Post Reply
25 posts • Page 1 of 2
Postby Frank-20011 » 24 Oct 2013 14:33

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo,

oben steht ja schon das Problem, die Pflanzen sind faktisch nakt, es wird ja empfohlen unerwünschte Schwimmblätter abzuschneiden, die submersen Blätter würden nachgebildet, da stehen sie dann also da seit zwei Monaten mit je ein zwei Blättern...und immer wieder werden Schwimmblätter nachgeschoben.
Ebenso bildet die Rotola rot. MASSENHAFT Seitentriebe und "Luftwurzeln", das sieht so besch. aus, dass ich schon zweimal diesen TOTALEN Filz herausriss und ihn durch wenige, kräftige Triebe, weit genug auseinander, neu einsetzte...es endete wieder in dem Filz...nun ist es aus dem becken ganz herraus und nur in meiner "Garnelenvase" mit so 15l, techniklos, orange Zwerggarnelen und alle unbenötigten Pflanzen in Sicherheitskopie, haben einige wenige Triebe, direkt am Ostfenster überlebt, der Hammer, die Blätter von unten bis oben rot, keine Wasserwurzeln, keine Seitentriebe, keine Löcher in den Blättern, Düngung? ab und an etwas Profito und das Garnelenfutter...kann jemand zu beiden Erscheinungen Tipps geben? Eigentlich finde ich beide Pflanzen ganz hübsch aber so?

Danke und Grüße!


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Nein

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 10 Monat

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 54L bzw. 15l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Kies mit Lehmkugeln, Laterit, Tabs

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

T5 knapp 1W/L

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

HMF


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Matte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* Norm für HMF

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Aqua Sabi 30mg

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* heute

Temperatur in °C:* 26

pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 6

GH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): ?

NH4-Wert (Ammonium): /

NO2-Wert (Nitrit): /

NO3-Wert (Nitrat): um 10mg

PO4-Wert (Phosphat): 0,2mg

K-Wert (Kalium): ca. 10mg aufged??ngt

Mg-Wert (Magnesium): auf ca. 20mg aufged.

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Profito, Salze der Elemente, Tabs, Lehmkugeln


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* 1 mal Woche, ca 33%

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Pflanzenliste:

Problempflanzen stehen oben

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 75%, Bodendecker

Besatz:

Nur 3 Amanos, 3 Zwerflußkrebse, ca. 10 Alttiere Wildguppy, ca. 15 kleine Nachkommen

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6

Leitungswasser GH-Wert:* 8

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 43

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 20

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ? wird auf Norm aufg

Weitere Informationen und Bilder:


Die Probleme sind oben beschrieben...ich möchte es bewußt kurz halten....die Pflanzen sind unter diesen Umständen nicht dauerhaft im Becken, optisch gewinnbringend, zu halten!

Danke und Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 24 Oct 2013 18:55
Hallo Frank,

solange noch Schwimmblätter belassen werden, werden sie auch ausschließlich nur gebildet, also radikal wegschneiden.
Dass z.B. Rotala wie auch andere Stängelpflanzen "Luftwurzeln" bilden können, ist normal.

Versuche eine evtl. Verringerung durch Temperatursenkung auf ca. 24-25° (bekommt den Pflanzen besser) und flüssigen Volldünger bis zu einem Fe- Zielwert von 0,1 mg/Liter für mehr Spurenelemente.
Die sonstigen Werte halte ich für völlig normal.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 24 Oct 2013 21:13
Ergänzung:

Schwimmblätter schon gleich nach dem Austrieb wegschneiden, nicht erst nach oben wachsen lassen.
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 25 Oct 2013 14:09
Hallo,

danke, das ist ein guter Ansatz...mal sehen, bin mir garnicht sicher, obich dir unterscheiden kann, sehen ja am Anfang gleich aus, Stielchen mit zusammengerolltem Blättchen?! (Schulterzuck)

Mal sehen-Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 25 Oct 2013 15:03
Hallo,

sorry, ich find das ...., dass man hier seine Beiträge nicht einfach ändern kann, einen neue Antwort eröffnen muß.

Ich hab den fe-Wert nciht angegeben, weil ich ihn aktuell nicht gemessen hab, er sollte sich aber um so o,1 bewegen, vorher mehr, deutlich mehr...ich hab ihn gesenkt, versuche ihn zu senken weil ich Probleme mit Faden und Bartalgen hab, nciht massig aber doch sichtbar, besonders letztere ärgern mich!

Gut, dann schnippel ich den Flipper total ab, alle Blätter, -weh tu-.

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 25 Oct 2013 15:36
Hallo, Flipperlotus bekommt nur dann große Blätter, wenn er genug Nährstoffe hat und auch genug Licht.
In den meisten Fällen ist das nicht gegeben. Die meisten Flipperlotus, die ich kenne, sind hochaufgeschossen mit kleinen Blättchen an der Wasseroberfläche.
Evt. hat auch Tageslänge damit zu tun. Seerosen bilden zb. im Frühjahr erst kurze Blätter unter Wasser um dann später zur Ausbildung von Blüten die Blätter fluten zu lassen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Ebs » 25 Oct 2013 17:43
Hallo Moni,

Plantamaniac wrote:
Evt. hat auch Tageslänge damit zu tun. Seerosen bilden zb. im Frühjahr erst kurze Blätter unter Wasser um dann später zur Ausbildung von Blüten die Blätter fluten zu lassen.


da sehe ich eher den Wechsel Ruheperiode (Herbst/Winter) und Wachstum (Frühjahr/Sommer) als Ursache.

Ich beleuchte schon jahrelang 15 Std. täglich (überlanger Tag :D ) und meine Nymphea hat noch nie Schwimmblätter ausgebildet, was sie nach deiner Überlegung ja eigentlich tun müsste.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 25 Oct 2013 17:52
Hallo, im Teich wachsen sie im Frühjahr erst so wie wir es im Aquarium gerne hätten :sceptic:
Ab Juni gehts dann los mit Schwimmblättern. Vielleicht ist es auch die Temperatur bei einheimischen Arten.
Tropische Arten kennen ja evt. keine solchen Unterschiede.
Kommt immer auf den Breitengrad an, wo sie ursprünglich zuhause sind.
Die frage ist, was ist artgerechter? Ausbildung von Schwimmblättern und Blühen oder schön brav und kompakt im unteren Bereicht des Beckens wachsen?
Was der Grund genau ist :? Kann uns Heiko vielleicht sagen?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4225
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Frank-20011 » 26 Oct 2013 14:06
Hi.

und danke für die rege Beteiligung!
Also Licht gibt's knapp 1W/l, Nährstoffe sind soweit unter Beobachtung bzw. werden aufgedüngt wo sich Mängel auftun, gestern Abend dann noch der nicht gerade leichte :smile: Schritt zum totalen Schnitt, beide Pflanzen hatten ausschließlich Schwimmblätter...
Nun wird's sich zeigen, das mit den 15h ist nat. auch so von mir noch nicht gelesen...deine Pflanzen sprechen aber Bände, ob dafür allerdings unbeding 15h nötig sind....auch das kann ich mir ja mal als ganz allg. Option merken.

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 04 Nov 2013 13:13
Hallo,

da ich es nicht hilfreich finde wenn in Threads Fragen diskutiert werden, der Ausgang der Storrie dann aber nicht berichtet wird:

es ist so: der tpotale Rückschnitt hat die gewünschte, die submerse Blattform zur Folge...eine Pflanze hat ein, die andere bereits zwei Blätter!

Danke!

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 04 Nov 2013 15:56
Hallo Frank,

vielen Dank für deine Rück- und Erfolgsmelddung ! :thumbs:

Sehr schön, dass es geklappt hat.
Es ist immer gut, wenn man das Ergebnis ob gut oder schlecht mitgeteilt bekommt.

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby buddyholly » 04 Nov 2013 17:15
Hallo Frank!

Durch diesen Thread erst ist mir aufgefallen, dass meine Nymphoides Taiwan (1-2-Grow) unten auch ziemlich nackt ist. Wusste gar nicht, dass die Pflanze unterschiedliche Blätter bildet. Verstehe ich es richtig, dass du die gesamte Pflanze auf wenige Zentimeter gekürzt hast? Hast du zufällig Vorher-/Nachher-Bilder davon?

Wie sieht's bei deiner Rotala aus? Meine Rotala Macrandra wird auch bei jedem Schneiden immer buschiger bzw. war sie mir gestern zu buschig. Hab die Heckenschere angesetzt und werde in Zukunft die neuen Triebe gewissenhafter ausdünnen. Hoffe dann bleibt's ansehnlicher...

Grüße,
Daniel
Grüße,
Daniel
User avatar
buddyholly
Posts: 154
Joined: 02 Sep 2013 18:31
Location: München
Feedback: 1 (100%)
Postby Ebs » 04 Nov 2013 18:08
Hallo Daniel,

ich bin zwar nicht der Frank, antworte aber trotzdem mal. Hoffe, dass du mir das verzeihst. :D

buddyholly wrote:
Verstehe ich es richtig, dass du die gesamte Pflanze auf wenige Zentimeter gekürzt hast? Hast du zufällig Vorher-/Nachher-Bilder davon?

Das muss man nur tun, wenn man nicht nur Schwimmblätter haben will.
Also alle Schwimmblätter radikal wegschneiden, sonst gibt es immer weiter nur dieselben und keine Unterwasserblätter mehr.

Es darf generell kein Unterwasserblatt die Oberfläche erreichen, ansonsten ist das nächste Blatt und die folgenden wieder nur Schwimmblätter.

Will man die Pflanze zum Blühen bringen, dann gilt das nicht (Blühen nur mit Schwimmblättern).


Wie sieht's bei deiner Rotala aus? Meine Rotala Macrandra wird auch bei jedem Schneiden immer buschiger bzw. war sie mir gestern zu buschig. Hab die Heckenschere angesetzt und werde in Zukunft die neuen Triebe gewissenhafter ausdünnen. Hoffe dann bleibt's ansehnlicher...

Man kann auch die gesamte Pflanze, wenn zu groß geworden, mal rausnehmen und teilen, oder davon einfach Kopfstecklinge (mindestens 20 cm Länge) nehmen und diese neu einsetzen.


Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 05 Nov 2013 14:24
Hallo,

schön, dass das auch so empfunden wird, mit den unbeendeten Freds ;-) ist schon nervig!

Ich hab leider keine Bilder...die Blätter bei der "Flipper" sehen an und für sich sehr ähnlich aus, nur die Stiele sind dann aben so lang, dass im erwünschtem Fall die Blätter unter der W-Oberflöche sind, auf der gesamten Höhe verteilt (so wie man das hier auf der Pflanzenvorstellung kennt:
http://www.tropica.com/de/pflanzen/pflanzenbeschreibung.aspx?pid=041B
Der Flipper wurde praktisch 5...10mm über dem Substrat gekürzt, so kurz dass das "Herz" eben nicht beschädigt wird!

WOBEI: meine Pflänzchen sind lange nicht so kräftig, vielblättrig und ich habe keine Ahnung ob sie das noch werden oder ob sie nur in der Gruppe so stattlich sind.
Die Schwimmblätter sind eben Schwimmblätter wobei bei mir die Stiele soo lang waren, dass sie teilw. für 2..3 Unterwasserblätter gereicht hätten, sich dann schwimmend über die Oberfläche erstreckten ehe endlich das Blättchen kam, das sieht aber wie die submerse Form aus.

Ansonsten und was die Rotala betrifft kann ich Ebs nat. auch nur zustimmen, letztlich hat mich das zur Verdammung dieser Pflanze aus dem Becken gebracht...es bildete sich eben der angesprochene Filz aus neuen Trieben, dünner, vielzähliger, und Wasserwurzeln....ersteres insbesondere beim Beschneiden, zweitere auch so...die Gegenmaßnahme steht ja auch da: abschneiden, in größeren Abständen neu einsetzen, bei so einer schnellwüchsigen Pflanze wie Rotala machte mir das auf Dauer aber keine Spaß...das verrückte hab ich ja auch oben schon beschrieben: wenige Triebe die vom AQ in die Garnelenvase gesetzt wurden verhalten sich dort nun so wie es schöner nicht ginge: vom Substrat bis zur Spitze tiefrot, keine Löcher, keine Seitentriebe, keine "Luft"wurzeln-das ohne Kunstlicht, fast ohne Dünger...einfach irre, die Vase ist etwa 70cm hoch (über Substrat) und in den zwei, drei Monaten die die Rotala r. dort drinnen nun schon steht, ist ein Kürzen noch lange!!! nicht nötig, im AQ hingegen alle 2 Wochen!

Ansonsten: ich bin auf der FG-Pflanzenseite von a-z auf all die anderen, wirklich schönen Nymphoides gestoßen, toll was es jenseitz von Tiegerlotos und Flipper noch alles gibt...!

Grüße, nochmals danke!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby buddyholly » 05 Nov 2013 15:00
Vielen Dank euch beiden!

Jetzt habe ich erst verstanden, worum es sich genau handelt. :D Die Nymphoides habe ich nun ebenfalls mal ordentlich beschnitten und hoffe, dass sie wieder so schön wächst wie zu Beginn.
Die Rotala werde ich wie gesagt gezielter ausdünnen. Raus nehmen und einzelne Triebe neu setzen habe ich auch überlegt. Allerdings hat die Pflanze dermaßen viel Wurzelmasse, dass ich vermutlich das ganze Becken mit raus reißen würde.
Werde einfach in Zukunft mutiger die Schere schwingen. Danke nochmal!

Grüße,
Daniel
Grüße,
Daniel
User avatar
buddyholly
Posts: 154
Joined: 02 Sep 2013 18:31
Location: München
Feedback: 1 (100%)
25 posts • Page 1 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests