Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby applecitronaut » 30 Apr 2018 10:39

Probleme:

Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Schlechter Wuchs bei Alternanthera reineckii und Pogostemon cf. pumilus. Alle anderen Pflanzen stehen gut da. Weis nicht wirklich wo ich ansetzen soll.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Das Problem besteht seit Start des Beckens im Januar.

Allgemeine Angaben zum Becken:

Standzeit des Aquariums:* 4 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 60p 60x30x36 cm

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* ADA Amazonas 2 Körnungen, Powersand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Wurzeln, Steine

Beleuchtung:

Beleuchtungsdauer:* 5-6.30 Uhr und 14-22.30 Uhr 9 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

ADA Aquasky 601

Filterung:

Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EDEN 511 Thermo Außenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Schwann und Filterringe (Keramik)

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* laut Hersteller 600l/h sind aber eher bei 250-300l

CO2 Anlage (falls vorhanden):

Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 20 Blasen je Minute

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja JBL

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Green Aqua CO2

Wasserwerte im Aquarium:

gemessen am:* 30.4.18

Temperatur in °C:* 22,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfentest


pH-Wert: 6,7

KH-Wert: 3

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,05

NO3-Wert (Nitrat): 8

K-Wert (Kalium): > 30

Mg-Wert (Magnesium): 6

Düngung:

Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

wöchentlich nach Wasserwechsel ca. 40%
15 ml Aqua Rebell Advanced GH Boost N
20 ml Easy Life Fosfo
5 ml Aqua Rebell Mikro Basic Eisen


Wasserwechsel:

Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 100 % Osmosewasser

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Dennerle OSMOSE REMINERAL+

Pflanzenliste:

Echinodorus Red Diamond
Microsorum pteropus
Cryptocoryne sivadasanii
Bucephalandra pygmaea
Hemianthus callitrichoides
Micranthemum umbrosum
Alternanthera reineckii "Rosaefolia"
Eleocharis sp. 'Mini'
Bolbitis heudelotii
Staurogyne repens
Riccia fluitans


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 50-60%

Besatz:

14 Yamatonuma-Garnele (Caridina multidentata)
8 Funkensalmer ( Hyphessobrycon amandae )


Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:

Leitungswasser KH-Wert:* 9,1 °dH

Leitungswasser GH-Wert:* 14 °dH

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 67 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 21 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,2 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 19 mg/l

Weitere Informationen und Bilder:


Hallo Gemeinde,

37111

37116

37115

37114

Mein Becken läuft derzeit nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Fadenalgen ganz ordentlich. Nur die Alternanthera reineckii 'Rosaefolia' und die Pogostemon cf. pumilus will nicht so recht. Seht die Fotos.
Weis nicht was ich da machen soll. Nehme an das irgendwas mit den Nährstoffen nicht stimmt. Mein Kalium ist zu hoch, warum auch immer. Bekomme es aber auch nicht wirklich nach unten. Wäre für Tips und Empfehlungen dankbar.
Gruss Markus
applecitronaut
Posts: 27
Joined: 20 Jun 2015 11:36
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 30 Apr 2018 11:02
Hallo Markus,

applecitronaut wrote:5-6.30 Uhr und 14-22.30 Uhr 9 Stunden

5:00 bis 6:30 sind 1,5h + 14:00 bis 22:30 sind 8,5h = 10h
Für anderthalb Stunden würde ich das Licht nicht einschalten - die Pflanzen brauchen erst einmal ein paar Stunden um richtig loszulegen.

Mittagspause kann man machen, aber 7,5h?

20 ml Easy Life Fosfo
5 ml Aqua Rebell Mikro Basic Eisen
...
Mein Kalium ist zu hoch, warum auch immer. Bekomme es aber auch nicht wirklich nach unten. Wäre für Tips und Empfehlungen dankbar.

Das dürften deine Kaliumquellen sein, bei AR Mikro Basic Eisen gab es jetzt eine Diskussion den Kaliumgehalt wesentlich zu senken, aber wahrscheinlich hast du noch den alten Dünger.
Phosphat kommt üblicherweise als Kalium-Phosphat (KH2PO4 - Kaliumdihydrogenphosphat o.ä.) in Dünger.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 30 Apr 2018 20:55
Hallo Markus,

ich habe keine Zusammensetzung von Fosfo gefunden, es ist zwar im Nährstoffrechner hinterlegt, liefert nach den Informationen aber nur Phosphat.

Aber ich habe 2 weitere Kalium-Quellen gefunden:
applecitronaut wrote:Dennerle OSMOSE REMINERAL+
...
Powersand

Das Aufhärtesalz liefert jetzt nicht die riesigen Mengen Kalium, aber es ist etwas.

Zum Powersand muss ich auf Analysen von Barrreport.com zurückgreifen: ADA Aqua Soil™ and Power Sand™ Analysis - Volume 5, Issue 1:
Figure 4. ADA Powersand has a pretty common
ratio for terrestrial plants, roughly a 13:1:8 by mass
ratio.

Also dieser Anteil am Kalium-Problem löst sich mit der Zeit alleine auf.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan*90 » 30 Apr 2018 21:08
Hey,

das erklärt den K Wert größtenteils. Fosfo und Basic alleine ginge nicht zusammen.

Das könnte noch hierzu interessant sein:

naehrstoffe/fosfo-dunger-von-easylife-mit-kalium-t42766.html

Wenn man dann noch Abweichungen des Tests mit ein bezieht.

Gruß Stefan
Stefan*90
Posts: 130
Joined: 09 Jul 2017 15:35
Feedback: 0 (0%)
Postby applecitronaut » 01 May 2018 08:04
Danke für Eure Tips und Endblicke. Jetzt weiss ich zumindest wo das Kalium her kommt. Kann ja beim Eisendünger noch etwas gegensteuern. Verwende auch noch den "alten" Eisendünger. Hauptanteil muss also der Powersand haben. Wobei ja nach ADA in der Einfahrphase ja Kalium zu düngen wäre, weil das Soli Kalium absorbiert.
Ist das jetzt aber auch der Grund warum die Pflanzen so merkwürdig wachsen? Habe beide Pflanzen aus dem Vorgängerbecken umgesiedelt, da wuchsen sie wie sie sollten.

Da mit der "Mittagspause" hat den Grund das das Aquarium in der Früh als Lampe fungiert. Könnte den Zeitraum noch etwas verkürzen und dafür Nachmittags eher beginnen. Wie lang beleuchtet Ihr denn. In der Natur sind es ja fast 12 Stunden. Bin da mit meinen 9 Stunden noch nicht wirklich am Limit. Sauerstoffsättigung tritt noch nicht wirklich ein. (Blasenbildung)
Gruss Markus
applecitronaut
Posts: 27
Joined: 20 Jun 2015 11:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Stefan*90 » 01 May 2018 10:47
Hey,
Da du im Leitungswasser keinen utopischen K-Wert mit einbringst würd ich den Eisendünger in Sachen Kalium da getrost vernachlässigen. Kannst du ja einmal im Nährstoffrechner durchspielen was der pro Woche an K mitbringt das dürfte aber vernachlässigbar sein zumindest bei dir und welchen die einen niedrigen K-Wert aus der Leitung haben.

So hohe K Werte können natürlich die Aufnahme anderer Nährstoffe hemmen in wie weit das jetzt bei dir zutrifft kann ich nicht sagen da ich K noch nie so hoch hatte. Im Punkto Mg dürfte das aber wohl zutreffen.

Wenn es bei K reduzierung auf 10 oder darunter nicht besser wird kannst du ja versuchsweise noch unter der Woche mit einem biologisch chelatieren Eisendünger spielen. Einige plätter deiner Problempflanze wirken bissal glasig? Kann das sein ? Seh ich jetzt schlecht. Aber wie gesagt erst mal runter mit K ... zwei drei Wochen warten... Geduld und erst wenn es dann nicht deutlich besser wird kannst du da mal einen Versuch mit dem Spezial Flowgrow starten.

Beleuchtung hängst natürlich auch von der Intensität ab. Bei extremen Starklich hab ich schon von einigen gehört das sie gar nicht lange beleuchten können. Aktuell beleuchte ich als Beispiel 8 Stunden durchgehend mit hoher Beleuchtung (rein netto 110lm/l). Da die Hängeleuchte jedoch 28cm übern Becken hängt ist der Wert nicht realistisch. Muss ja auch nicht. Bau mir jedoch die Tage einen Tageslichtsimmulator ein dann werd ich wohl 12 Stunden beleuchten (Sonnenauf- Untergang, Dimmphasen und nur noch 3,5 Stunden volle Beleuchtung). Das geht dann da ich ja beim Sonnenauf- Untergang sowie bei den gedimmpten Beleuchtungsphasen nur noch einen Bruchteil der Intensität bzw. 60 bis 70% der Instensität bei den gedimmten Phasen habe.

Mittagspause würd ich bei Bio-Co2 in Erwähgung ziehen da sich in der Dunkelphase Co2 wieder etwas anreichern kann. Bei Druckgas würd ich durchgehend beleuchten da es keinen Beweis für einen Nutzen der Mittagspause in dem Sinne gibt. So viele wie es befürworten sind auch dagegen.

Vielleicht meldet sich ja noch einer der Profis diese haben oft schon Test`s und Versuche gestartet, als auch Erfahrungen gesammelt und können dir da vielleicht noch besser weiterhelfen.

Gruß Stefan und nen schönen Feiertag :thumbs:
Stefan*90
Posts: 130
Joined: 09 Jul 2017 15:35
Feedback: 0 (0%)
Postby Kejoro » 01 May 2018 11:14
Hi,

ich sehe das mit dem Eisenvolldünger ähnlich wie Stefan. Der Kaliumwert scheint mir absurd hoch. Da würde ich einen Messfehler nicht ausschließen.
Btw. dein Remineral-Salz bringt mehr K als Mg ein ^^
Wie der Bodengrund Kalium rücklöst weiß ich nicht. Kann ich weder ab- noch einschätzen.

Stell dir doch mal eine Referenzlösung mit deinem Zielwert her (so 2-5mg/l, basierend auf deiner Mg-Messung) und teste diese dann. Wäre nicht das erste Mal, dass die Kaliumtests versagen.

In welcher Dosierung verwendest du eigentlich das Salz? Ich bekomm das so nicht mit der GH-Boost-Düngung und der angegebenen GH zusammen.

Und die Filtermaterialien kannst du getrost sukzessive minimieren. Das hält die Sache übersichtlicher. Einfach so lange raus nehmen, bis entweder eine Trübung auftritt (geschieht meist schon am nächsten Tag) oder keines mehr da ist. Dein Besatz mit entsprechender Fütterung ist in der Hinsicht unkritisch. Nähere Infos dazu: hier.

Zur Beleuchtung: Ich fahre ein Becken aktuell wieder 6h pro Tag. Aber dafür mit ordentlich Power. Sauerstoff ist gut und das Erreichen der Sauerstoffsättigung stellt schonmal Weichen in die richtige Richtung. Wenn sonst keine Probleme auftreten, kannst du die Beleuchtung länger laufen lassen. Die 6h sind nicht in Stein gemeiselt.

Schöner Feiertag
Kevin
User avatar
Kejoro
Posts: 470
Joined: 21 May 2017 21:55
Location: Waiblingen
Feedback: 2 (100%)
Postby unbekannt1984 » 01 May 2018 12:58
Hallo zusammen,

das Becken steht doch schon 4 Monate, wenn das Kalium immernoch aus dem Powersand kommt, dann wird es nicht in 2 bis 3 Wochen durch die üblichen Wasserwechsel erledigt sein.

Kejoro wrote:In welcher Dosierung verwendest du eigentlich das Salz? Ich bekomm das so nicht mit der GH-Boost-Düngung und der angegebenen GH zusammen.

Da habe ich Gestern auch geschaut, ich denke die Dosierung ist 20g pro 100l (kann mich jetzt aber irren). GH Boost ist ja nur minimal Ca und Mg, das sollten die Pflanzen wegnuckeln.

Auch mit dem Mg gebe ich Kevin recht, Das würde ich zunächst auf mindestens 10 mg/l bringen.

Danach würde ich nach Phosphat schauen, zu viel oder zu wenig soll immer mal wieder der Grund für Krüppelwuchs sein.

Mensch ist tippen und zitieren besch...en auf einem Tablet...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Alternanthera reineckii löst sich auf...
Attachment(s) by GruBaer » 09 Aug 2011 16:35
4 1773 by rd110ra View the latest post
19 Mar 2014 09:07
Alternanthera reineckii 'Mini' ohne Fortschritte
Attachment(s) by hugo1892 » 18 Mar 2013 21:43
12 3265 by hugo1892 View the latest post
20 Mar 2013 22:03
Alternanthera reineckii Rot Löcher in den Blättern u. Algen
by *Liquid* » 17 Feb 2014 17:51
10 3439 by 50Sven View the latest post
03 Feb 2015 22:11
Starke Mangelerscheinungen bei Alternanthera reineckii 'Mini
Attachment(s) by Cuauhtémoc » 05 May 2015 14:24
9 1500 by Cuauhtémoc View the latest post
09 May 2015 10:47
Krüppelwuchs
Attachment(s) by Sepp0207 » 04 Oct 2015 13:07
37 1741 by Sepp0207 View the latest post
21 Oct 2015 16:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests