Post Reply
86 posts • Page 4 of 6
Postby Rio-Negro » 02 Nov 2011 19:00
Hi Roger,

Also am Montag hab ich mal 40% WW gemacht und gerade eben Werte gemessen und Bilder geschossen.
Also die Rotala machen eben grüne Blätter an den Spitzen und nicht mehr Rot, auserdem sehen sie etwas "dünn" aus.
Was mir beim WW positiv aufgefallen ist, dass ich einen großteil der Pinselalgen ganz einfach mit absaugen konnte :thumbs:

Also

Fe bei ganz knapp 0,1mg/
No3 10-15mg/l
Po4 0,5-0,75mg/
Co2 bei 25-30mg/l
Kh 1,5°
Kalium 10-15mg/l

Beleuchtung auf 8h
Dünge nach wie vor seit etwa 2 Wochen nur noch 3-5ml Ferrdrakon täglich sonst nix und 40%WW alle 14Tage mit 1g PMS/100L

Grüße Benedict

ps. was Kost den etwa ein Fotometer und wo bekomme ich sowas?

grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Haeck » 02 Nov 2011 19:11
Hallo,

http://www.wasserpantscher.at/

Gruss
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 617
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 02 Nov 2011 20:55
Hallo Benedict,

Also die Rotala machen eben grüne Blätter an den Spitzen und nicht mehr Rot, auserdem sehen sie etwas "dünn" aus.

so wie ich die Pflanzen kennen gelernt habe, ist sie vom Wuchs und der Färbung recht variabel. Denke das fehlen der Rotfärbung wird auf die reduzierte Volldüngermenge und den erhöhten PO4-Gehalt zurück zu führen sein. Man kann es halt nicht immer allen recht machen. :wink:

...alle 14Tage mit 1g PMS/100L

Du meinst bestimmt 1g pro 10 Liter Wechselwasser - oder? :?
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Rio-Negro » 03 Nov 2011 17:37
Hi,

ja tatsächlich 1g/100Liter hattest du mir so empfohlen:


Roger wrote:Hallo Benedict!

Außerdem führe ich etwa 5mg/l K pro Woche zu verteilt auf 3 Gaben.

Kannst Du auch nur einmal pro Woche in der Gesamtmenge zugeben. :wink:

Magnesium führe ich ebenfalls etwa 2-3mg/l Woche zu Wert etwa 5-7mg/l

In der Regel verbraucht sich Mg kaum bis gar nicht, muß aber immer ausreichend vorhanden sein! Du solltest Dein Wechselwasser mit Bittersalz immer auf ein Verhältniss (Ca zu Mg) von 3:1 bis 4:1 korrigieren. Dann bist Du im sicheren Bereich und eine regelmäßige Düngung von Magnesium kann entfallen.
Bzgl. der jetzt aufkommenden Pinselalgen würde ich anstatt Magnesiumsulfat mal Preis-Mineralsalz versuchen. 1gr. pro 100 Liter Wasser bringen ausser recht viel Magnesium, auch noch einiges an zusätzlichen Spurenelementen ein was schon oft gegen die Pinsel geholfen hat.

Den NO3-Gehalt solltest Du wieder anheben!



grüße Benedict
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 03 Nov 2011 17:47
Hi Benedict!

Der Tippfehlerteufel hat zugeschlagen. :keule:
Soll natürlich 1gr. pro 10 Liter Wechselwasser heißen!
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Rio-Negro » 03 Nov 2011 17:56
Aha Ok, also das nächste mal mehr! ist in Ordnung mach ich denne.

Ansonsten was würdest du vorschlagen wie ich weiter machen soll damit ich dauerhaft einen "algenfreien oder algenarmen" zustand erhalte bzw beibehalte?

Im Moment find ich ist das Becken schon auf dem richtigen Weg.

grüße Benedict
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 03 Nov 2011 18:06
Hi Benedict,

das mehr an PMS beim nächsten WW wird schon noch einmal was bringen. Ggf. kannst Du auch jetzt schon die fehlende Menge einfach im Becken auflösen.

Im Moment find ich ist das Becken schon auf dem richtigen Weg.

Also kein Grund für unnötigen Aktionismus! Einfach so weiter machen!
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Rio-Negro » 03 Nov 2011 18:10
Hi Roger,

dann sag ich mal einstweilen vielen Dank für die sehr gute unterstützung :thumbs:

grüße Benedict
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Rio-Negro » 13 Nov 2011 17:40
Hallo,

mal der neueste Stand:

So es werden keine neuen Blätter mehr von Algen befallen im Moment.
Allerdings werden die vorhandenen länger.

Einige Pflanzen wurden ergänzt, z.B. Pogostemon helferi links, Hygrophila corymbosa, noch im Töpfchen Aponogeton madagascariensis.

Die Pflanzen wachsen recht gut :thumbs: auch die Rotala wieder, aber trotzdem mal die Werte habe etwas Angst weil die vorhandenen Algen länger werden.

Co2 30mg/l
Kh 3.5
Po4 n.n
No3 20 (Gestern 15ml Urea-Lösung sonst um 10mg/l)
Fe 0,075
K 10mg/l
Täglich 3-5ml Ferrdrakon, etwa 4mg/l,K/Woche, 1xWoche etwas Urea

Beleuchtung immer noch 8hTäglich.

Grüße Benedict

grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 13 Nov 2011 18:17
Hallo Benedict!

Du solltest immer versuchen von Algen befallene Pflanzenteile so weit wie möglich zu entfernen!
Tendenziell würde ich weiterhin probieren die Volldüngermenge noch etwas zu reduzieren. Da muß man austesten wie weit man gehen kann ohne das sich Mängel zeigen.

Die bestehende Beleuchtungszeit von 8 Stunden solltest Du vorerst noch beibehalten.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Rio-Negro » 13 Nov 2011 18:52
Danke!

Würde ein organisch Chelatierter Dünger wie AR Flowgrow bei mir etwas bewegen?

grüße Benedict
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Rio-Negro » 14 Dec 2011 19:00
Hallo,

wollte mal Updaten,

Also Bartalgen sind zum Glück weg, Pinselalgen werden nicht mehr aber auch nicht viel weniger, Grünalgen werden zwar kürzer, neue Blätter werden nicht befallen aber ältere Anubis nana Blätter immer noch.

WW alle 14Tage 50%

10g/100l PMS

Co2 30mg/l
No3 20mg/l
Fe 0,1mg/l
Po4 0,5mg/l
K 15mg/l
Kh 4
Gh11

Ich Dünge im Moment 3-5ml Ferrdrakon täglich

Etwa 7-8mg/l K, 0,5-1mg/l Po4 pro Woche (vor 2tagen) und einmal wöchentlich 15-20ml Urea-lösung

grüße Benedict
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 17 Dec 2011 00:19
Hallo Benedict,

so langsam wird die Liste der machbaren Möglichkeiten sehr kurz. :?
Ich denke das Becken ist noch immer überfiltert wozu besonders der Manado einen erheblichen Beitrag leistet. Du kannst also, wenn Du den Bodengrund nicht wechseln möchtest (?), nur versuchen den Filter schrittweise noch weiter von Filtermaterial zu befreien (Nitrit beobachten!!).

Würde ein organisch Chelatierter Dünger wie AR Flowgrow bei mir etwas bewegen?

Der Dünger ist zwar super, aber ich glaube nicht das er das Wunder bewirkt das Du Dir erhoffst.
Versuchen könntest Du das Ferrdrakon vorerst ganz abzusetzen und auf eine tägliche Düngung mit FG-Spezial-Eisen zu wechseln. Diese Art der Düngung ist aber schon etwas speziell und bedarf einer gewissen Beobachtungsgabe was den Wuchs der Pflanzen angeht, da das Messen des Eisengehaltes damit keinen Sinn mehr macht und auch evtl. auftretende Mangelerscheinungen im Bereich der Spurenelemente visuell erkannt werden müssen. :sceptic:
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Rio-Negro » 17 Dec 2011 12:55
Hi Roger,

tja was soll ich sagen wenn`s nix hilft muss halt der Bodengrud raus!

Dann möchte ich allerdings was günstiges also kein Soil das ist mir zu teuer und in der Einfahrphase zu umständlich.
Son Mist wäre ich bisschen eher auf Flowgrow gestoßen, jeder mögliche Aquarianer außerhalb von Flowgrow hat mir damals zu Manado geraten, und jetzt lese ich dauern hier dass Manado gar nicht so Top ist.

Naja ich kanns ja als letzte Alternative noch mit AR FG probieren, die Beobachtungsgabe Magel o.ä. zu erkennen sollte ich als Baumschul-Gärtner eigentlich haben, auch wenn mir Wasserpflanzen anscheinend nicht so liegen :? :pfeifen: :(

grüße und vielen dank für die Unterstützung Benedict
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 17 Dec 2011 17:08
Hi Benedict,

Ich denke, Du hättest noch versuchen können, Ferrdrakon so weit zu reduzieren, dass Du auf einen Fe-Wert von 0,05mg/l oder darunter kommst. 0,1 mg/l sind schon seeehr ordentlich.
Der Flowgrow Spezial wäre natürlich auch einen Versuch Wert, da darfst/ kannst Du Dich aber dann nicht mehr an Wasserwerten orientieren, sondern musst Du an die passende Dosis herantasten.
Bei reiner Fe-Düngung wäre ich allerdings skeptisch. Das würde auch nicht zur bisherigen Strategie passen,
mit dem Spurenelementen aus dem PMS die Algen zu unterdrücken. Ich denke SE sind nötig, um Rotalgen zubekämpfen.
Bei mir treten z.B. Bartalgen bei eisenbetonter, SE-reduzierter Düngung auf. Aber da hat Roger ja bekanntlch andere Erfahrungen gemacht.
Ich selbst habe zwar keine Erfahrungen mit Manado aber seine poröse Tonstruktur und die große Besiedlungsflache für Bakterien sind mir auch nicht geheuer... :? :?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
86 posts • Page 4 of 6
Related topics Replies Views Last post
Bartalgen
by lachs » 03 Apr 2011 16:06
2 872 by lachs View the latest post
12 Apr 2011 12:22
Bartalgen
Attachment(s) by ghostfish » 13 Sep 2011 12:42
16 1279 by ghostfish View the latest post
24 Sep 2011 11:43
Bartalgen
Attachment(s) by malu76 » 11 Jul 2016 21:42
12 908 by malu76 View the latest post
18 Jul 2016 19:57
Bartalgen
Attachment(s) by mrzodiac03 » 27 Feb 2017 14:56
3 335 by strauch View the latest post
27 Feb 2017 16:31
Bartalgen? (schlagartig)
Attachment(s) by darkfish » 12 Feb 2011 15:26
12 1025 by darkfish View the latest post
14 Feb 2011 12:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests