der Fachmann.
Die Restlichen Fransen würden im laufe der nächsten 5 Wochen absterben und verschwinden.

So ich habe aber trotzdem noch die Sorge das diese Fransen nicht wirklich weggehen, bzw diese den Pflanzen das Licht verdecken oder Co2 sowie Nährstoffe Rauben. Meine Staurogyne sieht nähmlich garnicht mehr so allzu lebendig aus und die Pogostemon Errectus ist mir auch zu 70% Eingegangen. Das Cuba wächste noch einiger maßen "ok" zwar Langsam aber ok, Pogostemon Helferi macht mir auch ein bisschen sorgen.

Ich habe jetzt vorerst nochmal ein bisschen frischen Silicat entferner in den Filter gegeben. Und versuche nun über die Nächsten Wochen verteilt beim Wasserwechsel das Vorhandene Wasser mit Osmose zu tauschen, 10L/Woche.

Muss ich mir sorge machen das ich die ganzen pflanzen Wegschmeißen kann oder regeneriert sich das mit der Zeit von alleine?...

Hätte nie gedacht das mein Trinkwasser so krass aggressiv ist, bzw so Alenfördernd ist.
Die genauen Wasserwerte der Letzten Messung kann ich leider nicht sagen, aber ich habe mich mit dem Fachmann über ne Stunde hingesetzt und alles durchgeschaut und ich konnte mich selber anhand von vergleichen und einer Liste überzeugen das diese auch im +Norm Bereich lagen.

Habt ihr eventuell noch einige Tipps für mich was ich tun könnte um das Problem loszuwerden. Keine angst ich bin nicht ungeduldig^^

Hier ein Paar Bilder von jeder Woche eines.

Dateianhänge

dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mario-b » 19 Dez 2012 15:20
Hi Hi,
habe leider gerade nicht die Zeit ausführlich zu antworten.
Mir ist aber sofort aufgefallen, dass du dein Becken mit 12h/Tag Beleuchtung gestartet hast.
Gerade bei hohen Silikatwerten wären 6h für die ersten Wochen besser gewesen.
Anbei sind hohe Silikatwerte keine Seltenheit.
Ich würde nun die Beleuchtungszeit auf 6h reduzieren und die Beckenbiologie sich erst entwickeln lassen.
Hat sich nach einiger Zeit nun genug konkurrierender Biofilm entwickelt, sollten die Kieselalgen nicht mehr in diesem Ausmaß auftreten.

Dein Name wäre auch noch ganz nett zu wissen. :smile:
Gruß

Mario
Benutzeravatar
mario-b
Beiträge: 465
Registriert: 14 Feb 2012 19:29
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon dermatzel » 19 Dez 2012 15:46
Oh ja habe ich vergessen, ^^ Marcel ist mein Name.


Danke für die schnelle Antwort.
Das mit der Beleuchtung habe ich mir auch schon so gedacht. Mir wurde nur damals geraten gerade bei Cuba und Pogostemon helferi schon bei der neueinrichtung für viel Licht mind. 9h/Tag zu sorgen. Hmm wie gesagt es sind halt leider alles dumme anfänger fehler. Hoffe mir bleibt viel Lehr-Geld erspart in form von Pflanzen etc^^.
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Aniuk » 19 Dez 2012 16:06
Hallöchen Marcel,

über welchem Silikatwert sprechen wir denn? Was wurde da genau gemessen?


Was natürlich extrem auffällt ist die lange Beleuchtungszeit mit ordentlich viel Beleuchtungsstärke. Wo wurde dir denn ein Wert von 9 Std geraten? Auch bei anspruchsvollen Pflanzen kann man Becken dauerhaft mit nur 6-7 Std beleuchten und es wächst trotzdem alles. Einfahrphasen startet man am besten mit 6 Std. Daher solltest du auf alle Fälle auf 6 Std reduzieren und das erst ganz langsam steigern sobald die Algen komplett weg sind.

Was noch auffällt ist die unvollständige Düngung. Welches Düngesystem strebst du denn an? Wie möchtest du Makro und Mikro Nährstoffe gezielt einbringen und in welcher Dosis?
Ich habe kurz gegooglet und der Tropica Dünger scheint ja Nitrat und Phosphat einzubringen, also vermutlich ein NPK-Dünger? Ich kenne den Dünger aber nicht. In jedem Fall fehlt da ein Eisenvolldünger.

Weil mit der Beleuchtung musst du dir darüber auf jeden Fall bald Gedanken machen und am besten mit einer vollständigen Düngung beginnen sobald es von den Wasserwerten her nötig wird. Insbesondere dein Kalium und Magnesium Wert im Leitungswasser ist zu niedrig und muss in jedem Fall separat aufgedüngt werden. Nitrat und Phosphat müsstest du mal im Becken messen. "Ok" laut Aussage des Händlers hat für uns leider keine Aussagekraft. Die Händler empfehlen einem ja immer noch fälschlicherweise Nitrat/Phosphat Werte von 0, was für ein Starklichtbecken aber eine Katastrophe ist. Die wichtigsten Test brauchst du daher vermutlich selber...

Neben den Kieselalgen, scheint bei dir auch noch eine Bakterienblüte auf der Wurzel und zwischen den Pflanzen im Gange zu sein - daher der zusätzliche "Schmodder". Da würden ein paar Schnecken Abhilfe bringen, die fressen ohnehin auch Kieselalgen und sind daher eine sinnvolle Ergänzung für dein Becken.
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon dermatzel » 19 Dez 2012 17:28
Ok habe meine Zeitschaltuhr und die Co2 anlage nun auf 6 Stunden reduziert.
Der Tropica dünger sorgt eigentlich überwiegend für Stickstoff und Phosphor. Hatte bis vor ein paar Tagen auch noch einen zusätzlichen Dünger im Einsatz, kann jetzt aber gerade nicht mehr sagen was für einen, hab de Flasche leider entfernt, glaube es war auhc von Tropica oder Dennerle. Habt ihr eine Empfehlung für mich für einen guten Dünger?..

Angeblcih wären diese Tropica Dünger ja extra fürs Aquascaping gemacht ich habe mir aber wohl was vonem sehr großen zoohandel an die backe schwatzen lassen^^.

Mit dem werten habe ich ja auch gesagt das ein " Ok " wohl passend den durchschnittlichen " Anfänger Guppy-Becken" Werten entsprechen könnte, ich werde morgen noch einmal ein paar Werte selber nachprüfen und dann posten. Also mit dem Besatz von Schnecken, Garnelen etc habe ich bis heute halt abgewartet wegen dem Peak, außerdem hatte ich angst das mir Wirbellose meine noch nicht ganz angewachsenen Pflanzen wieder rausreißen könnten. Aber seid heute besitze ich wie gesagt Armanogarnelen und morgen kommen wohl auch ein paar schnecken dazu.

Ist wohl son Problem das viele angebliche " Fachleute " sich nicht wirklich mit dieser Materie auskennen und Anfängern wie mir dann schnell falsches empfehlen, bzw etwas was der üblichen Käuferschicht entspricht. Ich belese mich zwar sehr viel aber wie gesagt das mir ein paar fehler wie mit der Beleuchtungszeit und kein Osmosewasser passieren war dumm.. nur leider anscheinend die größten Probleme.

Die Bakterienblüte ist schon seid ein paar Wochen dort, geht aber almählich zurück. Die Tiere lassen sichs schmecken^^

Wie gesagt es wäre super wenn ihr mir noch einen Dünger empfehlen könntet.

Vielen Dank für die Antworten,

Lg, Marcel.
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Aniuk » 19 Dez 2012 17:51
Hallo Marcel,

es kann schon sein, dass die Tropica Dünger auch alle nötigen Anforderungen erfüllen :) - ich persönlich kenne mich mit der Marke nur leider nicht aus. Im Nährstoffrechner ist aber die Tropica-Pflanzennahrung auch enthalten: growcalc.php
Da könntest du ja ausrechnen wie viel NPK du hinzugibst ;)

Ansonsten ist dieses Topic zur Information empfehlenswert:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html

Die Düngermarke ist im Prinzip deinem Geschmack überlassen, ich verwende gerne AquaRebell, weil man hier im Forum dafür den besten Support und die meisten Informationen bekommt. Aber mit anderen Düngemarken lassen sich genau die gleichen Ergebnisse erzielen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe, dass es mit dem Becken bald bergauf geht!
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon mario-b » 19 Dez 2012 19:57
Hi Marcel,
wie ich sehe bist du schon in guten Händen.
Tropica hat noch einen Volldünger mit allen essentiellen Makros und Mikros, Pflanzennahrung Plus.
Ansonsten ist AquaRebell immer eine gute Wahl.
Den Bakterien am Stamm würde ich nicht zu viel Beachtung schenken.
Gruß

Mario
Benutzeravatar
mario-b
Beiträge: 465
Registriert: 14 Feb 2012 19:29
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon dermatzel » 20 Dez 2012 08:11
mario-b hat geschrieben:wie ich sehe bist du schon in guten Händen.
Tropica hat noch einen Volldünger mit allen essentiellen Makros und Mikros, Pflanzennahrung Plus.
Ansonsten ist AquaRebell immer eine gute Wahl.
Den Bakterien am Stamm würde ich nicht zu viel Beachtung schenken.


Die Bakterien sind für mich auch uninteressant, ist halt nicht wirklich zu vermeiden. Bzw sehe ich somit wenigstens das sich auch die Biologie langsam entwickelt. Verschwindet eh wieder nach n paar wochen. Mit dem Tropica Volldünger habe ich noch nicht nachgeschaut. Aquarebell muss ich schauen ob davon bei meinem Zoofachhändler was vorhanden ist (Kann ich mir aber nicht vorstellen, vllt gibts da noch ne alternative ansonsten werd ichs bestellen ). Aber beratenlassen werde ich mich dann wohl doch eher von euch :thumbs: .
Ich hole gleich direkt noch mal ein Paar Tests, glaube son kleiner Testkoffer ist ganz praktisch,da meine Freundin auch bald anfangen will mit Aquascaping dann haben wa immer genug Tests zuhause^^. Wie gesagt mal Die Werte checken, dann poste ich nochmal und schaue mal nach Aquarebell^^.

Lg,

Marcel

"Edit"

Ich habe 2 Dünger schon zu hause seh ich gerade ,
Premium Fertiliser ( braun) :
Premium Fertiliser enthält weitaus die meisten Nährstoffe, die für ein gesundes und nachhaltiges Pflanzenwachstum erforderlich sind; Premium Fertiliser enthält jedoch keinen Stickstoff (N) und keinen Phosphor (P).


Specialised Fertiliser ( grün ):
Specialised Fertiliser enthält alle wichtigen Nährstoffe einschließlich Stickstoff (N) und Phosphor (P). Specialised Fertiliser wurde für Aquarien mit vielen Pflanzen im Verhältnis zum Fischbesatz entwickelt und damit für Bedingungen, unter denen die Pflanzen leicht unter einem Mangel an Stickstoff und Phosphor leiden, die sie bei stärkerem Besatz aus den Exkrementen und Futterresten der Fische erhalten.



Das Problem ist nur das sehr wenig informationen vom Hersteller über die genaueren Inhaltsstoffe fehlen..
Dh. ich weiss nicht.. kann ich jetzt nur den grünen nehmen weil er "Alle wichtigen" nährstoffe + N+P hat oder muss ich diesen mit dem Braunen ergänzen... das verwirrt mich total :D... werde mich wahrscheinlich dann wohl doch ma nach nem anderen Volldünger umschauen :D
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon dermatzel » 20 Dez 2012 08:35
Hab den Artikel " Pflanzennahrung + " Gefunden obwohl Dieser auf der Offiziellen Seite von Tropica nicht genannt, bzw Präsentiert wird... seltsam..
Angeblich sollen als ersatz zu diesem Pflanzennahrung + ja nun diese kleinen Specialised Fertiliser rausgekommen sein.. Dennoch erfährt man wenigstens bei "Pflanzennahrung +" mal etwas über die Inhaltsstoffe:

N 1.34%, P 0.10%, K 1.03%, Mg 0,39%, S 0.91%, B 0.004%, Cu 0.006%, Fe 0.07%, Mn 0.04%, Mo 0.002%, Zn 0.002%. HEEDTA, DTPA, E123.


Wenigstens lässt sich dort schonmal erkennen, was drin ist.
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mario-b » 20 Dez 2012 12:48
Hi Marcel,
Specialised Fertiliser enthält außer Mikronährstoffen auch alle notwendigen Makronährstoffe.

der kommt ohne zusätzliche Dünger aus. Der unterschied zu Pflanzennahrung+, dort wird auf Ammonium gesetzt, soweit ich das jetzt beurteilen kann. Wie viel Nitrat und Phosphat man damit düngt wäre sicher hilfreich, ich würde mich aber soweit erstmal an die Herstellerangaben halten.

Bei den Testkoffern ist immer eine Menge unnützer Tests mit dabei, muss jeder für sich selbst wissen, welche Tests er davon wirklich braucht. Nicht Notwendig, aber für den Anfang Sinnvoll ist ein NO3 und PO4 Test. Bei Ammonium kann man sich noch ein Nitrittest gönnen, wobei ich den Ammoniumanteil im Tropica nicht hoch einschätze.
Gruß

Mario
Benutzeravatar
mario-b
Beiträge: 465
Registriert: 14 Feb 2012 19:29
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 10 (100%)
Beitragvon derluebarser » 21 Dez 2012 07:35
mario-b hat geschrieben:Hi Marcel,
Specialised Fertiliser enthält außer Mikronährstoffen auch alle notwendigen Makronährstoffe.

der kommt ohne zusätzliche Dünger aus. Der unterschied zu Pflanzennahrung+, dort wird auf Ammonium gesetzt, soweit ich das jetzt beurteilen kann. Wie viel Nitrat und Phosphat man damit düngt wäre sicher hilfreich, ich würde mich aber soweit erstmal an die Herstellerangaben halten.

Bei den Testkoffern ist immer eine Menge unnützer Tests mit dabei, muss jeder für sich selbst wissen, welche Tests er davon wirklich braucht. Nicht Notwendig, aber für den Anfang Sinnvoll ist ein NO3 und PO4 Test. Bei Ammonium kann man sich noch ein Nitrittest gönnen, wobei ich den Ammoniumanteil im Tropica nicht hoch einschätze.


Hallo ihr Beiden,
meines Wissens nach enthalten sowohl der Specialised Fertiliser, als auch die Pflanzennahrung+ geringe Anteile an Ammonium.....

Pflanzennahrung+ wird ja nicht mehr produziert....der Specialised Fertiliser ist sozusagen der Nachfolger und ist inhaltlich zu 99% identisch....(laut Nachfrage bei Tropica...)
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
derluebarser
Beiträge: 686
Registriert: 02 Okt 2011 06:24
Wohnort: im grünen Brandenburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon dermatzel » 21 Dez 2012 09:15
Leider hat meine 2x24W. T5 Aufsetzlampe wohl den Geist aufgegeben... Garantie ist auch keine mehr vorhanden... werde also wohl nun das Becken doch leider lahm legen müssen da mir als azubi momentan einfach das Geld fehlt um ne neue Beleuchtung zu finanzieren. So ein mist... Die Standard 18W abdeckung bringt mir da auch nix mehr^^... Weltuntergang kann kommen.
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Anferney » 21 Dez 2012 09:23
Hallo Marcel
:besserwiss: Als erstes vorweg ;) wäre schön wenn du mit einem Gruß anfängst und auch mit Gruß und Namen deinen Post beendest :besserwiss:
Zu deiner Lampe
Was denkst du denn was kaputt is wenns nur die Röhren sind die kosten ja nur um die 4€ pro Röhre
Falls es das EVG is schau mal ob du iwie ran kommst und tausch das aus (max 20€)
LG
Frank
:grow:
falls ichs mal vergesse:
LG
Frank
Übrigens ist es geradegenull nau Uhr <--> keep cool, alles schon mal da gewesen ;)

The Cliff
Benutzeravatar
Anferney
Beiträge: 1282
Registriert: 16 Sep 2010 22:17
Wohnort: 97084 Würzburg
Bewertungen: 22 (100%)
Beitragvon dermatzel » 21 Dez 2012 09:41
Hey jo sry... Tut mir leid, bisschen gestresst nur gerade^^...

Die Röhren sind wohl nicht habe 8 Ersatzröhren hier und keine funzt.. dabei sind alle noch einiger maßen Neu...


Auf der Hersteller seite steht:

Wenn eine von 2 Leuchtstoffröhren in ein und demselben Beleuchtungssystem nicht funktioniert, leuchtet die andere auch nicht, auch wenn die andere betriebsbereit und ordnungsgemäß installiert ist.


Habe beide ausgetauscht und es passiert immernoch nichts.. And das vorschaltgerät habe ich keine ahnung wie ich daran komme.. muss ich ma schauen, die Frage ist dann auchnoch woher ich ein Ersatz Vorschaltgerät bekomme.

Grüße,

Marcel
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon dermatzel » 21 Dez 2012 10:02
Habs gefunden... Es riecht leicht Verbrannt.. bzw verschmort.. Aber keine ahnung was ich da austauschen soll? Weil da ist alles Verdichtet mit Silokon etc...



Habe die lampe mal für 40 Euro abgekauft.. Garantie ist nicht vorhanden.


Mit dem Umlöten etc ist mir das auch fast schon zuviel gefummel.. Weiß nicht ob es da nicht sinn macht demnächst direkt auf LED umzusteigen..

Gruß,

Marcel B.
dermatzel
Beiträge: 20
Registriert: 19 Dez 2012 13:54
Bewertungen: 0 (0%)
21 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
benötige Hilfe
Dateianhang von sniper » 13 Mai 2017 21:28
18 815 von sniper Neuester Beitrag
08 Jul 2017 13:05
Benötige Hilfe bei Düngung meines ersten Beckens
Dateianhang von Stolli1985 » 12 Feb 2017 13:26
5 382 von WTCube Neuester Beitrag
13 Feb 2017 12:43
Benötige Hilfe! Staurogyne und Rotala Bonsai sterben ab!
Dateianhang von Goos » 09 Jun 2017 11:46
33 1461 von Mattilapapp Neuester Beitrag
30 Okt 2017 18:21
Hilfe
von Anubis » 18 Okt 2011 21:07
8 440 von Anubis Neuester Beitrag
19 Okt 2011 22:28
Hilfe, was tun?
von Dannes » 03 Okt 2012 10:14
6 483 von Dannes Neuester Beitrag
04 Okt 2012 21:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste