Post Reply
68 posts • Page 1 of 5
Postby angelsfire » 19 Feb 2017 22:44

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Vor 2 Wochen hat es mit einer Bakterienblüte angefangen, mittlerweile ist es wohl eine Algenblüte geworden. Zudem Mangelerscheinungen bei den Pflanzen (?) und einige Fische kratzen sich

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Düngung sollte umgestellt werden, die Probleme gab es aber in abgeschwächter Form schon vorher

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* ca. 6 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 151 x 61 x 64 cm

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Quarzsand 0,1-0,4mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Eine Wurzel, 2 Höhlen

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

4 T5 Lampen: 1x Juwel Colour 54W, 2 x Juwel Daylight je 54 W und 1x Dennerle Pflanzenlampe 54W. 3 Lampen mit Reflektoren.

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim Professionel 4+ 600


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* wie vom Hersteller vorgegeben

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 1250

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL Diffusor am Aussenfilter

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ca 180

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Aquasabi Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aquarebell 20mg/l

Sonstige Technik (falls vorhanden):

Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Eheim Heizer

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 19.02.2017

Temperatur in °C:* 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Troepfchentest


pH-Wert: 7,4

KH-Wert: 9

GH-Wert: 13

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,01

NO3-Wert (Nitrat): 5

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

K-Wert (Kalium): 5

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aquarebell Mikro Spezial Flowgrow, GH Boost N, Makro Basic Phosphat (soll durch selbst angerührten Dünger ersetzt werden da sonst zu teuer. Aquasabi Monokaliumphosphat), Makro Spezial K. Dazu noch Bittersalz. Wirklich gedüngt habe ich aber noch nicht aufgrund der jetzt aufgetretenen Probleme


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

Pflanzenliste:

Kann ich nicht genau sagen da ich 2 Pflanzpakete gekauft habe und nicht weiß was da alles dabei war.

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 60%

Besatz:

10 Corydoras Sterbai
30-40 roter Neon
25 Amanogarnelen
4 Schwertträger
4 Guppys
diverse Schnecken (Posthorn, Blasenschnecke, Turmdeckelschnecken, Zebrarennschnecken, Algenkahnschnecke oder wie sie heißt und Orangene Turmdeckelschnecken)


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* -

Leitungswasser GH-Wert:* 13,2

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 82,1

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 7,6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 1,6

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 25

Weitere Informationen und Bilder:


Hi

Bisher war ich nur stille Mitleserin, nun melde ich mich mal selbst mit meinem Problem :)

Mein Becken läuft nun seit etwa 6 Wochen. Am Anfang gab es auch keine Probleme, das Wasser war schön klar, Pflanzen sind gewachsen usw. Die Probleme haben so ca. vor 2 Wochen angefangen. Erst war es eine Bakterienblüte. Nicht sonderlich stark ausgeprägt aber das Wasser war gerade im oberen Beckenbereich leicht trüb.

Hier vor etwas mehr als 2 Wochen:

33955

Hier dann mit der wirklich nur sehr leichten Bakterienblüte:

33956

So hat sich das dann auch gehalten. Wurde nicht wirklich klar aber auch nicht schlimmer. Dann mussten die Fische mit Baktopur behandelt werden (leider erfolglos, ich weiß mittlerweile nicht mal warum sie sich so kratzen) und das Becken war komplett grün und man hat keine 10cm mehr ins Becken gesehen. Habe nach Beendigung mehrere große Wasserwechsel gemacht und über Aktivkohle ein Tag lang gefiltert. Leider hat sich die Situation deutlich verschlimmert. Selbst nach einem 90%igen Wasserwechsel ist das Wasser nach auffüllen trüb. Man sieht dann zwar wieder die Rückwand so ein bisschen aber das wars auch schon. Habe die letzten 3 Tage jeweils große Wasserwechsel gemacht (heute nicht) und heute Abend sah das Becken so aus:

33951

Mittlerweile sieht man noch weniger, Licht ist allerdings schon aus jetzt. Hat jemand nen Tip für mich? Hatte auch schon einen UVC Klärer überlegt, allerdings sind diese ja recht teuer und ich habe bedenken das es nach abbau dann wieder kommt. (Kann ich so einen UVC Klärer eigentlich dauerhaft beim Außenfilter eingebaut lassen ohne ihn zu betreiben? Und dann nur bei Bedarf zuschalten? Oder macht das dem Gerät was aus? ) Und irgendwo muss das Problem ja her kommen. Hatte noch nie so Probleme beim Einfahren eines Beckens wie dieses mal. Auch der Filter und die Schläuche verdrecken extrem schnell. Kenne ich so auch nicht.

Gedüngt habe ich zu Anfang mit Ferrdrakon (7ml am Tag), wollte dann eben auf die Aquarebell Produkte umsteigen. Habe 2 Tage mit Flowgrow und GH Boost N sparsam gedüngt und das ganze ist sozusagen explodiert. Seit dem habe ich den Dünger weggelassen. Gestern habe ich lediglich mal Kalium etwas aufgedüngt weil ich 0 im Becken habe. An den Rest traue ich mich schon gar nicht mehr ran. Vielleicht ist der Kaliumdünger nun auch schuld das es wieder sehr schlimm aussieht heute Abend.

Manche meiner Pflanzen haben solche Blätter:

33954
33953
33952
33957

Die braunen stellen sind teilweise mehr geworden. Mangelerscheinungen? Die Vallisnerien sehen oben total zerfressen aus. Wüsste aber nicht welcher meiner Fische sowas macht.

Silikatwert habe ich heute das erste mal gemessen. Der liegt bei weit über 6. Kommt bei mir aber so aus der Leitung und war früher scheinbar kein Problem.

Hat jemand Tips für mich? Auch bezüglich der zukünftigen Düngung? Oder den kratzenden Fischen? (man sieht bei den Fischen die sich kratzen absolut keine Veränderungen).

So langsam deprimiert mich das ganze ein bisschen. Wenn ich einfach nur Geduld haben muss ok aber ich glaube nicht das es einfach so von alleine wieder verschwindet.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby WTCube » 20 Feb 2017 11:07
Hallo Britta,

preislich der Reihenfolge nach:

- aussitzen
- hast du die Möglichkeit Filtermulm aus einem gut laufenden Becken zu bekommen. Diesen dann in dein Becken reingeben. Das kann nie schaden und würde einen Schwung neuer aktiver Bakterien in dein Becken bringen.
- Special Blend. Nite Out Kur
- UV Klärer wäre auch möglich

Ich würde das Becken voll auf deine Zielwerte aufdüngen. FE maximal die halbe Herstellerdosis, CO2 hellgrün
Gönne dem Wasser Bittersalz(MG) , Verhältnis zum Calcium 4-3:1 (CA-MG), dein Wasser wir dann leider noch härter. Das ist nicht so optimal für die Fische die gerne weicheres Wasser haben.
Wenn du nicht Wasserpantschen willst suche Pflanzen und Fisch nach deinem Leitungswasser heraus.

Ein Tip zu den Guppy und Platy besorge dir noch Fressfeinde, sonst weisst du eventuell bald nicht mehr wohin du die Fische abgeben kannst.

Wenn du das Wasser wieder klar hast wird würde ich langsam die Hochleistungsfiltermedien aus dem Filter entfernen. Nitrit wert dabei im Auge haben.

Und gib dem Becken Zeit es ist noch ganz frisch.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 14:15
Hallo Helmut,

danke für deine Antwort.

- Filtermulm habe ich bereits aus meinem anderen Becken dazu gegeben. Die Becken sind aber nicht wirklich vergleichbar da in dem kleinen nur noch eine Wurzel und eine Pflanze (bis sie vollständig gefressen wurde) drin ist. In dem Becken leben nur 2 Welse bis ich sie vermittelt habe. Aber gut, Filterbakterien sind natürlich vorhanden da der Filter bereits 3 Jahre so läuft. Kann ich also nochmal machen.

- Gibts einen Unterschied zu Spezial Blend/Nite Out im vergleich zu Easylife Filtermedium? Das habe ich aktuell nämlich drin da bei dem Becken noch ein 5l Kanister dabei war. Das Nite Out habe ich auch zuhause aber bisher nicht angewendet da ich wie gesagt das andere gerade benutzt habe.

- UV Klärer habe ich mir nun doch mal bestellt. Sollte Mittwoch da sein.

Wasserhärte: bei den Fischen hatte ich ein bisschen darauf geachtet oder passt da etwas gar nicht? Bei den Pflanzen hatte ich keinen Einfluss darauf da ich eben ein Paket bestellt habe. Gut, da hätte ich natürlich mehr drauf achten sollen das sie auch hartes Wasser vertragen. Aber nun sind sie halt im Becken und bisher wächst das meiste eigentlich auch recht gut.

CO2: Mit der Blasenzahl noch weiter hoch gehen? Habe nicht das Gefühl das ich den Test richtig Hellgrün bekommen werde irgendwie. Momentan sehe ich bei den Pflanzen auch keine Bläschen mehr die nach oben steigen. Vor der Algenblüte hatten sie immer ab Nachmittags so Bläschen an den Blättern und teilweise sind diese nach oben gestiegen.

Wirklich voll aufdüngen? Richtig explodiert ist es ja erst nachdem ich anfangen wollte richtig zu düngen. Wobei es natürlich dahingehend auch nicht mehr so viel schlimmer werden kann. Vorher nochmal ein Wasserwechsel? Oder bringt das eh nix?

Sollte ich auch voll aufdüngen wenn ich jetzt dann den UV Klärer dran hänge? Oder solange noch warten?

Sind das denn Mangelerscheinungen bei den Pflanzen? Oder liegt das am harten Wasser?

Welche Filtermedien sollte ich denn dann austauschen? Und gegen was? Hatte meine bisherigen Filter immer nur mit dem Standard Zeug laufen.

Ja das mit den Guppys/Schwerttreägern ist wohl wahr. Hatte das nicht so bedacht das ich gar nix im Becken habe was die frisst. Hast du da empfehlungen?

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby WTCube » 20 Feb 2017 17:11
- Filtermulm: Wasche den Filter von dem andern Becken in dem betroffenen aus
- Easy Life FFM ist meines Wissen kein Bakterienpräparat
- UVC wird helfen du kommst aber evtl nicht um Special Blend Nite Ut bzw Filtermulm
-CO2 / Bläschen von den Pflanzen würde ich dem durch die Trübung fehlendem Licht zuschreiben
- maximaler Wasserwechsel schadet nie und dann aufdüngen
- ja auch mit UVC aufdüngen
- die Pflanzen würde ich in einem weiteren Schritt betrachten - evtl erledigt sich das durch die Maßnahmen
- eigentlich alles bis auf Schwämme und die Plastikröhrechen, du kannst dann großen Filterschwamm in die Körbe nehmen, die Aktion aber bitte erst wenn das Wasser wieder klar ist

Und bei all den Aktionen unbedingt deinen Besatz im Auge haben. Nitrit messen. Sauerstoffkonzentration beobachten Um sicher zu gehen kannst du auch alle 2 Tage Wasser wechseln.

Bei den Fischen muss ich passen, da müsste ich mich ertmal schlau machen
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 18:47
Hi Helmut,

- Filtermulm: habe ich schon ein paar mal so gemacht, kann ich aber auch nochmal machen.

- Stimmt, Easylife beschleunigt wohl unter anderem nur das Wachstum der nützlichen Bakterien. Werde über das SpecialBlend mal nachdenken. Aber momentan probiere ich es dann erst mal mit dem UVC Klärer wenn er da ist.

- Mit dem aufdüngen warte ich noch ab da ich die Fische jetzt nochmal mit einem Medikament behandel bei dem ich morgen 80%igen Wasserwechsel machen muss. Das wäre sonst umsonst.

Ja den Filter gehe ich eh erst an wenn der Rest mal läuft. Kann ja sonst nur schief gehen. Hatte bisher noch nie nen Filter nur mit Schwämmen drin. Bisher hatte ich immer das normale Filtermaterial im Filter. Aber ich lerne ja gerne dazu ;)

Den Pflanzen scheint es gar nicht so schlecht zu gefallen. Einige Arten wachsen seit der Algenblüte wirklich sehr gut :D Aber hätte das Wasser natürlich trotzdem gerne mal wieder klarer ;)

Kannst du mir noch was zum UVC Klärer sagen? Wird ein Eheim 800. Muss man den gerade einbauen und muss der befestigt werden? Oder kann man den einfach dazwischen hängen auch wenn er dann etwas schräg ist? ? Und baue ich den vor dem JBL Diffusor ein?

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby WTCube » 20 Feb 2017 19:05
Hallo Britta,

schau, dass du den UV so montierst, dass sich keine Luftblasen sammeln können.

Sollte der UV nicht wirken kann evtl der Duchfluss zu hoch sein. Entweder den Filter drosseln oder den UVC in einem Bypass installieren um nur einen Teil des Wassers des Filterauslasses durch den UV zu führen. kannst ruhih vor den Diffusor einbauen.

Halter mich auf dem Laufenden wie es dir ergeht.

Schön, dass es den Pflanzen gut geht das ist schonmal eine gute Voraussetzung.
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 19:09
Danke für deine Mühe :)

Wie würde so ein Bypass denn aussehen? Ich versuchs aber erst mal ohne. Ändern kann man es ja immer noch. Könnte im Prinzip auch noch nen zweiten Filter für die Zeit dranhängen und den nur ganz gedrosselt laufen lassen. Wird dann aber vermutlich zuviel von der Filterleistung her oder?

Naja allen Pflanzen scheint es ja nicht so gut zu gehen mit ihren Löchern. Aber der Hauptteil sieht ganz gut aus würde ich sagen. Lichtmangel macht sich halt bei einigen Stängelpflanzen am Boden bemerkbar. Aber ok, hoffe das UVC Gerät schafft da abhilfe.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby WTCube » 20 Feb 2017 19:34
Hallo Britta,

gerne ....

Zweiter Filter ist eine gute Idee einfach leer ohne Medien mitlaufen lassen. Schafft auch noch zusätzlich Wasserbewegung. Der sollte halt zum Durchfluss des UV passen.

Die Pflanzen werden schon :grow: :grow:
Grüße Helmut
User avatar
WTCube
Posts: 259
Joined: 05 Jun 2012 12:06
Location: Dachau
Feedback: 4 (100%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 19:49
Dann mache ich es einfach erst mal über den 2. Filter und lasse diesen leer laufen. Naja es ist ein JBL 1501. Denke wenn ich da den Durchfluss runter setze könnte es gehen.

Zitat von der Eheim Seite:

Beseitigt durch Algen oder Bakterien bedingte Trübungen:
reeflex350 = max. Durchflussleistung: 400 l/h reeflex500 = max. Durchflussleistung: 800 l/h reeflex800 = max. Durchflussleistung: 1200 l/h

Alternativ bleibt mir sonst immer noch ne kleine Pumpe zu kaufen oder so. Aber ich probiers dann erst mal auf diese Art.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby Matz » 20 Feb 2017 22:55
Hallo Britta :-),
der UVC sollte in etwa 5 Tagen, spätestens 7, für klares Wasser sorgen! Wenn nicht, liegt's am zu starken/schnellen Durchfluß. Also lieber den Filter von Anfang an auf geringen Durchfluss drosseln.
Das wirkt ganz sicher und geht am schnellsten bei so einer Algenblüte.
Siehe (wenn Lust :pfeifen: ) auch dort: algen/club-der-grunwasseraquarianer-t1472.html
Bist also nicht alleine und darfst dich dort gerne als Mitglied eintragen :D .
Grundsätzlich ist so eine Blüte nix verkehrtes und einige hier (ich auch) vetreten die Ansicht, sich das ruhig mal ein paar Wochen (2-3 :roll: , dann wird's lästig) anzutun, um danach ein meist sehr stabiles Becken zu haben.
Also nicht verzagen, das hast du schnell im Griff!
Mir macht eher die Verbindung mit der geplanten gleichzeitigen Medikamentenbehandlung etwas Kopfzerbrechen: kann nicht sagen, inwieweit das Medikament durch gleichzeitigen UVC-Einsatz evtl. beeinträchtigt oder vlt. gar verändert wird :? :glaskugel: ?! Andererseits verringert der UVC den Keimdruck.
Vielleicht erst mal die Behandlung durchführen, großen (!) Wasserwechsel danach und dann erst den UVC anschliessen?! Ich würde es so machen. Die Trübung ist nicht schlimm, aber eine Krankheit sollte man schnell behandeln, wenn man weiß, was es ist.
Ich drück' die Daumen,
bis bald,
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 23:18
Hi Matthias,

ja, werde den Filter so langsam wie möglich laufen lassen. Den Thread hatte ich schon mal ein bisschen gelesen, schaue aber gerne nochmal rein :)

Habs mir nun ja 2 Wochen angeschaut, nun reichts :D Möchte mal wieder meine Fische sehen.

Medikamente und uvc geht nicht. Das neutralisiert sich. Macht aber nix da die Behandlung nur 24 Std geht und ich morgen Abend dann einen 80%igen Wasserwechsel machen muss. Uv gerät bekomme ich ja wahrscheinlich eh erst am Mittwoch. Leider weiß ich nicht was die Fische haben. Hoffe das Medikament und uvc danach hilft.

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby Biotoecus » 20 Feb 2017 23:35
Hi,
nach dem Einsatz von Bactopur hat man einen Großteil Bakterien im Aquarium abgetötet.
Eine Bakterienblüte ist da kein Wunder und kann sehr heftig ausfallen.
Mit UV-C und mehr Filtern ist dem nicht beizukommen jedenfalls nicht langfristig.
Filter- oder Biostarter auch in Überdosierung führen da eher zum Ziel und nicht die Vernichtung frei flottierender Bakterien durch UV-C.
Und eine Algenblüte ist das nicht was da zu sehen ist.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby angelsfire » 20 Feb 2017 23:48
Hi Martin,

Die Bakterienblüte hatte ich auch schon davor, wenn auch nur sehr leicht. Seit dem Bactopur ist es aber natürlich schlimmer geworden und hal auch grün geworden.

Was würdest du denn für Mittel fürs Wasser empfehlen?

LG Britta
LG Britta

450l Gesellschaftsbecken
User avatar
angelsfire
Posts: 262
Joined: 19 Feb 2017 19:07
Feedback: 2 (100%)
Postby Matz » 21 Feb 2017 00:12
Hi Martin :-),
keine Algenblüte auf dem Grünwasserbild (nach kurz vorher erfolgtem WW)?
Was ist das dann deiner Meinung nach?
Ich bin davon überzeugt, dass nach UVC-Anschluß die Trübung in 4-7 Tagen weg ist. Hatte das selbst schon mehrmals, sowohl weißlich alsauch grün, einzeln und nacheinander folgend!
Allerdings ohne den hier beschriebenen Einsatz von Bactopur.
Bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby nik » 21 Feb 2017 06:54
Hi,

Martin schreibt doch, es ist keine Bakterienblüte. Algenblüte passt schon, klassisch. Ich bin ein Fan von der und lasse die auch 4 Wochen und länger laufen. Das hat einfach eine gute Wirkung auf das biologische Milieu. Die Pflanzen können schon leiden, aber das wächst sich schnell aus und nehme ich dafür gerne in Kauf.
Mit dem Düngen kann man schon machen, allerdings "gedeiht" die bei allen Formen der Stickstoffzugaben bestens.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
68 posts • Page 1 of 5
Related topics Replies Views Last post
Allround Dünger
by tomaz » 22 Oct 2017 20:22
10 1089 by tomaz View the latest post
28 Oct 2017 13:51
Pinelalgenproblem bei Dünger-Amateur
by gizzl » 09 Jun 2012 11:58
0 412 by gizzl View the latest post
09 Jun 2012 11:58
Bakterienblüte(?), wann CO2 und Dünger
Attachment(s) by Gina26 » 06 Jan 2015 22:52
12 1945 by Gina26 View the latest post
27 Jan 2015 21:24
Welchen Dünger soll ich nehmen ?
by Ernie » 23 Feb 2012 10:55
8 1255 by Ernie View the latest post
24 Feb 2012 19:29
Dünger zugaben nach Wasserwechsel?
Attachment(s) by lotte_und_hendo » 13 Nov 2012 22:13
7 2508 by Chris3 View the latest post
14 Nov 2012 12:14

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests