Antworten
23 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon moskal » 30 Nov 2018 23:50
Hallo,

das sieht haargenau wie in meinem ehemaligen Uaru/Heros/Geophagus-Aquarium aus als ich noch daran geglaubt hatte daß harte Pflanzen dem Besatz standhalten würden(stand so im Mergus 1). Das ging solange die Fische jünger waren und sich mehr carnivor ernährt hatten noch gut mit Anubien, Crinum und Javafarn. Dann sind die ersten drauf gekommen an den Blättern zu nagen und das wars. Sah ganz genau so aus wie auf den Bildern. Als die Pflanzen fertig waren wurden die Wurzeln angenagt. Danach gabs dann Zweige mit Laub zu fressen. Der Schaden hier hat sicher nichts mit irgendwelchen Mineralien zu tun.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 956
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Benni1991 » 01 Dez 2018 01:43
Erstmal vielen vielen dank für alle eure Antworten.
Der tipp mit dem Eimer bzw. der Haube werde ich probieren , aber ich kann es definitiv ausschliessen das es die Tiere "schuld" sind , da ich momentan Urlaub habe und jeden Tag und Nacht vor dem Becken hänge auch nachts relativ lange bis ca 4.Auch der Panaque ist es nicht er haut sich jeden Tag massig Holz rein aber geht nicht an die Pflanzen.
Damals wo ich noch ein anderes kleineres Aquarium hatte und dort diese Fischarten noch nicht gepflegt habe sahen meine Pflanzen auch immer so aus.Ich habe zwar Fetrilon und Pottasche probiert , auch Jbl Ferropol und Aquality Volldünger , alles immer zeitversetzt und mit Wasserwechseln dazwischen und nie zu hundert Prozent dosiert da ich nicht möchte das meine Elektrische leitfähigkeit über 300 steigt.Und trotzdem sehen die Pflanzen so aus wie sie jetzt aussehen und regenerieren sich nicht.Ich habe mir jetzt noch einen Kalium , Magnesium und Calcium Test bestellt , die kommen nächste Woche an und dann bekommt ihr eine komplette Wasseranalyse von meinem Aquarium.
Ich hoffe das ich dieses Problem irgendwie in den Griff bekomme.Viele Freunde und bekannte von mir pflegen in ihrem Becken einen sehr ähnlichen Besatz und haben keine Probleme mit Pflanzen bis auf ein paar Ausnahmen.

Könnte es eventuell noch sein das es zuviel Licht ist ?Da die Pflanzen zu schnell wachsen wollen aber nicht können weil Nährstoffe fehlen?

Ich war heute bei meinem Aquarienshop des vertrauens und er bestätigte mir auch das es nicht an den Tieren liegen muss , viele Becken von ihm haben die selben Pflanzen und fast den identischen Besatz , die Pflanzen wachsen zwar nicht sonderlich schnell oder gut aber sie halten sich und wachsen mäsig , er düngt aber natürlich auch nicht.

Wie gesagt,das mit der Haube probiere ich aus und nächste Woche kommen die anderen Wassertest , ausserdem noch easy life Profito , da der Dünger hier sehr gelobt wird.

Liebe Grüße und nochmal danke für eure Hilfe, Benni ! :bier:
Benni1991
Beiträge: 6
Registriert: 28 Nov 2018 17:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Haeck » 01 Dez 2018 03:59
Moin Torsten

Nö, du Schlussfolgerst und zwar rein spekulativ. Auf einen Überschuss durch nicht deklarierte Mengen seitens des Herstellers zu schließen, finde ich ausgesprochen gewagt. Ebenso existiert von seiten des TE nicht der geringste Hinweis auf die von K2Co3 verwendete Menge. In den meisten Becken entstehen bei zu hoch dosiertem Kalium zunächst einmal visuel wahrnehmbare Indizien , in meinen Becken reproduzierbar Staubalgen, von denen mir weit und breit sichtbare Spuren fehlen. Ebenso verhält es sich mit der fehlenden Präsenz von Überschussschäden. Bleiben dann noch die eindeutigen Indizien auf Fraßspuren an den Pflanzen zu nennen, die typisch für gewisse Lebewesen sein können.

Gruss
André
Benutzeravatar
Haeck
Beiträge: 485
Registriert: 20 Mär 2011 21:45
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 01 Dez 2018 06:49
Hallo, diese Dünger würde ich jetzt nicht gerade als Komplett bezeichnen.
Ich würde den Pflanzen jetzt erstmal ein fix und fertiges Düngerkonzept in Unterdosierung anbieten.
Ich hab auch nicht den Eindruck, das Du in die Wissenschaft der Düngekunst eingehend einsteigen willst.
Es gehört halt noch mehr dazu als nur Eisen und Kalium :shocked: Und die fertigen Düngekonzepte, können das alleine.
Profito mag ich auch sehr gerne, aber da gehört noch ein Eisendünger dazu (auch im Düngerkonzept von Easylife). Solo is der zu schwach auf der Brust. Und lass so 0850 Billigzeugs weg...(erkennbar an großen Mengen Dünger...zb. 20ml Dünger auf 50 Liter :irre: Wenn man das umrechnet, is das manchmal teurer als ein Konzentrierteres Modell, nur das die Flaschen größer aussehen) Außerdem sind die nicht gescheit chelatiert und das Eisen verschwindet im Filter.
Es passt zb. in meinen Lowtecbecken sehr gut, pro 4 Wochen 3ml V30 oder 4ml Profito oder 3 Liter Kramerdrak mit 1/2 Dennerle E7 auf 100 Liter als Grunddüngung nach dem 70% Wasserwechsel und dann nach 2 Wochen tröpfchenweise Profito oder co nachlegen, je nach Aussehen der Pflanzen. Für NPK sorgen weitestgehend die Tiere im Becken. Bei wenig Besatz, den Du ja nicht hast (große Scheißer), gibts diverse NPK/Estimative Index, Nitratdünger...aber ich denke, das is bei Dir abgedeckt.
Co2 kommt nur aus Boden, Atmung von Pflanzen und Tieren und Filter bei mir.
Das reicht auch Anubien und Javafarnen.
Allerdings sind meine Becken durchgehend pressvoll mit schönen Pflanzen :shock: .
Das Ganze ließe sich sicherlich auf Dein Becken umrechnen. Unter Beachtung der Pflanzenmenge, dem möglichen Wachstum dieser Pflanzen. Die sind ja recht langsam und haben nicht so einen hohen Verbrauch.
Da würd ich nicht lange messen, sondern wie gesagt, komplett anbieten (Estimative Index Philosopie
http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen/unlimitierter-wuchs.html ), aber unterdosiert (und NPK unlimitiert von den Fischen), der Pflanzenmenge entsprechend. Es muß nur nach Wasserwechsel eine Zeit lang alles da sein.
Wasserwechsel sind wichtig, da alle Pflanzen etwas anders verbrauchen. Sonst könnten sich Nährstoffe auf Dauer anreichern und gegenseitig ausknocken. Man kann aber auch anteilsmäßig WW machen und nur das Frischwasser aufdüngen..das geht auch...Hauptsache immermal komplett. Selbstbedienung am Buffet.
Liebigsches Minimumgesetz
https://www.google.de/search?q=liebigsches+minimumgesetz&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj40-zJ9P3eAhULDewKHVYVBvsQ_AUIECgD&biw=1536&bih=722
Wieviel davon da ist, ist zweitrangig. Deine Pflanzen sind sehr, sehr genügsam.
Die Pflanzen nehmen das was sie brauchen auf und bunkern es.
Es muß nicht wie in einem Superturbobecken ständig alles nachgeschoben werden.Es sind keine Verbraucher da.
Wenn dann die Pflanzen allumfassend versorgt sind, kann man den Versuch mit den "Klarsichthauben" machen.
Wenn unter der Haube die Pflanze gut wächst, ohne Schäden und die andern verkrotzt sind, ist klar, das sie doch in Deiner Abwesenheit dran gehen...Ich hab auch Fische, die nur ans Futter gehen, wenn ich den Raum verlasse...
Der Düngerpreis ist im Vergleich zur Beckengröße Pipifax.
Wer Platz, Arbeits und Preistechnisch so ein großes Becken hat, kann sich das bisschen Dünger leisten.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3677
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Benni1991 » 06 Dez 2018 01:13
Also ich habe heute nochmal die Wasserwerte gemessen im Aquarium , Das Wechselwasser , und das Wechselwasser welches mit Profito vorgedüngt wurde.Magnesium konnte ich bei allen leider noch nicht testen da ich leider den Mg Test für Meerwasser bestellt habe , der für Süsswasser ist unterwegs.

Becken mit Düngeresten (Fetrilon 13,Aquality Volldünger,JBL Ferropol) und Preis Diskussalz
ph 6,9
uS 310
nh4 0,05
no2 0,02
no3 10
Fe 0,03
po4 1,2
sio2 3,0
Cu 0
K 6
Gh 4
Kh 2

Wechselwasser ohne Dünger , Preis Diskussalz zu 50% Dosiert ,90%Osmosewasser 10% Leitungswasser

ph 7,2
uS 224
nh4 0,05
no2 0,01
no3 <0,5
Fe 0
po4 <0,02
sio2 1,6
Cu 0
K 3
Gh 4
Kh 2


Wechselwasser , Preis Diskussalz zu 50% Dosiert ,90%Osmosewasser 10% Leitungswasser
mit easy life Profito 10ml auf 100 Liter

ph 7,2
uS 226
nh4 0,05
no2 0,01
no3 <0,5
Fe 0,1
po4 <0,02
sio2 1,6
Cu 0
K 5
Gh 4
Kh 2

Super an dem Profito finde ich das er den Leitwert absolut nicht erhöht und auch kein Nitrat enthält.Ich werde es jetzt mal mit ihm versuchen und hoffe das es meinen Pflanzen dann besser geht.Auf Jeden Fall sehen die Pflanzen momentan genauso schlimm aus wie letzte Woche auch schon , es wachsen auch keine neuen Blätter.
Benni1991
Beiträge: 6
Registriert: 28 Nov 2018 17:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 06 Dez 2018 14:24
Na den viel Glück :thumbs:
Kannst auchmal ein Javafarnblatt abschneiden, vom Aquarium Wasser in ein Gurkenglas und warm stellen...
Dann müßten nach längerer Zeit gesunde Jungpflanzen dran wachsen.
VG Monika
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3677
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 32 (100%)
Beitragvon Benni1991 » 10 Dez 2018 20:01
Als kleine Ergänzung , Magnesium im Aquarium liegt bei 6-7 , ich denke das sollte in Ordnung sein oder ?
Also ich denke das eigentlich alle messbaren Werte ok sein sollten...die Pflanzen haben sich nach wie vor nicht erhohlt.Und das Experiment mit der Flasche über eine Pflanze hatt leider nicht funktioniert weil meine Fische die Flasche immer woanders hinbringen bzw. einfach umkloppen.
Benni1991
Beiträge: 6
Registriert: 28 Nov 2018 17:50
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 10 Dez 2018 20:51
Und das Experiment mit der Flasche über eine Pflanze hatt leider nicht funktioniert weil meine Fische die Flasche immer woanders hinbringen bzw. einfach umkloppen.

wegen diesem umgekloppe, gewühle, hin und her arrangieren, rumgzupfe... klappt das mit den Pflanzen auch nicht.

Ich habe hier diese Chaoten:

Die Fotos sind knapp nach dem einetzen entstanden. Heute würde ich kein Foto mehr von dem Aquarium online stellen. Kaum eine Pflanze hat überlebt und die die es mehr oder weniger packen sehen erbärmlich aus. Am Wasser hat sich nichts geändert. Es liegt an den Fischen. Ich bin überzeugt, daß es bei dir auch so ist
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 956
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 12 (100%)
23 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Pflanzen gehen alle ein... brauche Hilfe
von dukeboris » 01 Mär 2016 16:19
32 1554 von dukeboris Neuester Beitrag
08 Mär 2016 22:45
Bitte um eure hilfe!!!
Dateianhang von Salva » 11 Nov 2011 11:54
19 994 von Salva Neuester Beitrag
13 Nov 2011 18:10
Bartalgen :( Bitte Hilfe
Dateianhang von Michaelb3105 » 09 Jan 2012 15:50
17 1525 von Michaelb3105 Neuester Beitrag
14 Feb 2012 11:48
Bitte um Hilfe bei der Algenbestimmung
von mooskugel » 30 Apr 2016 11:47
7 457 von Plantamaniac Neuester Beitrag
02 Mai 2016 15:00
Faden und Haaralgenproblem ich bitte um Hilfe!
von Believer » 09 Dez 2011 14:25
6 763 von Max Power Neuester Beitrag
11 Dez 2011 10:47

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste