Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby MarkusG » 16 Jan 2018 11:03

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Relativ starke Bakterienblüte seit ca. 1 Monat, auch großzügige WW helfen nicht.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 2 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60x30x30 54 Bruttoliter, 32 Nettoliter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Aquariumsand grobkörnig

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* siehe Bild

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

tecatlantis EasyLed 438 ( 1738 lm )

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eden 511 Thermo


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* beigelegtes Filtermaterial + Akadama Soil

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 600 l/h

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Wasser auf 25C° beheizt für ein A. ramirezi Pärchen

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* täglich

Temperatur in °C:* 25

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

garnicht!


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 20 Liter von 32

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 100% Osmose, aufgesalzen

Pflanzenliste:

diverses

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 10

Besatz:

1.1. A. ramirezi
2 Posthornschnecken


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* Osmose

Leitungswasser GH-Wert:* Osmose

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* Osmose

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* Osmose

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* Osmose

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* Osmose

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): Osmose

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Leute,

ich habe bei einem Freund ein relativ neues Becken stehen, er ist noch neu in der Aquaristik.

Das Becken wurde Drystart und Moosmatsch Methode gestartet, danach 2 Wochen eingefahren und ordentlich mit gutem Filterschlamm aus meinem Garnelenbecken gestartet.

Der Filter ist zum Teil mit Akadama Soil bestückt. Das Wasser ist 100% Osmose, aufgesalzen. Also grundsätzlich eine relativ gute Ausgangsbasis für einen Anfänger.

Er hat dann nach einbringen des Filterschlamms die Fische und (von mir) Posthornschnecken bekommen. Garnelen wollte er noch keine dazusetzen.

Relativ bald begann dann eine Bakterienblüte, die mittlerweile aber unüblich lange anhält, trotz der sehr großzügigen Wasserwechsel. Er hat auch noch NULL gedüngt und füttert extrem spärlich (die ramirezi fressen von der Pinzette, am Boden ignorieren sie alles, sogar Lebendfutter). Zusätzlich hat wegen starken Verdacht auf Parasiten 2 Wochen behandelt ( habe den Namen des Präparats vergessen...Tremazol glaube ich) und die Fische sind jetzt top fit, fangen auch bereits an Brutnester zu bauen.

Meine Vermutung ist jetzt dass er wo die Behandlung der Tiere abgeschlossen ist zu düngen anfangen sollte, die Pflanzen haben optisch auf jeden Fall zu wenig Nährstoffe, vielleicht sind die Pflanzen nicht fit genug durch zu wenig Nährstoffe um die Bakterien auszustechen?

Die Baktierienblüte ansich natürlich ein optisches Problem, solange es den Fischen gut geht zweitrangig. Ich würde nun etwas gegen die mangelnden Pflanzen machen. Er hat auch etwas Bakter AE von mir bekommen.

Weitere Idee wäre: neuerliche Filterschwamm Impfung aus meinen gesunden Becken einbringen?
Aktivkohle ? Würde wiederum die Pflanzendüngung beeinträchtigen.

Außer Fischkot und Schneckenkot von 2 PHS ist keine "Nahrung" vorhanden, auch keine Futerreste, da die Fische wie gesagt alles von der Pinzette fressen und nicht eine Mückenlarve zu viel im Becken ist.

Bin gespannt auf eure Tipps. Er hat momentan leider nur Stäbchentest zur Verfügung, Nitrat & Nitrit laut Stäbchen Null.
pH bei 6
kH gegen Null bis 3

Beste Grüße
Markus
36510

36509

36508
User avatar
MarkusG
Posts: 184
Joined: 12 Aug 2017 09:38
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 16 Jan 2018 11:35
Hallo, entweder aussitzen oder es mit Kompost/Erdaufguss versuchen, wenn man Möglichkeit hat an unbelastetes Material zu kommen.
1 MSP. bis ein Fingerhut voll, je nach Beckengröße, in einem Becher anrühren, Grobstoffe absetzen lassen oder wenn sie schwimmen mit einem Teesieb absieben und wupp, rein ins Becken.
Es kommt ehr nicht auf die Menge an, sondern auf die Vielfalt der Microorganismen.
Die, die Nahrung finden, vermehren sich ja dann von selbst.
Pathogene Keime sind nicht zu erwarten.
http://crustahunter.com/die-verwendung-von-bakterienstartern/
Darin sind Microorganismen, oft in Dauerstadien enthalten, die sich von den Trübstoffen ernähren.
Solange die sich nicht im Aquarium etabliert haben, kannst Du Dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, es wird sich nichts daran ändern.
Dreckige Finger nach Gartenarbeit tun es auch :lol:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby unbekannt1984 » 16 Jan 2018 17:47
Hallo,

@Moni:
Plantamaniac wrote:Dreckige Finger nach Gartenarbeit tun es auch

willst du Jemanden bei dem bescheidenem Wetter zum arbeiten in den Garten jagen?

@Markus:
MarkusG wrote:Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* beigelegtes Filtermaterial + Akadama Soil

Aber nen bisschen Platz ist noch im Filter?

Filterwatte oder Filtervlies könnten die Trübung erst einmal mechanisch entfernen. Das Problem ist: Handelt es sich um Bakterien, dann kommt die Trübung mitunter nach entfernen von Watte/Vlies wieder.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkusG » 17 Jan 2018 08:07
Hallo Moni,
Plantamaniac wrote:Solange die sich nicht im Aquarium etabliert haben, kannst Du Dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln


Aus dem Grund würde ich zuerst Mal Filter"schlamm" aus meinen Becken einbringen.

unbekannt1984 wrote:Hallo,

@Moni:
Plantamaniac wrote:Aber nen bisschen Platz ist noch im Filter?
Filterwatte oder Filtervlies könnten die Trübung erst einmal mechanisch entfernen


Den Plan hatte ich auch. Er hat gestern ein klein bisschen Soil aus dem Filter entfernt um ein feines Filtervlies einzubringen. Danach 50% WW und erstmals gedüngt, mal sehen was es bringt, als nächstes kommt der FIlterschlamm :-)

Lg
Markus
User avatar
MarkusG
Posts: 184
Joined: 12 Aug 2017 09:38
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 17 Jan 2018 09:18
Hallo Markus,

MarkusG wrote:Danach 50% WW und erstmals gedüngt, mal sehen was es bringt, als nächstes kommt der FIlterschlamm

wenn ich mir die Fotos von dem Becken so anschaue, dann war die Düngung wohl nötig: Die Stängelpflanzen hinten wirken etwas gelblich (Eisen-/Magnesiummangel?).

Etwas animpfen mit Filterschlamm ist gut, nicht so viel dass das Vlies direkt verstopft. Du solltest eine Vielfalt an Bakterien einbringen, von daher kannst du Bakter AE und Kompostaufguss gleichzeitig versuchen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bakterienblüte
by Tanja S. » 13 Sep 2012 18:31
4 8237 by Tanja S. View the latest post
17 Sep 2012 08:22
Neueinrichtung mit Soil (Bakterienblüte)
Attachment(s) by Svenne_LE » 12 Dec 2011 19:06
12 3311 by mephisto42 View the latest post
28 Dec 2011 15:57
Bakterienblüte(?), wann CO2 und Dünger
Attachment(s) by Gina26 » 06 Jan 2015 22:52
12 1944 by Gina26 View the latest post
27 Jan 2015 21:24
Algenblüte, Bakterienblüte, oder beides?
Attachment(s) by SvenD73 » 16 Mar 2011 21:38
25 2195 by SvenD73 View the latest post
24 Apr 2011 08:50
Wassertrübung. Bakterienblüte nach Wasserwechsel??
Attachment(s) by xjrfan » 06 Feb 2012 20:59
12 11577 by nik View the latest post
10 Feb 2012 16:28

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests