Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Maximilius » 29 Jan 2018 19:08

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Algen ( grüne fadenalgen die sich leicht abnehmen lassen) und ein paar pinselalgen
Pflanzen wachsen eigentlich nur Algen wachsen schneller


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Doppelte Lichtleistung und Düngung

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 54liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Hauptsächlich Wurzeln und 2 Lavasteine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 4 Stunden, 4 Stunden Pause, 4 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

2 Leisten von eheim

LED-Leuchte daylight
12 Watt, 6500K, 800lm


Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Eheim ecco pro 130


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Fliess und Kugeln ( Original )

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* 500l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Jbl dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? blau

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Jbl

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 29.01.2017

Temperatur in °C:* 24

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,4

KH-Wert: 4

GH-Wert: 10

Fe-Wert (Eisen): Nicht nachweisbar

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): Nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 20/25

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

Mg-Wert (Magnesium): 6-8

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Aquarebell: NPK und Mikro Spezial Flowgrow
1 ml täglich meistens morgens


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Alle 2 Wochen 20L

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Osmose vermischt mit Leitungswasser um auf weicheres Wasser

Pflanzenliste:

Anubias
Farne
Tausedblätter
Cryptocoryne
Tiegerlotus
Bucephalandra


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 40%

Besatz:

Ein paar Endler guppys und TDS

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 3

Leitungswasser GH-Wert:* 14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 2,5

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* -

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* -

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 33

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo
Ich habe vermehrt immer mehr Algen ich vermute tlw mit eingeschleppt ( zumindestens die pinselalgen )
Da es mir mittlerweile zu viel wird wende ich mich an euch ..

Mein nitrat wert wird und wurde noch nie richtig aufgebraucht in meinem Becken ( ist die NPK Düngung das richtige für mich?)

Wie findet ihr meine Werte so im allgemeinen?

Liebe Grüße
Max
Maximilius
Beiträge: 26
Registriert: 06 Apr 2017 08:34
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Oli.S » 29 Jan 2018 19:42
Servus Max,

was für Kugeln hast du denn drinnen in deinem Filter, Sinterglas ? Wenn ja, würde ich empfehlen von Hochleistungsfiltermedien Abstand zu nehmen. Filter leer bzw. nur Schaumstoff passt. Hierzu gibt es einen super Thread bezüglich Geringfilterung.

Die Farbe deines Dauertests würde ich auf ein sattes Grün bringen.

Eisen würde ich zwischen 0,01-0,1 düngen, da du den Flowgrow nutzt muss dieser Wert nicht ständig nachweisbar sein. Wenn du nach dem Verschneiden mit Osmosewasser 20 bis 25 mg/l No3 hast und du sagst dein Wert wird fast nicht Verbraucht würde ich den NPK eher nicht verwenden, eher gezielt mittels Einzelkomponenten Po4 und Kalium. Phosphat ist ein guter Richtwert zum auf Stoß düngen mit 0,5 mg/l. Kalium so bei 5mg/l ansetzen und evtl. Verbrauch messen.

Deine Beleuchtung ist auch eher schwach ausgelegt, da könnte man ein wenig nach oben optimieren. Gibt es ebenfalls einiges und auch sehr nützliche Tools.

Habe die Ehre
Liebe Grüße
Oliver
Benutzeravatar
Oli.S
Beiträge: 12
Registriert: 24 Jan 2018 18:01
Wohnort: Wien
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Maximilius » 29 Jan 2018 20:39
Hallo
danke für die schnelle Antwort=)

Oli.S hat geschrieben:
was für Kugeln hast du denn drinnen in deinem Filter, Sinterglas ? Wenn ja, würde ich empfehlen von Hochleistungsfiltermedien Abstand zu nehmen. Filter leer bzw. nur Schaumstoff passt. Hierzu gibt es einen super Thread bezüglich Geringfilterung.

das sind die von Eheim so Bio Filter Substrat
würdest du sagen das die in Ordnung sind?
mit den Hochleistungsfiltermedium werde ich mich diesbezüglich einlesen danke..

Oli.S hat geschrieben:Eisen würde ich zwischen 0,01-0,1 düngen, da du den Flowgrow nutzt muss dieser Wert nicht ständig nachweisbar sein. Wenn du nach dem Verschneiden mit Osmosewasser 20 bis 25 mg/l No3 hast und du sagst dein Wert wird fast nicht Verbraucht würde ich den NPK eher nicht verwenden,



Jain da ich auf eine Härtebereich auf 5 kommen möchte müsste ich so wenig Leitungswasser bei mischen das ich auf diesen wert nicht komme deshalb den NPK Dünger
würden da noch mehr pflanzen helfen?
langsamwachsende eher nicht eher schnellwachsende..?

hatte schon überlegt reines Osmose zu benutzen.

Oli.S hat geschrieben:Deine Beleuchtung ist auch eher schwach ausgelegt, da könnte man ein wenig nach oben optimieren. Gibt es ebenfalls einiges und auch sehr nützliche Tools.

habe ich vielleicht falsch rübergebracht ich habe von den Lampen 2 stück..
2x12 watt
2x800lm
2x6500k

was würdest du mir denn für eine Lampe empfehlen?

grüsse
max
Gruß
Max
Maximilius
Beiträge: 26
Registriert: 06 Apr 2017 08:34
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon Oli.S » 29 Jan 2018 21:27
Servus,

ich würde was Filterung betrifft maximal stink normalen Filterschaumstoff nutzen. Dieser wirkt mechanisch und nach der Zeit ebenso auch biologisch. Bei weitem aber nicht wie das Substrat. Der Gedanke dahinter ist der, dass diese starken Filtermedien Nährstoffe welche eben für Pflanzen gedacht sind gerne wegfuttern. Je stärker es filtert desto mehr wird gefuttert. Daher so wenig wie möglich filtern, hängt auch vom Besatz ab. Muss man eben an sein Becken anpassen. Aber das Material nicht auf Anhieb entleeren sondern eher wochenweise Stück für Stück.

Ich selbst habe in meinen 112l Brutto einen guten Besatz und mein Filter ist nur mit Basaltsplitt 0,8-12 mm für grobe Filterung und Filtervlies bestückt. Klappt wunderbar und die Düngung wird direkter und übersichtlicher.

Ah ok zwecks NPK ist das natürlich was anderes, wenn du nach dem Wasserwechsel deine Werte auf Stoß düngst und täglich düngst, wären für mich dann Einzeldünger eher meine Wahl. Da du eben gerade No3,Po4 und K gezielter Düngen kannst. Da Po4 und K auf Stoß grundsätzlich ausreicht. Ein gewisser Richtwert wäre: No3 15mg/l,Po4 0,5mg/l, K 10mg/l. Diese Werte auf Stoß und dann täglich 1/6 der Wochendosis täglich düngen mittels Einzelkomponenten.

Bei reinem Osmosewasser musst du eben bedenken, dass das Wasser auch wieder mineralisiert werden muss. Ich denke mit dem wie du es jetzt machst sollte das auch passen.

Ah ok, gerade nachgelesen, steht eh 2 Leisten, my fault :smile:
Ist jetzt auch nicht so stark, aber wie du geschrieben hast, deine Pflanzen wachsen ansich, dann dürfte dieses ausreichend sein.

Habe die Ehre.
Liebe Grüße
Oliver
Benutzeravatar
Oli.S
Beiträge: 12
Registriert: 24 Jan 2018 18:01
Wohnort: Wien
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Maximilius » 10 Feb 2018 16:59
Hallo
Habe mir eine chihiro bestellt und habe heute angefangen den Filter auf Schwämme umzustellen ( ich mach es Stück für Stück) habe erstmal den NPK weggelassen und zwecks Algen ist es ein wenig besser geworden.

Schonmal vielen Dank :)
Gruß
Max
Maximilius
Beiträge: 26
Registriert: 06 Apr 2017 08:34
Wohnort: Darmstadt
Bewertungen: 2 (100%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Wasserfreund Problem
Dateianhang von Sascha Deutsch » 31 Jan 2011 20:32
5 1056 von Wasserpest Neuester Beitrag
05 Feb 2011 15:26
Fusselalgen Problem
Dateianhang von ThorstenSt » 02 Okt 2011 14:59
2 1443 von ThorstenSt Neuester Beitrag
02 Okt 2011 16:43
Problem mim Pflanzenwachstum
von christoom » 21 Jan 2012 00:52
2 413 von christoom Neuester Beitrag
21 Jan 2012 22:39
Problem … (s. Beschreibung)
von Aqua132 » 17 Nov 2013 20:29
4 426 von fischbock Neuester Beitrag
19 Nov 2013 14:43
Algen problem
Dateianhang von Elmar » 05 Feb 2014 17:41
0 224 von Elmar Neuester Beitrag
05 Feb 2014 17:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stefan*90 und 4 Gäste