Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Frank-20011 » 20 Sep 2013 12:39

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Hallo,

die Überschrift sagt es ja schon:
Die Anubien wechseln plötzlich ihr Aussehen von normal grün zu panaschiert.
Wirklich panaschiert, nur die neuen Blätter, also die die neu austreiben...es sind keine Kalkablagerungen, Löcher o.ä., ich hab Pflanzenkram studiert und kann VON MEINEM STANDPUNKT anderes als eine plötzliche Panaschierung eigentl. ausschließen....finde nix im Netz dazu!
Es sind sowohl mehrere Pflanzen als auch zwei Subspezies betroffen.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Öfterer, kräftigerer Wasserw. nach Wuchsproblemem mit Moose, statt 2 mal monatlich, 4 mal monatlich!

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 10 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 54l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* feinerer Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 12h, 0,9W/L wobei die Anubien in d. dunkelsten Ecke stehen

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

LSR, 1x15W, 1x36,

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

HMF


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* HMF

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* standart wie für HMF empfohlen (vergessen)

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* um den

Temperatur in °C:* 26°C

pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 6

GH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): 0,25mg/l

NH4-Wert (Ammonium): /

NO2-Wert (Nitrit): /

NO3-Wert (Nitrat): um 15mg

PO4-Wert (Phosphat): 0,2mg

K-Wert (Kalium): /

Mg-Wert (Magnesium): /

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Momentan mit Ferrotabs (Fe soll abgesenkt werden), mit Profito (wird demnächst durch Duradrakon ersetzt), EC, KH2PO4 wenn nötig, Bittersalz nach dem WW, K2SO4 nach Gefühl


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* jetzt 1 mal wöchentl. 50%, vorher weniger, DA weniger Algen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

Pflanzenliste:

diverses, Vallisneria, Anubien, Echinodoren, Wasserlinsen, Riccia, HCC, Kleefarn, usw.

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50%

Besatz:

1 Amano, 2 Zwergflußkrebse, ca. 15 Wildguppys, Schnecken

Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 6

Leitungswasser GH-Wert:* 8

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* /

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* /

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* /

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 20mg

Weitere Informationen und Bilder:


Prinzipiell ist mir die Ursache von Panaschierungen, z.Bsp. die oft angef. Viruserkrankungen ja bekannt....hat jemand schonmal so etwas gesehen?
Eigentlich würde ich das Becken im großen und ganzen schon als "ausgewogen" beschreiben, will deshalb auch nicht noch mehr Text produzieren.
Wenn jemandem etwas dazu einfällt?
Ich würde es wirklich als "echte" Panaschierung beschreiben, die weißen Flecken sind von Anfang an bei dem Neuaustrieb da, entwickeln sich nicht zu Löchern, Chlorosen, etc, werden auch nicht größer.

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Ebs » 20 Sep 2013 13:14
Hallo,

ein Bild würde das Ganze vorstellbarer machen.

Nur so ein Gedanke: Anubien sind eigentlich mehr Schwachlichtpflanzen.

Und viel zuviel Fe und damit Spurenelemente insgesamt (normal 0,05 - 0,1 mg/l).

Gruß Ebs
Aquarium von Eberhard:ca.100 l Netto, KH 6; GH 13; PH 6,8/6,9; CO2 25/30; NO2 n.n; NO3 10/15; PO4 um 0,5; K um 8; Fe 0,1; Ca/Mg 7 :1; Bel. ca. 5000 Lumen LED; 15 Std. Bel. ; keine sichtb. Algen
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/juwel-panorama-80-120l-vorstellung-t13998.html
User avatar
Ebs
Posts: 1158
Joined: 02 Jan 2011 10:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 20 Sep 2013 13:41
Hallo, bei panaschierten Pflanzen oder ungwöhnlichen Farbmutationen denkt man auch gernemal an Viruserkankungen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Frank-20011 » 20 Sep 2013 19:43
Hallo,

ich hab die Anubien ja auch im allerdunkelsten Eck, dort beschattet die große (Kongo-A.) zudem die kleinen, die etwas größer als die "nana" Variante ist, ich hab sie mir mal selbst zusammen selektiert.
Über/Vor allem steht dann eine Aponogeton....drüber sind noch Moose von der Rückwand, also zu helle ist es ihnen nicht, WAR es jedenfalls die letzten 9 Monate nicht!

Mit den Viren, das ist mir ja auch bekannt...so eine Panaschierung als Folge von u.a. Viruserkrankungen sollte jedoch SO selten sein?!
Ich habe soetwas EINMAL in freier Wildbahn gesehen, wie gesagt: Studium-wobei ich dem damals nicht auf den Grund ging, es war auch ein emmerses Wiesenkräutlein.
Wie gesagt: es betrifft 2 Arten und mehrere Pflanzen, die aber alle in nächster Nähe zueinander stehen.

Ich kann jetzt keine Fotos machen, verlinke aber mal einen Echi der dem praktisch gleich kommt:

http://www.extraplant.de/echinodorus-marble-queen.html

Die weißen Flecken gleichen denen, sind aber nicht ganz so zahlreich!
Panaschierungen sehen ja aber auch bei versch. Arten verschiedenst aus, von Tüpfeln über Flecken bis hin zu weißen Blatträndern etc.!

Gut, danke denn und schönes WE!
Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 21 Oct 2013 14:02
Hallo,

ich werde def. Fotos nachschieben!
Es ist und bleibt so: immer mehr Blätter an immer mehr Anubien weisen die Panaschierung auf, alles was neu treibt!
Auch an den ältesten panaschierten Blättern ist diese Zeichnung praktisch unverändert, es werden nicht etwa Löcher daraus....es scheint also wirklich so zu sein: es gibt eine Ursache für die Panaschierung-seien es Vieren, sei es sonstwas.
Fakt ist: mir gefällt es nicht und die Pflanzen werden weichen müssen....wäre nur crass, wenn neue Pflanzen dann AUCH dieses Problem hätten, bzw. bekommen würden!

Versprochen: Fotos werden nachgereicht, leider fehlt momentan das Equipment, meine Spigelrflx sind da logo nicht geeignet und das Telefon..naja.

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby LeonOli » 21 Oct 2013 15:04
Hallo Frank,
um Gottes willen nicht wegschmeißen....

Mit etwas stärkerer Panaschierung zahlen Leute eine Menge Geld für sowas.
Siehe das aktuelle Thema Anubias "White"

Wieso ist deine SLR für das Foto nicht geeignet?
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby Plantamaniac » 21 Oct 2013 15:41
Hallo, ob das ein Virus ist können wir ganz leicht rausfinden :gdance:
Du schickst mir paar Ableger und ich geb sie zu meinen Anubien dazu :pfeifen: ...
Wenn nach 5 Jahren :glaskugel: meine noch grün sind
und Deine weiterhin panaschiert, war es kein Virus :grow:
Chiao Moni :bier:
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Frank-20011 » 21 Oct 2013 19:18
Hallo,

die Spiegelreflex...mhmm: ich versuche einfach sie mit Gewalt in den Rechner zu stopfen.
Nee-danke des Interesses, den Beitrag mit den weißen Anubien kenne ich, soo weiß sind sie nun auch wieder nicht, eher weiße Sprenkel, über's ganze Blatt verteielt.

Und das mit dem Virus: ich wüßte einfach nicht was sonst: nach und nach wurden alle Pflanzen, AUCH die von der anderen Subspezies befallen...

O.K., genug, Fotos müssen her!

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby DavidR » 23 Oct 2013 11:58
Hi Frank.

Hab auch den Pflanzenkram studiert :wink:
Hatte genau das gleiche Phänomen wie du.
Alle meine Anubien hatten plötzlich auch einen panaschierten Phänotyp.
Wie bei dir nur die jungen Blätter.
Hatte mich auch schon gefragt wo ich einen Mosaikvirus her habe.
Hab mich auch schon gefreut ne neue Sorte zu haben.
Allerdings nachdem ich meine Düngung umgestellt habe sind nach ein paar Monaten
alle Stellen wieder grün geworden.
Vielleicht eine Art Mangelerscheinung bei der Synthese von Chlorophyll ?
Wie gesagt ,ich weiss nicht was es war aber nun sind sie leider wieder grün.
Viele Grüße
David
User avatar
DavidR
Posts: 58
Joined: 30 Jan 2013 21:52
Feedback: 6 (100%)
Postby Frank-20011 » 24 Oct 2013 14:19
Hallo,

mhmm, spannen, spannend....wie hast du denn die Düngung umgestellt?
Was auffällt, und ideswegen dachte ich schon in die Richtung: ich habe die "normale" Anubie, die 08/15 Form und die große Kongo-Anubie.
Beide haben wie beschrieben die weißen Flecken aber die große hat zudem recht gelbliche Blätter, die neuen meine ich....nun sind im großen und ganzen bei den and. Pflanzen aber keine Mangelerscheinungen sichtbar, zudem dünge ich sowohl Profito, die Makros einzeln nach Bedarf als auch zweierlei Bodendünger(Tabs). Lehmkugeln...eigentlich KANN gar kein Mangel, erst recht nicht bei sowas langsam wachsendem wie den Anubien zu stande kommen.
Die kleinen sind normal grün -und- weiß ;-)

Grüße!

P.S. oft-immer wenn ich in die Suche Anubie blabla Mangelerscheinungen eingebe werde ich zum "Haus Anubis" von KIKA weitergeleitet :nasty:

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby DavidR » 26 Oct 2013 19:11
Hi

Wie gesagt ich hab keine Ahnung.
Bei mir bekamen auf ein Mal alle Anubien panaschierte Blätter.
Ich habe damals nur AquaRebell Eisendünger und Hirschhornsalz gedüngt.
Dann hab ich das Hirschhornsalz weg gelassen und Makro Basic NPK gedüngt.
Danach bekamen dann alle wieder grüne Blätter und die weißen Stellen wurden auch grün.

Bis jetzt sind die auch nicht mehr weiß geworden. Statt einer Mangelerscheinung ist es vielleicht
ein zuviel von irgendwas ?
Viele Grüße
David
User avatar
DavidR
Posts: 58
Joined: 30 Jan 2013 21:52
Feedback: 6 (100%)
Postby Frank-20011 » 27 Oct 2013 13:27
Hallo,

mhmm, mit dem"zuviel", das darf nat. nicht außer acht gelassen werden, meine Suche hat mich max. zu Phosphatmangel geführt, DAS würde dein Umstieg, bzw. deine Ergänzung der NO3 Düngung um die Faktoren PK ja bestätigen...PO4 hab ich schon gut im Becken...hab vorhin mal wieder gemessen-naja?!

Grüße!
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank-20011 » 22 Sep 2014 20:41
Hi,

die Bilder hab ich grade wieder gefunden:

https://www.dropbox.com/s/h94e7qfqrbw42cw/P1030116.JPG?dl=0
Frank-20011
Posts: 240
Joined: 30 Jul 2013 12:30
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Anubien- und Javafarnsterben
Attachment(s) by juanico » 14 Aug 2018 15:27
0 320 by juanico View the latest post
14 Aug 2018 15:27
Anubien sind angefressen
by Schorsch » 17 Feb 2014 19:29
4 515 by Sven71 View the latest post
19 Feb 2014 15:38
Anubien sehen nicht gut aus, die uebrige Botanik ist ok.
Attachment(s) by juanico » 16 Apr 2013 07:23
4 574 by juanico View the latest post
06 May 2013 12:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests